Seite 1 von 1

Abbindezeit von Gips verzögern

BeitragVerfasst: Montag 6. April 2015, 09:48
von PappaJo
Ich mach mal ein neues Thema auf.

Hier nun die Frage:
Wie kann man die Abbindezeit von Alabastergips (Gips ohne Zusätze) verlängern? Wer hat Erfahrungen bzw. kann evtl chemische Reaktionen erklären?

Fundstücke im Netz:

    1.) Zitronensaft einer Zitrone
    2.) Essig -> vertrage ich aber nicht!
    3.) Tapetenkleister -> ohne Angabe vom Verhältnis
    4.) Spülmittel
    5.) Leim
    6.) Alaun
    7.) Borax
    8.) Weißkalk

Man solle ihn auch grundsätzlich ertränken (5min) und wenig rühren, immer pingelig saubere Gefäße und Werkzeuge weil das die Abbindezeit beschleunigt.

---------------------------------------------------
Bemerkungen:


    zu 4: -> wenn Salz drin ist keine Änderung! Salz beschleunigt den Abbindevorgang. - Nach dem Einsumpfen beim ersten Anrühren, ist der Bodensatz plötzlich gelb! Nach verrühren nicht mehr zu sehen, der getrocknete Gibs dann aber wesentlich dunkler als ohne Spüli.

Re: Abbindezeit von Gips verzögern

BeitragVerfasst: Montag 6. April 2015, 13:58
von Clarissa
Mit Weißkalk, ca. 0,3 bis 0,5 RT vom Gips bringt dir ca. 15-20 min und du hast gleich eine weiße Wand.

Re: Abbindezeit von Gips verzögern

BeitragVerfasst: Mittwoch 28. Oktober 2015, 10:18
von PappaJo
Kann man da auch Sumpfkalkfarbe von Kreidezeit nehmen? Habe davon noch einen kleinen Pott.
RT bedeutet Raumteile? Ich hätte da jetzt mit 10% von der gesamten Menge was reingemischt.

Und wie verändert sich der PH-Wert. Kann man das irgendwie abschätzen?