Seite 1 von 1

Wintergedicht von Anne

BeitragVerfasst: Donnerstag 21. Januar 2010, 20:44
von Seelchen
Am Wegrand gesehen

So leuchtend klar der Wintertag
weit..weit verblassen die Fernen-
an meinem Weg beim Weidehag
blinkts auf wie kleinste Laternen.
Noch halten sich die Schirmchen fest
in Frost,im Schnee,im rauhen West
samt winz´gen Samenkernen.

Die kleinste Schöpfung macht uns Mut.
Weisst uns zu Gott,der Leben schenkt..
wie seine Weisheit rein und gut
selbst das Geringste doch bedenkt-
aus jedem Wesen zart und schlicht,
des großen Schöpfers Allmacht spricht,
der alles durch die Liebe lenkt. Anne 2010