Rote-Hand-Briefe und Informationsbriefe

Rote-Hand-Briefe und Informationsbriefe

Beitragvon Kira » Dienstag 16. Juli 2013, 18:10

Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM)
Rote-Hand-Briefe und Informationsbriefe aus dem Jahr 2013

Hier finden Sie von pharmazeutischen Unternehmern versandte Informationsbriefe und sogenannte Rote-Hand-Briefe, mit denen die Fachkreise über neu erkannte, bedeutende Arzneimittelrisiken und Maßnahmen zu ihrer Minderung informiert werden.
.....
Archiv: ...

http://www.bfarm.de/DE/Pharmakovigilanz ... 4.1_cid322
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: Rote-Hand-Briefe und Informationsbriefe

Beitragvon Kira » Donnerstag 8. September 2016, 18:54

der obige Link funktioniert nicht mehr
Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft
Wissenschaftlicher Fachausschuss der Bundesärztekammer


Aktuelle Rote-Hand-Briefe

http://www.akdae.de/Arzneimittelsicherh ... index.html
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Rote-Hand-Brief zu Fastjekt® / Fastjekt® Junior (Adrenalin-A

Beitragvon Kira » Freitag 14. April 2017, 17:36

Rote-Hand-Brief zu Fastjekt® / Fastjekt® Junior (Adrenalin-Autoinjektor) http://www.akdae.de/Arzneimittelsicherh ... 170412.pdf

(Meda Pharma GmbH & Co. KG vom April 2017)
Die Adrenalin-Autoinjektoren Fastjekt® und Fastjekt® Junior werden angewendet zur Notfallbehandlung schwerer allergischer Reaktionen (Anaphylaxie) z. B. auf Insektenstiche oder -bisse, Nahrungsmittel, Medikamente oder andere Allergene und bei idiopathischer oder durch Anstrengung ausgelöster Anaphylaxie. Der Zulassungsinhaber informiert über einen freiwilligen Chargenrückruf. Hintergrund sind Auffälligkeiten bei der Aktivierung des Autoinjektors: Es könnte eine erhöhte Kraft zur Auslösung erforderlich sein oder die Aktivierung fehlschlagen.
...

http://www.akdae.de/Arzneimittelsicherheit/RHB
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56


Zurück zu Behörden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron