Aküwa - Abkürzungswahn

Aküwa - Abkürzungswahn

Beitragvon Clarissa » Freitag 15. Juni 2012, 18:45

Hallo ich habe so manches mal Probleme Beiträge zu lesen. Ich musste mich erst schlau machen was m.E. bedeutet, es gibt noch viel mehr Abkürzungen aber diese geht mir zum Beispiel voll gegen den Strich weil sie doch recht selten im normalen Schriftverkehr Verwendung findet.

Soviel länger dauert es auch nicht die Worte auszuschreiben, zumindest einmal bitte.

Ich möchte auch das normale Menschen die unsere Seite betreten ohne Wörterbuch oder der Webseite http://abkuerzungen.woxikon.de/ benutzen können.

Danke sagt die Clarissa.
Und allen Leugnern zum Trotz, im ICD-10-GM 2018 ist MCS immer noch im Thesaurus unter T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6490
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 17:00

Aküwa - Abkürzungswahn

Beitragvon Twei » Freitag 15. Juni 2012, 19:10

Sorry - mir ging es genauso, und seitdem ich einmal nachgeschaut hatte, benutze ich diese Abkürzung laufend. Ich lasse es gerne sein aber mfg bleibt, weil ich das cool finde (nett gemeint).
mfg Twei


- Editiert von Twei am 15.06.2012, 20:42 -
Benutzeravatar
Twei
Forumswisser
 
Beiträge: 3697
Registriert: Samstag 6. August 2011, 23:30

Aküwa - Abkürzungswahn

Beitragvon Beobachter » Freitag 15. Juni 2012, 21:57

Die Abkürzung von "meines Erachtens" mit "m. E." ist eine durchaus übliche im normalen deutschen Schriftverkehr - um kenntlich zu machen, dass es sich um eine persönliche Meinung und keine allgemeingültige Behauptung handelt.
Kann sein, dass sie nicht Jedem geläufig ist - aber kein Grund, deren Verwendung zu kritisieren. Finde ich ... (um das m. E. zu vermeiden ...)

Mir war das "mfg" nicht geläufig, ebenso auch "LOL" - dann guckt man eben ein Mal nach und weiß dann, was gemeint ist.
Unklar ist mir bis heute die Bedeutung von "Cu"; trotz Nachlesen ...
http://www.wer-weiss-was.de/theme143/article486120.html

Wirklich beknackt wird es meiner Meinung nach bei Fachausdrücken, die kein Mensch versteht, der sich noch nicht eingehend mit der Materie beschäftigt hat;
wie z. B. "LTT-Test".
Da könnte man zumindest die unabgekürzte Bezeichnung hinzufügen, damit der medizinische Laie sich in etwa eine Vorstellung machen kann.


Beobachter
Beobachter
 

Aküwa - Abkürzungswahn

Beitragvon mirijam » Freitag 15. Juni 2012, 22:47

LTT- Lymphozyten Transformations Test

Beschreibt die Reaktion der T-Lymphozyten (und zwar der T-Gedächtniszellen auf bestimmte Allegene). Die T-Lymphozyten sind Zellen der unspezifischen Immunabwehr. Dagegen sind die B-Lymphozyten Zellen der spezifischen Immunabwehr (Antikörper-Bildung).


Cu kannte ich auch lange nicht. Ich würde es so erklären: CU bedeutet "see you".

Im Englischen wird der Buchstabe C wie "see" (deutsch: ßie) ausgesprochen. "See" bedeutet "sehen".

U wird wie "you" (deutsch: juh) ausgesprochen. "You" bedeutet "Dich".

Also CU = see you = sehe dich = man sieht sich = wir sehen uns = bis dahin... etc.
mirijam
 

Aküwa - Abkürzungswahn

Beitragvon Beobachter » Freitag 15. Juni 2012, 22:58

Danke, Mirijam, für die "Cu"-Aufklärung - da stand ich tatsächlich auf dem Schlauch ... :-)

Wegen des LTT-Tests hatte ich eh schon vor einiger Zeit nachgelesen.

Beobachter
Beobachter
 

Aküwa - Abkürzungswahn

Beitragvon Clarissa » Samstag 16. Juni 2012, 02:17

@Twei - dein mfg weißt einen kleinen Fehler auf :-) M-it f-reundlichen G-rüßen also kommt dann MfG bei heraus aber das ist nicht so schlimm wollte es nur korrekter weise mal erwähnen.

@Beobachter, Alle - ja, ja so kann es einem gehen mit dem Aküwa ;-) ist für den der die Abkürzung kennt alles ganz klar aber wenn man etwas nicht kennt, kommt man ins grübeln. Wenn ich eine Abkürzung verwende, versuche ich einmal am Anfang des Textes den Begriff voll auszuschreiben und setze ihn vor oder hinter die Abkürzung.

Bitte jetzt nicht böse werden aber für neue Leser die sich mit den vielen speziellen Begriffen noch nicht auskennen sind Texte mit vielen Abkürzungen häufig ein Problem. Ich erhalte recht häufig Anfragen bei Fachbegriffen und Abkürzungen oder "kannst du mir bitte erklären was xxxxx bedeutet"

So ganz allgemeine Abkürzungen kann man ruhig verwenden. z. B., usw., MfG etc. sie dienen ja eher der Übersichtlichkeit.

Wisst ihr wo und warum Abkürzungen verwendet wurden? Das hatte seine Gründe im Telegramm, denn dort zählte jede Silbe und das war recht teuer und deshalb griff man listenreich zu diversen (div.) Abkürzungen.

In diesem Sinne und bestem Denglisch.

Die cow hat over den fence gejumpt und hat den Zaun nur gedamaged.

Good N8 & cul8er (Gute Nacht und sehe euch später)

MfG Clarissa [img]http://www.csn-deutschland.de/forum/icon/icon17.gif[/img]
Und allen Leugnern zum Trotz, im ICD-10-GM 2018 ist MCS immer noch im Thesaurus unter T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6490
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 17:00

Aküwa - Abkürzungswahn

Beitragvon Beobachter » Samstag 16. Juni 2012, 07:22

Also, wenn man auch noch mit Groß- und Kleinschreibung bei mittlerweile Standard-Grußformeln anfangen wollte ... ;-)

In Zeiten von SMS und Handy, der Kurzbotschaften und des Aussterbens von Briefeschreibern kann man auf sowas kaum mehr achten - man muss froh sein, wenn man überhaupt den Sinn noch versteht.
Ich habe mal eine geschäftliche (!) E-Mail - Anfrage an die Firma eines Bekannten zu lesen bekommen - es waren bedeutend mehr orthographische, grammatikalische und sonstige Fehler drin als Worte insgesamt!
Das war schon Schrift-und Sprach - Verstümmelung ....

Das mit den Anglizismen (Anglizismus: "Einfluss der englischen Sprache auf andere Sprachen") ist wieder eine andere Sache.
Wenn der "Hausmeister" zum "facility-manager" wird, ist das schon zum Lachen.
"Unterhose" statt "Slip" sagt kein Mensch mehr; "googeln" ist in den allgemeinen Sprachgebrauch übergegangen (wobei man sich streiten kann, ob man "googeln" oder "googlen" schreiben soll).
"Home wear - Dress" statt "Freizeitanzug" usw. etc. ...
Die Liste der Beispiele wäre schier endlos.

Und alle paar Jahre gibt`s bei uns eine Rechtschreibreform - nicht zu vergessen.
Und Tippfehler macht sowieso jeder mal.

Also, ich finde, jeder sollte sich bemühen, so verständlich wie möglich zu schreiben, hier: möglichst in Deutsch.
Haarspaltereien sind nicht nötig und nehmen einem die Lust, sich überhaupt hinzusetzen und einen längeren Text zu verfassen - meines Erachtens ... ;-)

Beobachter

P.S. ("post scriptum"; wenn einem nach dem Schreiben noch was einfällt; Nachtrag):
Wer sich für die Thematik interessiert, dem seien die "populärwissenschaftlichen" Bücher von Bastian Sick empfohlen -
sie sind lehrreich UND lustig ... :-)
- wie z. B. "Der Dativ ist dem Genetiv sein Tod"

http://de.wikipedia.org/wiki/Bastian_Sick
Beobachter
 

Aküwa - Abkürzungswahn

Beitragvon Clarissa » Samstag 16. Juni 2012, 07:40

Danke, Beobachter du hast es auf den Punkt gebracht. Genau das meinte ich. P.S. und viele weitere sind fast jedem geläufig und das Denglisch auch da haben sich viele Begriffe inzwischen eingebürgert und sind kaum noch weg zu denken. Über deinen "facility-manager" musste ich herzhaft lachen der ist die Krönung.

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende, hoffentlich GRILLFREI.
Und allen Leugnern zum Trotz, im ICD-10-GM 2018 ist MCS immer noch im Thesaurus unter T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6490
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 17:00

Aküwa - Abkürzungswahn

Beitragvon Sileah » Samstag 16. Juni 2012, 08:34

LTT-Test und SPECT sind allerdings auch übliche Kürzel, auch bei UNtersuchungen/Diagnosen.

Finde ich *gg* zumindest.

Ach ja...
Ich habe eher Schwierigkeiten mit Texten, die völlig ohne Absatz und ohne Großbuchstaben geschrieben werden. Das finde ich recht anstrengend zu lesen.
- Editiert von Sileah am 16.06.2012, 10:11 -
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

Aküwa - Abkürzungswahn

Beitragvon Beobachter » Samstag 16. Juni 2012, 09:52

Liebe Sileah,

was heißt "gg" oder "GG"?

http://de.wikipedia.org/wiki/GG

LTT-Test und SPECT sind KEINE üblichen Kürzel -
es gibt massenhaft Leute/Patienten, die kein "Mediziner-Deutsch" verstehen!


Beobachter
Beobachter
 

Aküwa - Abkürzungswahn

Beitragvon Clarissa » Samstag 16. Juni 2012, 10:00

Oh weh was habe ich da bloß angestoßen? Beobachter, das gg ist Netzjargon und die Erklärungen findest du hier: http://de.wikipedia.org /wiki/Liste_von_Abk ürzungen_(Netzjargon)

Liebe Grüße
Clarissa

Adresse der Seite korrigiert.

- Editiert von Clarissa am 16.06.2012, 12:32 -
Und allen Leugnern zum Trotz, im ICD-10-GM 2018 ist MCS immer noch im Thesaurus unter T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6490
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 17:00

Aküwa - Abkürzungswahn

Beitragvon Sileah » Samstag 16. Juni 2012, 12:40

Ich sag doch...Smileys sind manchmal nicht schlecht. Ich "kicherte" (g=giggle), weil ich auch *finde ich* statt m.E. oder m.M. schrieb.

Und dennoch habe ich, also ICH ;-) , SPECT und besonders LTT-Test schon öfter gehört und gelesen (oder machen lassen).

Ausgeschriebene Grüße

S.
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

Aküwa - Abkürzungswahn

Beitragvon Twei » Samstag 16. Juni 2012, 12:55

- Es ist unhöflich, wenn man verwendete Abkürzungen beim ersten Gebrauch nicht voll ausschreibt.

- Zum Verständnis werden bei "Begriffen" die Abkürzungen beim ersten Gebrauch in Klammern neben dem ausgeschriebenen Begriff angehangen.

- Den Netzjargon finde ich überflüssig zu lernen beziehungsweise (bzw.) zu verwenden. Ich mag ihn nicht.

- Bei Lexika und anderen Ansammlungen werden Abkürzungen verwendet, aber vorher auf einer Seite alle erklärt.

- In Briefen sind Abkürzungen unhöflich außer P.S..

- In Romanen und ähnlichen Schriftwerken gibt es auch keine Abkürzungen.

Und diese neuartigen -) ..) () und so / keine Ahnung was das jetzt bedeutet, was ich da geschrieben habe, empfinde ich auch als eine überflüssige Unsitte.

______________________________________________________________________________________________

Und seit ihr mir jetzt böse, weil ich meine Gedanken niedergeschrieben habe? - Bitte nicht....

mfg ist cool, weil es klein geschrieben ist und mich immer an das Lied der Fantastischen Vier erinnert. Ein bißchen persönliche Note in einer "Unterschrift" oder fast zur Unterschrift gehörend, sollte schon sein.
Benutzeravatar
Twei
Forumswisser
 
Beiträge: 3697
Registriert: Samstag 6. August 2011, 23:30

Aküwa - Abkürzungswahn

Beitragvon Sileah » Samstag 16. Juni 2012, 13:03

Die Sache ist die, da man im Netz keine Mimik, Tonlage etc. vermitteln kann, nutz man oft Smileys, oder, wenn nicht vorhanden, "nachgemachte" Smiley ;-) bedeutet zwinkern.

Ironie z.B. (zum Beispiel) kann sonst unter Umständen sehr missverstanden werden.
Insofern ist es m.M. nach keine Unsitte, sondern verhindert eher Missstimmungen.
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

Aküwa - Abkürzungswahn

Beitragvon Beobachter » Samstag 16. Juni 2012, 13:11

Leute, das ist mir zu bescheuert ...

Beobachter
Beobachter
 

Aküwa - Abkürzungswahn

Beitragvon Twei » Samstag 16. Juni 2012, 14:36

Für Höflichkeit gibt es doch auch Wörter und Ausdruck.
Ich weiß schon, dass man diese Zeichen für sowas verwendet.
In Wirklichkeit müßte ich fast hinter jedem Satz so eine "Sonderzeichnung" setzen.

Das ist mir auch zu blöde.
Ich beschränke mich auf Worte und Ausdruck, so wie ich es in der Schule gelernt habe.
Wenn ich unverständig war, kann ich ja alles wieder nach einem weiteren Post richtigstellen.

Im Forum laß ich aber von Ex-Usern, dass sie immer beleidigender und ausfallender wurden, anstatt sich mal zu entschuldigen.

Außerdem hat das CSN-Forum oben Icons, sodaß ich glaube, dass man auf noch mehr Zeichen verzichten könnte.

Misstimmungen werden durch Charakter, Höflichkeit und Schreibkultur verhindert.
Benutzeravatar
Twei
Forumswisser
 
Beiträge: 3697
Registriert: Samstag 6. August 2011, 23:30

Aküwa - Abkürzungswahn

Beitragvon mirijam » Samstag 16. Juni 2012, 18:57

Ja, mit solche Diskussionen kann man auch Langeweile vertreiben.
mirijam
 

Aküwa - Abkürzungswahn

Beitragvon Twei » Samstag 16. Juni 2012, 20:42

Wenn ich länger drüber nachdenke, dann habe ich eigentlich nur das aufgeschrieben, was ich meine gelernt zu haben. Jeder Mensch hat seinen eigenen Schreibstil und das ist auch gut so. Vielleicht sollte ich noch einige Dinge hinzulernen.

Heute kann man Abkürzungen ziemlich schnell ergoogeln.

Außerdem kann man doch direkt beim Postschreiber nachfragen.
Benutzeravatar
Twei
Forumswisser
 
Beiträge: 3697
Registriert: Samstag 6. August 2011, 23:30

Aküwa - Abkürzungswahn

Beitragvon mirijam » Samstag 16. Juni 2012, 21:10

Es ist nicht möglich, es allen recht zu machen, bei der heutigen Vielfältigkeit des Internets, seiner Nutzer (Alter, Bildung, Internet-Erfahrung etc.), den zahlreichen sehr unterschiedlichen sprachlichen Kommunikationsmittel, den immer schneller ablaufenden Veränderungen in unserer technischen und gesellschaftlichen Entwicklung.

Deshalb kann man nur versuchen, eine Kompromisslösung zu finden, die aber das erforderliche Dazulernen nicht ersetzen kann. Und man kann ja schließlich fragen, wenn man etwas nicht versteht, denn "es gibt keine dummen Fragen, sondern dumme Antworten".

Oder was meint ihr, sind das hier z. B. dumme Fragen?

Zitat:

"Warum werden in den USA für tödliche Injektionen eigentlich sterile Nadeln benutzt?

Mal angenommen, man bewegt sich in einem Fahrzeug mit Lichtgeschwindigkeit - was passiert, wenn man das Licht einschaltet?

Welche Haarfarbe steht eigentlich im Pass eines Glatzköpfigen?

Wenn man sich vornimmt, den ganzen Tag nichts zu erreichen und das dann auch schafft - hat man dann was erreicht oder nicht?

Wieso haben die Türen von 24 Std.-Tankstellen eigentlich Schlösser?

Wenn Schwimmen wirklich schlank macht - was machen Blauwale falsch?

In welcher Farbe läuft ein Schlumpf an, wenn man ihn würgt?

Gibt es in einer Teefabrik Kaffeepausen?

Was zählen Schafe, wenn sie einschlafen wollen?

Warum ist "einsilbig" dreisilbig?

Bekommt man Geld zurück, wenn das Taxi rückwärts fährt?

Was sehen weiße Mäuse, wenn sie besoffen sind?

Wenn ein Schizophrener mit Selbstmord droht, kann er wegen Geiselnahme verurteilt werden?

Was fühlt ein Schmetterling im Bauch, wenn er verliebt ist?

Wenn das Universum alles ist und sich ausdehnt, wo dehnt es sich dann rein?

Warum muss man für den Besuch beim Hellseher einen Termin haben?

Warum gehen Frauen niemals alleine aufs Klo?

Warum laufen Nasen, während Füße riechen?

Ist der Begriff "Selbsthilfegruppe" nicht widersinnig?

Wenn Schildermacher streiken, wer beschreibt ihre Schilder?

Gibt's ein anderes Wort für Synonym?

Mit welcher Geschwindigkeit breitet sich das Dunkel aus?

Leben Verheiratete länger oder kommt ihnen das nur so vor?

Was passiert, nachdem man sich 2 Mal halbtot gelacht hat?

Ein Taubenpaar ist Symbol der ewigen Liebe. Was ist so romantisch an zwei Schwerhörigen?

Als es noch üblich war, die Witwe eines Königs mit ihm zu begraben, konnte man die Frau eines kranken Königs an ihrer Nervosität erkennen?

Kann einem nur dann der Erfolg zu Kopf steigen, wenn dort der erforderliche Hohlraum vorhanden ist?

Ist man wirklich erst dann fett, wenn sich beim Bücken der Bauchnabel am Oberschenkel festsaugt?

Kennst du auch Frauen, die am besten "Diese Seite nach oben" auf dem Bauch tätowiert hätten?

Wenn Du mal nicht unwirsch bist, bist Du dann wirsch?"


Gefunden hier:

http://www.info-graz.at/es-gibt-keine-dummen-fragen/
mirijam
 


Zurück zu Diskussionsforum Homepage

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast