Gedanken fürs neue Jahr

Gedanken fürs neue Jahr

Beitragvon Therese » Dienstag 1. Januar 2013, 15:33

Ich wünsche euch allen sehr viel Kraft
und hoffe das ihr es schafft.
Kann euch nur sagen gebt den Kampf nicht auf,
denn da warten sie nur alle darauf.

CSN machts möglich und klärt auf
hoffe ihr macht etwas Gutes daraus.

Ihr müßt kämpfen für euer Recht
denn ohne geht es euch weiterhin schlecht.
Es gibt kein Stillstand
die Krankheit sie schreitet fort.
MCS die Krankheit einem alles nimmt
ein Leben in Isolation für einen bestimmt.
Keiner wills wissen wer glaubt das schon,
man wird verachtet man erntet nur Hohn.
Wie ihr alle wisst mein Mann ein Betroffener ist.
Er hat die Krankheit angenommen weiß die Gesundheit wird nicht wieder kommen.
Er hat gehofft es würde wieder anders sein
aber man hat ihn gelassen zu lange allein.
Mit falschen Diagnosen über Jahre hinaus,
Nun ist das Leben mit Arbeit schon 10 Jahre für ihn aus.
Hätte man damals nicht erst 2002
sondern 10 Jahre eher die Vergiftung erkannt,
dann wäre er nicht aus dem normalen Leben verbannt.
MCS auch das Leben der Partner bestimmt.
Es gibt Tage man kanns nicht verstehn
und fragt sich wie wirds wohl weiter gehn.
Ich bin für ihn da rund um die Uhr das ganze Jahr.
Was wäre es für ein Glück
käme das alte Leben wieder zurück.

Das Jahr 2013 es muß was geschehn und hoffe es wird einen Schritt nach vorne gehn.
Ihr Alle habt es in der Hand es darf nicht geschehn Schritte nach Rückwärts zu gehen!
Therese
Besserwisser
 
Beiträge: 362
Registriert: Mittwoch 13. Oktober 2010, 08:37

Zurück zu CSN Galerie Creativ

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast