Hilfe Pyrethroide

Hilfe Pyrethroide

Beitragvon Heron » Freitag 12. September 2014, 16:27

Hallo,

ich bin neu hier und während meiner Suche zum Thema Pyrethroide auf das Forum hier gestoßen.
Leider habe ich seit kurzem ein Problem mit Permethrin, was meine Wohnung betrifft.
Ich finde leider überall immer nur Artikel bzw. wissenschaftliche Artikel, die zwar irgendetwas zu dem Thema aussagen, aber man findet nirgendwo etwas dazu, wie man vorgehen soll, wenn man betroffen ist. Sanierung o.Ä.
Leider finde ich auch nirgends jemanden, den ich fragen kann, denn es scheint sich kaum jemand recht mit dem Thema auszukennen bzw. auseinanderzusetzen.

Die Artikel hier
http://www.ksta.de/region/unbewohnbar-h ... 82654.html
http://www.ksta.de/region/verseuchtes-h ... 64404.html
sagen ja ansich schon alles...

Jetzt habe ich hier im Forum zwei Mitglieder gesehen (Mia und Marlene), die auch von dem Problem betroffen sind oder zumindest waren.
Wahrscheinlich werden die beiden wohl mittlerweile hier nicht mehr aktiv sein, da die Beiträge schon sehr sehr alt sind.
Weiß jemand, ob die beiden oder eine der beiden noch aktiv sind?
PN kann ich leider keine schreiben aufgrund der restriktiven Handhabung für Neuanmeldungen - wobei das auch nichts nützen würde, wenn sie nicht mehr aktiv sind.

Ich bin außerordentlich verzweifelt und will, nein muss endlich mal jemanden persönlich ans Telefon bekommen, der auch betroffen ist und mir irgendwas dazu sagen kann - ich krieg gleich wieder einen Weinkrampf :cry:
Kann mir vielleicht ein Moderator helfen, und da einen Kontakt herstellen?
Heron
Newcomer
 
Beiträge: 14
Registriert: Donnerstag 11. September 2014, 19:25

Re: Hilfe Pyrethroide

Beitragvon mod13 » Freitag 12. September 2014, 18:58

Hallo Heron,

unsere Forumsregeln haben ihren Grund und sind deshalb nicht diskutabel.

Allerdings findest Du auf unserer Homepage unter dem Register "Kontakt" unsere offizielle Rufnummer: http://csn-deutschland.de/home.htm

Desweiteren kannst Du gerne im Forum und "CSN-BLOG" rumstöbern sowie Deine Probleme hier mit der CSN-Gemeinschaft teilen.

Gute Grüße und Besserung!
Benutzeravatar
mod13
Moderator
 
Beiträge: 84
Registriert: Mittwoch 24. April 2013, 16:14

Re: Hilfe Pyrethroide

Beitragvon Yol » Samstag 13. September 2014, 17:50

Was ist das Problem? Das müsste mal bekannt sein - sonst kann Dir niemand dazu eine Antwort geben.
Yol
Forenjunkie
 
Beiträge: 1280
Registriert: Dienstag 25. September 2007, 08:09

Re: Hilfe Pyrethroide

Beitragvon Heron » Samstag 13. September 2014, 20:19

Hallo Yol,

das ist ja ein schöner Zufall, dass du das hier liest. Meine Frage in einem anderen Thread bezieht sich nämlich auf deinen damaligen Leserbrief wegen des lux. Parlaments.
viewtopic.php?f=91&t=20869
Da war die Frage, wo man testen lassen kann wie gut der eigene Körper entgiften kann.

Zu meinem Problem:
Im Treppenhaus und Keller des Mehrfamilienhauses in dem ich lebe, wurde nach Absprache der Parteien gegen die vielen Spinnen etwas gesprüht. Ein handelsübliches Insektenspray (Permethrin, PBO).
Leider wusste ich zum damaligen Zeitpunkt nicht, was Pyrethroide sind. Dass Gift enthalten ist, war mir klar. Aber ich habe erstens gedacht, dass es so schlimm nicht sein wird, weil solche Sachen überall verkauft werden und ich auch ständig Leute sehe, die sowas kaufen. Aber vor allem bin ich dem Irrtum aufgesessen, dass das Gift (weil da was von 6 Wochen Wirksamkeit draufsteht) mit der Zeit verschwindet.
Die Realität sieht ja leider so aus, dass alles was damit in Berührung gekommen ist, und nicht gerade aus Metall oder Glas besteht, irreversibel kontaminiert ist. Und jetzt steh ich da und weiß nicht, was ich machen soll, um zu verhindern, dass durch Verschleppungen und Zweitanhaftungen auch noch mein Hausrat belastet wird.
Ich war eigentlich immer sehr ängstlich im Umgang mit Giften - und wurde dafür von der Umwelt desöfteren belächelt. Und nun dachte ich mir ich will mal nicht wieder als Bedenkenträger erscheinen und .. tja .. zack .. rächt es sich brutalstmöglich. Aber jetzt ist es eben zu spät.
Freunde und Bekannte von mir sagen, es wird schon nichs machen, das benutzen ja so viele etc. etc.
Und wenn ich auf Amazon Rezensionen zu manchen insektensprays durchlese, wo manche ihre ganze Wohnung ausräuchern und so auf 1g oder 2g Permethrin oder noch mehr kommen frage ich mich tatsächlich, wie die es schaffen, überhaupt bis zum Verfassen der Rezension zu überleben. Aber das alles beruhigt mich in keiner Weise, da man das Zeug eben einfach nie mehr loswerden kann.
Außerdem weiß ich nun durch wochenlanges Recherchieren einfach zu viel über den Stoff, um einfach mit den Achseln zucken zu können.
Es gibt Studien, die Permethrin ein 3-fach erhöhtes Parkinsonrisiko attestieren. Außerdem ist nach wie vor umstritten, ob einmal in die Nervenmembranen gelangte Pyrethroide als Makromoleküle dort jemals wieder verschwinden können... in vitro jedenfalls nicht, wie seit M-M bekannt ist. Und dass es MCS auslösen kann steht wohl ebenfalls außer Frage. Aber ich habe schon heftig viele Allergien (Nahrungsmittel und Pollen) und will auch auf keinen Fall noch mehr gesundheitliche Probleme bekommen.

Gruß
Heron
Heron
Newcomer
 
Beiträge: 14
Registriert: Donnerstag 11. September 2014, 19:25

Re: Hilfe Pyrethroide

Beitragvon Sternentaenzer » Montag 15. September 2014, 04:59

Hallo Heron,
ich bin kein Experte für Insektizide. Wenn Du die Wohnung betrittst, dann wechsele gleich die Kleidung und dusch Dich ab. Halte die Kleidung für außerhalb separat von Deiner andere Kleidung etc.. Du kannst sie in einen großen Plastikbeutek packen. Vielleicht hilft Dir das etwas.
Ich drücke Dir die Daumen, dass alles für Dich glimpflich ablaufen wird. Deine Bedenken und Ängste kann ich gut verstehen.
Liebe Grüße
Sternentänzer
Sternentaenzer
Besserwisser
 
Beiträge: 336
Registriert: Donnerstag 31. Juli 2008, 06:12

Re: Hilfe Pyrethroide

Beitragvon Heron » Dienstag 16. September 2014, 00:18

Mit derlei und anderem Proporz begegne ich dem Problem zur Zeit. Aber das kann nicht die Lösung sein, da ich dadurch nichtmehr zu einem halbwegs normalen Leben fähig und praktisch richtiggehend eingesperrt bin. Vor allem das Problem der Sekundärkontamination ist eben für mich hochproblematisch.
Ich brauche daher unbedingt den Rat eines ebenfalls von Pyrethroidexposition Betroffenen oder eines Experten zu dem Thema. Aber weder das eine noch das andere zu finden gestaltet sich leicht...
Heron
Newcomer
 
Beiträge: 14
Registriert: Donnerstag 11. September 2014, 19:25


Zurück zu Benötige dringend Hilfe!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast