(massiver) Haarausfall?

(massiver) Haarausfall?

Beitragvon Leckermäulchen » Montag 29. Februar 2016, 13:38

Weiß jemand von euch oder erlebt es selber, ob eine der vielen MCS-Reaktionen auch dauerhafter Haarausfall oder plötzlicher massiver Haarausfall sein kann?

Wenn ja, kann man eingrenzen oder evt. sogar ein Uw-Doc diagnostizieren, auf welche Einflüsse dies rückführbar ist?

Ich meine jetzt nicht die Reaktion auf Chemo bei Krebstherapie, sondern allgemein.
Leckermäulchen
Forenlegende
 
Beiträge: 1621
Registriert: Donnerstag 8. November 2007, 22:11

Re: (massiver) Haarausfall?

Beitragvon Twei » Montag 29. Februar 2016, 23:21

Bei mir selbst ist seit den vielen Jahren der MCS-Erkrankung kein krankheitsbedingter Haarausfall zu bemerken.

Ansonsten finde ich nur folgende Antworten:

haarausfall: ursache finden? - viewtopic.php?f=79&t=17960
Benutzeravatar
Twei
Forumswisser
 
Beiträge: 3700
Registriert: Samstag 6. August 2011, 23:30

Re: (massiver) Haarausfall?

Beitragvon Leckermäulchen » Dienstag 1. März 2016, 09:20

Was ich nun noch herausgefunden habe, ist diese Seite:
http://www.medi-info.de/infos/MCS/steckbrief.php

Hier wird wenigstens Bezug genommen darauf, dass er bei Formaldehydausdünstungen vorkommen kann.

Hinter mir liegt ja ein jahrzehntelanges Leben mit Formaldehyd ausdünstenden Holzmöbeln in meiner Wohnung(die ich ja vor ein paar Jahren endlich entsorgen und ersetzen konnte). Aber dass jetzt, wo sie längst weg sind, trotzdem noch die Auswirkungen da sind, wundert mich etwas und ich könnte mir eine stärkere Symptomausprägung evtl. noch mit bei steigendem Alter zurückgehender gesundheitlicher Stabilität erklären; diese habe ich ja auch erst vor elf Jahren erlangt, als ich 50 war, meine MCS-Diagnose von 3 versch. Uw-Docs unabhängig voneinander erhielt und dazugehörige Therapien.

Insofern frage ich mich aber dennoch, da diese Jahre bislang die gesündesten meines Lebens waren, ob der Abfall verhinderbar ist. Ich nehme schon von vielem, wo die Tagesdosis angegeben ist, quasi die doppelte Tagesdosis, die mich nur über Wasser hält, weil die einfache nicht reicht. Aber das ist verdammt teuer, und bei H4 schmilzt mein Schonvermögen wie Butter in der Sonne. Ich weiß nicht, wie lange ich das noch machen kann. Und dann?
Leckermäulchen
Forenlegende
 
Beiträge: 1621
Registriert: Donnerstag 8. November 2007, 22:11


Zurück zu MCS Reaktionen & Gesundheitliches rings um MCS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron