Beatmungssystem fuer Frischluftzufuhr-

Beatmungssystem fuer Frischluftzufuhr-

Beitragvon karen.S » Donnerstag 25. Dezember 2008, 17:59

So ihr lieben, ich habe mir folgenedes ueberlegt:

Ich bin es soooo leid taeglich in der Kaelte herum zu spazieren(mit oder ohne Grippe und Fieber)und moechte eine Art "Schlauchsystem" in meiner Wohnung installieren das von der, nur einen Spalt geoeffneten Balkontuer zu meiner Couch fuehrt, bis dahin wo ich eben sitze.
Ich moechte es mir ermoeglichen, dass ich ,obwohl ich drinnen IM WARMEN sitze, NUR Aussenluft einatme.
Ihr versteht was ich meine, oder?

Ich habe mit ein 3 meter langes Aluminiumabsaugrohr gekauft(Fuer Absauginstallationen in Haeusern, ganz normal im Baumarkt) und einen Ventilator, der da genau rein passt.Das eine Ende liegt wie geplant vor der leicht offenen Balkontuer, das Andere Ende blaest mir mit Windstaerke 12 -3 Grad kalte Aussenluft in's Gesicht. Jetzt bitte nicht in Lachen ausbrechen.....
Also so ganz ausgereift ist das Ganze noch nicht( nach 3 Minuten ist man einer Hirnhaut- oder sonstigen Entzuendung erheblich naeher gerueckt).

Ausserdem ist das Material nicht sonderlich geeignet fuer die meisten MCS-Patienten. Meine Erfahrungen mit Alu sind eher schlecht. Aber gut, ich wollte das ausprobieren. Jetzt werde ich mir als Naechstes einen Regler an den Ventilator bauen lassen um die Blaskraft herunter zu regeln aber dann weiss ich eben immer noch nicht ob es entweder immer noch zu stark blaest oder ich das Alu nicht vertrage.

Ich suche also hier schlaue Mitdenker um eine Loesung zu finden.

Also Erstens, Wer hat schon mal ueber laengere Zeit Erfahrungen gemacht mit Beatmungsschlaeuchen?? Ich koennte mir z.B mehrere solcher Schlaeuche zusammenstecken mit einer Maske an "meinem" Ende und nur noch dadurch atmen.
Gibt es Material z.B. aus dem medizinischem Bereich das vertraeglich ist???
Es muesste schon eine Dicke von ca. 3 cm haben, also nicht die ganz duennen Schlauche.
Also, es gibt so etwas natuerlich bei Firmen die Krankenhaeuser beliefern aber ich wuerde gerne bevor ich da in's Blaue was bestelle( und ich habe nicht viel Geld fuer allerlei Versuchsreihen) hoeren was ihr davon haltet und ob es eventuel Erfahrungen damit gibt.

Wenn es mir gelingt ein gut funktionierendes Frischluftsystem zusammen zu improvisieren koennte das ja vielleicht fuer viele Menschen eine Hilfe sein, meint ihr nicht?
Und man koennte sich ja letztlich auch bis in's Bett eine solche Konstruktion legen und auch da nur die Aussenluft einatmen? ( Welch kuschelige Vorstellung)

Ich bin dankbar fuer alle Ideen, Anregungen und dergleichen!!!

Liebe Gruesse,

von Karen
karen.S
 

Beatmungssystem fuer Frischluftzufuhr-

Beitragvon sunday » Donnerstag 25. Dezember 2008, 19:59

hallo,

die idee ist gut, aber paß auf, daß du dir keinen schimmel ins zimmer holst. leicht geöffnete balkontür ist das gleiche wie gekippte fenster. dabei kühlen die wände aus und es bildet sich schimmel. abgesehen davon, daß es dann im zimmer entweder lausig kalt wird, wenn die außentemperaturen wieder sinken oder die heizkosten irre in die höhe gehen.

das problem mit zuviel luftzug und alu könntest du ja vielleicht dadurch mildern, daß du an deiner seite eine etwas dickere schicht aktivkohlevlies auf die öffnung machst. ist bei der größe nicht teuer und filtert auch noch evtl. rußpartikel etc. aus der luft.

ich habe hier ja auch das problem mit chemieausgasungen in der wohnung (und werde es auch weiter haben, da die neue wohnung, die ich gerade gefunden habe, ein ganz raffinierter betrug war mit gut verstecktem schimmel, den ich ohne gutachter aber nicht beweisen kann und den kann ich nicht bezahlen. gottseidank hatte ich die kündigung für die alte wohnung noch nicht abgeschickt).

ich kann hier mittlerweile das schlimmste verhindern, indem ich sehr oft gründlich lüfte (alle fenster weit auf) und wenig heize, weil bei höheren temperaturen mehr ausgast. ein luftfilter (icleen) bringt hier leider nichts außer krach.

willst du den schlauch so lang machen, daß du damit in der wohnung herumlaufen kannst?
wo schläfst du denn? (sorry, aber da die chemie mein hirn teilweise zerfressen hat, kann ich mir kaum noch was merken)

liebe grüße
sunday
sunday
Forenlegende
 
Beiträge: 1570
Registriert: Montag 9. Mai 2005, 00:10

Beatmungssystem fuer Frischluftzufuhr-

Beitragvon Sileah » Freitag 26. Dezember 2008, 09:42

[quote]
Also Erstens, Wer hat schon mal ueber laengere Zeit Erfahrungen gemacht mit Beatmungsschlaeuchen?? Ich koennte mir z.B mehrere solcher Schlaeuche zusammenstecken mit einer Maske an \"meinem\" Ende und nur noch dadurch atmen.
Gibt es Material z.B. aus dem medizinischem Bereich das vertraeglich ist???

[/quote]Ich hatte schon ähnlichen Ideen, vor allem in der ersten Lübecker Wohnung.

Falls Du das
http://www.purenature.de/shop/k132/a559/keramikhohlkoerper.html
brauchen kannst, schenke ich sie Dir- allerdings erst, wenn ich wieder in Lübeck bin...
- Editiert von Sileah am 26.12.2008, 09:43 -
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

Beatmungssystem fuer Frischluftzufuhr-

Beitragvon karen.S » Freitag 26. Dezember 2008, 11:19

Liebe Sunday,

Das mit dem Kohlevlies ist eine gute Idee. Ich werde mal drueber nachdenken wie sich das in Rohr oder Schlauchsystem integrieren liesse.

Mit staendig geoeffneter Balkontuer und immer gekipptem Fenster auch bei Minusgraden lebe ich ja nun schon viele Jahre und bis jetzt gluecklicherweise ohne Schimmel. Nachts ist die Balkontuer sperrangelweit offen und ich liege auf 4 meter Abstand von der offenen Tuer(BBrrrrrr !!!).Ich bezahle mich natuerlich dusselig an Heizkosten....die ganze Waerme geht schoen durch's offene Fenster wieder raus. Und Kalt ist mir trotzdem staendig.Nachts mache ich die Heizung dann aus und verkrieche mich unter meine vielen Decken.
Genau das ist der JETZTZUSTAND und den wuerde ich ja sooo gerne abschaffen.
Wenn es klappen wuerde eine gut funktionierende Frischluftzufuhr zu realisieren koennte ich dafuer ein Loch in die Balkontuer machen und dann.... juppijeije, die Fenster endlich mal schliessen.

Erst mal moechte ich nur mit der Frischluft auf meiner couch sitzen koennen. Wenn das klappt ueberlege ich weiter ob es auch zum schlafen gehen koennte, aber so weit bin ich noch nicht.Damit herunlaufen ist erst mal zweitrangig.


Liebe Sileah,

Ich glaube die Maske haette ich ganz gerne,wenn Du sie nicht mehr brauchst...
Dann haette ich noch ein brauchbares "Puzzelstueck".
Das waere super!
Spaeter muss alles nur noch irgentwie "zusammenbasteln". Aber das wird bestimmt klappen.
Vielen Dank schon mal.!

Liebe Gruesse,

von Karen
karen.S
 

Beatmungssystem fuer Frischluftzufuhr-

Beitragvon Monja » Freitag 26. Dezember 2008, 11:36

Hi Karen,
Deine Idee finde ich Super ! Aber Theorie und Praxis klaffen
ja gern mal auseinander. Wie wärs denn, wenn man den Ventilator
weglässt, einfach nur eben eine Öffnung ungefähr Früchstücksteller-
groß, durch die frische Luft strömt, vielleicht sogar Richtung
Heizung, dass sie zwar frisch aber eben nicht eiskalt ist? Schwierig,
aber ich versuchs mir grade in Gedanken zu bauen. Loch in die Balkontür,
ja das macht man ja auch für Katzenklappen, das müsste gehen. Oder
sonst das Bett ans Fenster stellen, dieses leicht öffnen und außer
kleiner Öffnung den Rest mit dickem Vorhang zuhängen. Ich hab ja fast
das gleiche Problem, da ich Heizungsluft kaum noch ertrage und den
ganzen Tag Fenster auf und zu mache, sehr nervig.

Berichte mal von deinen Fortschritten, ich finds sehr spannend. Mir
fällt noch etwas anderes ein, das hab ich mir mal im Wohnmobil gebaut,
als ich noch gesund war, vielleicht ginge das auch. Im Toilettenraum
habe ich über eine Fläche von 2 Din-A-4-Seiten einfach Loch an Loch ins
Außenblech gebohrt, dazwischen ca 2 cm Abstand jeweils, so war immer ein
guter Luftaustausch gegeben, ohne zu kalt zu werden. Das müsste in einer
Holztür ja auch gehen. Oder gibts Fensterscheiben, die gelocht sind?

Herzlichst Monja
Monja
Hardcoreposter
 
Beiträge: 2033
Registriert: Donnerstag 17. August 2006, 20:19

Beatmungssystem fuer Frischluftzufuhr-

Beitragvon Sileah » Freitag 26. Dezember 2008, 12:12

[quote]Liebe Sileah,

Ich glaube die Maske haette ich ganz gerne,wenn Du sie nicht mehr brauchst...
Dann haette ich noch ein brauchbares \"Puzzelstueck\".
Das waere super!
Spaeter muss alles nur noch irgentwie \"zusammenbasteln\". Aber das wird bestimmt klappen.
Vielen Dank schon mal![/quote]Na, sagen wir mal, ich würde sie Dir gerne so lange geben, wie Du sie eben brauchst, egal wie lange ;-)


Ich war gerade draußen....und es ist eisig kalt hier. Ich musste geich an Dich denken :-(

Einen Alu-Schlafsack verträgst Du wahrscheinlich nicht, oder?
- Editiert von Sileah am 26.12.2008, 12:14 -
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

Beatmungssystem fuer Frischluftzufuhr-

Beitragvon karen.S » Samstag 27. Dezember 2008, 16:10

Hallo Sileah,

Dann werde ich warten bis Du mir die Maske schicken kannst.....Der Rest ist ja auch noch nicht geregelt. Also macht es nichts wenn's laenger dauert.

schoene Gruesse,

Karen
karen.S
 

Beatmungssystem fuer Frischluftzufuhr-

Beitragvon Sileah » Sonntag 28. Dezember 2008, 09:52

Ich schicke sie Dir auf jeden Fall, wenn ich wieder dort bin!

*umärmel*
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

Beatmungssystem fuer Frischluftzufuhr-

Beitragvon Sileah » Mittwoch 1. September 2010, 10:49

Hat das jemand versucht?

Ich überlege auch, so was zu installieren.
Welche Rohre gingen denn da und woher bekommt man sie?
Bei mir wäre es vor allem nachts. Eine Frischluftzufuhr fürs Hochbett. Es müsste nicht direckt ins Gesicht blasen.

Any ideas?
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

Beatmungssystem fuer Frischluftzufuhr-

Beitragvon Alex » Mittwoch 1. September 2010, 11:22

Pusitola hatte in der Computerrubrik ein Filtersystem vorgestellt das sie ausgetüftelt hat, ev. hilft
Euch das weiter.
- Editiert von Alex am 01.09.2010, 12:23 -
Alex
Forenlegende
 
Beiträge: 1468
Registriert: Samstag 20. Januar 2007, 21:07

Beatmungssystem fuer Frischluftzufuhr-

Beitragvon Clarissa » Mittwoch 1. September 2010, 13:45

Ich habe einen Blueair direkt am Kopfende und der läuft die ganze Nacht auf Stufe 1 und versorgt mich mit gefilterter Luft, wenn ich das mal vergesse ist morgens alles stark verschleimt und ich fühle mich noch kaputter wie sonst.
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 17:00

Beatmungssystem fuer Frischluftzufuhr-

Beitragvon karen.S » Mittwoch 1. September 2010, 18:17

Alex, bitte sag doch noch WO in der Computerrubrik Du meinst.
Ich kann es nicht finden.Ich bin 2008 an den unvertraeglichen Schlaeuchen und anderen Materialien gescheitert aber immer noch intressiert an einer derartigen Konstruktion.

Danke, Karen
karen.S
 

Beatmungssystem fuer Frischluftzufuhr-

Beitragvon Marc » Mittwoch 1. September 2010, 18:38

hi karen,

interessante idee, wie willst du denn die luft ansaugen? mit einem elektrischer radiator?
hm, oder möglicherweise so eine art umluftsystem?
direkt saugen über eine maske wird wohl nicht funktionieren, da dies zu anstrengend wäre.

da fällt mir gerade was ein, das gibt es doch schon und zwar für menschen die schlafstörungen
mit atemaussetzern haben. ein ehemaliger bekannter von mir konnte nur mit so einem gerät schlafen.
er bekam die ganzen nacht über einen regelmäßigen luftstrom über eine maske zugeblasen.

ich habe das gerät mal gesehen, sieht aus wie ein staubsauger mit langen saugrüssel.
ich glaube da war auch noch ein luftbefeuchter integriert, da einem sonst beim schlafen der rachen austrocknet.

nochwas: sogar der luftstrom war fein regelbar.

cu marc
- Editiert von Marc am 01.09.2010, 19:44 -
Marc
Gelegenheitsposter
 
Beiträge: 84
Registriert: Samstag 4. Juli 2009, 17:59

Beatmungssystem fuer Frischluftzufuhr-

Beitragvon Clarissa » Mittwoch 1. September 2010, 19:32

Hallo Marc du redest von einem Beatmungssystem bei einer Schlafapnoe das bedeutet das der Körper nicht von alleine atmet und du somit einen Sauerstoffmangel bekommst, morgens bist du im ungünstigsten Fall tot, im besten Fall todmüde, weil der Körper die ganze Nacht gekämpft hat und verzweifelt nach Luft rang.

Ist nicht so toll mit einer Halbmaske die mehrere Stunden zu verbringen abgesehen davon, dass so eine Maske ja auch aus Kunststoffen ist und Weichmacher beinhaltet und die sind nicht so toll für Menschen mit MCS, konkret die sind absolut kontrainduziert.
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 17:00

Beatmungssystem fuer Frischluftzufuhr-

Beitragvon karen.S » Mittwoch 1. September 2010, 19:43

Hallo Marc,

Ich hatte mir einen kleinen Ventilator gekauft und ihn an ein flexibles Aluminiumrohr angeschlossen . Der Ventilator hatte allerdings nur einen Stand und blies mir die kalte Aussenluft mit "Windstaerke 8" ins Gesicht.Das war dann so auch nicht machbar.

Dann hatte ich mir Beatmungsschlaeuche aus dem Krankenhaus besorgt, dazu auch eine Maske.
Ich wollte das eine Ende des Schlauches einfach aus dem Fenster haengen lassen und das andere an die Nase oder den Mund.
Dies ist an der Unvertraeglichkeit der Materialien gescheitert.

Karen
karen.S
 

Beatmungssystem fuer Frischluftzufuhr-

Beitragvon Spotlight » Mittwoch 1. September 2010, 19:47

Hinweis: Diese flexiblen Alurohre sind oft eingeölt. Mit AFM Superclean abschrubben kann helfen (löst Fette)
Spotlight
Besserwisser
 
Beiträge: 236
Registriert: Sonntag 3. Februar 2008, 08:21

Beatmungssystem fuer Frischluftzufuhr-

Beitragvon carbo_m » Mittwoch 1. September 2010, 23:04

Hallo Karen,

ein Chemiker in München hatte mir für diverse Probenahmen uA neben Alu auch Teflonschläuche empfohlen. Das Teflon reagiert mit nichts kann also Proben nicht verfälschen und wird z.B. durch Formaldehyd nicht angegriffen.

Ob es weichmacherfrei ist weiss ich allerdings nicht, müßtest Du mal recherchieren.
Die Schläuche gibt es im Laborbedarf und soll es auch in besser sortierten Baumärkten geben.

Aber was machst Du wenn draußen jemand raucht und seine weichgespülte Wäsche raushängst? Dann hast Du das gleich konzentriet unter der Nase - oder gibt es diese Nachbarn bei Dir nicht?

lg Carbo
carbo_m
 

Beatmungssystem fuer Frischluftzufuhr-

Beitragvon Kira » Donnerstag 2. September 2010, 06:21

Teflonschläuche beinhalten Weichmacher und Restmonomere!

Gruß Kira
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Beatmungssystem fuer Frischluftzufuhr-

Beitragvon karen.S » Donnerstag 2. September 2010, 18:46

Hallo Carbo,

Doch,doch, ich habe 'solche' Nachbarn. Mir geht's aber vor allem um die Wintermonate, wenn ich mal Grippe und Fieber habe und eigentlich in's Bett gehoere.Ansonsten bin ich ja sowieso jeden Tag viele Stunden draussen unterwegs.Im Winter ist die Aussenluft bei mir ganz gut. Die Nachbarn haben ihre Fenster geschlossen und trocknen ihre stinkende Waesche drinnen. Und sollte mal einer auf der Strasse eine Zigarette rauchen kommt das kaum bis zu mir hoch in den zweiten Stock.
Aber gut, ich habe ja wie gesagt noch keine Loesung gefunden. Ich sehe gerade, dass Teflon auch bedenklich ist?

Karen
karen.S
 

Beatmungssystem fuer Frischluftzufuhr-

Beitragvon Sileah » Samstag 4. September 2010, 07:24

Karen, was waren das für Schläuche ausm Krankenhaus?

Ich weiß auch nicht, warum ich so Bedenken bei Alu habe. Köst sich da gar nichts durch den Wind und die Luftfeuchtigkeit?

Ich habe diese Conrad-Ventilatoren. Die kann man nicht regulieren, sie sind sehr kräftig. Ins Gesicht würde ich den Wind nicht haben wollen. Zudem finde ich sie recht laut. Aber anyway, ich hab sie und werde sie auch benutzen. Ich will den Wind aufs Hochbett, mehr nicht. Und dann eben nur ein Fenster kippen, es wird jetzt schon wieder recht feucht draußen. Ohne Entfeuchter im Zimmer ist das Mist. Zudem haut der kleine Conrad genug Luft rein *gg*

@Clarissa: Luftfilter à la Blueair und co kann ich derzeit nicht bezahlen.
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

Beatmungssystem fuer Frischluftzufuhr-

Beitragvon Sileah » Samstag 4. September 2010, 07:29

[quote]Pusitola hatte in der Computerrubrik ein Filtersystem vorgestellt das sie ausgetüftelt hat, ev. hilft
Euch das weiter.
- Editiert von Alex am 01.09.2010, 12:23 -[/quote]Ja, die kenne ich. Allerdings noch die erste Generation, mit einem Aktivkohlefilter. Doch im Moment brauch ich wirklich jeden Cent. Ich muss noch den Boden abdecken (Folie), das Bett gast auch aus und der Boden im Flur ist am schlimmsten.

Von daher denke ich, wäre ein \"Rohr\" derzeit am besten, weil günstigsten.
- Editiert von Sileah am 04.09.2010, 08:31 -
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

Beatmungssystem fuer Frischluftzufuhr-

Beitragvon karen.S » Samstag 4. September 2010, 19:54

Hallo Sileah,

Ich hatte ja auch so einen kleinen Ventilator der ordentlich viel blaest. Das flexibele Rohr war aus Alu....und ja, die Luft die dann durch das Rohr kam war ausser eiskalt doch auch mit dem Alu kontaminiert. Nur ganz leicht, aber man roch es durchaus. Alu reagiert nunmal mit Luftfeuchtigkeit und es entsteht dann ein metallischer Geruch. Also ich kann Dir nur zustimmen- Lieber kein Alu ! Es sei denn man vertraegt das gut. Bei mir ist das nicht der Fall.

Ich weiss nicht aus was die Krankenhausschlaeuche waren. Einfache Beatmungsschlaeuche so wie sie auf der Intensivstation fuer kranke Menschen benutzt werden. Sie stanken nach Plastik, Weichmachern und sonstiger Chemie. Trotz mehrmaligen Aktionen unter der Dusche , da hatte ich den Duschschlauch an den Beatmungsschlauch angeschlossen und ordentlich heiss Wasser durchlaufen lassen, besserte sich der chemiegeruch im Schlauch leider nicht.Ich konnte dei ganzen Krankenhausmaterialien noch nicht mal in meinen Zimmer vertragen ganz zu schweigen da hindurch atmen.

Ich sah im Baumarkt auch hartplastikrohre die man an den selben Ventilator koppeln kann . Die sind dann nicht flexibel , haben aber auch weniger Weichmacher noetig und stinken kaum. Wenn man diese ein paar mal mit heiss Wasser waescht muesste es vielleicht gehen. es gibt kopplungsstuecke und Kurven, so dass man sie doch dorthin verlegen kann wo man sie braucht. Vielleicht waere das was fuer Dich ?
Schoen 'by the way' , dass Du jetzt etwas gefunden hast in dem Du erst mal bleiben kannst..

Herzlichst, Karen
karen.S
 

Beatmungssystem fuer Frischluftzufuhr-

Beitragvon Marc » Sonntag 5. September 2010, 10:41

hi karen,

wenn alu nicht das richtige für dich ist, dann fällt mir nur noch edelstahl ein.

und das mit dem ventilator ist meiner meinung nach gefährlich.
der luftstrom sollte fein regelbar sein, da sonst der mundraum/rachen
sehr schnell austrocknet.

cu marc

- Editiert von Marc am 05.09.2010, 11:44 -
Marc
Gelegenheitsposter
 
Beiträge: 84
Registriert: Samstag 4. Juli 2009, 17:59

Beatmungssystem fuer Frischluftzufuhr-

Beitragvon Sileah » Mittwoch 13. Oktober 2010, 11:01

Jetzt habe ich mich doch für 2 Alu-Schläuche entschieden. Dazwischen sitzt der Conrad-Ventilator, den ich auch in der Lübecker Wohnung benutzte. Leider geht\'s mir recht übel damit :o(

Kann das daran liegen, dass ich den Ventilator nicht gereinigt habe? Ich nutzte ihn jedoch auch schon tw ohne Schläuche. Ich fühle mich morgens wie in der Lübecker Wophnung, total matschig im Kopf.

Könnte es auch an den Schläuchen liegen?
Der Ventilator ist (jetzt) ziemlich schwarz an manchen Stellen. Menno...

Das Zeug war ziemlich teuer und ich brauche die Luft im Hochbett. Ich kann und will nich immer alle Fenster aufreißen. Das tut weder mir noch der Wohnung gut. Zudem kommt wenig Luft ins Hochbett ohne Ventilator.

Hat jemand ne Idee?
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

Beatmungssystem fuer Frischluftzufuhr-

Beitragvon Kocca » Mittwoch 13. Oktober 2010, 11:18

Hast Du den Aluschlauch ausgewaschen mit einem fettlösenden Reiniger (Spüli, AFM Superclean, o.ä.)?
Kocca
Greenhorn
 
Beiträge: 43
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 18:07

Beatmungssystem fuer Frischluftzufuhr-

Beitragvon Sileah » Mittwoch 13. Oktober 2010, 11:29

Nein. Geht auch Spülmittel? Es sind 2 sehr lange Schläuche (bis zu 2,5m ausziehbar).
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00


Zurück zu Urlaub, Wohnen, Sanierung, Dekotipps für MCS Kranke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste