Arbeitsunfähig durch natürliche Duftstoffe

Arbeitsunfähig durch natürliche Duftstoffe

Beitragvon Thommy the Blogger » Freitag 16. März 2012, 11:54

Wer MCS hat kennt die Worte "..Ach, das sind doch nur natürliche Duftstoffe..."
Ätherische Öle und andere natürliche Duftstoffe beurteilt die amerikanische Wissenschaftlerin Ann Steinemann noch bedenklicher als viele chemische Kompositionen.

Der Altenpfleger Peter Häusler kennt das Problem, er wurde arbeitsunfähig durch natürliche Duftstoffe.
Bei ihm fing es mit Perubalsam an.


Lest und kommentiert Juliane'sArtikel im CSN Blog:

Erwerbsunfähigkeit durch Duftstoffe

http://www.csn-deutschland.de/blog/2012/03/16/erwerbungsunfahigkeit-durch-duftstoffe/
Thommy the Blogger

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Thommy the Blogger
Administrator
 
Beiträge: 3543
Registriert: Freitag 3. Oktober 2008, 11:03

Arbeitsunfähig durch natürliche Duftstoffe

Beitragvon mirijam » Freitag 16. März 2012, 22:51

Gut gelungener Artikel, sehr überzeugend und ermutigend.

Danke Juliane!
mirijam
 

Arbeitsunfähig durch natürliche Duftstoffe

Beitragvon mirijam » Freitag 16. März 2012, 23:06

Einen längeren Kommentar habe ich im Blog geschrieben. Dieses Thema ist sehr wichtig, weil viele Berufstätige mit Chemikaliensensibilität betroffen sind.

Daher sollten möglichst viele Leser ihre Meinung und Erfahrungen mitteilen sowie eventuelle Vorschläge machen, wie man Duftstoff-Freiheit am Arbeitsplatz erreichen kann.

Bitte schreibt im Blog in Kommentaren alles, was euch dazu einfällt, um das Thema zu unterstützen bzw. zu ergänzen.

- Editiert von mirijam am 16.03.2012, 22:27 -
mirijam
 

Arbeitsunfähig durch natürliche Duftstoffe

Beitragvon Juliane » Samstag 17. März 2012, 11:39

Der WDR berichtete im Dezember 2011 über die Berufsunfähig einer ehemaligen Mitarbeiterin von Avon und Börlind.

Bei dieser Patientin wurde MCS diagnostiziert:

Minute 30 im Video

Ungeschminkt – Die schmutzige Welt der Kosmetik
http://www.wdr.de/tv/diestory/sendungsbeitraege/2011/1212/ungeschminkt.jsp
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 21:54

Arbeitsunfähig durch natürliche Duftstoffe

Beitragvon Yol » Donnerstag 22. März 2012, 17:10

Ich gehe durch den Supermarkt - kaufen kann ich da nichts ausser Klopapier, Küchenpapier, Essig als Putzmittel - Coca Cola zur Toilettenreinigung und als Ablfussreiniger, Pergamenttüten, TK-Tüten usw.
Was ich weder kaufen kann noch will - auch ohne MCS würde ich das tun - ALLES ANDERE! Riesige Läden, die so penetrant schnecht riechen, dass ich nur mit Mütze, Arbeitsanarak und dreckiger Hose, die ich sowieso waschen muss - reingehe - alle paar Monate nur. Was ich damit sagen will - dieses riesige Überangebot (unzählige Sorten Youghourt, Käse, Keckse usw. usw. usw.) das braucht doch tatsächlich niemand! Auch kein körperlich gesunder Mensch! Aber ich wage zu bezweifeln dass alle körperlich gesunden Menschen auch geistig so rege sind, dass sie wissen dass sie manipuliert und betrogen werden. Hunderte youghourts - wo sollen diese vielen Geschmäcker herkommen - wenn nicht synthetisch hergestellt. Kurz gesagt, das ist meine Meinung, Dreck wird geschmacklich aufgepeppt damit der Mensch den Dreck auch frisst - und das tut er auch. Und das ist universal so geworden bei traditionell hergestellten "Nahrungsmitteln" (das Wort pass nicht - wird aber dafür benutzt.

Dann komm ich in den Bioladen - wo ich das Notwendige zum Überleben kaufen kann/muss. Auch hier beginnt der Wahn - die Bioindustrie floriert. Nicht dass ich zu naiv wäre nicht zu wissen, dass Läden, auch Bioläden rentabel sein müssen - aber müssen sie dabei auch schon auf die Industrieschiene ausweichen um den Bio"KONSUMENTEN" anzuvisieren? Das ist jetzt schon das Problem für Allergiker und Menschen wie ich, es wird sich aber noch verschärfen. Auch hier habe ich absolut keine Chance!!!!!! Kosmetika oder Hygienemittel zu kaufen - klein gedruckt finde ich immer wieder Parfüm. Auch das Klopapier aus Recyclingpapier ist nicht brauchbar, beruhigt aber das Gewissen. Ich habe die Läden gründlich unter die Lupe genommen - für mich gibt es da nichts in der Abteilung Hygiene und Kosmetika zu kaufen - bis auf Zahnbürste und sonstige mechanischen Dinge. Und auch ich reagiere heftiger auf diese natürlichen Stoffe als auf Chemie und bei Oeko sind überall Problemdüfte drin. Nichts ist eigentlich brauchbar - aber es gibt Dinge in Hülle und Fülle - unbrauchbar, überflüssig, z.T. umweltschädlich, gesundheitsschädlich - aber es wird produziert - und das scheint der einzige Nutzen von fast allem zu sein - und nur weniges wird wirklich gebraucht...
Yol
Forenjunkie
 
Beiträge: 1280
Registriert: Dienstag 25. September 2007, 08:09


Zurück zu CSN Blog / Aktuelle News zu MCS und Umwelt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron