DLF 16-2-2014 16.30 CFS

DLF 16-2-2014 16.30 CFS

Beitragvon Sternentaenzer » Montag 10. Februar 2014, 06:14

http://www.deutschlandfunk.de/chronisch ... _id=277007

Am Sonntag, den 16.2.2014, wird unter dem Titel "Chronische Müdigkeit - Die unverstandene Erschöpfung" in "Wissenschaft im Brennpunkt" im Deutschlandfunk um 16.30 ein Beitrag gesendet. Ob neutral berichtet wird, wird sich zeigen.

...Das Präparat, so viel ist inzwischen klar, wird nicht jedem helfen, vermutlich auch keine Wunder vollbringen. Doch die Geschichte hinter Rituximab erzählt eindrucksvoll, wie sehr die chronische Erschöpfung die Betroffenen belastet, wie verzweifelt sie auf eine Klärung ihrer Krankheit warten. ...
Sternentaenzer
Besserwisser
 
Beiträge: 354
Registriert: Donnerstag 31. Juli 2008, 06:12

Re: DLF 16-2-2014 16.30 CFS

Beitragvon Kira » Montag 10. Februar 2014, 11:24

Sternentaenzer hat geschrieben: Ob neutral berichtet wird, wird sich zeigen.


:roll: glaube nicht , denn hier ist eigentlich schon ziemlich alles gesagt
... Viele fühlen sich nicht ernst genommen. Ob eine Depression hinter ihren Symptomen steckt oder ob ihre unerträgliche Müdigkeit die Depression erst auslösen, ist manchmal schwer zu entscheiden, denn die Krankheit lässt sich nicht mit einem einfachen Test diagnostizieren. Hoffnung macht nun ein Wirkstoff, der eigentlich gegen Lymphdrüsen-Krebs eingesetzt wird: Rituximab. Ein Forscher aus Norwegen hat die Wirksamkeit bei CFS zufällig entdeckt, eine Patientin das Geld für eine klinische Studie organisiert. ...

http://www.deutschlandfunk.de/chronisch ... _id=277007

Zum Nachdenken:
Chronische Erschöpfung ist nicht gleich Depression :!:

weiter Info's zu Rituximab:

Rote-Hand-Brief zu MabThera® (Rituximab) vom November 2013
viewtopic.php?f=25&t=18205&p=115952

Olaf Bodden durch CFS Pflegefall
viewtopic.php?f=25&t=19794

Re: Dr. Bieger GcMAF als neuer Therapieansatz
viewtopic.php?f=25&t=18205&p=115556

Re: Die WELT über Chronische Erschöpfung, CFS
viewtopic.php?f=91&t=16485&p=115122
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Re: DLF 16-2-2014 16.30 CFS

Beitragvon Sternentaenzer » Montag 10. Februar 2014, 11:36

Hallo Kira,
gut, dass Du die anderen Links noch rausgesucht hast. So sind andere Patienten im Hinblick auf Rituximab gewarnt.
Ich hoffe, dass es sich um eine neutrale Berichterstattung handeln wird, auch wenn ich meine Zweifel habe. Wir sollten uns anschließend überlegen, ob wir uns an den Sender wenden, wenn die Sendung nicht in Ordnung ist
Sternentaenzer
Besserwisser
 
Beiträge: 354
Registriert: Donnerstag 31. Juli 2008, 06:12

Sendehinweis DLF, 16.02.14, 16:30 h

Beitragvon medito1510 » Freitag 14. Februar 2014, 18:53

Hallo, liebe Leute :)

am 16.02.14 um 16:30 h läuft folgende Sendung auf DLF:

Die unverstandene Erschöpfung - Leben mit chronischer Müdigkeit

Dies nur zur Info.

Liebe Grüße

von

Getje :)
Zuletzt geändert von Captain K am Freitag 14. Februar 2014, 21:01, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitatrecht
medito1510
Newcomer
 
Beiträge: 9
Registriert: Montag 17. Dezember 2012, 00:24

Re: DLF 16-2-2014 16.30 CFS

Beitragvon Sternentaenzer » Sonntag 16. Februar 2014, 06:49

Es gab am Freitag im DLF bei Forschung aktuell einen Beitrag zum Thema CFS - und dem Start zu einer neuen Studie in Norwegen (Rituximab).
Was ich persönlich daran so beeindruckend finde ist, dass eine Patientin namens Maria Gjerpe Spenden für diese Studie gesammelt hat und Unterstützung bekommen hatte - auch von Politikern.
Ich kann mir das hier in Deutschland kaum vorstellen, oder bin ich zu pessimistisch?

Forschung aktuell / Beitrag vom 14.02.2014

Chronische Erschöpfung Crowd-Gelder für eine Studie
Von Franziska Badenschier:
Chronische Müdigkeit ist schwer zu bekämpfen.
http://www.deutschlandfunk.de/chronisch ... _id=277533

"...
Gjerpe: "Die Haukeland Universitätsklinik hatte für diese Studie Forschungsgelder beim norwegischen Forschungsrat beantragt. Und als ich im Sommer 2012 gemerkt habe, dass ich wieder gesund werde, habe ich beschlossen: Wenn sie die Förderung nicht bekommt, dann werde ich das Geld sammeln. Als dann im November die Absage kam, habe ich gesagt: OK, dann machen das die Patienten."

Das Vorhaben klingt paradox: Menschen, die keine Kraft haben, sollten nun die Kraft aufbringen, die Finanzierung zu organisieren, damit eine mögliche Therapie gegen ihr unverstandenes Leiden getestet wird. Tatsächlich startete Maria Gjerpe im März 2013, kurz nach ihrer vorerst letzten Rituximab-Infusion eine Crowdfunding-Kampagne – mit Blog, Twitter, Facebook, Reisen und Aktionen.

"Ich habe es geschafft, Unterstützung von einem berühmten Intellektuellen zu bekommen. Er gab uns sein Schachbrett. Fußballspieler signierten T-Shirts und spendeten sie für die Kampagne. Und dann waren da all die Politiker, die vor dem Parlament standen, mit dem Symbol der Kampagne in der Hand, und so ihre Unterstützung gezeigt haben."
..."

Sternentaenzer
Besserwisser
 
Beiträge: 354
Registriert: Donnerstag 31. Juli 2008, 06:12

Re: DLF 16-2-2014 16.30 CFS

Beitragvon shadow » Sonntag 16. Februar 2014, 12:14

Sternentaenzer hat geschrieben:Es gab am Freitag im DLF bei Forschung aktuell einen Beitrag zum Thema CFS - und dem Start zu einer neuen Studie in Norwegen (Rituximab).
Was ich persönlich daran so beeindruckend finde ist, dass eine Patientin namens Maria Gjerpe Spenden für diese Studie gesammelt hat und Unterstützung bekommen hatte - auch von Politikern.
Ich kann mir das hier in Deutschland kaum vorstellen, oder bin ich zu pessimistisch?


8-) ist doch logo ...oder?
Finde es unseriös, diskriminierend und falsch :!:
Hier lässt sich die Pharmaindustrie und alle anderen die das Zeugs an den Mann bringen von schwerkranken Menschen die Spendengelder besorgen .... :?
Benutzeravatar
shadow
Forenjunkie
 
Beiträge: 1087
Registriert: Montag 27. Mai 2013, 11:35

Re: DLF 16-2-2014 16.30 CFS

Beitragvon Sternentaenzer » Montag 17. Februar 2014, 05:27

Ihr könnt den Beitrag vom 16.2.2014 nachlesen unter:

http://www.deutschlandfunk.de/chronisch ... _id=277619
Sternentaenzer
Besserwisser
 
Beiträge: 354
Registriert: Donnerstag 31. Juli 2008, 06:12

Re: DLF 16-2-2014 16.30 CFS

Beitragvon Clarissa » Montag 17. Februar 2014, 11:00

In Deutschland gibt es mindestens einen Fall, bei dem ein Betroffener sich das Medikament besorgt hat – und dann bettlägerig wurde.
Genau das ist das Problem, das sind sehr heftige Medikamente die in der Krebstherapie verwendet werden! Der Denkansatz ist interessant aber eigentlich sollte der Hersteller des Stoffes Interesse daran haben darauf zu forschen, denn damit wäre er Weltmarktführer bei der Behandlung dieser Erkrankung die leider auch immer weiter zunimmt.
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 18:00

Re: DLF 16-2-2014 16.30 CFS

Beitragvon Kira » Montag 17. Februar 2014, 20:15

Wie immer man glaubt, was man glauben will :evil:
Hinterfragen und Nachdenken ist angesagt :!:

Ähnliche Darstellungen habe ich schon des öfteren gelesen und es läuft immer wieder auf die selbe Schiene hinaus.

Kritische und der Wahrheit entsprechende Berichte sind ja nicht gewollt/ nicht erwünscht.

Und wie immer werden schwerst toxisch Erkrankte schnell in die Täterrolle gedrückt :(

Mit keinem Wort wird die toxikologische und biochemische Gesamt- Sichtweise erwähnt, über die Ursachen schweigt man sich lieber aus , als das man zugibt, dass es sich um chronischer Vergiftungen handelt und nicht nur um Viren etc.

Das fundierte Wissen von Martin Pall , Professor emeritus für Biochemie und Grundlagen der Medizin Washington State University und Forschungsleiter der The Tenth Paradigm Research Group 638 NE 41st Avenue Portland, OR 97232-3312, USA , scheint dort auch nicht bekannt zu sein.
Hier findet man einiges an Erklärung bezüglich der NMDA-Rezeptoren,deren Aktivitäten, als auch ihre zentrale Rolle bei der Auslösung von chronischen entzündlichen Reaktionen.
M.E. ist es somit keine unheimliche Erkrankung, sondern erklärbar.

zur weiteren Info: http://www.martinpall.info/files/university-text/

Toxikologie http://www.dr-merz.com/4.html
Schlagwort-Archive: CFS http://www.blog.dr-merz.com/?tag=cfs


Weitere Literatur z.B.:

Hans-Ulrich Hill, Wolfgang Huber, Kurt E. Müller
"Multiple Chemikalien-Sensitivität (MCS) – Ein Krankheitsbild der chronischen Multisystemerkrankungen (CMI)"
Umweltmedizinische, toxikologische und sozialpolitische Aspekte – Ein Blick auf den aktuellen Forschungsstand, 3. neu bearbeitete und erweiterte Auflage

und

Hans-Ulrich Hill
"Chronisch krank durch Chemikalien"
Schadstoffbelastung, Folgewirkungen, chronische Krankheiten, Diagnostik und Therapie, gesundheits- und sozialpolitische Aspekte - Ein Ratgeber für Betroffene, Angehörige, medizinisches Personal, Hausärzte und Gesundheitswesen, 3. über. und ergänzte Aufl.


Ob eine Depression hinter ihren Symptomen steckt oder ob ihre unerträgliche Müdigkeit die Depression erst auslösen, ist manchmal schwer zu entscheiden, denn die Krankheit lässt sich nicht mit einem einfachen Test diagnostizieren.

http://www.deutschlandfunk.de/chronisch ... _id=277619

CFS, englisch chronic fatigue Syndrome, ist eine schwere "körperliche" Erkrankung und keine "Depression"
Die international anerkannten Umweltkrankheiten (WHO) sind samt Diagnosekriterien und ICD-Klassifikationen in folgender Ärzteinformation zusammengestellt: http://www.dr-merz.com/resources/aerzte ... ited_5.pdf
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Re: DLF 16-2-2014 16.30 CFS

Beitragvon Kira » Sonntag 9. März 2014, 19:15

;)
Artikel des Monats Februar 2014 Teil 5

Deutschlandfunksendung über "Chronische Erschöpfung"

Leserbriefe und Kommentare

(wird laufend ergänzt)
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Re: DLF 16-2-2014 16.30 CFS

Beitragvon howl of wolves » Sonntag 1. März 2015, 12:56

:roll:
Vorsicht! Rituximab Verwendung bei schwer kranken Patienten wird nicht empfohlen...
:!:

The Biggest Chronic Fatigue Syndrome Treatment Trial Begins: Fluge/Mella On Rituximab Cort Johnson January 20, 2015 rituximab 37 Comments

http://simmaronresearch.com/2015/01/chr ... VhfqJ.dpuf
Benutzeravatar
howl of wolves
Besserwisser
 
Beiträge: 231
Registriert: Samstag 28. Januar 2012, 14:19

Re: DLF 16-2-2014 16.30 CFS

Beitragvon Kira » Mittwoch 7. Oktober 2015, 19:28

"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56


Zurück zu Umweltmedizinische Links, Links zu TV Sendungen, Zeitungsartikeln

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast