billiger giftfreier bodenbelag???

billiger giftfreier bodenbelag???

Beitragvon sunday » Sonntag 1. Februar 2009, 13:17

hallo,

da ich trotz sehr intensiver suche (ca. 8 jahre) keine bessere wohnung finden konnte, muß ich nun doch hier bleiben, obwohl in der jetzigen wohnung einiges an gift vorhanden ist (fußboden, heizkörper, nachbarn, die exsessiv parfüm, weichspüler etc. benutzen, hauptverkehrsstraße mit riesenmengen feinstaub, abgase etc. nur ca. 10 m entfernt usw.).

seit ich mehr über die ganzen chemikalien usw. weiß, konnte ich die in den ersten jahren zunehmend schlimmeren beschwerden wieder etwas bessern, aber bei weitem nicht genug.
dafür muß ich die wohnung zumindest etwas dekontaminieren können und das mit sehr wenig geld.

als erstes und wichtigstes muß hier in den wohn-schlafraum (ca. 18 m²) ein anderer fußboden rein.

es liegt ein uralter belag da (wahrscheinlich linoleum), der extrem nach chemie riecht, wenn die raumtemperatur steigt (ab 19 grad stinkt es, ab 25 stinkt es bestialisch).
auch wenn er naß wird (beim putzen) stinkt er, da aber anders.
außerdem ist er häßlich, weil vom vormieter versch. flecken und streifen drauf sind, die nicht wegzubekommen sind.

das problem ist, daß ein fliesen- oder holzboden nicht erlaubt und auch viel zu teuer ist (kork ist auch zu teuer, außerdem war ich mal in einem laden mit naturkorkböden bzw. wollte es, aber ich konnte nicht rein, weil es da drin nach chemie roch).

alufolie o.ä. ist keine lösung, weil es zum einen auch teuer, zum anderen nicht lange haltbar ist und außerdem kann man es nicht richig sauberhalten.

das einzige, was mir bisher eingefallen ist, ist ein anstrich mit wasserlöslichem lack (bei den für mich zu teuren afm-sachen ist auch acryl drin, also ist das bei mcs wohl verträglich?).

ich weiß nur nicht, wie sich das auf linoleum (falls es das ist, aber es sieht so aus) auswirkt.
nicht, daß der boden sich langsam auflöst und irgendwann nur noch löcher da sind o.ä.

aber etwas anderes (billiges) fällt mir nicht ein.

vielleicht weiß ja jemand irgendwas, was man mit ganz wenig geld machen kann. bin für jeden tip dankbar.

lg
sunday
sunday
Forenlegende
 
Beiträge: 1570
Registriert: Montag 9. Mai 2005, 00:10

billiger giftfreier bodenbelag???

Beitragvon Monja » Sonntag 1. Februar 2009, 22:14

Hallo Sunday,
Ich bin über mein 40- Jahre- altes Lenoleum hier sehr glücklich,
es riecht nicht, selbst mit der Nase drauf, diese Qualität wurde
früher in Turnhallen verlegt, hat einen rauhen dunkelbraunen Flies-
Untergrund und soll Natur sein. Kannst du nicht mal an einer Ecke
drunter schauen? Vielleicht ist es PVC, das stinkt nämlich sehr und
hört auch nie auf. Meine Lösung hier ist ein großer weißer Baumwoll-
Teppich, schon x- mal in der Maschine auf 95 Grad gewaschen mit MCS-
verträglichen Waschmitteln, wie Waschnüsse und Sauerstoffbleiche,
mit Grüner Seife usw. Danach Trockner und dann auf den Balkon, bevor
er in die Wohnung kommt. Als Notlösung hatte ich mal in einer Wohnung
mit Teppichboden überall alte weiße Bettwäsche (vom Second-Hand) aus-
gelegt und täglich ausgeschüttelt. Bin Hausstaub-Allergiker. Schau
doch mal bei Ebay und überdecke deinen Fußboden mit 2-3 solcher Baum-
wollteppiche, die sind ja ganz anders, als normale Teppiche u. waschbar.
Herzlichst Monja
Monja
Hardcoreposter
 
Beiträge: 2033
Registriert: Donnerstag 17. August 2006, 20:19

billiger giftfreier bodenbelag???

Beitragvon Monja » Sonntag 1. Februar 2009, 22:23

hab mal eben bei Ebay geschaut, sind jetzt 47 Stück drin ab
1 Euro, auch mein weißer dabei, 140 x 200, hier dazu der Link:

http://cgi.ebay.de/Teppich-ERSLEV-Ikea-140cmx200cm-Weiss-100-Baumwolle_W0QQitemZ280309291999QQcmdZViewItemQQptZTeppiche?hash=item280309291999&_trksid=p3286.c0.m14&_trkparms=72%3A1229%7C66%3A2%7C65%3A12%7C39%3A1%7C240%3A1318

und dann das Ding wegen der Größe ggf. im Waschsalon waschen zu
Zeiten, in denen kaum einer da ist, z. B. nachts, spät abends usw.
Meiner passt in die Waschmaschine im Haus, wird auch gequetscht sauber.
Herzlichst Monja
Monja
Hardcoreposter
 
Beiträge: 2033
Registriert: Donnerstag 17. August 2006, 20:19

billiger giftfreier bodenbelag???

Beitragvon sunday » Sonntag 1. Februar 2009, 23:12

danke für den tip.
aber ich brauche einen boden, den ich putzen kann.
da die wohnung nur 10 m (oder weniger) von einer hauptverkehrsstraße entfernt ist und ich extrem oft lüften muß, kommt da wahnsinnig viel dreck rein.
im waschsalon waschen geht garnicht. die maschinen sind doch alle mit parfümierten waschmitteln und weichspüler verseucht.
und ich kann auch nicht 18 m² teppich dahinschleppen und das ist doch auch irrsinnig teuer.

lg
sunday
sunday
Forenlegende
 
Beiträge: 1570
Registriert: Montag 9. Mai 2005, 00:10

billiger giftfreier bodenbelag???

Beitragvon Marina » Montag 2. Februar 2009, 17:41

Liebe sunday,

musst/willst Du den jetzigen PVC/Linoleum-Belag in der Wohnung lassen und da etwas darüber legen bzw. den vorhanden Boden abdichten oder soll/kannst Du den jetzigen Bodenbelag entfernen und suchst nach einer Nachfolgelösung?

Das war mir noch nicht so ganz klar, um auf evtl. passende Ideen zu kommen.

Viele Grüße
Marina
Marina
Forenjunkie
 
Beiträge: 1260
Registriert: Sonntag 10. Februar 2008, 17:55

billiger giftfreier bodenbelag???

Beitragvon Frau Irene » Montag 2. Februar 2009, 20:47

Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, hat das Laminat von Bauhaus
in Tests gut abgeschnitten.

http://www.logoclic.de/de-was-ist-laminat.htm
Frau Irene
 

billiger giftfreier bodenbelag???

Beitragvon sunday » Montag 2. Februar 2009, 22:04

hallo,

da ich fast kein geld habe, wäre es am besten, wenn das jetzige linoleum drinbleibt, weil ich das rausreißen, kleberreste entfernen und entsorgen des linoleums nicht selbst machen kann und durch andere wird es teuer.

wenn laminat bei stiftung warentest gut abschneidet, bringt das bei mcs leider garnichts. sämtliche bisherigen infos zu laminat (teils hier aus dem forum, teils über google etc.) sagen, daß laminat praktisch sondermüll ist. untergrund preßspan und darauf kunststoff.


lg
sunday
sunday
Forenlegende
 
Beiträge: 1570
Registriert: Montag 9. Mai 2005, 00:10

billiger giftfreier bodenbelag???

Beitragvon Juliane » Montag 2. Februar 2009, 22:30

Vielleicht kann man den Boden gründlich reinigen und mit einem AFM Produkt versiegeln?
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

billiger giftfreier bodenbelag???

Beitragvon sunday » Montag 2. Februar 2009, 23:51

da hatte ich auch schon dran gedacht. aber zum einen gehen die flecken etc. vom vormieter mit keinem mittel ab und dadurch sieht der boden immer dreckig aus.

zum anderen ist in der afm versiegelung auch acryl enthalten und es hatten auch schon ein paar leute geschrieben, daß sie es nicht vertragen haben. und es ist fraglich, ob man damit linoleum streichen kann (s.o.).

lg
sunday
sunday
Forenlegende
 
Beiträge: 1570
Registriert: Montag 9. Mai 2005, 00:10

billiger giftfreier bodenbelag???

Beitragvon Arnfried » Montag 2. Februar 2009, 23:56

Acryl kann auch bei MCS gehen, so lange keine Lösungsmittel drin sind. Ich schätze mal, dass die AFM-Produkte OK sind, und es gibt ja Probepackungen - aber leider ist AFM recht teuer, da hast du recht.

Verträgst du lösungsmittelfreie Wandfarbe, wie man sie in vielen Baumärkten bekommt? Wenn man da auf eine hohe Nassabrieb- und Wischbeständigkeit achtet, sollte das halten und den Chemiegestank deutlich verringern. Natürlich sieht eine weiße Wandfarbe auf dem Boden nicht lange gut aus. Du könntest ein paar verschiedene, dunkle Farbtöne anmischen (mit lösungsmittelfreier Abtönfarbe, Lebensmittelfarbe oder mit Pigmenten) und ein Fleckenmuster auf dem Boden auftragen, evtl. mit Wischtechnik o. ä. Dann fallen später Reparaturen der Farbschicht nicht auf.
Arnfried
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 678
Registriert: Samstag 12. Januar 2008, 23:24

billiger giftfreier bodenbelag???

Beitragvon sunday » Dienstag 3. Februar 2009, 00:41

an wandfarbe hatte ich auch schon gedacht, weil ich die wahrscheinlich vertrage. und daß die auf dem boden hält, habe ich gesehen, als ich versucht habe, die farbflecken vom vormieter zu entfernen, die teilweise auch aus wandfarbe bestehen.
ich hatte die idee aber wieder verworfen, weil man das nicht richtig putzen kann.

aber dein beitrag brachte mich jetzt auf die idee, erst die getönte wandfarbe aufzutragen und darüber dann eine schicht acryllack, dann müßte das ja wischfest sein.

aber vielleicht hat ja noch jemand eine andere idee.

lg
sunday
sunday
Forenlegende
 
Beiträge: 1570
Registriert: Montag 9. Mai 2005, 00:10

billiger giftfreier bodenbelag???

Beitragvon Monja » Dienstag 3. Februar 2009, 20:52

Fußböden streicht man trittfest eigentlich mit Bootslack,
aber der stinkt naklar zu sehr, man müsste schauen, ob es
in der Richtung etwas biologisches gibt, er hat scheinbar
eine andere Konsestenz als normaler Lack. Mit Acryl- Lack
habe ich vor über 10 Jahren meine Möbel und TV und alles
weiß gestrichen, weil ich dachte, okay, der stinkt kaum.
Auch der Mief vom schwarzen TV- Plastik ging weg.

Dann hieß es mal irgendwo, ja aber Acryl dunstet dafür auch
ewig aus, im Gegensatz zu normalen Lacken, die erst furchtbar
stinken, dann aber nicht mehr ausgasen. Meine Möbel habe ich
nach der Info dann alle mit weißer Tapete überklebt, eine
schöne, die vorher lange auf dem Balkon ausmüffelte und als
Kleber: Mehl und Wasser, das sieht alles toll aus und nichts
dünstet aus. Bin gespannt, welche Lösung du für den Fußboden
findest, denn letztendlich betrifft es uns alle ja immer
wieder bei jedem Umzug. Letztens sah ich im TV die neusten
Wohnideen, begehbares Glas, whow, das wärs, aber viel zu teuer.

Herzlichst Monja
Monja
Hardcoreposter
 
Beiträge: 2033
Registriert: Donnerstag 17. August 2006, 20:19

billiger giftfreier bodenbelag???

Beitragvon Arnfried » Dienstag 3. Februar 2009, 23:21

Das ist doch die Idee: Eine Bodentapete!
Arnfried
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 678
Registriert: Samstag 12. Januar 2008, 23:24

billiger giftfreier bodenbelag???

Beitragvon Monja » Mittwoch 4. Februar 2009, 10:25

genau Arnfried, und dann nur noch "schweben" lernen,
um sie nicht zu zertreten. Das müsste doch zu machen sein :-))
Oder, vielleicht eine Marktlücke??? Ein Material von der Rolle,
was wisch- und trittfest ist, erfinden...
Schönen Tag,
Monja
Monja
Hardcoreposter
 
Beiträge: 2033
Registriert: Donnerstag 17. August 2006, 20:19

billiger giftfreier bodenbelag???

Beitragvon sunday » Mittwoch 4. Februar 2009, 11:04

wer einen bodenbelag erfindet, der ungiftig, billig und vielleicht auch noch einfach selbst zu verlegen ist, wird damit wohl ziemlich wohlhabend werden, weil es nicht nur mcs-kranke gibt, sondern immer mehr leute, die merken, daß ihnen der übliche mist nicht gut tut (allergiker, asthmatiker usw.).

vielleicht können wir hier in teamwork etwas erfinden? (und dann gründen wir die chemiefrei-leben-ag *g*).
also ruhig weiter brainstorming auch mit ungewöhnlichen ideen.

lg
sunday
sunday
Forenlegende
 
Beiträge: 1570
Registriert: Montag 9. Mai 2005, 00:10

billiger giftfreier bodenbelag???

Beitragvon karen.S » Mittwoch 4. Februar 2009, 12:13

Die chemiefrei-leben-ag ist sowieso eine gute Idee.....
Da bin ich dabei.
Ich denke auch schon Jahre darueber nach was ich auf den Fussboden legen koennte(ich lebe jetzt auf dem Beton mit ein paar waschbaren Flickenteppichen darueber)bin aber bisher zu keiner zuendenden Idde gekommen.
Aber wir ueberlegen weiter,

Liebe Gruesse,

Karen
karen.S
 

billiger giftfreier bodenbelag???

Beitragvon Betty Zett » Mittwoch 4. Februar 2009, 16:35

Es gibt Flickenteppich aus Baumwoll in ganz großen Größen und in allen erdenklichen Farben.
Damit kann man sich recht schön helfen. Den Estrich mit AFM Estrichversiegelung (riecht nicht)
streichen und dann den Flickenteppich drauf. Wenn man dann wieder Geld hat kann man Holzdielen
drauflegen.
Betty Zett
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 440
Registriert: Samstag 20. Januar 2007, 17:07

billiger giftfreier bodenbelag???

Beitragvon Arnfried » Donnerstag 5. Februar 2009, 22:56

ultrabillig: Abdeckpapier aus dem Baumarkt (eigentlich gemacht um den Boden während Malerarbeiten abzudecken). Farbe braun-grau. So lange man nur in Socken darüber läuft und der Untergrund eben ist, dürfte das recht lange halten. Man kann die Papierbahnen auch noch mit selbstgemachtem Klebstoff auf Mehlbasis zusammenkleben, dadurch kann das Papier weniger rutschen und der Untergrund kann weniger ausgasen.
Arnfried
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 678
Registriert: Samstag 12. Januar 2008, 23:24

billiger giftfreier bodenbelag???

Beitragvon sunday » Freitag 6. Februar 2009, 00:08

nicht schlecht.
evtl. besucher würden denken, man wollte am nächsten tag renovieren und hätte schon mal abgedeckt (aber spätestens nach dem 3. besuch würden sie denken, man hat sie nicht mehr alle *gg*).

aber was ist in dem papier alles enthalten und gast aus?

außerdem ist es auch nur für saubere gegenden geeignet. hier kommt durch die fenster so viel dreck rein, daß ich viele flächen mehrmals die woche feucht wischen muß.

aber jetzt kommt mir eine idee.
kann man papier mit schadstoffreiem lack o.ä. einpinseln und dadurch abwischbar und strapazierfähiger machen?

das müßte doch eigentlich gehen. und wenn man den lack o.ä. nicht verträgt, kann man es ganz einfach entfernen und der finanzielle verlust wäre nicht so groß wie bei irgendwelchen "normalen" bodenbelägen.

bei mir gäbe es trotzdem noch ein problem. ich muß mein bett jeden abend in die zimmermitte rücken und morgens wieder zurück und das hält kein papier aus.
und mehrmals die woche feucht wischen wohl auch nicht.

wer kein bett rumschieben muß, könnte vielleicht auch pappe bzw. karton schadstoffrei anstreichen und auslegen. das ist bestimmt strapazierfähiger als papier und auch nicht teuer.

bw-teppiche habe ich hier 2 kleine liegen. das kostet schon einiges an strom und waschmittel für die rel. häufig notwendige wäsche. mehr geht da nicht.

bei flickenteppichen hätte ich auch bedenken, daß sie schadstoffe enthalten, die vielleicht beim waschen nicht rausgehen.
und es besteht auch eine gewisse sturzgefahr, da sie ja nicht rutschfest sind.
und große teppiche bekommt man auch nicht in die waschmaschine.

lg
sunday
sunday
Forenlegende
 
Beiträge: 1570
Registriert: Montag 9. Mai 2005, 00:10

billiger giftfreier bodenbelag???

Beitragvon Twei » Freitag 6. Februar 2009, 12:33

Hallo, Sunday, ich suche schon seit ca. 11 Monaten eine neue Wohnung. Die jetzige Wohnung habe ich auch teilweise mit wasserlöslichem Acryl-Lack gestrichen. Ungefähr ein halbes Jahr dünstete die Farbe aus. Die ersten Wochen waren recht unverträglich. Sehr feste ist die Farbe nicht. An den Türen ist die Farbe nach ca. 6 Monaten an den Rändern abgegriffen.

Wenn Du den jetzigen Bodenbelag behalten willst, dann Streiche doch einfach mal eine kleine Ecke und warte einige Wochen ab, wie sich die Farbe verhält.

In eine Wohnung mit Laminatbelag brauche ich erst gar nicht einzuziehen. Ich müsste alles rausschmeißen, ebenso geht es mir mit Pappe. Welchen Fußboden haßt Du denn unter dem Linoleum?

Leider habe ich nur Lösungsvorschläge, die ich selbst noch nicht habe ausprobieren können:
Am liebsten würde ich Fliesen.

Ansonsten könnte man vom Schrott Metallplatten holen. Acryl-Dichtungsmasse finde ich zwar auch nicht so gut, aber ist der einzige Kompromiss, den ich für mich noch wage einzugehen. Fünf Punkte zum Festkleben und Acrylverfugung mit Acryl-Lack abdichten. Jedoch habe ich Bedenken wegen Stromschlagsgefahr, weil ich viel auf Socken gehe. (Da würde ich selbst nochmal in einen Elektikerladen gehen und nachfragen).

Wenn ein Beton- oder Zementfußboden vorhanden ist, werde ich diesen immer Bevorzugen. Wenn Fliesen verboten ist, dann werde ich versuchen den Boden mit Estrich zu versiegeln und auszugleichen. Meist ist Estrich zu grob. Eventuell eine hauchdünne Schicht Portlandzement drüberziehen. Ich werde den Fußboden nicht mehr streichen. Portlandzement wird superhart und ist sehr fein (auch teurer).
Wie sich dieser auf dem Untergrund verhält, sollte man auch erst an einer kleinen Stelle ausprobieren.

Bei meiner jetzigen Wohnung kommen sogar Gerüche aus den Seitenwänden raus. Deshalb mußte ich diese seitlich Streichen. Der Putz ist so schlecht, daß der Wind den Weg von Unten nach Oben durch den alten Putzuntergrund fand, ebenfalls durch die Steckdosen und Lichtschalter (mit Alufolie und Klebeband abegedichtet).
Twei
 

billiger giftfreier bodenbelag???

Beitragvon alena-norge » Sonntag 8. Februar 2009, 15:22

Weiss jemand auf was muss man achten bei kauf von Vollholzboden (geht parkett auch)?
Soll Vollholzboden unbehandelt sein oder ist lackier ok.?

Und was ist mit Korkparkett (ist es ok und weiss jemand ob Kork riecht?)

@Sundy - du willst kein Tepisch aber letztens habe ich hier gesehen Tepisch aus Palme-die werben da es sehr allergifreundlich ist und 100% frei von giftstoofen und Allergen .Hmmm?

Lieben Dank
Alena
alena-norge
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 549
Registriert: Donnerstag 9. August 2007, 08:54

billiger giftfreier bodenbelag???

Beitragvon Arnfried » Sonntag 8. Februar 2009, 23:49

@alena-norge:
Ich gehe mal davon aus, dass du Holz als solches verträgst. Dann sollte es aber Holz von Laubbäumen sein; Nadelbäume enthalten ätherische Öle. Unlackiert wäre sicherer. Du kannst den Boden evtl. mit Öl behandeln - aber kein Leinöl und kein gekauftes Holzöl. Ein preiswertes Speiseöl genügt. Oder du benutzt Bodenseife. Das ist eine Flüssigseife, die aber häufig mit Orangenterpenen o. ä. beduftet wird - es gibt aber auch duftfreie. Alternativ gibt es Bodenseife auch weiß pigmentiert, wenn du den Boden etwas heller magst.

Kork ist eine Alternative zum Holz. Allerdings bekommt man oft Klickparkett, da ist quasi eine dünne Korkschicht, die auf Laminat geklebt wurde. Vollparkett wird wiederum verklebt. Und in jedem Fall hast du auch das Problem mit der Oberflächenbehandlung. Google mal nach "Korkboden unbehandelt".
Arnfried
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 678
Registriert: Samstag 12. Januar 2008, 23:24

billiger giftfreier bodenbelag???

Beitragvon sunday » Montag 9. Februar 2009, 01:22

teppich geht nicht. zum einen braucht man einen staubsauger und elek. geräte gasen alle flammschutzmittel aus.
zum anderen habe ich hier an den vorhängen fstgestellt, daß sie, wenn sie länger nicht gewaschen sind, nach den chemikalien riechen, die hier ausgasen und durch das fenster reinkommen.
und solch einen teppich kann man nicht waschen. selbst bei größeren bw-teppichen ist das in einer normalen waschmaschine unmöglich.

ich war vor jahren, als ich noch nicht geruchsempfindlich war, mal in einem naturkork-geschäft.
bzw. ich wollte. aber da roch es so nach chemie, daß ich sofort wieder rausgegangen bin.

lg
sunday
sunday
Forenlegende
 
Beiträge: 1570
Registriert: Montag 9. Mai 2005, 00:10

billiger giftfreier bodenbelag???

Beitragvon alena-norge » Montag 9. Februar 2009, 10:34

@ Arnfried
Nadelholzer gehen ueberhaupt nicht bei mir.

Aber ich habe letztens an Eiche Vollholzdielen lackiert gerochen das war ok.
Vielleicht auch weil die schon länger gelagert sind.
Ich habe nur etwas Angst das irgendwelche giftige Stoffe aus dem Lack ausgasen
auch wenn ich es nicht rieche. Fliesen sind etwas zu kalt fuer Schlafraum und Kinderzimmer.

Als zweite und günstigere Alternative dachte ich an Kork. Habe bei Oekotest nachgeschut
Billigste mit“ sehr gut“ ist Corklife Korkparkett G111 natur 9,99€ m2. Nur leider finde ich über Google nirgendwo einen Händler der es verkauft. Seltsam.
Dann hat noch sehr gut bekommen Cortex Spezial 1040-B Standard fuer 13,70€ m2,
EKB Korkparkett Mo3.00 Hackenschuh 12,80m2.

Kennt jemand verträgliche Kleber für die Fliesen und welches Silikon oder Acryl ?

Welchen Tueren? Glasstueren sind hier einfach zu teuer.Konnte etwas anderst ok sein?

Tausend Lieben Dank
Alena
alena-norge
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 549
Registriert: Donnerstag 9. August 2007, 08:54

billiger giftfreier bodenbelag???

Beitragvon sunday » Montag 9. Februar 2009, 10:49

oekotest gut heißt nichts. die bewerten sogar parfümierte produkte mit gut.

lg
sunday
sunday
Forenlegende
 
Beiträge: 1570
Registriert: Montag 9. Mai 2005, 00:10

billiger giftfreier bodenbelag???

Beitragvon Clarissa » Montag 9. Februar 2009, 10:56

schreib die hersteller an und frage nach mustern. wird fast immer gemacht.
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 17:00

billiger giftfreier bodenbelag???

Beitragvon alena-norge » Montag 9. Februar 2009, 11:15

Du hast recht Sundy , pflege Produkte unter andrem auch Deo Axe und Zahnpasta Colgate haben von Oekotest gut bekommen. Und bei einem Test hier bei uns sehr schlecht.
Die erhalten verbotene Umweltgifte uns das Deo erhält 26 Allergie auslösenden Stoffen. Komisch das das von Oekotest nicht erwähnt wurde?

Aber bei Baumaterialien muss ich mich doch irgendwie orientieren können.

@ Clarissa
Das Problem ist das die Mustern immer schon lenger gelagat sind und vielleicht diese ganze VOC usw. nicht mehr vorhanden sind. Ich brauche aber Bodenbeleg das sofort- frisch vertræglich ist und nichts ausgast da wir dann in dem Haus gleich nach fertigung Wohnenmuessen.Leisten konnen wir uns nicht einzeit lang zwei mal Mitte zu bezhalen bis wann alles Geruchneutral ist. :-)

LG Alena
alena-norge
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 549
Registriert: Donnerstag 9. August 2007, 08:54

billiger giftfreier bodenbelag???

Beitragvon Clarissa » Montag 9. Februar 2009, 11:32

na dann sag das doch dem hersteller und bitte um ganz frische ausschussware. haben die alle laufend. ich habs auch schon gemacht und denen das problem geschildert und hatte ganz fix frische ware extra in alu eingepackt im umschlag bekommen, ich habe dann die ware hier bestellt und die wurde als kommision für mich geliefert, kein problem, man muss halt nur viel erklären und um deren hilfe bei der lösung des poblems bitten.
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 17:00

billiger giftfreier bodenbelag???

Beitragvon Twei » Montag 9. Februar 2009, 21:32

Fliesen und Verfugen

In einer früheren Wohnung hatte ich im Badezimmer 1cm Bodenestrich aufgezogen, etwas trockenen Estrich draufgepudert und die Bodenfliese leicht feucht, ebenfalls mit etwas trockenen Estrich aufgepudert, verlegt. Ein alter Baumeister hatte mir das empfohlen.

Das hatte ich zum ersten Mal gemacht. Die Fliesen haben alle gehalten. Einige hörten sich aber etwas hohl an. Bis zum Auszug nach einigen Jahren ging keine Fliese kaputt.
Warauf ich nächstes Mal achte: Hohlräume vermeiden, vielleicht etwas Portlandzement zum Pudern beimischen (haftet besser).

Was nicht schaden kann, ist noch mal in einem Baubetrieb oder auf einer Baustelle nachzufragen.

An den Wänden benutzte ich Fliesenkleber. Da kam ich schon mit klar - ob heute noch, weiß ich nicht. Die Haut wird immer, auch bei Zement angegriffen - läßt sich nicht vermeiden. Ich habe aber mal auf dem Bau gesehen, wie ein alter Fliesergeselle die Fliesen direkt mit Wandmörtel an die Wand geklatscht hat - Wahnsinn.

Zum Fliesenverfugen, kenne ich auch nur das billige Zeug aus den Baumärkten - komme ich auch mit klar.

Silikon kann ich leider Überhaupt nicht mehr ab. Dünstet ewig nach. Gut wenn es ein paar Jahre lang verklebt ist, dann geht es.

Mit Acryl komme ich noch eingeschränkt mit klar. Die ersten 3 Tage recht unangenehm und dann wird es langsam besser. Nach einer Woche denk ich nicht mehr dran.

Wichtig bei mir: Beim Kantenverfugen keine Spülmittel als Gleitmittel zu benutzen. Ich habe den Trick raus, eine super gute Verfugung ohne Anfeuchten hinzukriegen - es geht.
Jeden Staub und Dreck gut entfernen (Staubsauger und feuchter Lappen)

Nach dem Auftragen einige Minuten warten und dann schön mit dem Finger drüberziehen (manchmal mit Fingerseite).
Wichtig ist, daß dabei das Material gegen Wand oder Boden gedrückt/gepresst wird; dann haftet es auch gut.
Zwischendurch säuber ich den Finger vom überschüssigem Material und schmiere ihn an andere Stelle in zu verfungenden Stellen rein. So wird der Finger sauber, zum weiteren sauberen glattziehen.
Manchmal muß ich den Finger auch mit einem Lappen nachputzen.

Nach einigen Tagen sollte die Acrylverfugung mit wasserlöslichem Acryllack überpinselt werden. Leider stellte ich fest, daß manche Farbmarken leichte Risse beim Trocknen ergeben, andere wiederum nach einem Steichen perfekt deckten.
Die Farbe ärgert einen auch noch einige Tage vom Ausdünsten - soviel zu "umweltfreundlich".

Alle Materialien waren Billigprodukte.
Das Beste was ich mal im Fernsehen gehört habe ist Lehm, aber dieser soll mit modernen Baumaterialien nicht kompatibel sein. Das wird auch recht teuer.
Twei
 

billiger giftfreier bodenbelag???

Beitragvon Arnfried » Montag 9. Februar 2009, 23:59

@Alena

Boden:
[url]http://forum.oekotest.de/cgi-bin/YaBB.pl?board=oet_bauwohn;action=display;num=1104795279[/url]
[url]http://www.kork24.com/go/001/shop.php?aktion=details&kat=12&id=70[/url]

Fugen: Acryl oder Silifix (gibts u. a. bei PureNature)

Türen: Unbehandeltes Holz wäre naheliegend. Vielleicht findest du einen Handwerksbetrieb (Tischler, Schreiner, Glaser...), der dir günstig Türen baut. Meine Großeltern hatten einige schlichte Türen im Haus, die mich immer faszinierten: Sie bestanden aus senkrechten Brettern, die mit vier haltgebenden Brettern in Form eines großen Z (mit Querstrich) zusammengenagelt waren, und weiß lackiert waren diese Türen - aber darauf kann man ja verzichten.

Pulverbeschichtetes Metall + Glas geht vielleicht auch.
Arnfried
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 678
Registriert: Samstag 12. Januar 2008, 23:24

billiger giftfreier bodenbelag???

Beitragvon kf-forum » Dienstag 10. Februar 2009, 00:46

Moin,

das beste Bodenmaterial sind Fliesen (ob warm oder kalt ist für MCS'ler doch wurscht). Die kann man auch leicht reinigen (erst den Staub mit diesen neuartigen Staubfängern, die riechen auch nach nichts) und dann mit klarem Wasser wischen. Die nächst bessere Lösung ist sicher Zement mit einer sehr feinen Körnung, der auch gefegt und zur Not mal gewischt werden werden kann. Genauso gut sind Holzdielen ohne Harze/etc, entweder pur oder mit AFM (ich habe das selbst in der küche gestrichen und absolut nix an Reaktion bekommen; erst roch es so ein bischen nach "neutral", nach 2 Tagen roch es überhaupt nicht mehr.) Gut (aber teuer) ist Glas. Eine andere Idee wären noch Emaille (Glasbeschichtung auf Metall).
Alle Arten von Tüchern/Teppischen haben das Problem des Saubermachens/Waschens (Waschsalon geht gar nicht), aber zur Not geht auch das. Kork würde ich nicht verwenden, weil er riecht (auch Naturkork) und pur schlecht zu reinigen ist.

Solange aber unter diesen materialien noch die alten Beläge liegen, hilft das gar nichts, sondern nur ein Sealing (AFM). Bei purenature die Probepackung holen (3-4 Euro) und auf 1 qm auftragen; dann sieht man was passiert. Das ist immer noch besser, als diese PVC-Ausdünstungen (es wird wohl PVC sein, wobei auch Linoleum riechen kann).

Wie wäre es denn mit einem Campingpark am Meer nur für MCS'ler? Da sind jetzt in S-H auch kleine Hütten erlaubt (also auch im Winter nutzbar) und es gibt ja auch verträgliche Zelte. Dort könnten sich alle erholen und in Ruhe eine neue Wohnung suchen. Die Gemeinschaftsräume könnten MCS-gerecht gestaltet werden. etc. etc.
So einen Platz zu betreiben, wäre doch vielleicht ein guter Job, inklusive der Freude, anderen zu helfen.

gruß klaus
kf-forum
 

billiger giftfreier bodenbelag???

Beitragvon kf-forum » Dienstag 10. Februar 2009, 00:48

noch ne Ergänzung,

Emaille hat allerdings den Nachteil der großen Metallfläche, was zum Wohnen/Schlafen nicht geeignet ist (E-Smog-Ankoppelung, geopathogene Störzonen, etc.).

gruß klaus
kf-forum
 

billiger giftfreier bodenbelag???

Beitragvon Twei » Dienstag 10. Februar 2009, 08:43

Hallo Klaus,
die Idee mit dem Campingpark am Meer find ich zum Träumen schön; wäre doch ein neuer Thread wert? mfg Twei
Twei
 

billiger giftfreier bodenbelag???

Beitragvon sunday » Dienstag 10. Februar 2009, 10:31

die idee ist super, aber wer hat denn soviel geld?

lg
sunday
sunday
Forenlegende
 
Beiträge: 1570
Registriert: Montag 9. Mai 2005, 00:10

billiger giftfreier bodenbelag???

Beitragvon kf-forum » Donnerstag 12. Februar 2009, 19:57

Tja, das ist DIE Frage. Vielleicht findet sich ja einer mit viel Geld, der jetzt betroffen ist und von seinem Reichtum etwas abgeben möchte, um mit uns zusammen ein anderes Leben zu leben.

Fragt sich allerdings auch, ob die speziellen Ausstattungen für MCS'ler in D überhaupt umsetzbar wären (Bauordnung, etc.).

gruß klaus
kf-forum
 

billiger giftfreier bodenbelag???

Beitragvon Maria Magdalena » Donnerstag 12. Februar 2009, 22:49

Mich beschäftigt eine Weile die Frage, wie MCS-Kranke ihre finanzielle Situation aus eigener Initiative, einzeln oder auch gemeinsam verbessern können. Wir alle haben Fähigkeiten und Begabungen, die wir nutzen können. Oft fehlt leider jemand, der einen unterstützt, z. B. am Anfang, wo es schwierig ist oder auch zwischendurch.

Nicht alle kennen Gesunde, die gerne Hilfe zur Selbsthilfe leisten möchten, der Staat kümmert sich auch nicht um uns, die wir Folgen seines falschen Handelns sind, sondern macht uns das Leben sogar zusätzlich schwer. Dabei könnten viele von uns unter den richtigen Bedingungen noch sehr viel Gutes, Schönes und Nützliches leisten.

Wenn wir uns zusammentun und als einzelne Zellen eines großen Organismus, als gut zusammen arbeitende Teile eines Ganzen etwas Kluges und Erfolgreiches auf die Beine stellen könnten. Ein intelligentes Unternehmen von MCS-Kranken, die einander auf originelle Art und Weise ergänzen und so nicht nur ihre finanzielle Lage verbessern, sondern auch ihr Selbstwertgefühl steigern, ja ihre Selbstverwirklichung vollziehen können.

Das ist ein Gedanke, der mich einfach nicht in Ruhe lässt. Es wäre traumhaft, wenn es irgendwie möglich wäre, ein solches Projekt in die Tat umzusetzen. Sunday hatte diesbezüglich auch schon etwas geschrieben.

- Editiert von Maria Magdalena am 12.02.2009, 22:56 -
Maria Magdalena
Forumswisser
 
Beiträge: 3047
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 22:18


Zurück zu Urlaub, Wohnen, Sanierung, Dekotipps für MCS Kranke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste