Hilfe für MCS-Kranke durch CSN

Hilfe für MCS-Kranke durch CSN

Beitragvon Webmaster » Mittwoch 23. Dezember 2009, 19:53

Aus gegebenem Anlass möchte ich definieren, was Hilfe für MCS-Kranke durch CSN bedeutet und was es nicht bedeutet.


Die Betonung bei der Hilfe durch CSN für MCS-Kranke liegt auf "das Machbare mit unseren Möglichkeiten und Mitteln zu leisten".

Der Satz "...das Machbare mit unseren Möglichkeiten und Mitteln zu leisten",

BEDEUTET:

Wer als chemikaliensensibler Mensch Hilfe braucht und bei CSN sachlich und der gesellschaftlichen Norm entsprechend vorträgt, wird die Unterstützung erhalten, die unsere Gemeinschaft zu geben in der Lage ist und für angemessen befindet.
Was im Einzelfall an Hilfe benötigt wird, kann hier im Forum in einem Thread vortragen werden oder durch einen Anruf bei CSN, bzw. per E-Mail oder PM. Wenn konkrete Hilfe erteilt werden soll, bitten wir um den vollständigen authentischen Namen (bleibt auf Wunsch vertraulich)und ggf. die Telefonnummer.



HILFE DURCH CSN BEDEUTET N I C H T:

- dass CSN Wohnraum zur Verfügung stellen kann
- dass CSN versucht Personen aus kontaminierter Umgebung bei anderen Kranken unterzubringen
- dass CSN "Rettungsaktionen" durchführt, die gleichfalls kranke Retter in Lebensgefahr bringen
- dass CSN überzogenen Forderungen nachgibt
- dass CSN Gelder verteilt
- dass CSN jedem helfen muss
- dass CSN Beleidungen oder Maßlosigkeit duldet


CSN ist kein eingetragener Verein und hat kein finanzielles Budget, deshalb ist das Machbare auf ein bestimmtes Limit beschränkt.
Wir helfen gerne, es muss jedoch im Rahmen des Machbaren bleiben. Hilfe ist nicht zwangsläufig an Finanzielles gebunden, vielmehr sind es oft persönlicher Einsatz und Kontakte die Lösungen ermöglichen.
Webmaster
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 401
Registriert: Dienstag 29. Juni 2004, 16:03

Hilfe für MCS-Kranke durch CSN

Beitragvon banbuta » Dienstag 28. September 2010, 23:31

Wird Zeit, dass sich endlich potente Geldgeber finden, damit CSN das leisten kann, was es im moment noch nicht kann.
banbuta
Durchstarter
 
Beiträge: 181
Registriert: Sonntag 27. Mai 2007, 17:43

Hilfe für MCS-Kranke durch CSN

Beitragvon Clarissa » Mittwoch 29. September 2010, 03:43

Ich sage es noch einmal, wenn jeder aber auch wirklich jeder der hier angemeldet ist nur 1-5 € im Monat geben würde, da käme richtig etwas zusammen und 1€ könnte wirklich jeder geben. Wir sind schon eine handvoll Leute die jeden Monat etwas zum Server wo die Seite drauf liegt geben, alleine der Server kostet ca. 100 im Monat und jedes Bild im Blog kostet etc pp.
Soviel mal als kleiner Anstupser und zum Nachdenken.
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6491
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 17:00

Hilfe für MCS-Kranke durch CSN

Beitragvon carbo_m » Mittwoch 29. September 2010, 23:01

Hallo Clarissa,

kannst Du einen Link angeben, aus dem hervorgeht wie gespendet werden kann, bwz. aus dem die Kontoverbindung hervorgeht.
Kann man angeben, dass die Spende für den Serverbetrieb verwendet werden soll?

Kann auch nicht viel geben, würde aber versuchen es regelmäßig zu tun.

Gruß
carbo
carbo_m
 

Hilfe für MCS-Kranke durch CSN

Beitragvon weazer13 » Donnerstag 30. September 2010, 00:01

\"Wird Zeit, dass sich endlich potente Geldgeber finden, damit CSN das leisten kann, was es im moment noch nicht kann.\"

Ich hätte da Ideen.

weazer
- Editiert von weazer13 am 30.09.2010, 01:01 -
- Editiert von weazer13 am 30.09.2010, 01:01 -
Nur als Politiker kann man lügen, betrügen und Millionen zum Fenster
rauswerfen, ohne dass man zur Rechenschaft gezogen wird!
Mit MCS benötigt man für jeden Cent eine Quittung und hat keine Rechte!
weazer13
Besserwisser
 
Beiträge: 211
Registriert: Dienstag 11. Mai 2010, 09:28

Hilfe für MCS-Kranke durch CSN

Beitragvon banbuta » Dienstag 5. Oktober 2010, 18:16

Ich habs zwar auch nicht so dicke im Moment, aber ein bisschen was kann ich auch geben - nur wie?

Vielleicht kann man zusätzlich auf Mittel aus der Selbsthilfeförderung zurückgreifen - da gibts inzwischen ja einiges?

Was sind deine Ideen Weazer?
banbuta
Durchstarter
 
Beiträge: 181
Registriert: Sonntag 27. Mai 2007, 17:43

Hilfe für MCS-Kranke durch CSN

Beitragvon Thommy the Blogger » Mittwoch 6. Oktober 2010, 17:30

Liebe Leute,

Ihr könnt auch ohne Geld helfen, das ist uns noch viel lieber.

Wir haben einige Male aufgerufen, dass wir noch Unterstützung auf Facebook und Twitter gebrauchen könnten.
Kosten für Euch NULL. Zeitaufwand MINIMAL. Unterhaltungsfaktor für Euch GROSS

Das Facebook und Twitter banal oder sonstwas sind ist Quatsch, das ist es nur, wenn man selbst nichts daraus macht.
Die Kontakte, die wir geknüpft haben, über diese Social Networks sind kostbar und Ihr profitiert indirekt auch
jeden Tag davon, weil auch viele Infos von anderen Aktivisten und Gruppen weitergereicht wurden. Genauso
wie diese lieben Leute unsere Infos weitergeben.

Eine Nachricht, die einer von uns dort eingibt, ist im Nu in alle vier Himmelsrichtungen verbreitet.
Was will man mehr? Journalisten lesen dort mit...viele Leute die kein MCS haben werden aufgeklärt....

Ich will Euch nicht missionieren, nur ein Türchen öffnen. Wer Lust drauf hat, kann sich bei Maria Infos
holen wie es geht auf Twitter und bei Silvia für Facebook.

Wenn einer von Euch effektivere Ideen hat, wie wir es schaffen können mit Infos über MCS immer mehr in die
Breite zu gehen, immer her damit. Wir sind offen für alles, außer wieder Nörgelei über Twitter und Facebook,
das bringt nichts. Konstruktiv und nach vorne blickend sollten wir zusammen VOLLGAS geben.

Grüße,
Thommy the Blogger

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Thommy the Blogger
Administrator
 
Beiträge: 3543
Registriert: Freitag 3. Oktober 2008, 10:03

Hilfe für MCS-Kranke durch CSN

Beitragvon banbuta » Mittwoch 6. Oktober 2010, 21:31

Idee für die Verbreitung: Sticker produzieren - überall anpappen, wo viele Leute sind.
Das bringt was. Sollte man aber zentral machen und professionell gestalten.

Für diese und viele andere Sachen braucht man aber doch Geld - bin etwas verwundert, dass niemand mein Geld will. Gibts da rechtliche Bedenken kein Verein, kein Rechungsbericht etc.?
banbuta
Durchstarter
 
Beiträge: 181
Registriert: Sonntag 27. Mai 2007, 17:43

Hilfe für MCS-Kranke durch CSN

Beitragvon Kira » Mittwoch 6. Oktober 2010, 22:00

@banbuta,
Zitat "CSN ist kein eingetragener Verein" vom Webmaster im ersten Post in diesem Thread,
jetzt weißt du weshalb es einen sogenannten Pot nicht gibt:0)
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56


Zurück zu Benötige dringend Hilfe!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste