Wie kommt Ihr mit Kaffee klar?

Wie kommt Ihr mit Kaffee klar?

Beitragvon kf-forum » Mittwoch 21. Januar 2009, 18:08

Und noch 2 schöne Zitate:

"Wenn jemand Gesundheit sucht, frage erst, ob er bereit sei, künftighin die Ursachen der Krankheit zu meiden; erst dann darfst du ihm helfen." (Sokrates)

“Wenn Sie das tun, was Sie immer getan haben, werden Sie auch das bekommen, was Sie immer bekommen haben.” (ebd.)

;-))

gruß klaus
kf-forum
 

Wie kommt Ihr mit Kaffee klar?

Beitragvon Morlock » Dienstag 3. Februar 2009, 11:31

@Maria Magdalena

Auch bei Bio-Qualität, die Wirkung von Kaffee haut bei mir ins Gegenteil um, der Kreislauf sackt ab, ich zittere und friere. Das kann lange nach Kaffee- oder Teekonsum anhalten. Darum lasse ich das lieber sein.

Grüsse
Morlock
 

Wie kommt Ihr mit Kaffee klar?

Beitragvon salömchen » Dienstag 3. Februar 2009, 18:47

Hallo Lawya
Zu Kaffe kann ich Dir eine ganze menge verraten .
Zuerst empfehle ich dir, den Bohnenkaffe sofort Weckzulassen.
Mcs kranke haben eine Vergiftung ,dass bringt einen Endzug mit sich ,der dass Nervenkostüm angreift.
Kaffe verstärkt diesen Effekt noch auf dass doppelte. Ich bekam vom Kaffee trinken im endzug, Blaufärbung der Haut, Verbrennungen von innen, Körperlichen Nervenschock.
Ich Trinke schon 3 Jahre keinen Bohnenkaffe mehr, da mir diese Erfahrung reicht. Ich habe dadurch schon Todesängste und fürchterliche zustände ausgehalten .NIE WIEDER.

Aber ich bin umgestiegen auf Kaffee ohne Koffein, was auch nicht ohne ist.
Nun ist es so: Habe ich jetzt keinen endzug, kann ich den Trinken ,auch mehrmals am Tag.
Komme ich aber in den Endzug ,wie kurz vor Weihnachten ,geht dass auch nicht mehr, dann greift der mein Nervenkostüm an.
Dann Trinke ich Caro Kaffe ,dass Klappt vielleicht die ersten 3-4 Tage, bis dass auch vorbei ist.
Danach habe ich so einen Hammer endzug, dass ich mir noch nicht mal mehr einen Tee Machen kann, da ich elektrosensibilisiert und Lichtsensibilisiert vom Endzug bin.
So
Jetzt geht mein Endzug langsam aus dem Körper heraus und siehe da, ich Trinke mit Genuss und ohne Brobleme Wieder Kaffee ohne Koffein.
In der Uni hat man mir dass bestätigt und mir vom trinken von Bohnenkaffe im Endzug abgeraten, und ich habe erlebt warum. In Der Spezialklinik bekommt man den erst gar nicht.
Anfänglich, als die Kaffe Brobleme anfingen ,waren dass leichte Symptome, aber die haben sich immer mehr gesteigert, bis ins unermessliche.
Sei vorsichtig liebe Lawya Gruß s
salömchen
 

Wie kommt Ihr mit Kaffee klar?

Beitragvon Twei » Samstag 7. Februar 2009, 19:57

So, die letzten 2 Wochen habe ich wirklich viel weniger Kaffee getrunken. Morgens nur einen Halben (1 Teelöffel) und Nachmittags einen Halben bis Ganzen. Mittags trinke ich jetzt Grünen-Tee (halber Teelöffel).
Es stimmt, ich fühle mich viel besser.
Grüner Tee, weil ich an die Entgiftungseigenschaft glauben will und er tut mir zur Zeit auch Gut.

Den Grünen-Tee benutze ich jetzt auch für Experimente. Nachgebrüht soll man ihn ja nicht trinken, also benutze ich sowas neuer Dings mit zum Wäschewaschen, Innenwäsche mit grünem Tee und Außenwäsche mit Kaffee.

Danke für Eure Äußerungen. Ich muß auch mal was Einstecken können. Schon länger ist mir etwas an dem Geruch bei der Wäsche aufgefallen. Ich hatte Angst, nun auch allergisch auf Kaffee zu reagieren. Da exestiert der ähnliche Geruch der Wasserbalsamine (süßlich), ebenfalls ähnlich der Waschnüsse. Ich weiß nicht genau wo er herkommt. Jedoch habe ich die Waschnüsse so lange nicht mehr benutzt, daß es nur noch an dem Kaffee liegen kann.

Ich dachte, daß irgendwann jemand auf meine vielen Kaffeeanwendungen reagiert. Vielleicht irrte ich mich ja auch und war deshalb glücklich, eventuell etwas gefunden zu haben, was bei der Geruchsbeseitigung hilft. Mich wunderte auch, daß ich der einzige war, der über solche Experimente schrieb.

Kaffee hat wirklich einen starken Einfluß auf die Nerven. Trotzdem werde ich noch einige Zeit reduziert Kaffee trinken und anwenden. Zum Abreiben nach dem Tragen der verseuchteren Außenkleidung bleibt mir nichts anderes übrig. Ich weiß keinen anderen Rat. Abduschen alleine reicht nicht aus. Der Kaffee hilft auch nicht immer 100prozentig aber reduziert enorm, bei den häufig verseuchten Händen oder Fingerkuppen ebenfalls.

Ich weiß einfach nicht richtig was ich machen soll?

Hoffentlich liegt es nur an einer zu hohen Dosierung?

Experimente sind häufig noch meine einzige Hoffnung auf eine Änderung der fürchterlichen Lebensbedingungen.
Sobald ich die Wohnungstür öffne, begegnet mir eine total überverseuchte Welt. Früher roch ein Treppenhaus auch mal nach Kaffee oder Kochgerüchen, heute nur noch nach extrem starken Reinigungsdüften. Das ist doch Unglaublich - aber leider die Wahrheit - keine natürlichen Gerüche mehr.

Den Kaffee-Nein-Sagern sage ich hier nochmals, vielen Dank für Eure mutige und harte Meinung.
Ebenfalls für die Belegung Eurer Aussagen. Ich glaube Euch auch. Deshalb werde ich weiter drüber Nachdenken.
mfg Twei
Twei
 

Wie kommt Ihr mit Kaffee klar?

Beitragvon Twei » Sonntag 14. August 2011, 17:45

Hallo liebe Leute,
trotz Eurer berechtigten Hinweise über Theobromin in Kaffee und Schokolade, nehme ich diese immer noch zu mir. Noch komme ich damit klar. Ich hatte soviel Ärger um mich herum, dass ich Eure Hinweise verdrängt habe.
Liebend gerne würde ich auch auf Bio bei diesen beiden Produkten umsteigen, so wie bei Obst, Gemüse und teilweise auch bei Brot und Käse. Aber mein Einkommen setzt mir Beschränkungen auf.

Beim Kaffee komme ich mit der zweitbilligsten und bei der Schokolade mit der billigsten Marke gesundheitlich am Besten aus. Nach der Werbung kann ich mich schon gar nicht richten. Ich merke vieles an Pickelerscheinungen oder eben schon vom Geruch bzw. Geschmack her, ob ich etwas besser vertragen kann oder nicht.

Noch immer habe ich keine Alternative gefunden zum Hände-/Körper- und Wäschewaschen bzw. dekontaminieren. Außer Wasser oder Salzwasser vertrage ich Überhaupt nichts. Das ist doch auch ein Teufelskreis. Ich vermag Euch hier eben nur mitzuteilen, dass ich noch damit klar komme, also vertragen kann, nicht dass es Gesund sein soll. mfg Twei
Benutzeravatar
Twei
Forumswisser
 
Beiträge: 3700
Registriert: Samstag 6. August 2011, 23:30

Wie kommt Ihr mit Kaffee klar?

Beitragvon Soulsister » Sonntag 14. August 2011, 17:49

Ein paar Discounter bieten Bio-Kaffee, Bio-Trinkschokolade und Bio-Schokolade an.
Halte die Augen nach einem Angebot auf und schlag zu;)
Soulsister
Greenhorn
 
Beiträge: 22
Registriert: Donnerstag 16. Juni 2011, 17:36

Wie kommt Ihr mit Kaffee klar?

Beitragvon Clarissa » Sonntag 14. August 2011, 19:11

z.B. die Nettomarke BioBio ehemals Plus zivile Preise und wenns im Angebot ist zuschlagen.
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6491
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 17:00

Wie kommt Ihr mit Kaffee klar?

Beitragvon Mister Giersch » Sonntag 14. August 2011, 19:48

Kopfschmerzen, Müdigkeit, Magenschmerzen
Mister Giersch
 

Wie kommt Ihr mit Kaffee klar?

Beitragvon Marc » Sonntag 14. August 2011, 19:51

hi,

ich komme mit Kaffee überhaupt nicht mehr klar.
Nur ab und an ein paar Tassen Kaffee und ich kriege starke Migräneanfälle.

Außerdem geht mir der Kaffee direkt an die Nerven, ich werde dann unruhig und zitterig.

cu Marc
- Editiert von Marc am 14.08.2011, 20:52 -
Marc
Gelegenheitsposter
 
Beiträge: 84
Registriert: Samstag 4. Juli 2009, 17:59

Wie kommt Ihr mit Kaffee klar?

Beitragvon mirijam » Sonntag 14. August 2011, 21:32

Ich vertrage Kaffee und das ist ein Segen, denn wegen MCS vertrage ich weder Tee noch Rotwein (habe früher gerne ein Gläschen getrunken) noch Säfte. Ich musste auf vieles verzichten, aber es hat mir nichts ausgemacht, sondern mich stärker und bewusster gemacht.

Jetzt trinke ich nur noch Kaffee und Wasser, dafür genieße ich alles viel mehr wie früher, Qualität ist mir besonders wichtig geworden. Ich weiß es zu schätzen, dass ich bestimmte Dinge noch vetrage. Es muss jeder für sich herausfinden, was ihm guttut und was ihm schadet, und die Konsequenzen ziehen. So habe ich es auch gemacht.
mirijam
 

Wie kommt Ihr mit Kaffee klar?

Beitragvon Galaxie » Sonntag 14. August 2011, 23:38

ich reagiere auf Kaffegeruch wie auf Parfüm und das seit dem ich MCS habe, vorher war ich´ne Kaffeetante. Ich habe so schnell wie möglich mit dem Kaffee aufgehört. Er schläferte mich eher ein als wie früher eher wach zu machen.

LG
Galaxie
Galaxie
Forenjunkie
 
Beiträge: 1017
Registriert: Montag 5. Januar 2009, 16:46

Wie kommt Ihr mit Kaffee klar?

Beitragvon Kewarra » Dienstag 4. Oktober 2011, 16:31

Das ist mal mein Thema. Also mein Umweltarzt sagte mir, Kaffe nur mit Milch trinken, für den Magen und die Entgiftung, und das bekommt mir auch. Leider vertrage ich keine Tees, auch nicht verdünnt! nur Wasser trinkenauf Dauer ist nicht lebbar. Säfte gehen auch nicht. Kaffe hat auch viele positive Auswirkungen ,zB. anregend für Herz-kreislauf etc., ich muss allerdings auch damit rotieren,auch mit dem Schuss Milch muss ich die Sorten abwechseln.Schokolade brauche ich für mein fehlendes Serotonin! Und irgendwann gibt diese Mischung Cappucino,da ist alles drin. Ich schaue schon, dass alles bio ist, ich weiss das ist Luxus-andererseits muss ich eine ganze Familie rocken und bei dem Stress geht es nicht ohne. Jeden Morgen raus und Kind in die Schule-das geht nicht mit Wasser !Vor allem nicht wenn der Cortisolspiegel pathologisch niedrig ist um 6 Uhr.!LG
Kewarra
 

Wie kommt Ihr mit Kaffee klar?

Beitragvon Clarissa » Dienstag 4. Oktober 2011, 16:53

ganz guten biokaffee und und trinkschokolade kann man bei Netto (ist die Discountlinie von Edeka) kaufen Marke BioBio

Ich kaufe dort seit Jahren meinen Biokaffee und die Trinkschokolade ab und zu auch noch andere BioBio Sachen.

Gerade wieder vorbei 10% auf alle Bioartikel, kommt aber mindestens 2x im Jahr.
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6491
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 17:00

Wie kommt Ihr mit Kaffee klar?

Beitragvon Therese » Dienstag 4. Oktober 2011, 18:55

Mein brauch Kaffee morgens 1 Tasse,nach dem Mittagessen 1 Esspresso,nachmittags wieder 1 Tasse Kaffee,odereine Trinksschokolade.
Hat keine Probleme damit.
Therese
Besserwisser
 
Beiträge: 364
Registriert: Mittwoch 13. Oktober 2010, 08:37

Wie kommt Ihr mit Kaffee klar?

Beitragvon Twei » Dienstag 4. Oktober 2011, 19:11

Ich hatte mir von 1 Woche auch Bio-Kaffee von Netto gekauft. Der schmeckt sogar und weil ich ja jetzt nur eineinhalb Tassen am Tag trinke, kommt mich das auch nicht teurer.
Interessant ist, dass der Bio-Kaffeesatz viel früher anfängt zu schimmeln. Jetzt mache ich mir Gedanken darüber, wie viel Chemie im normalo Kaffee ist?
Die einigen Wochen, auf die ich gerade auf Schokolade verzichte, tuen meiner Verdauung gut. Jetzt warte ich nur noch auf das Ergebnis mit Bio-Kaffee (seit ca. 4 Wochen kaufe ich auch Butter und Käse Bio ein - also die gesamte Ernährung Bio).
Benutzeravatar
Twei
Forumswisser
 
Beiträge: 3700
Registriert: Samstag 6. August 2011, 23:30

Wie kommt Ihr mit Kaffee klar?

Beitragvon weazer13 » Donnerstag 17. November 2011, 20:02

Tee und Kaffee trinke ich schon seit ca. 17 Jahren nicht mehr seit dem ich bemerkt habe, dass ich mit beiden Probleme habe und nicht mehr vertrage.

Vor MCS war ich regelmäßiger Kaffeetrinker.
Nur als Politiker kann man lügen, betrügen und Millionen zum Fenster
rauswerfen, ohne dass man zur Rechenschaft gezogen wird!
Mit MCS benötigt man für jeden Cent eine Quittung und hat keine Rechte!
weazer13
Besserwisser
 
Beiträge: 211
Registriert: Dienstag 11. Mai 2010, 09:28

Re: Koffein mit Risiken und Nebenwirkungen

Beitragvon PappaJo » Montag 28. Juli 2014, 10:42

Ohne echten Kaffee hätte ich wohl öfter mit einem Kreislaufkollaps zu tun! Aber bitte nur Espresso und russisch zubereitet! Da braucht man keine Plastikmaschinen! :o
"Man kann das ganze Volk eine Zeit lang täuschen und man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen, aber man kann nicht das ganze Volk die ganze Zeit täuschen."
Abraham Lincoln
Benutzeravatar
PappaJo
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 670
Registriert: Samstag 30. Mai 2009, 12:33
Wohnort: NRW

Re: Koffein mit Risiken und Nebenwirkungen

Beitragvon lara » Montag 28. Juli 2014, 21:53

"russisch zubereitet!"

was ist das denn ?

lg lara
lara
Gelegenheitsposter
 
Beiträge: 79
Registriert: Freitag 6. April 2012, 23:21

Re: Koffein mit Risiken und Nebenwirkungen

Beitragvon PappaJo » Dienstag 29. Juli 2014, 13:13

Wasser im Topf zum kochen bringen, vom Herd nehmen, wenn es nicht mehr blubbert, pro Tasse 1 Kaffemaß/Messlöffel + 1 für den Topf (früher sagte man für die Kanne) - ich nehme für 3 Tassen 5 Löffel (in der Glaskanne an der 5 Tassen Markierung) - umrühren bis sich alles gut verteilt hat, Deckel drauf und mind. 20 Minuten ziehen lassen (im heißen Topf sonst wird der Kaffee kalt). Vorsichtig abgießen, entweder direkt in die Kaffeemaschine wegen der Warmhaltefunktion oder in Thermoskanne.

So braucht man keine Maschine und keinen Filter. Das Kaffeemehl setzt sich am Topfboden ab.

Wasser mit wenig Hydrogencarbonat nehmen - so um 130mg/L - hatte damals verschiedene probiert und bei jedem schmeckte der Kaffee anders. Am bekömmlichsten für mich halt mit Mineralarmen Wasser. Beim Vergleich der Wassersorten war dieser Wert immer besonders hoch, bei denen wo der Kaffee kaum trinkbar war. Es gibt Sorten die haben über 10x mehr, für mich nicht trinkbar - weder/noch.

Es ist auch egal ob mit oder ohne Sprudel, beim kochen geht das eh raus.

Früher und normal zubereitet oder auch in diesen speziellen Espresso-Maschinen habe ich von Esspresso immer! Magenschmerzen bekommen! Er schmeckte auch gänzlich anders als Kaffee, eben wie man Espresso kennt - mit Leitungswasser zubereitet (würg). Durch diese andere Art der Zubereitung s.o. schmeckt der Espresso nicht wie man es bisher kannte.

Normalen Kaffee hingegen vertrage ich nicht mehr. Allein der Geschmack lässt mich würgen.

Man sollte sich dann durchprobieren bis man seinen Favoriten gefunden hat, jeder ist anders.

So geht das verdampfte Wasser (über Plastikbälter -> Heizung) durch einen flexiblen Kunststoffschlauch (Silikon?) und durch den Papierfilter und dann nochmal über die Pastikfilteraufnahme und erst dann in die Glaskanne. Zuviel Plastik auf dem Weg. Da konnte ich zuletzt machen was ich wollte, da hatte ich immer einen Pelz auf der Zunge!

Und jetzt viel Erfolg bei der Zubereitung по-русски!
"Man kann das ganze Volk eine Zeit lang täuschen und man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen, aber man kann nicht das ganze Volk die ganze Zeit täuschen."
Abraham Lincoln
Benutzeravatar
PappaJo
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 670
Registriert: Samstag 30. Mai 2009, 12:33
Wohnort: NRW

Re: Wie kommt Ihr mit Kaffee klar?

Beitragvon Twei » Dienstag 29. Juli 2014, 15:24

Ja - glücklicherweise kann ich immer noch 2 Tassen bio-Kaffee ohne Gesundheitseinbußen bestens genießen. So wie PappaJo im anderen Thread einen Kaffee auf "russisch" beschrieb, siehe:

Koffein mit Risiken und Nebenwirkungen - viewtopic.php?f=35&t=19180&p=118883#p118883

.... und absolut Recht hat, dass man ungünstige Komponenten wie Plastik ausschließen sollte,

... so Koche ich meinen Kaffee immer "preußisch" indem ich 2 Löffel Kaffee in eine Tasse eingebe, heißes Wasser und Deckel drauf zum Ziehen ;)

Nach einer kurzen Zeit einmal umrühren und wieder Deckel drauf .... dann setzt sich der Kaffee und etwas später besitzt er Trinktemperatur.

Und beim Trinken muß ich immer aufpassen, dass ich keine Krümmel verschlucke :lol: - aber lecker :mrgreen:

Anschließend trinke ich immer klares Wasser danach....
Benutzeravatar
Twei
Forumswisser
 
Beiträge: 3700
Registriert: Samstag 6. August 2011, 23:30

Re: Koffein mit Risiken und Nebenwirkungen

Beitragvon lara » Dienstag 29. Juli 2014, 17:19

Danke für beide Antworten.

lg lara
lara
Gelegenheitsposter
 
Beiträge: 79
Registriert: Freitag 6. April 2012, 23:21

Re: Wie kommt Ihr mit Kaffee klar?

Beitragvon mod13 » Dienstag 29. Juli 2014, 17:28

Einige Beiträge zu "Kaffee" wurden aus folgendem Thread zusammengeführt:

Koffein mit Risiken und Nebenwirkungen viewtopic.php?f=35&t=19180
Benutzeravatar
mod13
Moderator
 
Beiträge: 85
Registriert: Mittwoch 24. April 2013, 15:14

Re: Wie kommt Ihr mit Kaffee klar?

Beitragvon WILMA » Mittwoch 15. April 2015, 02:03

moin
ich verliere die stimme vom geruch alleine schon.
es stinkt schon für mich,es ist sauer duft für mich.
niemals !!!
WILMA
Greenhorn
 
Beiträge: 20
Registriert: Montag 2. Februar 2015, 20:22
Wohnort: FRIESLAND

Re: Wie kommt Ihr mit Kaffee klar?

Beitragvon kati » Mittwoch 11. Mai 2016, 13:39

Ich denke Kaffee bei MCS ist sehr individuell.

Ich habe jahrelang keinen getrunken, und mir geht es sehr viel besser seit ich ca 2 Tassen pro Tag trinke. Allerdings vertrage ich die meisten Kaffees nicht. Der von Moevenpick ist fuer mich sehr mild und hat keinerlei schlechte Wirkungen. Es gibt welche die mich umhauen. Kaffee ist also nicht Kaffee. Es kommt auf die Roestung an, die Herkunft usw.
kati
Besserwisser
 
Beiträge: 307
Registriert: Donnerstag 28. September 2006, 13:16

Re: Wie kommt Ihr mit Kaffee klar?

Beitragvon PappaJo » Montag 16. Mai 2016, 14:01

Nur bei Bio-Kaffee sind keine Aromen zugesetzt!

Bei konventionellem Kaffee und damit diese immer gleich und gewohnt schmecken, werden Aromen zugesetzt -> ohne das diese deklariert werden müssen!!! So das Gesetzt! :shock:

Also wer auf Kaffee irgenwie reagiert, sollte ncht gleich aufgeben und mal die Bio-Variante probieren. Aber bitte ohne Plastik-Maschine zubereiten und wenn möglich mit einem Wasser, das man auch verträgt!
"Man kann das ganze Volk eine Zeit lang täuschen und man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen, aber man kann nicht das ganze Volk die ganze Zeit täuschen."
Abraham Lincoln
Benutzeravatar
PappaJo
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 670
Registriert: Samstag 30. Mai 2009, 12:33
Wohnort: NRW

Vorherige

Zurück zu MCS Reaktionen & Gesundheitliches rings um MCS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste