OLG Hamm: Erfun­denes Urteil war keine Urkun­den­fäl­schung

OLG Hamm: Erfun­denes Urteil war keine Urkun­den­fäl­schung

Beitragvon Kira » Samstag 28. Mai 2016, 11:23

lto.de
19.05.2016

OLG Hamm spricht Rechtsanwalt frei

Erfun­denes Urteil war keine Urkun­den­fäl­schung

Von den wiederholten Nachfragen seines Mandanten war ein Anwalt irgendwann so genervt, dass er kurzerhand ein stattgebendes Urteil erfand und dem Mann aushändigte. Strafbar hat er sich damit nicht gemacht, so das OLG Hamm.

Das OLG Hamm hatte in einer nun bekanntgewordenen Entscheidung die Verurteilung eines Rechtsanwalts aufgehoben (Beschl. v. 12.05.2016, Az. 1 RVs 18/16).
...

http://www.lto.de/recht/job-karriere/j/ ... -267-stgb/
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10330
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Zurück zu Bescheide / Urteile

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste