Buch: Vergiftet und Vergessen

Buch: Vergiftet und Vergessen

Beitragvon Nachtigall » Sonntag 28. August 2016, 10:32

Vergiftet und Vergessen
Donnerstag, den 14. Juli 2016 um 19:06 Uhr | PDF


Wir möchten gerne ein Buch von Urs Beat Schärz vorstellen. Diese Autobiografie beschreibt wie er gegen MCS ankämpft und sich dabei sein Leben maßgeblich verändert hat.

Eine kleine Beschreibung des Inhaltes auf dem Klappentext:
"Man stelle sich vor, dass man mit sechsundvierzig Jahren todkrank wird und dadurch alles verliert, wofür man vorher gelebt hat. Zurückgeworfen auf sich selbst, wegisoliert von der Gesellschaft durch die Art der Erkrankung. Nichts ist mehr wie früher! Neben dem Zuhause bietet a llein die Natur eine Oase der Erholung und Genesungsmöglichkeit. Mehr als zehn Jahre hat es bei mir gedauert, bis sich der durch zu viele Chemikalien zerstörte Körper wieder etwas erholte. Nicht alle Menschen vertragen die heutige Umwelt problemlos. Chemik aliensensible Menschen gibt es auf der ganzen Welt, zu Millionen, speziell in den Industrieländern. Sie fristen oft ein Dasein, das an Dramatik nicht zu überbieten ist."

Erhältlich ab sofort im gut sortiertem Buchhandel oder Online auf bekannten Buchplattformen.

http://mcs-info.at/kurznotiz.html
Nachtigall
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 784
Registriert: Freitag 28. Juni 2013, 16:52

Zurück zu Buch- und Lesetipps

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron