Die hohe Kunst der Skepsis - Konferenz in Berlin

Die hohe Kunst der Skepsis - Konferenz in Berlin

Beitragvon shadow » Montag 1. Mai 2017, 18:33

29.04.2017

Konferenz in Berlin

Die hohe Kunst der Skepsis

In Zeiten von Fake News und "gefühlten" Wahrheiten ist skeptisches Denken wichtiger denn je. Ein Kommentar.

von Hartmut Wewetzer

Schweres fällt schneller, Leichtes langsamer. Leuchtet ein, oder? Es war Aristoteles, der diese naheliegende Vermutung anstellte, und die Menschen glaubten sie fast 2000 Jahre lang. Bis der italienische Astronom Galileo Galilei das Theorem des unfehlbaren Philosophen nachprüfte und feststellte: Aristoteles irrte. Intuition kann trügen.

Der Legende nach warf Galileo verschieden schwere Kugeln vom schiefen Turm von Pisa und ließ messen, wann sie auftrafen. Es gab keinen Unterschied! Die Geschichte ist wohl zu schön, um wahr zu sein. Aber das ändert nichts daran, dass der italienische Wissenschaftler mit seinen experimentell abgeleiteten Fallgesetzen Aristoteles tatsächlich widerlegte. Damit wurde er zu einem Urvater des Skeptizismus. Akzeptiere keine noch so ehrwürdige Autorität, wenn es um die Wahrheit geht. Prüfe es selbst nach. Gebrauche deinen Verstand. Zweifle.
...

http://www.tagesspiegel.de/wissen/konfe ... 35676.html
Benutzeravatar
shadow
Forenjunkie
 
Beiträge: 1087
Registriert: Montag 27. Mai 2013, 10:35

Zurück zu Umweltmedizin / Medizin / Umweltpolitik in Deutschland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron