Die fünf Freiheiten

Die fünf Freiheiten

Beitragvon Kira » Samstag 9. Januar 2010, 17:47

Die Freiheit,das zu sehen und zu hören,
was im Moment wirklich da ist,
anstatt was sein sollte, gewesen ist
oder erst sein wird.

Die Freiheit,das auszusprechen,
was ich wirklich fühle und denke,
und nicht das,was von mir erwartet wird.

Die Freiheit,zu meinen Gefühlen zu stehen,
und nicht etwas anderes vorzutäuschen.

Die Freiheit,um das zu bitten,was ich brauche,
anstatt immer erst auf Erlaubnis zu warten,

Die Freiheit,in eigener Verrantwortung
Risiken einzugehen,
anstatt immer nur auf Nummer Sicher zu gehen
und nichts Neues zu wagen.

V.Satir

Gruß Kira
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Die fünf Freiheiten

Beitragvon Energiefox » Dienstag 19. Januar 2010, 22:41

Kira,
wo ich jetzt hier unter CSN Creativ etwas eingestellt habe, sehe ich Deinen Beitrag wieder.
Wollte schon mal dazu antworten, ich meine einfach diese 5 Freiheiten sollte man sich gönnen.
Wirklich ein tolles Gedicht oder Lebensweisheit, wie man es auch nennen mag.
Gruß Energiefox
Energiefox
 

Die fünf Freiheiten

Beitragvon Maria Magdalena » Dienstag 19. Januar 2010, 23:04

Hallo Kira und Energiefox,

ich lebe seit einiger Zeit nach diesen fünf Freiheiten.

Das ist das wahre Leben, wozu lebt man sonst?
Maria Magdalena
Forumswisser
 
Beiträge: 3047
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 22:18

Die fünf Freiheiten

Beitragvon Kira » Dienstag 19. Januar 2010, 23:19

Hallo Maria Magdalena,
auch wir haben sie zu unserem Motto gemacht, denn nur so lohnt sich das Leben. Zumals wenn man noch mit MCS leben muß.
Hallo Energiefox,
es handelt sich um eine Lebensweisheit,kannst mal unter http://de.wikipedia.org/wiki/Satir nachsehen, wenns dich interessiert.

Gruß Kira
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Die fünf Freiheiten

Beitragvon Energiefox » Dienstag 19. Januar 2010, 23:22

Also Maria Magdalena, finde es toll das Du schon so weit bist,
ich muss noch daran arbeiten, um diese 5 Freiheiten auch mit Leben aus zu erfüllen.
Kira, habe Deine Antwort Lebensweisheit erst später gesehen, als ich gerade dabei war dies zu schreiben, werde gerne bei Wiki nachsehen.
Gruß Energiefox
- Editiert von Energiefox am 19.01.2010, 23:39 -
Energiefox
 

Die fünf Freiheiten

Beitragvon Maria Magdalena » Dienstag 19. Januar 2010, 23:51

Energiefox,

es hat zu lange gedauert bei mir, es war eine allmähliche Entwicklung. Ich weiß auch nicht, was mich dahingeführt hat.

Oder doch- ich glaube, es war mein unsichtbarer Freund, der es mir beigebracht hat.
Maria Magdalena
Forumswisser
 
Beiträge: 3047
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 22:18

Die fünf Freiheiten

Beitragvon Yol » Mittwoch 20. Januar 2010, 18:17

Dann hab ich Glück gehabt, ich lebe seit meinem 12ten Lebensjahr so. Also nunmehr seit 53 Jahren so, überall unangepasst, nirgendwo zugehörig - aber frei. Das heisst ich kann mich überall frei bewegen - in jedem Gesellschaftskreis - überall - weil auch mein Geist frei gestaltet ist und sich nichts hat verbiegen lassen.
Gratis ist ein freies Leben allerdings nicht. Freiheit hat seinen Preis und den muss man bereit sein zu zahlen.
Und ich habe das Glück gehabt dass 43 Jahre ein gleichgesinnter Mann an meiner Seite war. Nur sein freier Geist war noch ausgeprägter - wir sind als Paar meist "durch den Korb" gefallen, aber die Handvoll Freunde die wir bei dieser Lebenseinstellung hatten, sie sind geblieben bis zu ihrem bezw. unserem Ende (meins steht noch aus).
Yol
Forenjunkie
 
Beiträge: 1280
Registriert: Dienstag 25. September 2007, 07:09

Die fünf Freiheiten

Beitragvon Energiefox » Donnerstag 21. Januar 2010, 07:51

Vol,
finde ich gut wenn man sich nicht verbiegen lässt und so konsequent wie Du seinen Weg geht.

Die Freiheit,das auszusprechen,
was ich wirklich fühle und denke,

also da habe ich Abstriche gemacht, besonders bei Feierlichkeiten, es fällt mir dann ganz schwer dummes Gelaber zu ertragen und muss aufpassen, dass ich nicht das ausspreche was ich dann denke und fühle. Ich meine jetzt damit nicht dummes, witziges Gelaber, sondern niveauloses Geschwätz über Krankheiten, Politik, Kirche oder Umweltthemen. Ich versuche dann lieber zu schweigen, ich möchte nämlich nicht eine Feier kaputt machen.

Gruß Energiefox
- Editiert von Energiefox am 21.01.2010, 10:41 -
Energiefox
 

Die fünf Freiheiten

Beitragvon Yol » Donnerstag 21. Januar 2010, 11:33

@ Energiefox
Freiheit hat seinen Preis und den haben wir auch bezahlt. Wir waren als Outsider bekannt, wurden somit von einer ganzen Reihe von Bekannten gar nicht eingeladen. Bei Familienfesten war unser Aufenthalt meist kurz, weil wir nicht "brav" sein konnten.

Unser Bekanntenkreis ist durch MCS noch mehr geschrumpft, was aber auch wieder von uns als positif bewertet wurde - wir brauchten das Geschwätz um uns herum nicht.
Und das ist heute immer noch so bei mir, jetzt wo Franz tot ist. Ich verzichte auf Gesellschaft die mir geistig und ethisch nichts bietet. Es ist wohl klar, dass es nur noch wenige Freunde sind, die an meiner Seite sind, aber das sind echte Freunde, Freunde die auch die MCS-Problematik mittragen und nicht kneifen.

Minimale Kompromisse in punkto Ehrlichkeit sind wir (ich immer noch) nur eingegangen dann, wenn diese andere verletzt hätte - nur dann haben wir lieber geschwiegen - nicht aber etwas anderes gesagt als wir meinten.

Mit dieser Einstellung der skrupellosen Ehrlichkeit ist man nicht gesellschaftsfähig, auch dann nicht wenn man generell gut mit Menschen auskommt. Respekt vor den Menschen, Respekt vor der Persönlichkeit, das zu haben ist Voraussetzung jeder zwischenmenschlichen Begegnung. Was allerdings nicht heisst diesen Respekt auch auf das jeweilige Verhalten auszuweiten wenn es den eignen Werten nicht entspricht. Und das ist ein riesiger Unterschied, den die meisten Menschen nicht machen können und ich bis heute nicht den Kompromiss hierzu.
Yol
Forenjunkie
 
Beiträge: 1280
Registriert: Dienstag 25. September 2007, 07:09

Die fünf Freiheiten

Beitragvon Kira » Sonntag 20. November 2011, 19:16

Dieses \"5 Freiheiten\" bekam mein Sohn von seinem damaligen Dipl-Psychologen und Psychotherapeut - Gott sei dank war das ein vernünftiger Mensch - (auf Drängen seines damaligen Hausarztes und der Schule ist er dorthin gegangen ...lol) in die Hand gedrückt, mit der Bemerkung das er nicht wüßte was er bei ihm therapieren sollte und er solle seine persönliche Stärke ja beibehalten und sich niemals verbiegen lassen!!!
Und auch dessen Vorgänger sagte definititiv das was nicht mit dem Körper stimme, das das nichts psychisches sei!!!
- Editiert von Kira am 20.11.2011, 19:17 -
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56


Zurück zu CSN Galerie Creativ

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast