Welche Heizkörperfarbe?

Welche Heizkörperfarbe?

Beitragvon schlumpf » Sonntag 31. Oktober 2010, 20:01

Kann mir jemand eine brauchbare Heizkörperfarbe empfehlen?
schlumpf
 

Welche Heizkörperfarbe?

Beitragvon Lady in Black » Sonntag 31. Oktober 2010, 20:04

Es gibt meines Wissens nach keine die nicht unglaublich stinkt.
Lass die Heizkörper lieber wie sie sind.
Oder hole Dir welche aus Kupfer, Messing oder Edelstahl.
Lady in Black
Besserwisser
 
Beiträge: 268
Registriert: Sonntag 4. Mai 2008, 06:29

Welche Heizkörperfarbe?

Beitragvon schlumpf » Sonntag 31. Oktober 2010, 20:11

Ich hab schon neue Heizkörper drin. Es stinkt jetzt nur noch die Zuleitung zum Heizkörper. :-(
schlumpf
 

Welche Heizkörperfarbe?

Beitragvon Wüstenfieber » Sonntag 31. Oktober 2010, 20:25

Die Zuleitung könntest Du mit Aluklebeband abkleben. Dann ist Ruhe.
Benutzeravatar
Wüstenfieber
Besserwisser
 
Beiträge: 397
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 07:15

Welche Heizkörperfarbe?

Beitragvon Wüstenfieber » Sonntag 31. Oktober 2010, 20:26

Benutzeravatar
Wüstenfieber
Besserwisser
 
Beiträge: 397
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 07:15

Welche Heizkörperfarbe?

Beitragvon schlumpf » Sonntag 31. Oktober 2010, 20:27

@ Wüstenfieber

Hast Du das selber schon probiert, ich weiß nicht ob der Klebstoff die Hitze aushält?
schlumpf
 

Welche Heizkörperfarbe?

Beitragvon Wüstenfieber » Sonntag 31. Oktober 2010, 20:34

Null Problemo. Es hält, Nur wieder abkriegen, das wird schwer.
Benutzeravatar
Wüstenfieber
Besserwisser
 
Beiträge: 397
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 07:15

Welche Heizkörperfarbe?

Beitragvon Clarissa » Sonntag 31. Oktober 2010, 21:22

alternative hierzu, mit alufolie umwickeln und mit verträglichem klebeband fixieren oder mit strippe fest machen.
Und allen Leugnern zum Trotz, im ICD-10-GM 2016 ist MCS immer noch im Thesaurus unter T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6481
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 18:00

Welche Heizkörperfarbe?

Beitragvon Blonde Babe » Sonntag 31. Oktober 2010, 21:30

Eine Gipsbinde drumwickeln.
Blonde Babe
Besserwisser
 
Beiträge: 306
Registriert: Freitag 3. Oktober 2008, 20:45

Welche Heizkörperfarbe?

Beitragvon schlumpf » Sonntag 31. Oktober 2010, 23:13

@ Blonde Babe
stoppt Gips die Ausgasungen?
schlumpf
 

Welche Heizkörperfarbe?

Beitragvon sunday » Sonntag 31. Oktober 2010, 23:28

alufolie drumwickeln ist am besten und läßt ich einfach entfernen. wenn dir die silberne farbe nicht gefällt, kannst du ja über die alufolie noch eine schicht weißes papier wickeln, von weitem sieht man nicht, daß es papier ist, wenn man da nicht besonders drauf achtet und evtl. besucher begucken sich ja normalerweise nicht die heizungsrohre.

lg
sunday
sunday
Forenlegende
 
Beiträge: 1570
Registriert: Montag 9. Mai 2005, 01:10

Welche Heizkörperfarbe?

Beitragvon schlumpf » Montag 1. November 2010, 12:50

Die Wirkung von Alu-Folie ist nicht ausreichend. Die Farbe stinkt wie die Pest. Kann man das Zeug auch runterschmiergeln und das Metall (Stahl) unbehandelt lassen? Oder rostet das durch?
schlumpf
 

Welche Heizkörperfarbe?

Beitragvon Clarissa » Montag 1. November 2010, 13:01

es würde rosten aber du könntest es mit speiseöl ölen.
Und allen Leugnern zum Trotz, im ICD-10-GM 2016 ist MCS immer noch im Thesaurus unter T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6481
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 18:00

Welche Heizkörperfarbe?

Beitragvon schlumpf » Montag 1. November 2010, 13:33

Hat schon mal jemand diese Farbe probiert? Volldeklaration ist leider Fehlanzeige.

http://www.ecosorganicpaints.co.uk/store/spezialfarben/radiator-paint/cat_50.html
schlumpf
 

Welche Heizkörperfarbe?

Beitragvon mirijam » Montag 1. November 2010, 14:04

Zitat

Kompromisslose Qualität
Kostenlose Broschüre und Farbkarte – 108 Farben
Keine bedenklichen Chemikalien: erfüllt EN71
Farbabgleichsservice
Angabe aller Inhaltsstoffe
Lieferung am 3-4 Tag (im Allgemeinen)
Kein Verblassen und vollständig ungiftig
Ultimative Reinheit: frei von flüchtigen Kohlenwasserstoffen und Lösungsmitteln
7000 x reiner als von den neuen EU 2010-Standards gefordert
Verbessern Sie Ihre CO2-Bilanz

WICHTIG! – Falls Sie Fragen haben, senden Sie uns bitte eine E-Mail an mail@ecospaints.com , da wir nicht immer über Personal vor Ort verfügen, das Ihre Sprache spricht. Im Normalfall antworten wir Ihnen innerhalb des gleichen Tages.

Unsere Produkte wurden auch bezeichnet als:-
"natürliche Farben, natural paint, natürliche biologische Farben, vernici naturali,eco paint, pinturas naturales, umweltfreundliche Farben, environment friendly paint, environmentally friendly paint, Isolierungsfarben, environmental paint, „grüne“ Farben, Farben ohne flüchtige Kohlenwasserstoffe, ungiftige Farben, non voc paints, low voc paints, peinture biologique, geruchlose Farben, peinture naturelle, odourless paint, peinture biologique, odour free paints, odour free paint, odour-free paints, odour-free paint, odor free paint, odor free paints, geruchsarme Farben, odor less paints, odorless paint, odorless paints, peinture naturelle, environmentally friendly paint, leed-compliant-paint, nachhaltige Farben, no voc paints, ayurvedic paints, nicht-toxische Farben, ayurvedische Produkte, vernici naturali, Vastu-Farben, naturfarben, Vastu-Produkte, pinturas naturales, Farben entsprechend dem Umweltsiegel, green seal ecos, ecos paint supply, nicht-toxische Farben, für Kinderzimmer geeignete Farben, Farben auf Wasserbasis, etc. Wir bevorzugen es, sie einfach als „Naturfarben“ zu bezeichnen, da sie alle vollständig nichttoxisch, pestizid- und herbizidfrei, frei von flüchtigen Kohlenwasserstoffen und ungefähr 7000 x reiner sind als die unserer direkten Konkurrenten! "

http://www.ecosorganicpaints.co.uk/

Ich würde mir einfach die vollständige Deklaration der Inhaltsstoffe per Mail mitteilen lassen, denn diese Firma verspricht die Angabe aller Inhaltsstoffe (siehe oben).
mirijam
 

Welche Heizkörperfarbe?

Beitragvon Detlef » Montag 1. November 2010, 14:09

[quote]... runterschmiergeln und das Metall (Stahl) unbehandelt lassen? Oder rostet das durch?[/quote]
Stahl rostet im (trockenen) Wohnbereich kaum, Heizung / Rohre schon gar nicht, weil warm. Auf meinem alten Gußheizkörper ist kaum noch Farbe, der uralt Anstrich blättert immer mehr ab, trotzdem null Rost.
Schmirgeln staubt, Lack besser mit Schaber, Ziehklinge oder Spachtel abschaben.

Oder Aluklebeband mit lösemittelfreiem Reinacrylatkleber verwenden (Produktdatenblatt beachten), das sollte hinreichend diffusionsdicht sein. Ich besorge meines im Bau- / Isolierstoffhandel.
http://www.wego-systembaustoffe.de/index.asp">http://www.wego-systembaustoffe.de/index.asp
Falls der Link so nicht geht, dort per Suche ''Gerband 705'' eingeben:
http://www.wego-systembaustoffe.de/
(Datenblätter sind dort auch als PDF hinterlegt)


[quote]Hat schon mal jemand diese Farbe probiert? Volldeklaration ist leider Fehlanzeige.[/quote]

Mit neuem Lack wirst Du alten 'stinkenden' Lack nicht kompensieren können. Meine Devise ist, niemals Dinge verwenden, wenn man vom Händler / Hersteller keine glaubwürdige Volldeklaration und / oder Produkt- / Sicherheitsdatenblatt bekommt.
Detlef
Besserwisser
 
Beiträge: 259
Registriert: Freitag 29. August 2008, 16:57

Welche Heizkörperfarbe?

Beitragvon Therese » Montag 1. November 2010, 15:44

PNZ Farben planzlich,natürlich Zukunftsorientiert ohne Lösungsmittel.Wir hatten Holzlasur für Blumenkübel für innen und außen riecht überhaupt nicht.Hatten wir im toom Baumarkt gefunden.Weiß aber nicht ob es Heizkörperlack gibt.Könntest unter http://www.pnz.de nachsehen.

Therese
Therese
Besserwisser
 
Beiträge: 356
Registriert: Mittwoch 13. Oktober 2010, 09:37

Welche Heizkörperfarbe?

Beitragvon schlumpf » Montag 1. November 2010, 17:35

Es gibt wohl doch bei der Farbe eine Volldeklaration auf Anfrage, hatte ich gar nicht gelesen!Ich werde wahrscheinlich das alte Zeug herunterschaben und später irgendwann was neues draufpinseln.

Danke an alle für die vielen Tipps.
schlumpf
 

Welche Heizkörperfarbe?

Beitragvon kf-forum » Montag 1. November 2010, 18:54

Wenn bei WEGO das Gerband 705 im Frame angezeigt wird, kann man im Frame oben rechts auf PDF-Dokument klicken. Dann wird das ganze als PDF dargestellt und kann gespeichert werden.
kf-forum
 

Welche Heizkörperfarbe?

Beitragvon kf-forum » Montag 1. November 2010, 18:57

kf-forum
 

Re: Welche Heizkörperfarbe?

Beitragvon Tüpfelponcho » Samstag 17. Juni 2017, 18:51

Auf der Seite von https://www.pnz.de/ habe ich keine Heizkörperfarbe gefunden. Aber kommt dort oder grundsätzlich eine Farbe mit einem anderen Namen in Frage, die nicht als Heizkörperlack oder Heizkörperfarbe bezeichnet wird?

Hat jemand mittlerweile noch weitere Erfahrungen mit Heizkörperlacken/farben oder bei der Suche nach anderen verträglichen Farben auch z.B. nebenbei Heizkörperlacke/farben gesehen, die vielleicht in Frage kämen?

Schwieriger ist es, aus dem Ausland zu bestellen, gibt es auch noch Links zum Inland (bevorzugt)?
Tüpfelponcho
Besserwisser
 
Beiträge: 328
Registriert: Donnerstag 12. Februar 2015, 21:55

Re: Welche Heizkörperfarbe?

Beitragvon Clarissa » Sonntag 18. Juni 2017, 13:44

Tüpfelponcho hat geschrieben:Auf der Seite von https://www.pnz.de/ habe ich keine Heizkörperfarbe gefunden. Aber kommt dort oder grundsätzlich eine Farbe mit einem anderen Namen in Frage, die nicht als Heizkörperlack oder Heizkörperfarbe bezeichnet wird?

Hat jemand mittlerweile noch weitere Erfahrungen mit Heizkörperlacken/farben oder bei der Suche nach anderen verträglichen Farben auch z.B. nebenbei Heizkörperlacke/farben gesehen, die vielleicht in Frage kämen?

Schwieriger ist es, aus dem Ausland zu bestellen, gibt es auch noch Links zum Inland (bevorzugt)?


Du kannst jeden Lack nehmen, Heizkörperlack ist fast immer weiß und da sind spezielle Sachen drin, die verhindern das der Lack durch die Wärme vergilbt außerdem sind die heutigen Heizungen nicht mehr so heiß wie früher die mit Dampf betriebenen.

Von daher kannst du jeden Lack nehmen den du verträgst.
Und allen Leugnern zum Trotz, im ICD-10-GM 2016 ist MCS immer noch im Thesaurus unter T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6481
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 18:00

Re: Welche Heizkörperfarbe?

Beitragvon Tüpfelponcho » Dienstag 20. Juni 2017, 13:33

Vielen Dank, das ist schonmal gut zu wissen. Entschuldigung für etwas grobe Formulierungen hier, die aber trotzdem relativ verständlich sein müßten. Nochmal etwas dazu bemerkt: Überhaupt könnte durch die Gewohnung in der Gesellschaft an eine nicht strahlend weiße Heizung vielleicht schon vieles bewirkt werden, denn dann wüßte jeder, die Heizung sind vergilbt, aber dafür weniger schädlich. Das heißt, die Gestaltung von Innenräumen ist sehr wichtig für die Gesundheit wäre viel mehr im Focus.

Was eine bestrichene Heizung betrifft, dürfte das wegen dem Lack aber nur eine Notlösung sein. Das Wort Notlösung ist irgendwie unpassend, da es ein Notübergang ist oder andere neue Wörter, die passend wären.

Die Hitze der Heizung plus der Lack, der vermehrt ausdünstet ein Thema, dass z.B. bei Krankenkassen nicht vorkommt als etwas, worüber man die Menschen informieren will. Da das aber ein vergleichbares Thema ist wie Rauchen, könnte der Groschen schon längst gefallen sein. Innenräume, ein Thema für das auch jemand zuständig sein müßte, wie die Krankenkasse.

Rauchen hätte die Behörden viel lehren können um auch ähnliche vergleichbare vernachlässigkte Themen anzugehen. Aber das sind ja nur einige wenige Aspekte. Hier auch noch mal ein knapper Anfang von ganz allgemeinen Infos notiert:

Juni 2005
...Farben und Lacke
Wand- oder Dispersionsfarbe ist ein Gemisch aus in Wasser gelösten Farbpigmenten, die von Kunst- oder Naturharzen gebunden werden. Bedenklich sind vor allem die Lösemittel.

Gutes Lüften während des Streichens und in den ersten Tagen danach reduziert die
Raumbelastung. Für Erstanstriche wegen des geringen Anteils an organischen Stoffen am besten Silikatfarben verwenden. Kalkanstriche schützen vor Schimmel, sie sind besonders für Kellerräume zu empfehlen.

Fast alle Lacksorten enthalten ökologisch und gesundheitlich problematische Stoffe.

Naturlacke und Naturharzlacke sind zwar aus natürlichen Rohstoffen hergestellt, aber auch nicht völlig unbedenklich, da sie belastende Harze oder Terpentinöl enthalten können.

Nitrolacke enthalten besonders hohe Schadstoffmengen, besser sind Acryllacke
(Dispersionslacke) auf Wasserbasis, sie enthalten nur ca. zehn Prozent organi-
sche Lösemittel.

Sparsame Verwendung und Arbeiten bei geöffnetem Fenster verringert die Luftbelastung.

Lack in Spraydosen sollte vermieden werden: Die feine Versprühung belastet Atmung
und Umwelt mehr, tragen Sie hier zumindest einen Atemschutz.

Heizkörper sollten nicht in der Heizperiode gestrichen werden. ...

http://www.umweltinstitut.org/fileadmin ... wohnen.pdf
Tüpfelponcho
Besserwisser
 
Beiträge: 328
Registriert: Donnerstag 12. Februar 2015, 21:55


Zurück zu Urlaub, Wohnen, Sanierung, Dekotipps für MCS Kranke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast