Endlich soll Pestizid-Verbot Bienen schützen

Endlich soll Pestizid-Verbot Bienen schützen

Beitragvon Maria Magdalena » Freitag 1. Februar 2013, 01:59

"Pestizid-Verbot
Kommission will Bienen schützen
31.01.2013 ·

Schutz für die Bienen: Die EU-Kommission fordert die Mitgliedsstaaten auf, zunächst für zwei Jahre den Einsatz weit verbreiteter Pestizide bei Sonnenblumen, Raps, Mais und Baumwolle zu verbieten.

Von Hendrik Kafsack, Brüssel

Drei für Bienen schädliche Pflanzenschutzmittel sollen in der EU künftig großflächig verboten sein...... "


http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/p ... 46331.html
Maria Magdalena
Forumswisser
 
Beiträge: 3047
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 23:18

Endlich soll Pestizid-Verbot Bienen schützen

Beitragvon Twei » Freitag 1. Februar 2013, 20:51

EU: Bienengifte verbieten

2,385,799 haben die Petition unterzeichnet. Wir haben unser ursprüngliches Ziel in nur 36 Stunden erreicht! Gemeinsam erreichen wir jetzt 2,500,000

Aktualisierung: 1 Februar 2013
Unsere Stimmen wurden gehört! Nach der Übergabe unserer Petition, hat die Europäische Kommission empfohlen, 3 tödliche Gifte vorerst zu verbieten. Doch einige Länder und Pestizidfirmen könnten versuchen, diesen Plan vor der entgültigen Abstimmung zu blockieren. Lassen Sie uns eine Protestwelle aufbauen, um ein vollständiges Verbot aller bienengefährdenden Pestizide durchzusetzen!

[hr] Verfasst am: 29 Januar 2013
Still und leise sterben weltweit Milliarden von Bienen und bedrohen dadurch unsere Nutzpflanzen und unsere Lebensmittel. Doch in wenigen Stunden könnte die Europäische Union sich für ein Verbot der giftigsten Pestizide einsetzen und somit den Weg für ein globales Verbot ebnen, das die Bienenvölker vor dem Aussterben retten könnte...


..ganze AVAAZ-Petition und zur ABSTIMMUNG - http://www.avaaz.org/de/hours_to_save_the_bees/?cOwZHab
Benutzeravatar
Twei
Forumswisser
 
Beiträge: 3690
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 00:30

Endlich soll Pestizid-Verbot Bienen schützen

Beitragvon Kira » Samstag 23. Februar 2013, 12:23

Bienensterben: EU will Neonicotinoide verbieten
„Hersteller für Schäden haftbar machen!“
Die EU-Kommission hat heute empfohlen, drei Pestizide aus der Substanzklasse der Neonicotinoide ab dem 1. Juli aus dem Verkehr zu ziehen. Das Verbot soll zunächst für zwei Jahre gelten. Betroffen sind die Insektizide Clothianidin und Imidacloprid von BAYER sowie Thiamethoxam von SYNGENTA.

Die Mitgliedsstaaten sollen Ende Februar über den Vorschlag abstimmen. Die Coordination gegen BAYER-Gefahren (CBG) begrüßt die Ankündigung als „Schritt in die richtige Richtung“, fordert jedoch ein dauerhaftes Verbot. Außerdem müssten die Hersteller für die entstandenen Schäden haften.

Philipp Mimkes vom Vorstand der Coordination gegen BAYER-Gefahren: „Seit 1998 fordern wir ein ......
http://www.cbgnetwork.org/4844.html
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10307
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Endlich soll Pestizid-Verbot Bienen schützen

Beitragvon Sileah » Samstag 23. Februar 2013, 13:53

Na endlich (!!) mal gute Nachrichten an der Bienenfront! Wird auch Zeit! Hat leider lange gedauert, bis das zu den Leuten durchgedrungen ist.

*freu*

Gibt es "More than honey" schon auf DVD?
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 20:00

Endlich soll Pestizid-Verbot Bienen schützen

Beitragvon Kira » Samstag 23. Februar 2013, 14:37

"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10307
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Re: Endlich soll Pestizid-Verbot Bienen schützen

Beitragvon Kira » Dienstag 7. Mai 2013, 18:04

29. April 2013
Coordination gegen BAYER-Gefahren

Bienensterben: „EU-Verbot gefährlicher Pestizide überfällig!“
Die Mehrheit der EU-Mitgliedstaaten hat sich heute für ein Teil-Verbot von drei umstrittenen Pestiziden ausgesprochen. 15 EU-Länder, darunter auch Deutschland, stimmten in Brüssel für den Vorschlag der EU-Kommission. Zwei der Wirkstoffe, Imidacloprid und Clothianidin, werden von Bayer CropScience produziert.

Hierzu erklärt Philipp Mimkes von der Coordination gegen BAYER-Gefahren.....

http://www.cbgnetwork.org/5025.html
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10307
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Re: Endlich soll Pestizid-Verbot Bienen schützen

Beitragvon Nachtigall » Montag 22. Juli 2013, 17:53

Bienengefährliches Pestizid Fipronil verboten
16.07.2013,
veröffentlicht von
Sara Westerhaus

Vertreter der EU-Mitgliedsstaaten haben ein weiteres Verbot eines für Bienen gefährlichen Pestizids entschieden. Das europaweite Verbot von Fipronil tritt am 31. Dezember in Kraft. Ausnahmen gelten für Saatgut, das in Gewächshäusern ausgebracht wird oder für Pflanzen, die vor der Blüte geerntet werden, wie Zwiebeln oder Lauch.

Das beschlossene Verbot ist ein weiterer dringend notwendiger Schritt in Richtung Bienenschutz. Pestizide, die Bienen gefährden, müssen umgehend und langfristig aus der Landwirtschaft verbannt werden. Fast alle Entscheidungsträger in der EU haben dies offensichtlich verstanden. Jetzt muss die EU auch die drei weiteren Pestizide, die Greenpeace als gefährlich für Bienen eingestuft hat, verbieten. ...


http://www.greenpeace.de/themen/landwir ... _verboten/

#Bienen #Umweltschutz #Pestizid #Verbot #Gift #Bienenschutz #EU
Nachtigall
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 775
Registriert: Freitag 28. Juni 2013, 17:52

Bienensterben: Chemieriesen klagen gegen Pestizidverbot

Beitragvon Kira » Montag 2. September 2013, 18:22

derstandard.at
27. August 2013
APA

Bienensterben:
Chemieriesen klagen gegen Pestizidverbot

EU-Kommission beschloss, Einsatz von Nervengiften für zwei Jahre einzuschränken

Berlin - Die Chemieunternehmen Bayer und Syngenta machen Front gegen das EU-Verbot von ihnen hergestellter Pflanzenschutzmittel, die eine Gefahr für Bienen darstellen sollen. Der Schweizer Syngenta-Konzern teilte am Dienstag mit, rechtlich gegen die Entscheidung vorzugehen. Bayer erklärte auf Anfrage, bereits eine Klage eingereicht zu haben. Die EU-Kommission sieht die Umsetzung des Verbots nicht gefährdet. ...
http://derstandard.at/1376534763948/Bie ... ef=article

#Chemie #Bayer #Syngenta #Klage #EuVerbot #Pestizidverbot #Pflanzenschutzmittel #Bienensterben
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10307
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Toom kein Verkauf von bienengfährlichen Pestiziden

Beitragvon Kira » Montag 2. September 2013, 18:47

greenpeace.de
29.08.2013
von Sara Westerhaus


Toom verzichtet auf den Verkauf von bienengefährlichen Pestiziden

Der Baumarkt Toom hat öffentlich erklärt, zukünftig alle im Greenpeace-Report ‚Bye Bye Biene‘ genannten Pestizide aus dem Sortiment zu nehmen. Damit setzt Toom nach Bauhaus ein noch eindeutigeres Zeichen für den Bienenschutz.
„Endlich beginnt nun auch die Wirtschaft zu erkennen, dass Bienenschutz nicht allein auf politischen Entscheidungen fußen kann“, sagt Christiane Huxdorff, Landwirtschaftsexpertin von Greenpeace. Im ...


http://www.greenpeace.de/themen/landwir ... Pestiziden

#Baumarkt #Toom #Verzicht #Bienenschutz
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10307
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Fipronil: BASF klagt gegen Insektizid-Verbot

Beitragvon Kira » Mittwoch 6. November 2013, 20:12

spiegel.de
05.11.2013
dpa

Fipronil: BASF klagt gegen Insektizid-Verbot

Im Sommer hat die EU den Einsatz mehrerer Pestizide ganz oder teilweise verboten. Die Mittel stehen im Verdacht, Bienen zu schaden. BASF klagt jetzt gegen eine der Beschränkungen.

Der Chemiekonzern BASF wehrt sich gegen den durch die EU-Kommission deutlich eingeschränkten Einsatz des Pestizids Fipronil. BASF habe eine Klage gegen das teilweise Verbot beim Gericht der Europäischen Union eingereicht, teilte das Ludwigshafener Unternehmen am Dienstag mit.

Die Argumentation von BASF: Der Rückgang ...

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natu ... 31987.html

#Fipronil #BASF #klagt #gegen #InsektizidVerbot #Bienen #Landwirtschaft
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10307
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Forscher: Pestizide machen Bienen orientierungslos

Beitragvon Kira » Freitag 21. März 2014, 09:59

focus.de
20.03.2014
dpa

Imidacloprid, Clothianidin und Thiacloprid
Forscher: Pestizide machen Bienen orientierungslos

Pflanzenschutzmittel verschlechtern Forschern zufolge die Orientierungsfähigkeit von Honigbienen und anderen bestäubenden Insekten.


Schon kleine Mengen von Pestiziden wirkten sich auf das Nervensystem auch von Wildbienen und Hummeln aus, fand ein Team um den Neurobiologen Prof. Randolf Menzel von der FU Berlin heraus. Die Ergebnisse wurden jetzt im Online-Fachjournal „PLOS ONE“ veröffentlicht....


http://www.focus.de/wissen/diverses/wis ... 03589.html
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10307
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Pestizide schaden auch Vögeln und Fischen

Beitragvon Kira » Samstag 5. Juli 2014, 08:27

Unser tägliches Gift gib uns heute :evil:
feelgreen.de
24.06.2014
AFP


Pestizide schaden auch Vögeln und Fischen

Pestizide bedrohen laut einer neuen StudieBienen, Vögel, Fische und andere Tiere. "Wir erleben eine Bedrohung der Produktivität unserer natürlichen und landwirtschaftlichen Umwelt", erklärte der Forscher Jean-Marc Bonmatin vom französischen Forschungsinstitut CNRS, der die internationale Studie mitverfasst hat. Die Beweise gegen Insektizide mit den Wirkstoffen Fipronil und aus der Gruppe der Neonicotinoide seien ausreichend, um ein Eingreifen der Regulierungsbehörden zu rechtfertigen.

Anstatt die Nahrungsmittelproduktion zu schützen und zu unterstützen, bedrohten die chemischen Wirkstoffe Tiere, die ...

http://www.feelgreen.de/umwelt-pestizid ... 7604/index
Zuletzt geändert von Kira am Freitag 11. Juli 2014, 10:33, insgesamt 1-mal geändert.
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10307
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Re: Pestizide schaden auch Vögeln und Fischen

Beitragvon Molly2 » Samstag 5. Juli 2014, 09:09

Nachdem ein Schädlingsbekämpfer in den 80ern ein Wohnhaus komplett mit dem Pyrethroid Deltametrin ausgegast hatte, (mit dem falschen Hinweis, das Mittel sei "biologisch abbaubar"), wurden zuerst die zwei Wellensittiche krank. Das Weibchen starb kurz darauf auf unerklärliche Weise, nachdem es nur noch apathisch auf dem Käfigboden saß. Das Männchen wurde in eine Voliere abgegeben und lebte dort noch einige Jahre. Dann wurden auch die Menschen in dem Haus immer stärker krank.
Frühwarnsystem Haustier - daran dachten damals die Bewohner leider nicht.

Molly2
Molly2
Greenhorn
 
Beiträge: 34
Registriert: Donnerstag 13. Februar 2014, 09:23

Pestizide verringern den Speisezettel der Vögel

Beitragvon Kira » Freitag 11. Juli 2014, 10:32

nzz.ch
10. Juli 2014

Weitere Kritik an Neonicotinoiden

Pestizide verringern den Speisezettel der Vögel
... Schäden am Nervensystem

Übersteige die Konzentration von Imidacloprid 20 Billionstel Gramm pro Liter Oberflächenwasser, dann gehe die Anzahl der Vögel jährlich um 3,5 Prozent zurück, schreiben die Forscher um Caspar Hallmann. Das Team hatte fünfzehn Vogelarten untersucht, darunter Stare und Schwalben. Neun davon ernähren sich ausschliesslich von Insekten, sechs füttern damit ihren Nachwuchs.

Imidacloprid schädigt das Nervensystem von Insekten und anderen wirbellosen Tieren, gilt aber als weitgehend unschädlich für Vögel und Säugetiere. Indes nimmt das Pestizid den Vögeln einen Teil ihrer Nahrungsgrundlage weg. In der Folge gehe die Vogelpopulation zurück, so die Wissenschafter. ...

http://www.nzz.ch/wissenschaft/biologie ... 1.18340821
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10307
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Re: Endlich soll Pestizid-Verbot Bienen schützen

Beitragvon Kira » Sonntag 13. Juli 2014, 17:55

siehe auch

Neonicotinoide viewtopic.php?f=33&t=18267
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10307
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Re: Endlich soll Pestizid-Verbot Bienen schützen

Beitragvon Kira » Dienstag 11. November 2014, 08:26

Imker streiten am Europäischen Gerichtshof gegen Pestizide

5.11.2014

Nachdem die EU-Kommission im Herbst letzten Jahres den Einsatz bestimmter Pflanzenschutzmittel verboten hat, haben die Herstellerkonzerne BASF, Bayer und Syngenta vor dem Europäischen Gerichtshof Klage gegen die Kommission eingereicht. Sie werfen ihr unter anderem einen Mangel an Beweisen für eine schädliche Wirkung der Neonicotinoide auf Honigbienen vor. Die Imkerverbände haben sich jetzt erfolgreich durchgesetzt und wurden als Prozessbeteiligte für alle drei Verfahren zugelassen. ...


https://www.slowfood.de/aktuelles/aktue ... _pestizide
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10307
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Petition - EU: Bienenkiller verbieten!

Beitragvon Kira » Sonntag 11. September 2016, 20:22


Petition Unterschreiben

AN: EU-Kommission

Verbieten Sie alle bienentödlichen Neonikotinoide.


EU: Bienenkiller verbieten!

Nun kann die EU-Kommission die Wahrheit über Bienenkiller-Pestizide nicht mehr ignorieren: Eine aktuelle Langzeit-Studie hat bestätigt, dass Neonikotinoide für den massiven Rückgang von Bienenpopulationen verantwortlich sind.

Frankreich hat bereits das einzig Richtige getan und ein Totalverbot der tödlichen Pestizide beschlossen. Anders die EU-Kommission: Weil Pestizid-Hersteller wie Bayer sie massiv unter Druck setzen, droht das EU-weite Verbot dreier Neonikotinoide wieder zu fallen.

Dabei sind die Fakten eindeutig und die Gefahr für die Bienen wächst. Wir dürfen ...

https://actions.sumofus.org/a/eu-bienen ... ce=fwd&t=1
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10307
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Chemieriesen verklagen EU-Kommission wegen Pestizid-Verboten

Beitragvon Kira » Donnerstag 16. Februar 2017, 18:50

Epoch Times/13. February 2017

Europäisches Gericht prüft Verbot von Unkrautgift wegen Bienensterben – Chemieriesen wollen Schadenersatz



Das Europäische Gericht prüft von Mittwoch bis Freitag, ob die EU-Kommission 2013 den Einsatz bestimmter Pestizide teilweise verbieten durfte, weil sie Bienen massenhaft schädigten. Die deutschen Chemieriesen Bayer und BASF sowie Syngenta aus der Schweiz drohen mit Schadenersatzforderungen in Milliardenhöhe.

...

http://www.epochtimes.de/umwelt/europae ... 47743.html

Kurznachrichten

Montag, 13. Februar 2017


Bienen vor Europäischem Gericht

Chemieriesen verklagen EU-Kommission wegen Pestizid-Verboten

Das Europäische Gericht erster Instanz prüft von Mittwoch bis Freitag in Luxemburg, ob die EU-Kommission 2013 den Einsatz bestimmter Pestizide teilweise verbieten durfte, weil sie Bienen massenhaft schädigten. Für beide Seiten geht es um viel: Die deutschen Chemieriesen Bayer und BASF sowie Syngenta aus der Schweiz drohen mit Schadenersatzforderungen in Milliardenhöhe. Imker und Umweltschützer fürchten dagegen einen Ausverkauf der Natur.
...

http://www.n-tv.de/ticker/Chemieriesen- ... 00325.html
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10307
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Neue Bienengifte im Anmarsch

Beitragvon Nachtigall » Montag 27. Februar 2017, 20:13

Neue Bienengifte im Anmarsch

(21. Februar 2017) Auf Verbote und Einschränkungen bei der Nutzung von Pestiziden und die zunehmende Resistenzbildung bei Schädlingen und Kräutern reagiert die Agrarindustrie nicht mit einem Umdenken, sondern mit der Entwicklung neuer Gifte. Während die ganze Welt vom Bienensterben spricht, könnten so demnächst drei neue Insektengifte auf den Markt kommen, die ein hohes Risiko für Honigbienen bergen.
...


Um welche Stoffe geht es genau?

Bei den drei Giften handelt es sich um Sulfoxaflor, Flupyradifuron und Cyantraniliprol. Die niedlich-komplizierten Namen sollten uns nicht darüber hinwegtäuschen, dass diese Wirkstoffe das Potential haben, ganz konkrete, verheerende Nebenwirkungen zu haben.
•Sulfoxaflor wurde vom US-Chemikonzern Dow Chemical entwickelt. Es ähnelt in seiner Wirkungsweise den Insektengiften aus der Wirkstoffgruppe der Neonicotinoide, die als besonders bienengefährlich gelten. Der Wirkstoff ist seit August 2015 in der EU zugelassen. Bisher ist jedoch in keinem EU-Mitgliedsstaat ein Pestizid mit Sulfoxaflor im Einsatz.
•Auch Flupyradifuron ist wie Sulfoxaflor und die Neonicotinoide ein nAcHr-Agonist und wirkt auf das Nervensystem von Insekten. Der Wirkstoff aus dem Labor des deutschen Chemieriesen Bayer ist seit September 2015 in der EU zugelassen, auch für diesen Stoff gibt es aber noch in keinem Mitgliedsstaat eine Genehmigung für eine konkrete Pestizid-Mischung.
•Cyantraniliprol ist ein neuer Wirkstoff aus dem Hause DuPont, einem Agrarkonzern der inzwischen mit Dow Chemical fusioniert ist. Das Gift unterscheidet sich in der Wirkungsweise von den meisten anderen Produkten auf dem Markt und gilt deshalb als der letzte Schrei im Cyberkrieg der Agrarindustrie gegen die Anpassungsfähigkeit der Schädlinge. Doch das Mittel gilt auch als in hohem Maße giftig für Honigbienen. In der EU wurde es erst im September 2016 zugelassen, doch bereits Anfang 2017 haben Irland und das Vereinigte Königreich die ersten Genehmigungen für Formulierungen mit Cyantraniliprol genehmigt.
...

http://www.umweltinstitut.org/aktuelle- ... arsch.html


Zum unterzeichnen und mitmachen ;)
Avazz
Kanada: Rettet die Bienen

An Premierminister Justin Trudeau, führende Politiker aus aller Welt und LandwirtschaftsministerInnen :

"Wir fordern Sie dazu auf, den Einsatz neonikotinoider Pestizide sofort zu verbieten. Der katastrophale Schwund der Bienenvölker könnte unsere gesamte Nahrungskette gefährden. Wenn Sie schnell und vorsorglich handeln, könnten wir die Bienen vor dem Aussterben retten."
Weitere Informationen:
...

https://secure.avaaz.org/campaign/de/sa ... oc/?pv=169
Nachtigall
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 775
Registriert: Freitag 28. Juni 2013, 17:52

Re: Chemieriesen verklagen EU-Kommission wegen Pestizid-Verb

Beitragvon Kira » Dienstag 21. März 2017, 20:15

Kira hat geschrieben:
Epoch Times/13. February 2017

Europäisches Gericht prüft Verbot von Unkrautgift wegen Bienensterben – Chemieriesen wollen Schadenersatz



Das Europäische Gericht prüft von Mittwoch bis Freitag, ob die EU-Kommission 2013 den Einsatz bestimmter Pestizide teilweise verbieten durfte, weil sie Bienen massenhaft schädigten. Die deutschen Chemieriesen Bayer und BASF sowie Syngenta aus der Schweiz drohen mit Schadenersatzforderungen in Milliardenhöhe.

...

http://www.epochtimes.de/umwelt/europae ... 47743.html

Kurznachrichten

Montag, 13. Februar 2017


Bienen vor Europäischem Gericht

Chemieriesen verklagen EU-Kommission wegen Pestizid-Verboten

Das Europäische Gericht erster Instanz prüft von Mittwoch bis Freitag in Luxemburg, ob die EU-Kommission 2013 den Einsatz bestimmter Pestizide teilweise verbieten durfte, weil sie Bienen massenhaft schädigten. Für beide Seiten geht es um viel: Die deutschen Chemieriesen Bayer und BASF sowie Syngenta aus der Schweiz drohen mit Schadenersatzforderungen in Milliardenhöhe. Imker und Umweltschützer fürchten dagegen einen Ausverkauf der Natur.
...

http://www.n-tv.de/ticker/Chemieriesen- ... 00325.html


Bayer, BASF und Syngenta

Bayer: Lassen Sie Ihre Klage gegen die EU fallen

Bayer, BASF und Syngenta verklagen die Europäische Kommission. Ihr Plan: Ein Verbot von Neonikotinoiden zu kippen -- Pestizide, die massenhaft Bienen töten.


Erst enormer öffentlicher Druck hatte das EU-Gesetz überhaupt ermöglicht. Wir können uns jetzt nicht zurücklehnen und der Pestizid-Industrie das Feld überlassen, während die Bienen für immer verschwinden.


Sollte es den Wirtschaftsgiganten gelingen, Europa in die Knie zu zwingen, wäre das eine Katastrophe für den weltweiten Bienenbestand. Bayer and Co. stellen ihre Profite über das Wohlergehen der gesamten Erde -- zeigen wir ihnen, dass wir das nicht hinnehmen!


Unterschreiben Sie die Petition und helfen Sie die Bienenkiller-Klage zu stoppen!
...

https://actions.sumofus.org/a/bayer-bee ... &source=tw
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10307
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Re: Endlich soll Pestizid-Verbot Bienen schützen

Beitragvon Kira » Freitag 4. August 2017, 18:37

siehe auch
Kira hat geschrieben:
Auf Kosten des Menschen

Pablo Piovanos erschütternde Fotos aus Südamerika

Glyphosat ist eines der umstrittensten Unkrautvernichtungsmittel. Um seine Bewertung wird seit langem heftig gerungen. Immer wieder werden neue Studien veröffentlicht, die seine Gefährlichkeit nachweisen oder widerlegen.


In der EU ist die Anwendung von Glyphosat in der Landwirtschaft seit 2002 erlaubt. Doch in den vergangenen Jahren stiegen die Bedenken. Unter dem Druck von Umweltschützern haben die EU-Staaten sich 2016 nicht auf die geplante Verlängerung der Zulassung um neun Jahr einigen können. Daraufhin beschloss die EU-Kommission eine befristete Verlängerung um 18 Monate, die Ende 2017 ausläuft. Eine Europäische Bürgerinitiative kämpft für ein vollständiges Glyphosatverbot.


Katastrophale Folgen
...
Stand: 16.07.2017

http://www.daserste.de/information/wiss ... o-100.html

Video: Auf Kosten des Menschen

16.07.17 | 04:50 Min. | Verfügbar bis 16.07.2018

Glyphosat ist eines der umstrittensten Unkrautvernichtungsmittel. Der Fotograf Pablo Piovano hat in Argentinien Menschen fotografiert, die auf mit Pflanzenschutzmitteln besprühten Feldern gearbeitet haben.

http://www.daserste.de/information/wiss ... o-100.html

http://www.ardmediathek.de/tv/ttt-titel ... d=44453286

https://www.youtube.com/watch?v=fxg0HMdw-0I


Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre viewtopic.php?f=33&t=21283&p=128321#p128321
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10307
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Re: Endlich soll Pestizid-Verbot Bienen schützen

Beitragvon Kira » Samstag 12. August 2017, 18:00

Petition:

Die Bienen brauchen unsere Hilfe: Gefährliche Gifte verbieten

Auf Europas Äckern tobt ein Giftkrieg gegen die Natur. Die Pestizide töten wahllos alles Leben, auch alle Bienen und Hummeln. Besonders gefährlich sind Nervengifte aus der Stoffgruppe der Neonicotinoide. Bitte fordern Sie deren Verbot.

Appell


An: Europäischer Gerichtshof, EU und Bundesregierung

„Die Bienen brauchen unsere Hilfe. Verbieten Sie die gefährlichen Nervengifte in der Landwirtschaft.“
...

https://www.regenwald.org/petitionen/10 ... -verbieten
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10307
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56


Zurück zu Umwelt / Umweltprojekte / Umweltschutz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste