Multisystemerkrankungen

Multisystemerkrankungen

Beitragvon Leckermäulchen » Dienstag 12. Juli 2016, 20:27

Habe aus gegebenem Anlass gerade diese Seite gefunden:

http://www.umweltrundschau.de/cms/the-n ... rundbedarf

Ist das womöglich schon irgendwo hier im Forum? Ich hab's jedenfalls noch nicht gesehen, eine tolle Seite, auf der es u. a. heißt:

„Multi-System-Erkrankungen“

Trotz des Rufes der medizinischen Versorgung in Deutschland, weit über deutsche Grenzen hinaus, fehlt bisher eine angemessene Wahrnehmung und Versorgung von Umwelt verursachten „Multisystemerkrankungen“.

Unzureichend ausgebildete Mediziner, der sogenannte „Scientific Mainstream“ verharmlosen oft aus fehlender Kenntnis heraus umweltmedizinische Krankheitsbilder, die bei genauerer Betrachtung und Anwendung umweltmedizinischer Diagnostik- und Therapieverfahren als schwere aber auch durchaus behandelbare Erkrankungen eingeordnet werden können.

Patienten verbleiben hilflos und werden überdurchschnittlich oft vermeidbar chronisch krank und multimorbide. Eine weitere häufige und für den Betroffenen sich fatal auswirkende Folge ist, dass Patienten Opfer einer überstürzten psychosomatischen Einordnung werden.

...
Leckermäulchen
Forenlegende
 
Beiträge: 1628
Registriert: Donnerstag 8. November 2007, 23:11

Re: Multisystemerkrankungen

Beitragvon Captain K » Mittwoch 13. Juli 2016, 00:19

Neuer "geheimer" Dachverband für Umweltkranke?: viewtopic.php?f=91&t=14599#p80837
Benutzeravatar
Captain K
Administrator
 
Beiträge: 903
Registriert: Freitag 26. April 2013, 11:46

Re: Multisystemerkrankungen

Beitragvon Kira » Mittwoch 13. Juli 2016, 07:42

wer sucht der findet auch ;)

Suchanfrage: umweltrundschau de search.php?keywords=umweltrundschau.de

Suchanfrage: multisystemerkrankungen search.php?keywords=Multisystemerkrankungen+



zum anderen lese ich persönlich eher dann die entsprechende Fachliteraturen von renommierten Wissenschaftlern, Ärzten, Toxikologen udgl.
wie z.B.

Multiple Chemikalien-Sensitivität (MCS) – Ein Krankheitsbild der chronischen Multisystemerkrankungen (CMI): Umweltmedizinische, toxikologische und ... Forschungsstand (Berichte aus der Medizin) Broschiert – 1. Mai 2010

von
Hans-Ulrich Hill (Autor), Wolfgang Huber (Autor), Kurt E. Müller (Autor)

https://www.amazon.de/Multiple-Chemikal ... oks&sr=1-1
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Re: Multisystemerkrankungen

Beitragvon Leckermäulchen » Mittwoch 13. Juli 2016, 10:47

Der Anlass bei mir war auch nur das Schlüsselwort "Multisystemerkrankung", weil ich deren ja einige habe und alle zunächst in einem Oberbegriff zusammenfassen will für eine erste Kontaktaufnahme mit jemand, der mir nun hoffentlich aus meiner derzeitig mal wieder JC-seitig von extremen finanziellen Bedrohungen gezeichneten Situation heraushelfen kann. Das JC ist nicht nur gnadenlos ignorant und habgierig, diesmal könnte es tatsächlich das komplette Aus sein, da das JC mich auf zwei Ebenen eiskalt bekämpft! :x

Es geht mir dabei jetzt also nicht darum, wer das Wort zu guten oder schlechten Zwecken benutzt und wo man die richtige Literatur dazu findet, sondern einzig darum, meine Gesundheitssituation mit einem einzigen Wort einzuleiten. Danach kommen dann natürlich die Details, wie sie hier im Forum richtigerweise und vor allem auch dankenswerterweise stehen, meine Situation betreffend, zur Sprache.

Also keine Sorge, ich fall niemand hier in den Rücken, ich suche auch nicht irgendwelche zweifelhaften Inhalte, sondern habe auf dem gefundenen Link lediglich die dazugehörigen Begriffe der einzelnen Krankheiten gesucht und gefunden, ich hätte auch Autoimmunerkrankungen als Suchwort genommen haben können. Es ging mir wirklich rein um die Bezeichnungen :)
Leckermäulchen
Forenlegende
 
Beiträge: 1628
Registriert: Donnerstag 8. November 2007, 23:11

Re: Multisystemerkrankungen

Beitragvon Tüpfelponcho » Sonntag 14. April 2019, 20:57

Und die auch hier von Kira noch als gelungen erscheinenden Passagen aus dem genannten Buch „Fachliteratur“ ….

-auf Seite 3 den Themenpfades:-

DBU Online Umweltmedizinische Leitlinie erschienen
Siehe beispielsweise Hamilton`s Beitrag vom Sonntag 20. November 2011, 11:54

viewtopic.php?f=91&t=16581&start=100#p90297


.....stammen jedoch auch von keinem anderen als von den Leitlinienautoren:

Dr. Kurt E. Müller Leitlinienautor viewtopic.php?f=77&t=16717


Prof. Dr. Wolfgang Huber Leitlinienautor viewtopic.php?f=77&t=16718


Hinweis: Dieser CSN Blog-Artikel dazu
:arrow: ist umfangreich, schaut genauer:

Umweltmediziner auf Kreuzfahrt
http://www.csn-deutschland.de/blog/2012 ... reuzfahrt/

Dazu ist noch zentral:
Aus Fachkliniken Nordfriesland wird DIAKO Nordfriesland viewtopic.php?f=77&t=22337

Weiterer Kontext zudem:

Analyse neuer Wortschöpfungen, die den etablierten Fachausdruck Chemikalien-Sensitivität (MCS) ersetzen sollen

http://www.csn-deutschland.de/blog/2008 ... en-sollen/

Analyse neuer Wortschöpfungen, die den etablierten Fachausdruck Chemikaliensensitivität (MCS) ersetzen sollen / Teil II

http://www.csn-deutschland.de/blog/2008 ... n-teil-ii/


Durchsichtige Strategie in der deutschen Umweltmedizin
http://www.csn-deutschland.de/blog/2012 ... ltmedizin/


Grundlegendes zur Fachliteratur:

Immense wissenschaftliche Literatur zu Umwelterkrankungen viewtopic.php?f=48&t=23107
Tüpfelponcho
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 615
Registriert: Donnerstag 12. Februar 2015, 21:55

Re: Multisystemerkrankungen

Beitragvon Tüpfelponcho » Samstag 13. Juli 2019, 19:17

Wichtiges zu dem Thema hat Dr. Tino Merz immer wieder benannt!

Einige weitere Puzzleteile zur Info:

-- Der Fall Dr. Peter Binz --

Solidarität allein mit Dr. Peter Binz ist eben nicht alles. Die Frage ist doch, warum den anderen Ärzten nicht so etwas widerfuhr!

Siehe auch den Themenpfad:

Zitat aus der neusten UMG
viewtopic.php?f=91&t=17224#p95022

Wer mehr von Kira liest sieht auch, dass sie vielleicht da zeitweise etwas übersehen hatte? bzw. zumindest hier noch eine weitere kurze Erklärung fehlt. Herzlichsten Dank an Kira für die vielen hervorragenden Ausarbeitungen, und natürlich auch an alle, die so viele wichtige Infos bemerkt, genannt und ausgearbeitet haben!
Tüpfelponcho
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 615
Registriert: Donnerstag 12. Februar 2015, 21:55

Re: Multisystemerkrankungen

Beitragvon Tüpfelponcho » Samstag 13. Juli 2019, 20:14

Beobachter schrieb dort am 26. Februar 2012 um 13:08 :
Man kann doch nicht seine Grundüberzeugungen wechseln wie die Hemden! Nur weil der systemkompatible Mainstream im Kollegenkreis ein anderer geworden ist ... Das neue Modell ist bequemer, wohlgemerkt für die Mediziner, denn man braucht sich nicht mehr mit Schadstoffproduzenten etc. anzulegen, kann sich zurücklehnen und die "Ursachen" in der Psyche von Umweltkranken suchen - was zudem noch hervorragend abgerechnet werden kann.

Tut mir leid, aber das hat nichts mehr mit verantwortungsbewußtem, ethischem ärztlichen Denken und Handeln zu tun.

Das ist m.E. Anpassung an bestehende Mißstände auf Kosten der Betroffenen.

viewtopic.php?f=91&t=17224#p95022


Aktuelles zu wichtigen negativen Entwicklungen und Ärtze, die dagegen angehen siehe im Themenpfad:

Institute for Scientific Freedom
viewtopic.php?f=48&t=23110#p129330
Tüpfelponcho
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 615
Registriert: Donnerstag 12. Februar 2015, 21:55


Zurück zu Umweltmedizin / Medizin / Umweltpolitik in Deutschland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste