Autokauf: Welche Marke geht?

Autokauf: Welche Marke geht?

Beitragvon PappaJo » Mittwoch 6. Juli 2016, 06:53

Mache mich gerade auf die Suche nach einem gebrauchten KFZ.

Nun bin ich recht unschlüssig welche Marke von innen verträglich ist. Suche nach EZ Anfang 2000. Mit alten Opelz wollte ich eigentlich nichts mehr zu tun haben, selbst der vom Vater mit Bj92 stinkt noch immer nach Vinyl.

Wie ist es denn mit Ford oder VW? Wie sieht das bei den Reisschüsseln aus, Mazda & Co. Obwohl bei Nissan hatte ich Anfang 2000 mal in den Neuwagen gesessen, hatte mich gefühlt wie unter Drogen. Denke die Marke wird es auch nicht sein.

Wollte schon relativ geziehlt den einen oder anderen unter die Lupe nehmen ohne wie Wild durch alle Marken zu testen. Das wäre ja zuviel an Aufwand und Kraft.

Was für Autos fahrt ihr und welches Alter haben die?
"Man kann das ganze Volk eine Zeit lang täuschen und man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen, aber man kann nicht das ganze Volk die ganze Zeit täuschen."
Abraham Lincoln
Benutzeravatar
PappaJo
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 671
Registriert: Samstag 30. Mai 2009, 12:33
Wohnort: NRW

Re: Autokauf: Welche Marke geht?

Beitragvon Elke » Mittwoch 6. Juli 2016, 09:01

Hallo PappaJo,

ich habe mir vor gut zwei Jahren einiges angetan bei der Suche nach einem passenden Neuwagen. Kriterium war außer der Verträglichkeit die Größe (Vorgabe war ca. die Größe VW-Golf), Preis, einfache Klappbarkeit der Sitze und eine ebene Ladefläche hinten. Von Ford hatte ich mir viel versprochen, wegen der Werbung "Allergiegetesteter Innenraum"...

Ergebnis:

Ford und Renault waren die schlimmsten, übel waren auch Toyota und Honda. Ein Hyunday wäre meine zweite Wahl gewesen. Die deutschen Hersteller kamen wegen dem Preis nicht infrage. Die A-Klasse kenne ich von meiner Freundin, da geht es mir nicht sonderlich gut drin.

Gekauft habe ich einen Kia Venga. Der hat natürlich auch gerochen, hat mir aber keine nennenswerte Probleme bereitet. Wenn du da einen 5 -6 Jahre alten nimmst, wirst du keine Probleme haben, denke ich. Du musst halt darauf achten, dass das Auto nicht professionell aufbereitet wird vor dem Verkauf.

Bei den Asiaten muss man darauf achten, dass sie in Europa gefertigt werden. Der Venga wird in Tschechien hergestellt, andere Modelle nicht. Alles was über den Seeweg kommt wird beim Transport begast.

Wenn du noch warten kannst: Im Januar 2019 werde ich meinen verkaufen. ;)
Elke
Durchstarter
 
Beiträge: 116
Registriert: Mittwoch 21. November 2012, 13:42

Re: Autokauf: Welche Marke geht?

Beitragvon Clarissa » Mittwoch 6. Juli 2016, 09:30

Ich fahre zur zeit einen Skoda SuperB Kombi und habe keine Probleme. Er ist von 2011 und ich habe die Mittel geliefert zum aufbereiten und genaue Vorgaben, wie z.B. keine Desinfektion der Klimaanlage kein Scheibenreiniger oder Frostschutz, kein Cockpitspray usw. Die waren sogar begeistert wie effektiv und sparsam die Mittel waren.
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 17:00

Re: Autokauf: Maßnahmen im Inneren

Beitragvon Tüpfelponcho » Samstag 13. August 2016, 17:32

...ich habe die Mittel geliefert zum aufbereiten und genaue Vorgaben, wie z.B. keine Desinfektion der Klimaanlage kein Scheibenreiniger oder Frostschutz, kein Cockpitspray usw. Die waren sogar begeistert wie effektiv und sparsam die Mittel waren. ...

:) Vielen Dank für diese Infos, Clarissa. Falls Du noch mehr Details nennen kannst? Schreibst Du ihnen die Vorgaben aufgelistet auf einen Zettel und sind noch weitere zu beachten? Welche Mittel wurden begeistert verwendet? Hast Du eigentlich Erfahrungen mit diesem Punkt und noch jemand:?

... - Eine muffig riechende Lüftung kann durch Einstreuen von Baking Soda (Kaiser's Natron) in die Ansaugöffnung verbessert werden. Die Lüftung auf alle möglichen Variationen einstellen und durchpusten lassen. Leider ist danach eine gründliche Reinigung des Wageninneren aufgrund des aus den Lüftungsschlitzen ausgetretenen Pulvers erforderlich. ...

http://www.csn-deutschland.de/reise2.htm
Tüpfelponcho
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 502
Registriert: Donnerstag 12. Februar 2015, 20:55

Autokauf: Maßnahmen im Inneren

Beitragvon Tüpfelponcho » Freitag 9. September 2016, 08:09

siehe auch die Threads:

Geruchsvernichter benutzt um zu täuschen
viewtopic.php?f=91&t=7932#p36670

Auto nach Ozonbehandlung nicht mehr zu gebrauchen
viewtopic.php?f=37&t=17232&p=95423#p96196

Kfz-Innenraum mit Ozon behandeln?
viewtopic.php?f=61&t=523

Was mußtest ihr anwenden, um das Auto einigermaßen erträglich zu bekommen? @PappaJo, Du hast jetzt eins und es hat sich verbessern lassen?
Tüpfelponcho
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 502
Registriert: Donnerstag 12. Februar 2015, 20:55


Zurück zu MCS-Tipps, Rezepte, Hobbies

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast