Unser täglich Gift

Unser täglich Gift

Beitragvon schlumpf » Mittwoch 23. Februar 2011, 20:34

15 März 20:15 Uhr auf Arte

http://notre-poison-quotidien.arte.tv/de/

Es gibt eine Vorschau zum anschauen. Es lohnt sich!
schlumpf
 

Unser täglich Gift

Beitragvon Kira » Mittwoch 23. Februar 2011, 21:28

Hast recht, es lohnt sich allemal!!
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Unser täglich Gift

Beitragvon Jens » Montag 14. März 2011, 11:07

arte am 15.03.11 20:25 Uhr

Diesen Beitrag sollte mann sich unbedingt ansehen
Jens
Durchstarter
 
Beiträge: 123
Registriert: Donnerstag 5. Juli 2007, 21:19

Unser täglich Gift

Beitragvon Jens » Montag 14. März 2011, 11:30

Entschuldigung, die Sendung beginnt um 20:15
Jens
Durchstarter
 
Beiträge: 123
Registriert: Donnerstag 5. Juli 2007, 21:19

Unser täglich Gift

Beitragvon Zdenka » Mittwoch 16. März 2011, 17:24

Der Link zur Webseite der Sendung und zum Video dazu:

http://www.arte.tv/de/Die-Welt-verstehen/Unser-taeglich-Gift/3673748.html
Zdenka
Durchstarter
 
Beiträge: 129
Registriert: Freitag 3. April 2009, 13:52

Re: Unser täglich Gift heute abend auf Arte um 20.15

Beitragvon Kira » Dienstag 16. Juli 2013, 18:53

Heute auf ARTE

11/07/13
Unser täglich Gift
Dienstag 16. Juli 2013 um 20.15 Uhr
Wiederholung am Donnerstag 18. Juli um 08.55 Uhr und Montag 22. Juli um 09.00 Uhr
(Frankreich, 2010, 113mn)
ARTE F


„Unser täglich Gift”, ein Dokumentarfilm von Marie-Monique Robin

In ihrem neuesten Werk untersucht die Erfolgsregisseurin des Films «Monsanto - mit Gift und Genen», Marie-Monique Robin, was uns die Lebensmittelindustrie tagtäglich auftischt.
Der jüngste Lebensmittelskandal um Dioxin in Eiern beweist wieder einmal mehr: um unsere Nahrung steht es schlecht. Antibiotika in Fleisch und Fisch, Pestizidrückstände in Obst und Gemüse, überall Farbstoffe, Weichmacher und Geschmacksverstärker. Unsere Lebensmittel sind vollgepumpt mit chemischen Zusatzstoffen.

Welche Zulassungsvoraussetzungen müssen sie erfüllen? Werden sie sorgfältig getestet? Gibt es eine Verbindung zwischen den zugelassenen chemischen Stoffen in unseren Lebensmitteln und Krankheiten wie Krebs, Schädigungen des Nervensystems oder Unfruchtbarkeit?

In ihrem neuen Film sucht Marie-Monique Robin in der ganzen Welt nach Antworten auf diese Fragen. Sie kämpft sich durch undurchsichtige Laborberichte, befragt Wissenschaftler und Verantwortliche in Ministerien und Zulassungsbehörden und bringt ans Licht, was uns die Lebensmittelindustrie tagtäglich unsichtbar serviert.


http://www.arte.tv/de/unser-taeglich-gi ... 73928.html

#Lebensmittelindustrie #Lebensmittelskandal #Antibiotika #Pestizidrückstände #Farbstoffe #Weichmacher #Geschmacksverstärker
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Re: Unser täglich Gift

Beitragvon Christina » Mittwoch 17. Juli 2013, 07:43

Oh entschuldigung!! Da war ich zu voreilig... Habe den Link der Bibliothek nochmal eingestellt...
Sorry!
http://videos.arte.tv/de/videos/unser-t ... 85738.html
Christina
Besserwisser
 
Beiträge: 214
Registriert: Sonntag 28. Dezember 2008, 16:16

Re: Unser täglich Gift

Beitragvon PappaJo » Mittwoch 17. Juli 2013, 09:37

Hab ich gestern gesehen, leider den Anfang verpasst. Aber Dank Mediathek...hehe...
Eine wirklich sehr gute Dokumentation die auch dem letzten Schläfer die Augen öffnen sollte.
"Man kann das ganze Volk eine Zeit lang täuschen und man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen, aber man kann nicht das ganze Volk die ganze Zeit täuschen."
Abraham Lincoln
Benutzeravatar
PappaJo
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 670
Registriert: Samstag 30. Mai 2009, 13:33
Wohnort: NRW

Re: Unser täglich Gift

Beitragvon howl of wolves » Sonntag 16. November 2014, 11:01

ARTE Doku Unser täglich Gift - Wie die Konzerne unsere Lebensmittel vergiften ?!

Metatron2012


Veröffentlicht am 19.03.2013


"Mit kaum etwas befasst sich die moderne Gesellschaft so obsessiv wie mit ihrem Essen. Ein Dokumentarfilm über Pestizide in Lebensmitteln will erklären, wie krank uns unsere Nahrung macht.

https://www.youtube.com/watch?v=rz3BMJXlTig
Benutzeravatar
howl of wolves
Besserwisser
 
Beiträge: 231
Registriert: Samstag 28. Januar 2012, 14:19

Unser täglich Gift - Dokumentationen

Beitragvon howl of wolves » Dienstag 14. Juli 2015, 19:11

ARTE Unser täglich Gift! (1-7)

Hochgeladen am 05.04.2011


"Mit kaum etwas befasst sich die moderne Gesellschaft so obsessiv wie mit ihrem Essen. Ein Dokumentarfilm über Pestizide in Lebensmitteln will erklären, wie krank uns unsere Nahrung macht.

Als Arte vor drei Jahren die Dokumentation Monsanto - Mit Gift und Genen zeigte, stellten die Senderstrategen des Kulturkanals einen erstaunlichen Effekt fest. 1,8 Millionen Menschen sahen zunächst die Fernsehausstrahlung in Frankreich und Deutschland. In den folgenden sieben Tagen jedoch - so lange stehen Filme bei Arte in der Mediathek - wurde die Doku über den umstrittenen Hersteller von genverändertem Saatgut noch einmal 217586 Mal im Internet abgerufen. Ein erstaunlicher Wert für das sehr spezielle Thema.


Die Autorin Marie-Monique Robin will in ihrem Dokumentarfilm Unser täglich Gift das Thema "vom Acker des Bauern bis zum Teller des Verbrauchers" untersuchen. Schon mit ihrem Film über den Genmais Monsanto erregte sie viel Aufsehen. (© dpa)
Aufmerksam registrierte man beim Sender auch im Mai 2010 das große Interesse an einem Film über das Bienensterben. Mehr als eine halbe Million Menschen schalteten in Deutschland ein. Nun zeigt der französisch-deutsche Kanal erneut eine Dokumentation über Umweltgifte. Autorin Marie-Monique Robin hat sich drei Jahre nach ihrem Film über Monsanto mit chemischen Zusatzstoffen in unserer Nahrung auseinandergesetzt - also mit Pestiziden, Weichmachern, Farbstoffen, Geschmacksverstärkern.

Mit kaum etwas befasst sich die moderne Gesellschaft so obsessiv wie mit ihrem Essen - und es ist eine Geschichte der Beunruhigung. Fast fünfzig Jahre ist es her, dass der Familienvater Nicolas seinem Ärger Luft machte, in einem Schwarzweißfilm des Wissenschaftsjournalisten Jean Lallier zum Thema Ernährung. Eine Szene aus Le Pain et le Vin de l'an 2000 sieht man am Anfang von Robins Film.

Nicolas ist das Oberhaupt einer französischen Musterfamilie, aber während seine Frau und seine zwei Kinder am gedeckten Tisch brav essen, schimpft er nur vor sich hin. Er hat gehört, dass die Industrie nun auch noch ein Mittel entdeckt hat, das sein Brot besonders weich machen soll. Die Äpfel mit Insektiziden bespritzt und dann auch noch die Farbstoffe im Wein - oh là là! Es reicht ihm langsam. Nicolas findet, dass Studien gestartet werden sollten, um zu untersuchen, ob diese vielen Zusatzstoffe nicht gefährlich sind. "Wir müssten Experten dazu befragen."

Das war 1964 ein aufklärerischer Film, aber seine Fragen sind immer noch aktuell. Welche Auswirkungen haben Farbstoffe oder Rückstände von Pestiziden auf die Gesundheit? Bio-Boom, die Existenz einer Organisation wie Foodwatch und unzählige Magazinveröffentlichungen zu Ernährung, Allergien und anderen Krankheiten sprechen für das große Misstrauen in der Gesellschaft beim Thema Lebensmittelsicherheit.

Marie-Monique Robin gilt als engagierte Rechercheurin, die Provokationen nicht scheut; angreifbar hat sie sich 1995 mit einem Film über Organhandel gemacht, bei dem Details nicht stimmten. Für ihre Dokumentation Unser täglich Gift hat sie zwei Jahre lang in Europa, Nordamerika und Asien recherchiert. Ihr Film ist trotz des komplexen Themas sehr anschaulich: Fachbegriffe, Definitionen, Formeln und Zahlen weiß die Autorin zu erklären, und sie mischt die Daten mit Zeichnungen und historischem Filmmaterial. Sie demonstriert sozusagen Verständlichkeit als Mittel der Glaubwürdigkeit - umso dubioser wirkt da das Schweigen mancher Hersteller." Quelle Süddeutsche

https://www.youtube.com/watch?v=rAJv9m4eZcg

Monsanto - Mit Gift und Genen (2008) - deutsch -

Veröffentlicht am 08.05.2013


Monsanto - Mit Gift und Genen (2008) - deutsch - z.T deutsch synchronisiert u. z.T m. deutschem Untertitel -

https://www.youtube.com/watch?v=9RQ-xqZ ... UPB456Gvyo

Roundup (Glyphosat) - Das stille Gift

Veröffentlicht am 20.05.2013


15.000 Tonnen des Pestizids Glyphosat werden jedes Jahr in Deutschland eingesetzt. Dabei steht der Stoff im Verdacht giftig für den Menschen zu sein. ZDFzoom geht dem Wirkstoff auf die Spur.

https://www.youtube.com/watch?v=D1VWcSaUiHo

Chronisch vergiftet - Monsanto und Glyphosat (ARTE Doku)

Veröffentlicht am 01.04.2015


Fast alle Menschen auf dem Land und
in der Stadt ­haben inzwischen das Ackergift ­Glyphosat im Körper.
Seit Mitte der 90er Jahre werden Teile Europas von einem geheimnisvollen Tiersterben heimgesucht. In den Ställen verenden Tausende Rinder. Die Landwirte kämpfen in ihren Beständen mit Fruchtbarkeitsproblemen, Fehlgeburten, missgebildeten Kälbern. Und: Sie erkranken selbst. Wissenschaftler stehen lange vor einem Rätsel, bis man in den Tieren hohe Mengen des Totalherbizids Glyphosat, des weltweit am häufigsten eingesetzten Pestizids, findet. Allein in der europäischen Landwirtschaft Europas werden jährlich Millionen Liter glyphosathaltiger Pestizide eingesetzt.

https://www.youtube.com/watch?v=3ivpJx3gkMY

Das tägliche Gift - Risiko Pestizide (Verseuchte Lebensmittel) [HQ Doku Deutsch]

Veröffentlicht am 23.06.2015


Kein anderes Pflanzengift wird weltweit so häufig gegen Unkraut eingesetzt wie Glyphosat. Allein in Deutschland landen jährlich 5.000 Tonnen des Spritzmittels auf den Feldern, etwa 30 Prozent mehr als noch vor zehn Jahren. Deshalb warnen Toxikologen: „Pestizide werden die Gesundheitsskandale der Zukunft auslösen". Hersteller dagegen bezeichnen das Unkrautvernichtungsmittel als absolut unbedenklich. Tatsache ist, dass unsere Umwelt und unsere Nahrungsmittel in einem größeren Maße mit Pestiziden belastet sind als noch vor zehn Jahren. Nach einer Stichprobenuntersuchung hat bereits die Hälfte aller Europäer Pestizide im Urin.

Bereits vor einem halben Jahr hatte sich ZDFzoom mit diesem Thema beschäftigt. Damals berichtete ZDF-Südamerikakorrespondent Andreas Wunn zusammen mit Tobias Haucke über die Folgen des Glyphosatgebrauchs in Argentinien. Dort traf er Tabak- und Soyabauern, die jahrelang das Pflanzengift eingesetzt hatten und in deren Familien dann vermehrt behinderte Kinder zur Welt kamen. Nach der Ausstrahlung der Dokumentation bekam ZDFzoom viele Hinweise auf verstärkten Glyphosateinsatz in Deutschland und Europa.

Kontrollen lückenhaft.

Jetzt zeigt ZDFzoom-Reporterin Renate Werner in einer neuen Dokumentation, dass seit längerem bei der Entnahme von Wasserproben immer wieder Fälle bekannt werden, bei denen die gesetzlichen Grenzwerte für das Gift weit überschritten werden. Und, dass die Kontrollen, die Verbraucher eigentlich schützen sollen, auf allen Ebenen Lücken zeigen. Eine Tatsache, die besonders fragwürdig ist. Denn nach neuen Studien zu Pestiziden liegt der Verdacht nahe, dass die Unkrautvernichtungsmittel das Erbgut schädigen, Krebs und weitere Krankheiten auslösen können. So zählt die landwirtschaftliche Sozialkasse in Frankreich inzwischen Parkinson -- verursacht durch Pestizide -- zu den Berufskrankheiten von Landwirten und Winzern. Deutsche Behörden klassifizieren den Wirkstoff dagegen weiter als unbedenklich.

Gibt es einen Zusammenhang zwischen der immer häufigen Verwendung von Glyphosat und dem Anheben der gesetzlichen Grenzwerte in Lebensmitteln? Wenn Glyphosat tatsächlich unbedenklich ist, wieso wird dann in einigen EU-Staaten plötzlich der Einsatz streng reglementiert? Ist das alles nur Panikmache? Wie groß ist die Pestizid-Gefahr wirklich?

https://www.youtube.com/watch?v=x3Hrrlx ... e=youtu.be

Doku 2015 Glyphosat, Genmanipulierte Tiere [Dokumentation Deutsch]

Veröffentlicht am 22.05.2015


Doku 2015 Glyphosat, Genmanipulierte Tiere [Dokumentation Deutsch]

Doku 2015 Glyphosat, Genmanipulierte Tiere [Dokumentation Deutsch]

https://www.youtube.com/watch?v=TQKLWEgem2E
Benutzeravatar
howl of wolves
Besserwisser
 
Beiträge: 231
Registriert: Samstag 28. Januar 2012, 14:19

Re: Unser täglich Gift

Beitragvon Kira » Montag 8. Februar 2016, 13:11

Chronisch vergiftet - Monsanto und Glyphosat (ARTE Doku)


Info Channel Deutschland

Veröffentlicht am 01.04.2015


Fast alle Menschen auf dem Land und
in der Stadt ­haben inzwischen das Ackergift ­Glyphosat im Körper.
Seit Mitte der 90er Jahre werden Teile Europas von einem geheimnisvollen Tiersterben heimgesucht. In den Ställen verenden Tausende Rinder. Die Landwirte kämpfen in ihren Beständen mit Fruchtbarkeitsproblemen, Fehlgeburten, missgebildeten Kälbern. Und: Sie erkranken selbst. Wissenschaftler stehen lange vor einem Rätsel, bis man in den Tieren hohe Mengen des Totalherbizids Glyphosat, des weltweit am häufigsten eingesetzten Pestizids, findet. Allein in der europäischen Landwirtschaft Europas werden jährlich Millionen Liter glyphosathaltiger Pestizide eingesetzt.

https://www.youtube.com/watch?v=3ivpJx3gkMY
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Glyphosat ist die am häufigsten verwendete landwirtschaftlic

Beitragvon Kira » Freitag 12. Februar 2016, 11:20

Google-Übersetzung
02.02.2016
von Douglas Main

Nun Glyphosat ist die am häufigsten verwendete landwirtschaftliche Chemikalie überhaupt.

Aktualisiert | Die Welt ist voll/schwimmt in Glyphosat, der Wirkstoff in dem Herbizid Roundup, hergestellt/produziert von Monsanto. Es ist nun die am stärksten genutzte landwirtschaftliche Chemikalie in der Geschichte der Welt geworden, und viele argumentieren/behaupten, das ist ein Problem ist, da die Substanz kommt in Bezug, wenn auch unvollständig, zu bestimmten gesundheitlichen Auswirkungen.

Eine Studie, veröffentlicht am Dienstag in der Zeitschrift Environmental Sciences Europe enthüllt, dass die Amerikaner im Jahr 1974 weltweit 1,8 Millionen Tonnen Glyphosat seit seiner Einführung angewendet haben. Weltweit wurden 9,4 Millionen Tonnen der Chemikalie auf die Felder gesprüht. Zum Vergleich, das ist gleichbedeutend mit dem Gewicht des Wassers in mehr als 2.300 Olympia-Schwimmbecken. Es ist auch genug, fast ein halbes Pfund Roundup auf jedem kultivierten Morgen/Hektar Land in der Welt zu sprühen.
...


Original
Glyphosate Now the Most-Used Agricultural Chemical Ever

By Douglas Main On 2/2/16

UPDATED | The world is awash in glyphosate, the active ingredient in the herbicide Roundup, produced by Monsanto. It has now become the most heavily-used agricultural chemical in the history of the world, and many argue that’s a problem, since the substance comes with concerning albeit incompletely-determined health effects.

A study published Tuesday in the journal Environmental Sciences Europe reveals that Americans have applied 1.8 million tons of glyphosate since its introduction in 1974. Worldwide, 9.4 million tons of the chemical have been sprayed onto fields. For comparison, that’s equivalent to the weight of water in more than 2,300 Olympic-size swimming pools. It’s also enough to spray nearly half a pound of Roundup on every cultivated acre of land in the world.
...

http://europe.newsweek.com/glyphosate-n ... 2419?rm=eu
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56


Zurück zu Wichtige Termine

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron