Duftstoffe haben unglaublich drastische Auswirkung

Duftstoffe haben unglaublich drastische Auswirkung

Beitragvon Mike » Mittwoch 25. April 2012, 11:47

Umweltbundesamt: "Duftstoffe haben unglaublich drastische Auswirkungen ..."
Hier gehts zum Video:

http://www.youtube.com/watch?gl=DE&v=5qMTGOUt-N4
Mike
Durchstarter
 
Beiträge: 100
Registriert: Mittwoch 16. März 2011, 19:30

Duftstoffe haben unglaublich drastische Auswirkung

Beitragvon Mister Giersch » Mittwoch 25. April 2012, 11:54

leider kommt man im Alltag/Berufsleben nicht drum herum sich diesen Stoffen auszusetzen.

viele Menschen sind sich der Gefahren nicht bewusst und haben auch keine Einsicht etwas zu ändern.
Mister Giersch
 

Duftstoffe haben unglaublich drastische Auswirkung

Beitragvon Juliane » Mittwoch 25. April 2012, 13:29

http://www.sr-online.de /fernsehen/453/1349206-2.html



Raumsprays und Co. - Düfte aus der Dose

Nach Zimt, Meeresbrise oder grünem Tee soll es in der Wohnung duften, wenn man nur das entsprechende Raumspray benutzt. Doch nicht immer ist der Gebrauch solcher Raumdüfte unproblematisch.

Der Absatz an Raumdüften wächst. Symrise, der viertgrößte Hersteller von Riechstoffen weltweit, steigerte seinen Umsatz bei Sprays, Duftsteckern und Spendern in den vergangenen fünf Jahren um jeweils circa drei Milliarden Euro.

Über 3.000 Duftstoffe verarbeitet die Industrie
Besonders beliebt sind Gerüche wie Limone, Lavendel, Nelke oder Rose. Sie bestehen aus geheimen, hochkomplizierten chemischen Rezepturen. Das Problem: Lediglich 26 Stoffe sind deklarationspflichtig. Für 2.974 Stoffe gilt: Sie müssen nicht einmal genannt werden. Studien über die Wirkung von Raumdüften auf die Atemwege gibt es nicht.

Der Toxikologe Dr. Hermann Kruse von der Universität Kiel beklagt die Unwissenheit: „Sie finden da den ganzen Zoo der Chemie: Alkohole, Ester, Ketone und wie diese ganzen Verbindungen heißen. Wir wissen im Grunde gar nicht, um welchen Cocktail es sich im Einzelnen handelt. Wir würden das schon ganz gerne wissen. Und auch dann täten wir uns noch sehr schwer, das zu beurteilen, weil das ein Mix von Verbindungen ist, der auf vielfältige Art und Weise zusammenwirkt und Gesundheitsschäden verursachen kann.“

Tatsächlich wenden sich immer häufiger Menschen mit unterschiedlichen Beschwerden an die toxikologischen Institute. Dr. Kruse kennt sie: „Kopfschmerzen, Konzentrationsschwäche, Magen-Darm-Beschwerden und so weiter. Was noch hinzukommt: Viele von diesen Stoffen zählen auch noch zu den allergisierenden Stoffen. Das heißt, wenn es einen Hautkontakt gibt, kann das eben bei sehr, sehr vielen Menschen Allergien übelster Art hervorrufen.“

Das Risiko einer Chemikalienunverträglichkeit
Cordula Ecker leidet seit zehn Jahren an der Krankheit MCS, einer vielfachen Chemikalienunverträglichkeit. Sie versucht deshalb, sich zu Hause vor künstlichen Gerüchen zu schützen. Das klappt nicht immer. Die Folgen: Kopfweh, Übelkeit, Müdigkeit und Schlafstörungen. Die morgendliche Duftstoffattacke im Bad hat sie mittlerweile im Griff. Sie hat über Jahre die Produkte gefunden, die sie verträgt. Lange hat es gedauert, bis sie wusste, woran sie leidet. Sie absolvierte einen Ärztemarathon. Ein Umweltmediziner äußerste schließlich den Verdacht auf MCS. Ein Klinikaufenthalt brachte Besserung. Ihre Strategie heute: Düfte meiden. Ihre Familie hat gelernt, Rücksicht zu nehmen. Tochter Daniela geht inzwischen in den Keller, wenn sie ausgehen will. Haarsprays und Parfums sind in der Wohnung tabu.

Beim Umweltbundesamt in Berlin weiß man um die möglichen Gefahren, die von Raumdüften ausgehen können. „Wir müssen diese Erkrankung ernst nehmen, denn viele Leute leiden darunter. Und für viele Menschen hat das drastische Auswirkungen. Wie alle Chemikalien - leicht flüchtige organische Verbindungen sind es ja, die in hohen Konzentrationen in die Atemluft, in die Innenraumluft eingebracht werden - so verursachen auch solche Chemikalien Probleme an den Schleimhäuten, an den Atemwegen und verschlechtern die Innenraumqualität einfach generell“, sagt Umweltmediziner Dr. Wolfgang Straff vom Umweltbundesamt.

Tatsächlich weisen manche Hersteller auf mögliche Gesundheitsgefahren hin. Sie listen zwar die Duftstoffe nicht auf, warnen aber im Kleingedruckten: „Personen, die auf Duftstoffe empfindlich reagieren, sollten dieses Produkt mit Vorsicht verwenden.“

Verbieten kann man die Raumdüfte nicht
Der Verbraucher aber hat es selbst in der Hand. Umweltmediziner Straff etwa meint: „Wir brauchen diese Produkte nicht und würden empfehlen, sie wegzulassen.“ Und Toxikologe Kruse ergänzt: „Die Duftstoffe stehen, soweit ich weiß, an zweiter Stelle des Allergiegeschehens. An erster Stelle steht das Nickel, dann kommen schon die Duftstoffe. Quintessenz aus diesen ganzen Überlegungen ist für den Toxikologen, dass wir fordern: Duftstoffe haben in der Innenraumluft und in der Umgebung von Menschen nichts zu suchen.“

Übrigens kann das auch für altbekannte Produkte wie Räucherstäbchen gelten. Die Duftstoffe gehen durch die Verbrennung direkt in die Raumluft über, die flüchtigen organischen Verbindungen können dann ebenfalls die Atemwege reizen.

Ein Beitrag unserer Kollegin Petra Storch vom WDR

http://www.sr-online.de/fernsehen/453/1349206.html

http ://www.eins-extra.de/tv/bonus/2012-01-12/eid_287217252303913?day=
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Duftstoffe haben unglaublich drastische Auswirkung

Beitragvon Clarissa » Mittwoch 25. April 2012, 14:54

hatten wir schon hier: Haushaltssprays und parfümierte Produkte können für das Herz gefährlich sein. Das wies ein internationales Forscherteam unter Basler Leitung in einer Studie mit Schweizer Hausfrauen nach. Der größte Effekt wurde bei Lufterfrischungssprays festgestellt.


Schon länger ist bekannt, dass Haushaltsreiniger den Atemwegsorganen schaden und sogar Asthma auslösen können. Auswirkungen auf die Herzkreislauf-Gesundheit waren bisher jedoch weitgehend unbekannt. Nun wies ein Team um Amar Mehta vom Schweizerischen Tropeninstitut in Basel und der Universität Basel nach, dass der häufige Gebrauch von Reinigungssprays, Lufterfrischern und parfümierten Produkten auch die Herzfunktion beeinträchtigt.

[Mehr]
Achtung, lest bitte den kpl. Artikel hier: http://www.vol.at/haushaltsreiniger-in-sprayform-schadet-dem-herz/3232384
- Editiert von Clarissa am 25.04.2012, 16:12 -
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6491
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 17:00

Duftstoffe haben unglaublich drastische Auswirkung

Beitragvon Juliane » Sonntag 8. Juli 2012, 10:12

Heart Rate Variability in Association with Frequent Use of Household Sprays and Scented Products in SAPALDIA


http://ehp03.niehs.nih.gov/article/fetchArticle.action?articleURI=info%3Adoi%2F10.1289%2Fehp.1104567


Frauenherzen leiden unter Raumsprays
http://science.orf.at/stories/1697698/
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Re: Duftstoffe haben unglaublich drastische Auswirkung

Beitragvon Twei » Donnerstag 1. August 2013, 16:56

@Juliane

Der Video-Beitrag ("Raumsprays und Co. - Düfte aus der Dose") ist nicht mehr abrufbar; aber es handelt sich sehr wahrscheinlich um die YouTube-Einspielung aus dem ersten Beitrag oben, siehe: http://www.youtube.com/watch?gl=DE&v=5qMTGOUt-N4 ;)


#Duftstoffe #Raumspray #Video #Parfüm #Duft #Raumbeduftung
Benutzeravatar
Twei
Forumswisser
 
Beiträge: 3699
Registriert: Samstag 6. August 2011, 23:30

Re: Duftstoffe haben unglaublich drastische Auswirkung

Beitragvon Nachtigall » Mittwoch 29. Oktober 2014, 08:49

Was sind Duftstoffe?

Duftstoffe sind alle Stoffe, die selbst duften, die einen Duft verstärken oder einen Duft maskieren. Mindestens 3000 verschiedene Stoffe werden als Duftstoffe in den Produkten des Alltags eingesetzt. Duftstoffe können aus Pflanzen oder Tieren gewonnene Naturstoffe oder chemisch synthetisierte Verbindungen sein. Manche synthetischen Verbindungen besitzen die gleiche Struktur wie Naturstoffe, andere haben kein Vorbild in der Natur. Duftstoffe gehören zu ganz unterschiedlichen Stoffklassen, z.B. Alkohole, Aldehyde, Amine, Carboxylsäuren, Ester, Lactone, Ether, Sulfide. Beispiele für häufig verwendete Stoffe sind z.B. Citronellol, Geraniol, Hexylcinnamaldehyd, Lilial, Limonen, Linalool, Nerol, alpha-Pinen, Tetrahydrolinalool oder Thymol. Natürliche Duftöle bestehen aus vielen Einzelverbindungen und ihre Zusammensetzung kann variieren. In der Regel werden die Parfumzusätze in den Produkten aus mehreren Dutzend bis einigen Hundert einzelnen Duftstoffkomponenten zusammengestellt. Es gibt circa 30 000 bekannte Duftstoffzubereitungen. In diesen Mischungen sind zudem Konservierungsstoffe, Lösemittel, Stabilisatoren oder andere Zusätze enthalten.

http://www.gesundzuhause.de/duftstoffe/ ... duftstoffe


Welche Wirkungen können Duftstoffe auf den Menschen haben?

Jeder kennt den intensiven Einfluss von manchen Gerüchen auf die Stimmung. Die angenehme psychoaktive Wirkung von Duftstoffen ist erwünscht. Für die meisten Menschen haben Duftstoffe bei bestimmungsgemäßem Gebrauch der Produkte keine unangenehmen Nebeneffekte. Es gibt jedoch immer mehr Menschen, die sehr empfindlich auf Duftstoffe reagieren und deren Lebensqualität durch diese Unverträglichkeit deutlich reduziert ist. Duftstoffe können auf die Haut, das zentrale Nervensystem, das Herz-Kreislaufsystem, das Immunsystem und die Atmung wirken. Es gibt Hinweise darauf, dass manche Duftstoffe nervenschädigend, krebserregend, hormonartig wirksam sind und sich in der Nahrungskette anreichern können. Duftstoffe können auch einen Asthma- oder Migräneschub auslösen.

Für Duftstoffe, die im Kosmetikbereich eingesetzt werden, wird in der Regel getestet, ob sie hautreizend, sensibilisierend oder phototoxisch sind. Duftstoffe sind nach Zink die Hauptursache von Kontaktallergien. Man ...


http://www.gesundzuhause.de/duftstoffe/ ... chen-haben

das alles kann man durch anklicken der Fragen weiterlesen
Fragen zu diesem Thema:
Was sind Duftstoffe?
Wo werden Duftstoffe eingesetzt?
Welche Duftstoffe sind in welchen Produkten enthalten?
Welche Bedeutung haben Gerüche für Menschen?
Welche Wirkungen können Duftstoffe auf Menschen haben?
Welche Wirkungen können Duftstoffe auf die Umwelt haben?
Sind natürliche Duftstoffe gesünder als chemische hergestellte Duftstoffe?
Gibt es duftstofffreie Produkte und Zonen?
##Verbrauchertipps
##Literatur

Links zum Thema

Downloads

http://www.gesundzuhause.de/duftstoffe/ ... duftstoffe
Nachtigall
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 784
Registriert: Freitag 28. Juni 2013, 16:52

Re: Duftstoffe haben unglaublich drastische Auswirkung

Beitragvon Nachtigall » Samstag 30. April 2016, 10:04

für die Rechtschreibfehler bin ich nicht verantwortlich ;)
jedoch spricht hier der Toxikologe Hermann Kruse
65 Medizin Video die MCS Chemikalinen -Empfintlichkeit - In Duftstoffen sind 90 % ungepüfte Stoffe

Hochgeladen am 14.01.2012

https://www.youtube.com/watch?gl=DE&v=5qMTGOUt-N4

Ohne Duft – Bessere Luft

Duftstoffe - wissenschaftliche Untersuchungen zur Gefährlichkeit
Manche Menschen glauben, ohne ihr geliebtes Parfum, After Shave, Eau de Toilette, Haarspray, parfümiertes Waschmittel, duftenden Weichspüler und betörendes oder belebendes Raumspray nicht leben zu können. „Ganz ohne, dass geht doch nicht“ - ist ein gängiger Kommentar. Duftstoffe sind ein ubiquitärer Teil unserer modernen Gesellschaft geworden.

Die Kehrseite der Medaille sind gesundheitsschädliche, z.T. toxische Chemikalien, aus denen diese Düfte kreiert sind und Menschen, die von geringsten Konzentrationen vielgeliebter Duftstoffe gesundheitliche Beeinträchtigungen, bis hin zu schwersten gesundheitlichen Reaktionen erleiden.

Die Bandbreite der Reaktionen kann vielfältig sein. Sie reicht von irrititativen, respiratorischen, dermalen bis zu neurologischen Beschwerdebildern. Betroffene berichten
u. a. über Benommenheit, rasenden Puls, Atemwegsbeschwerden, Asthmaanfälle, Kopfschmerzen, tränende, brennende Augen, Hautirritationen, Ekzeme, Taubheitsgefühle, Übelkeit, Müdigkeit, Abfall der Hör- oder Sehleistung, Aggressionen und Depressionen. Hypersensible Menschen klagen sogar über Erstickungsanfälle, Krämpfe und Bewusstlosigkeit, um nur einen Bruchteil der beobachteten Symptome aufzuzählen.

Allergische Reaktionen gehören zu den zahlreichsten gesundheitlichen Problemen, die durch Kosmetika verursacht werden und sie können durchaus lebensgefährlich sein (1).
...

http://www.purenature.de/fachinfo-duftstoffe

Gesundheitsrisiken durch Duftstoffe – schwerwiegende Langzeitschäden nicht ausgeschlossen

Geschrieben von: Maria Herzger November 23, 2011

Inhaltsverzeichnis [hide]
1 Toxische Chemikalien – Verbraucher als Versuchskaninchen
2 Toxischer Duftcocktail – Duftstoffallergien sind auf dem Vormarsch
3 Duftstoffe schädigen Menschen, Tiere und die Umwelt
4 Toxikologen mahnen: „Duftstoffe haben in der Innenraumluft nichts zu suchen“
5 Unnötige Gesundheitsrisiken – Kollaps im System vorprogrammiert
...

http://www.theintelligence.de/index.php ... ossen.html
Nachtigall
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 784
Registriert: Freitag 28. Juni 2013, 16:52

Re: Duftstoffe haben unglaublich drastische Auswirkung

Beitragvon Kira » Montag 16. Mai 2016, 10:54

Duftstoffe im Haushalt

20.04.2016 | 10 Min. | Verfügbar bis 20.04.2017 | Quelle: SWR


Wenn man Schadstoffe hört, denkt man erst einmal an all das, was Energieversorger, Industrie, Landwirtschaft und Verkehr in die Umwelt pusten. Allerdings haben wir auch zuhause mit ihnen zu tun.
...

http://www.ardmediathek.de/tv/Kaffee-od ... d=34811624

http://www.swr.de/kaffee-oder-tee/dufts ... index.html
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56


Zurück zu Umweltmedizinische Links, Links zu TV Sendungen, Zeitungsartikeln

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast