Pandemie der Profitg(e)ier

Pandemie der Profitg(e)ier

Beitragvon Maria Magdalena » Freitag 23. Oktober 2009, 15:00

Den folgenden Artikel habe ich von Rolf Gutenberger erhalten und leicht gekürzt:

Pandemie der Profitg(e)ier

Auf der Erde sterben jedes Jahr 2 Mio. Menschen an der Malaria, die ganz einfach durch ein Moskitonetz geschützt werden könnten.
Den Nachrichten ist es keine Zeile wert.
Auf der Erde sterben jedes Jahr 2 Mio. Mädchen und Jungen an Durchfallerkrankungen, die mit einer isotonischen Salzlösung im Wert von ca. 25 Cent behandelt werden könnten.
Den Nachrichten ist es keine Zeile wert.
Aber als vor einigen Jahren die famose “Vogelgrippe” ausbrach, überfluteten uns die globalen Informationssysteme mit Nachrichten, Mengen an Tinte wurden verbraucht und beängstigende Alarmsignale ausgegeben: Eine Epidemie, die gefährlichste von allen!
Eine Pandemie! Die Rede von der schrecklichen Krankheit der Hühner ging um den Globus.
Und trotz alledem, die Vogelgrippe hatte weltweit “nur” 250 Menschen zu beklagen.
250 Menschen in zehn Jahren, das ist ein Mittel von 25 Menschen pro Jahr.

Die normale Grippe tötet jährlich weltweit ca. 500.000 Menschen. Eine halbe Million gegen 25. Warum wurde ein solcher Rummel um die Vogelgrippe veranstaltet?
Ewa weil es hinter diesen Hühnern einen “Hahn” gibt, einen Hahn mit gefährlichen Spornen?
Der transnationale Pharmariese Roche hat von seinem famosen Tamiflu zig Millionen Dosen
alleine in den asiatischen Ländern verkauft. Obgleich Tamiflu von zweifelhafter Wirksamkeit ist, hat die britische Regierung 14 Mio. Dosen zur Vorsorge für die Bevölkerung gekauft.
Die Vogelgrippe hat Roche und Relenza, den beiden Herstellern der antiviralen Produkte milliardenschwere Gewinne eingespült. Zuerst mit den Hühnern, jetzt mit den Schweinen.
Jetzt beginnt die Hysterie um die Schweinegrippe. Alle Nachrichtensender der Erde reden nur noch davon.
Jetzt redet niemand mehr von der ökonomischen Krise, den sich wie Geschwüre ausbreitenden Kriegen oder den Gefolterten von Guantanamo.
Nur die Schweingrippe, die Grippe der Schweine ist jetzt Thema.

Und ich frage mich, wenn es hinter den Hühnern einen großen Hahn gab, gibt es hinter den Schweinen ein “großes Schwein”? Was sagt ein Verantwortlicher der Roche dazu: “Wir sind sehr besorgt um diese Epidemie, soviel Leid. Darum, werden wirdas wundervolle Tamiflu zum Verkauf anbieten.” Und zu welchem Preis verkaufen sie das wunderbare Tamiflu?
50 US$ das Päckchen. 50 US$ für dieses Schächtelchen Tabletten? Die Wunder werden teuer bezahlt. Diese multinationalen Konzerne machen einen guten Gewinn mit der Angst der Menschen machen. Die nordamerikanische Firma Gilead Sciences hält das Patent für Tamiflu.
er größte Aktionär dieser Firma ist niemand weniger als Donald Rumsfeld, der frühere Verteidigungsminister der US-Administration George W. Bushs, der Urheber des Irak-Krieges.

Die Aktionäre von Roche und Relenza reiben sich die Hände, sie sind glücklich über die neuen Millionen-Gewinne mit dem zweifelhaften Tamiflu. Wir sind nicht gegen die zu treffenden Vorbeugemaßnahmen der einzelnen Staaten.

Aber wenn die Schweingrippe eine so schreckliche Pandemie ist, wie sie von den Medien angekündigt wurde, wenn die Weltgesundheitsorganisation so besorgt ist, um diese Krankheit, warum wird sie dann nicht zum Weltgesundheitsproblem erklärt, und die Herstellung von Generika erlaubt, um sie zu bekämpfen? Das Aufheben der Patente von Roche und Relenza und die kostenlose Verteilung von Generika in allen Ländern, die sie benötigen, besonders in den ärmeren, wäre die beste Lösung.
Übermitteln Sie diese Nachricht nach allen Seiten, so wie es mit Impfstoffen gemacht wird, damit alle diese Seite der Realität dieser “Pandemie” erkennen.

Aus der mexikanischen Tageszeitung “La Jornada”

Quelle:
http://www.woerterfall.de/blog/?p=332
Maria Magdalena
Forumswisser
 
Beiträge: 3047
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 23:18

Pandemie der Profitg(e)ier

Beitragvon Maria Magdalena » Freitag 23. Oktober 2009, 15:05

Zwei Kommentare zum Artikel gibt es in diesem Blog auch:

August 24th, 2009 um 23:28 | Antworten
Diese Geschichte wird bestimmt weitergehen denn sie rentiert. Machen Sie sich deshalb auf die Kuhgrippe, Schafsgrippe, Katzengrippe, Hundegrippe … usw. gefasst. Die Angst der Menschheit wird die Gesundheitskosten auch weiterhin nur steigen lassen.

admin August 25th, 2009 um 08:27 | Antworten
Hallo Karl,

erstmal herzlich Willkommen in diesem Blog! Sie sind nämlich der Erste, der hier einen Kommentar abgibt (abgesehen von drei Spam-Mitteilungen, die ich gleich gelöscht habe).
Ja, die Schweinegrippe dient nicht nur dazu, die Gewinnspannen der Pharma-Industrie zu steigern. Sie ist auch ein tolles Mittel, Menschen zu kontrollieren, indem man ihnen Angst einjagt. Ängstliche Menschen sind viel leichter zu regieren. So kann man Terroranschläge und “Pandemien” prima nutzen, um unliebsame Maßnahmen durchzusetzen: Kriege gegen die Achse des Bösen, flächendeckende Kontrollmaßnahmen, Impfungen usw.
Ich höre daher schon lange keine Nachrichten mehr.

Herzliche Grüße
Michaela Albrecht


Hinterlasse einen Kommentar
Klicke hier um abzubrechen.
Deine E-Mail wird niemals veröffentlicht. Erforderliche Felder sind als * markiert.

Quelle:
http://www.woerterfall.de/blog/?p=332
Maria Magdalena
Forumswisser
 
Beiträge: 3047
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 23:18

Re: Pandemie der Profitg(e)ier

Beitragvon Tüpfelponcho » Montag 1. Februar 2016, 11:27

08.04.2012
Tamiflu, der Milliardenbetrug

https://www.youtube.com/watch?v=APt4D3nXeQE
Tüpfelponcho
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 682
Registriert: Donnerstag 12. Februar 2015, 21:55

Re: Pandemie der Profitg(e)ier

Beitragvon Tüpfelponcho » Montag 1. Februar 2016, 14:26

...Artikel...von Rolf Gutenberger erhalten....kostenlose Verteilung von Generika....


Der Haken liegt woanders!

...Folgt man der breiten Öffentlichkeit, so wird die Welt wiederholt von schrecklichen Virus-Seuchen heimgesucht. ...beherrscht das so genannte Vogelgrippe-Virus H5N1 die Schlagzeilen. ...Horrorszenarien über SARS...wird die Bevölkerung in Angst und Schrecken versetzt. ...die "modernen" Methoden zum Virusnachweis wie PCR " sagen nichts darüber aus, wie sich ein Virus vermehrt, welches Tier dieses Virus trägt oder wie es Leute krank macht", wie mehr als ein Dutzend kritische Top-Virologen im Fachblatt Science anmerkt. "Es ist so, als wolle man durch einen Blick auf die Fingerabdrücke einer Person feststellen, ob sie Mundgeruch hat."...

"Was müssen wir Ärzte tun? Der erste Schritt ist, sich von Illusionen zu lösen und zu realisieren, dass der primäre Zweck der modernen durchkommerzialisierten Medizin-Wissenschaft nicht ist, die Gesundheit der Patienten zu maximieren, sondern den Profit", wird John Abramson von der Harvard Medical School zitiert. ...


viewtopic.php?f=44&t=11448#p58665
Tüpfelponcho
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 682
Registriert: Donnerstag 12. Februar 2015, 21:55


Zurück zu CSN Cafe - Fun & Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste