Ärzte zeigen Konzern an

Ärzte zeigen Konzern an

Beitragvon Thommy the Blogger » Mittwoch 25. Januar 2012, 18:14

Luftverschmutzung tötet und verkürzt Menschenleben.
Ärzte in Utah wollen nicht länger tatenlos zuschauen wie ein Großkonzern die Luft verschmutzt und die Menschen dort daran zugrunde gehen. Sie haben die Occupy Bewegung um Hilfe gebeten und den Konzern angezeigt.

Lest den spannenden Bericht auf CSN Blog:


In Deutschland unvorstellbar: Ärzte verklagen großen Konzern und rufen Occupy!
Ärzte in Utah schließen sich der Occupy-Bewegung an
http://www.csn-deutschland.de/blog/2012/01/25/in-deutschland-unvorstellbar-arzte-verklagen-grosen-konzern-und-rufen-occupy/
- Editiert von Thommy the Blogger am 25.01.2012, 18:19 -
Thommy the Blogger

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Thommy the Blogger
Administrator
 
Beiträge: 3543
Registriert: Freitag 3. Oktober 2008, 10:03

Ärzte zeigen Konzern an

Beitragvon Twei » Donnerstag 26. Januar 2012, 12:06

"Exposition...in der Medizin: Kontakt eines chemischen, physikalischen oder biologischen Agens mit einem Organismus oder Umweltkompartiment."

"Ein Umweltkompartiment ist ein homogener Bereich in der Umwelt, wie beispielsweise
Wasser (Hydrosphäre)
Boden oder (Pedosphäre)
Luft (Erdatmosphäre)."

Quellen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Exposition
http://de.wikipedia.org/wiki/Umweltkompartiment

In meinem Kommentar benutzte ich das Wort "Expositionsverdünnung". Damit meine ich eine Verdünnung von Giftkonzentrationen.

Im weitläufigem Sinne bezweifel ich, dass es eine sogenannte "Verdünnung" auf der Erde geben kann. Wenn ich 2 Welten hätte, eine ist verschmutzt und die andere sauber, dann könnte eine Verdünnung nach dem Teilbarkeitsprinzip gelingen - Ergebnis: 2 halb verschmutzte Welten.

Weil aber viele Gifte eine lange Haltbarkeit besitzen, mehrere Menschengenerationen überdauern können, gibt es nur eine örtliche Verlagerung derselben.
Mensch, Tier und Pflanzen wirken als Filteranlagen für chemische Gifte. Im Wandel vom Sein, Sterben und Vergehen wird alles wieder in den Kreislauf zurückgeführt und landet durch die Nahrungskette irgendwann bei unseren Nachfahren wieder als Giftessen auf dem Tisch.

Wo findet auf einem dichtbesiedelten und räumlich begrenzten Planeten, noch eine Verdünnung von langanhaltenden Giftstoffen statt, von denen Wissenschaftler und Unternehmer weltweit reden?

Verdünnung werde ich jetzt immer so deuten: "Nehmen sie die eine Hälfte der Giftpille heute und die andere morgen, aber bitte nicht auf einmal".
Benutzeravatar
Twei
Forumswisser
 
Beiträge: 3700
Registriert: Samstag 6. August 2011, 23:30


Zurück zu CSN Blog / Aktuelle News zu MCS und Umwelt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast