Neuwagen, innen oft der reinste Chemiecocktail

Neuwagen, innen oft der reinste Chemiecocktail

Beitragvon Thommy the Blogger » Freitag 15. Mai 2009, 14:48

Ein neues schickes Auto wäre auch mein Traum,logisch

ABER

...die chemiebelastete Raumluft, die in den meisten neuen Fahrzeugen herrscht, kann erhebliche Gesundheitsbeschwerden nach sich ziehen. Keine Chance für Chemikaliensensible, aber auch Gesunde haben häufig massive Probleme. Maria hat einen Artikel darüber geschrieben und zwei Fallbeispiel aus der CSN Beratungspraxis aufgeführt.


Innenraumluft von Neuwagen ist oft der reinste Giftcocktail – Gesundheit bleibt auf der Strecke
http://www.csn-deutschland.de/blog/2009/05/15/innenraumluft-von-neuwagen-ist-oft-der-reinste-giftcocktail-gesundheit-bleibt-auf-der-strecke
Thommy the Blogger

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Thommy the Blogger
Administrator
 
Beiträge: 3543
Registriert: Freitag 3. Oktober 2008, 10:03

Neuwagen, innen oft der reinste Chemiecocktail

Beitragvon Juliane » Freitag 15. Mai 2009, 15:11

Liebe Maria,

da rührst Du aber die heilige Kuh an!

Das Auto unser liebstes Wirtschaftswunderkind. Was das wohl so alles anrichtet außer Feinstaub und Klimaveränderungen. Und wir fahren in den stinkenden Blechkisten schon unsere neugeborenen Kinder von der Klinik nach Hause.

Der Focus schrieb 2006 auch zum Thema:

“Leder gleich Luxus – das denken viele Autofahrer, und dabei folgen sie vor allem ihrer Nase. „Holz und Leder riechen Autokäufer am liebsten“, weiß Florian Mayer vom Fraunhofer-Institut für Bauphysik (IBP) in Holzkirchen. Doch häufig miefen Neuwagen unangenehm stechend und kunststoffartig. Ursache sind lösungsmittelhaltige Kleber und Polymere in Armaturenbrett oder Polstern. Sie dünsten Hunderte organische Verbindungen aus, etwa 50 davon kann man riechen. Beschweren sich die Kunden, ist Mayers Geruchslabor für Autohersteller und Zulieferer oft die letzte Rettung. …..

Hin und wieder kursieren Gerüchte über Gerüche, die von den Autoherstellern angeblich so entworfen werden, dass sie bei den Kunden unterschwellig einen Kaufreiz auslösen. So soll ein europäischer Autobauer seine Neuwagen für den japanischen Markt mit dem Duft von grünem Tee odoriert haben. Die Entwicklungsabteilung von Opel brüstete sich kürzlich damit, das in Korea produzierte Modell Antara mit typischem Duft der Rüsselsheimer Marke auszustatten. Florian Mayer glaubt allerdings nicht, dass die Hersteller ein Risiko eingehen und ihre Autos künstlich parfümieren. „Duftstoffe gehören zu den stärksten Allergenen überhaupt“, warnt er……

. Das Geld für Geruchsstopper aus der Spraydose oder für den penetrant süßlichen Wunderbaum könne man sich aber sparen, sagt Florian Mayer: „Das übertüncht nur vorübergehend den Geruch – oder verschlimmert ihn sogar noch.“ Besser ist da der Besuch bei einer professionellen Autoreinigung….”

http://www.focus.de/auto/neuwagen/forschung-und-technik-dem-mief-auf-der-spur_aid_214545.html

In einem anderem Forum fand ich vor einiger Zeit diesen Eintrag:

“Ich arbeitete eine Zeit lang für das Fraunhofer Institut für Bauphysik in Holzkirchen (hoki.ibp.fhg.de).
Dort werden u.A. Geruchstests für BMW durchgeführt.
Es geht dabei um die subjektive (Geruchskabinen mit “Freiwilligen”) Reaktion auf den “Neugeruch” um ihn weiter zu optimieren. Dass sie hierfür die Materialien wechseln wage ich zu bezweifeln.
Der traurige Teil der Geschichte: Bei jedem “Durchlauf” geht eine komplette BMW-Familie (vom 3er bis zum 7er alles dabei) wegen ein paar Bohrlöchern in der Karosserie (für die Messsonden) auf den Schrottplatz ”

http://www.dailyshoes.de/forum/men-s-shoes/1082-der-geruch-neuer-schuhe.html

Mich wundert es nicht, dass manche Menschen sich übergeben müssen, wenn sie einen Neuwagen besteigen. Viele Eltern erleben das bei ihren Kindern, wenn sie die neue Familienkutsche direkt vom Band abholen und damit nach Hause fahren.
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Neuwagen, innen oft der reinste Chemiecocktail

Beitragvon Energiefox » Freitag 15. Mai 2009, 15:31

Fleißig Maria, so viele gute Berichte und ein Interview im SWR in kürzester Zeit,

ich denke wer meine Berichte hier im Forum oder im Blog gelesen hat, weiß wie ich zum Thema Auto stehe, Auto nein danke, der Umwelt zu liebe.
Ich hoffe nie wieder ein Auto zu kaufen. Es sei es wird wirklich mal umweltfreundlich , was ich aber sehr
bezweifle. Was könnte alles mit dem Geld gemacht werden was für den Umweltzerstörer Nr. 1 verschwendet wird.
Ich weiß es geht nicht von heute auf morgen, aber sollten wir nicht endlich dem Auto die rote Karte zeigen.
Es macht nicht nur krank wenn man drin sitzt, nein durch Lärm, Benzinverschwendung, Materialvergeudung usw, usw zerstört er vermutlich die Zukunft der nachfolgenden Generationen. Wir sollten so ein Produkt wenn es schon sein muss so herstellen das es langlebig ist, nicht mal dazu können wir uns durchringen.
Es ist der berühmte Tanz ums goldene Kalb.

Gruß Energiefox
- Editiert von Energiefox am 15.05.2009, 16:42 -
Energiefox
 

Neuwagen, innen oft der reinste Chemiecocktail

Beitragvon Maria » Freitag 15. Mai 2009, 17:04

Danke Energiefox für Dein Lob. Die Blogs habe ich schon vor längerer Zeit für den Aufklärungsmonat Mai vorbereitet, das könnte ich nicht alles hintereinander! Ich mache das immer peu à peu, je nach Verfassung, wie ich eben kann. Es warten noch welche auf Veröffentlichung, denn ich habe eine Artikelserie zu "Chemikalien im Alltag" geschrieben.

Ja ja, des Deutschen liebstes Kind, und Erwachsene und Kinder, sogar Babys kriegen den gesamten Giftcocktail sorglos ab! Es könnte weitaus besser um unsere Gesundheit bestellt sein, wenn die Produkte des Alltags, angefangen von der Taschenlampe zur Bratpfanne, bis hin zum Auto, schadstoffbewusster produziert wären.

Hersteller wie auch Politiker sind hier gefragt.

Liebe Juliane, Deinen langen Text lese ich später, wenn ich besser kann und antworte Dir dann.

Liebe Grüsse
Maria
Maria
Forenlegende
 
Beiträge: 1829
Registriert: Freitag 18. August 2006, 10:33

Neuwagen, innen oft der reinste Chemiecocktail

Beitragvon Kobold » Samstag 16. Mai 2009, 23:07

Die Innenraumluft in Neuwagen ist erschreckend hoch mit Schadstoffen belastet, wirklich der reinste Giftcocktail, wie Maria recherchiert hat. Kein Wunder, dass Multiple Chemical Sensitivity so weit verbreitet ist. Man muss sich nur Gedanken darüber machen, wie viel Zeit wir in unseren Blechkisten verbringen.

Die Abwrackprämie wird ihren Beitrag an der Misere leisten…
Kobold
 

Neuwagen, innen oft der reinste Chemiecocktail

Beitragvon Rilla » Montag 18. Mai 2009, 10:03

Kobold kann ich nur zustimmen.
Gestern bin ich mit einem neuen Auto mitgefahren. Die Hinfahrt war erträglich. Die Rückfahrt nach Einschalten der Lüfung nur durch das Vorhalten eines Baumwolltuches, dass ich bei mir hatte zu ertragen.
Da lob ich mir meinen alten Kleinwagen, den ich mir mit meiner Tochter teile. Den gebe ich so schnell nicht her!! Ansonsten kann ich das gute alte Fahrrad nur empfehlen, nutze es so oft, wie nur möglich.

Rilla
Rilla
 

Neuwagen, innen oft der reinste Chemiecocktail

Beitragvon Analytiker » Montag 18. Mai 2009, 20:56

Das ist nun wirklich der absolute Hammer, in solchen Giftbomben werden Kind und Kegel transportiert, kein Wunder, dass es kaum noch gesunde Kinder gibt, geschweige denn Erwachsene.
Analytiker
 

Neuwagen, innen oft der reinste Chemiecocktail

Beitragvon Westi » Sonntag 24. Mai 2009, 11:42

Hallo zusammen,

(Beitrag gilt nicht für Energiefox - der kauft ja eh kein Auto)

der Hersteller Ford hat etliche Modelle, deren Innenraum mit veträglichen / verträglicheren Materialien ausgestattet ist.
Westi
 

Neuwagen, innen oft der reinste Chemiecocktail

Beitragvon Rilla » Montag 25. Mai 2009, 16:10

Hallo Heinz,

der Wagen, um den es sich bei meinem Posts handelt, ist ein Ford mit allergiegetestem Innenraum.
Es war zwar erst erträglicher als beim Altauto. Mal sehen, wie es bei Fahrten im Sonnenschein im Hochsommer wird.

Gruß
Rilla
Rilla
 

Neuwagen, innen oft der reinste Chemiecocktail

Beitragvon Juliane » Sonntag 23. Oktober 2011, 15:22

ZDF Frontal21 noch als youtube-Video verfügbar

"Giftfalle Auto
Schadstoffe im Innenraum
von Andreas Halbach und Herbert Klar

http://www.youtube.com/watch?v=W3l1b3ZU8og
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

OPEL Neuwagen innen Chemiegifte in Reinstform

Beitragvon PappaJo » Mittwoch 26. Oktober 2011, 14:12

Ich kann jedem nur abraten sich einen neuen OPEL zu kaufen. Bevor ich an MCS erkranket hatte ich alle paar Jahre einen neuen OPEL. Die habe schon immer sehr merkwürdig gestunken. Der letzte aus 2004, den konnte ich dann überhaupt nicht mehr vertragen. Selbst nach 3 Jahren stank der süsslich chemisch. In den ersten Jahren immer so ein Schmierfilm innen auf der Windschutzscheibe. Das war dann wohl auch in meiner Lunge und kurz darauf im Blut. Benommen und merkwürdig ging es mir bei den Fahrten schom immer.

Aber die ich mir damals als Alternativen angeschaut hatte waren auch nicht besser, ja sogar schlimmer. Wie z.B. Peugeot, da konnte ich mich noch nichtmal reinsetzen. Und das war bevor die MCS voll ausgebrochen ist. Ebenso Renault, alle Asiaten! und Ford ging damals schon halbwegs. Bei VW habe ich auch nicht den Eindruck gehabt, wie bei OPEL. BMW und MERCEDES hatte ich nicht besichtigt, habe aber eine Info erhalten das die wohl auch stinken.

FAZIT: Es gibt derzeit kein Fahrzeug das ungiftig ist im Innenraum. Die neuen Ford kenne ich leider nicht, die mit den getesteten Innenräumen. Wäre aber, falls mir mal ein Eimer Euros auf den Kopf fällt, eine Alternative zumindest für eine Besichtigung. Jede Fahrt in einem neuen KFZ ist also ein Schritt näher an MCS!
"Man kann das ganze Volk eine Zeit lang täuschen und man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen, aber man kann nicht das ganze Volk die ganze Zeit täuschen."
Abraham Lincoln
Benutzeravatar
PappaJo
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 670
Registriert: Samstag 30. Mai 2009, 12:33
Wohnort: NRW

Neuwagen, innen oft der reinste Chemiecocktail

Beitragvon PappaJo » Mittwoch 26. Oktober 2011, 14:43

Das Video ist echt gut und schon über 2 Jahre alt. Mal gut das es youtube gibt.

Also zusammengefasst:
In der Innenraumluft der Fahrzeuge befindet sich u.a.
[hr]
[b][u]1,3-Dichlor-2-propanol[/u][/b]
[b]Mercedes B 170[/b] = 80 µg/m³
[b]Seat Ibiza[/b] = 9 µg/m³
BG = 1 µg/m³
[hr]

[hr]
[b][u]N-Methyl-Pyrrolidon[/u][/b]
[b]BMW[/b] = 164 µg/m³
BG = 1 µg/m³
[hr]

Nun für die Ewigkeit festgehalten!;-)
"Man kann das ganze Volk eine Zeit lang täuschen und man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen, aber man kann nicht das ganze Volk die ganze Zeit täuschen."
Abraham Lincoln
Benutzeravatar
PappaJo
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 670
Registriert: Samstag 30. Mai 2009, 12:33
Wohnort: NRW

Neuwagen, innen oft der reinste Chemiecocktail

Beitragvon Yol » Mittwoch 26. Oktober 2011, 23:17

Seit es den Golf gibt, fahr ich ihn - aber immer mit Schiebedach. Der letzte muss ein Glücksfall gewesen sein - er roch nie sehr viel und nicht lange, heute nach 10 Jahren merke ich nur noch bei extremer Sonnenbestrahlung einen ganz leichten Geruch. Der relativ neue Dienstwagen (fast 1 Jahr alt) meines Sohnes ist auch ein Golf, der riecht für mich recht stark, für kurze Strecken aber erträglich. Hat kein Schiebedach - vielleicht ist das ein Grund warum meine Autos bisher für mich kurzfristig nur gerochen haben. Im Ruhezustand ist diese Dach tagsüber offen - dieses auto riecht so für mich neutral.
Yol
Forenjunkie
 
Beiträge: 1280
Registriert: Dienstag 25. September 2007, 07:09

Neuwagen, innen oft der reinste Chemiecocktail

Beitragvon Sileah » Donnerstag 27. Oktober 2011, 13:01

Mitte der 90-ger gab es das Magazin Ego. Die vergaben Noten u.a. für die Innenraumluftbelastung. Schade, dass das nicht aufgegriffen wird von Öko-Test oder was in der Art.

Ich kenne einen Fall, wo ein Hund ein Auto nicht vertrug. Allerdings weiß ich nicht, ob er auf Gifte reagierte oder Federung etc. Vorstellen könnte ich es mir jedoch gut. Autotausch bewirkte sofortige Symptomfreiheit.
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

Re: Neuwagen, innen oft der reinste Chemiecocktail

Beitragvon Kira » Samstag 10. September 2016, 08:26

siehe auch u.a.


MCS im Autohaus viewtopic.php?f=91&t=6939

Schadstoffe im Innenraum von Autos viewtopic.php?f=91&t=2482

Autokauf viewtopic.php?f=61&t=1054

Giftfalle Auto viewtopic.php?f=91&t=10807

Auto verseucht viewtopic.php?f=55&t=5929

worauf muß ich beim Autokauf achten ??? viewtopic.php?f=61&t=8338

Verflixter Autokauf viewtopic.php?f=37&t=19854

Ätzender Gebrauchtwagen macht mich krank viewtopic.php?f=37&t=16727
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: Neuwagen, innen oft der reinste Chemiecocktail

Beitragvon Kira » Samstag 10. September 2016, 08:34

05. August 2016
Durch Willen Maley

Riecht das neue Auto giftig?

...
VOC: Die chemische Ursache

Der Neuwagen-Geruch besteht aus einer Gruppe von Chemikalien bekannt als flüchtige organische Verbindungen oder kurz VOC. Diese flüchtigen organischen Verbindungen finden Sie in Klebstoffen, Stoffe, Kunststoffe und andere Bits, die in den Bau eines Fahrzeugs verwendet werden
...




Is That New-Car Smell Toxic?
By Will Maley
05:24PM Aug 05, 2016

The wonderful and distinctive smell of a brand-new car says so much about the euphoric honeymoon period of your new ride. In fact, it’s so desirable that fragrance companies produce sprays and air fresheners to keep it going for as long as possible. If you love that smell, we’re sorry to burst your bubble but in recent years scientists have been investigating if that intoxicating smell is actually toxic.

How could that be? Before we dive into this question, let’s explore what causes it in the first place.

VOCs: The Chemical Culprit

The new-car smell is made up of a group of chemicals known as volatile organic compounds, or VOCs for short. These VOCs can be found in adhesives, fabrics, plastics, and other bits that are used in the construction of a vehicle. Those items emit the smell through a process known as off-gassing – the release of gas that was previously absorbed or trapped in those materials.
...

http://usnews.rankingsandreviews.com/ca ... ell_Toxic/
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: Neuwagen, innen oft der reinste Chemiecocktail

Beitragvon Nachtigall » Samstag 28. Januar 2017, 11:32

hab ich gerade entdeckt ;)

Gerüche aus Neuwagen und Gebrauchswagen entfernen
http://blog.purenature.de/chemikaliense ... ent-143698
Nachtigall
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 784
Registriert: Freitag 28. Juni 2013, 16:52

Re: Neuwagen, innen oft der reinste Chemiecocktail

Beitragvon Kira » Dienstag 31. Januar 2017, 09:17

Maschinelle Übersetzung
Ist New-Car-Geruch schlecht für Ihre Gesundheit?

Eines der einfachen Freuden des Auto-Besitzes kann auch eine seiner größten Gefahren sein.


Von Jim Travers
15. März 2016

Der Duft eines neuen Autos kann in Showrooms verlockend sein, und sogar berauschend in seinem Reiz. Es gibt einen guten Grund dafür. Das neue Auto Geruch kommt aus einer Reihe von Chemikalien, von denen einige sehr giftig sein können.

Die Quelle des Bouquet so viele Käufer finden attraktiv ist in den verschiedenen Lösungsmitteln, Klebstoffe, Kunststoffe, Gummi und Stoffe im Auto Bau verwendet. Viele von ihnen enthalten flüchtige organische Verbindungen (VOCs), von denen einige in ausreichender Menge tödlich sein können. Andere sind nur schlecht für Sie.

"Es ist ein chemischer Cocktail, der aus vielen Toxinen besteht", sagte Jeff Gearhart, Research Director des Ökologiezentrums im US-Bundesstaat Michigan. ...



Original

Is new-car smell bad for your health?

One of car-ownership's simple pleasures may also be one of its greatest perils.


By Jim Travers

15 March 2016


The scent of a new car can be enticing in showrooms, and even intoxicating in its appeal. There’s a good reason for that. That new car smell comes from an assortment of chemicals, some of which can be highly toxic.

The source of the bouquet so many buyers find appealing is in the various solvents, adhesives, plastics, rubbers and fabrics used in car construction. Many of these contain volatile organic compounds (VOCs), some of which can be deadly in sufficient quantities. Others are just bad for you.

“It’s a chemical cocktail made up of lots of toxins,” said Jeff Gearhart, Research Director of the Ecology Center in the US state of Michigan. ...

http://www.bbc.com/autos/story/20160315 ... our-health
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: Neuwagen, innen oft der reinste Chemiecocktail

Beitragvon Kira » Montag 31. Juli 2017, 11:25

Maschinelle Übersetzung
Merkwürdige Nachrichten

Chinesische Käufer mögen den neuen Auto Geruch nicht

29. Juli 2017

Im Gegensatz zu vielen Amerikanern, sind die chinesischen Verbraucher nicht Fans von "neuen Auto Geruch." Ford hat 18 Geruchstester für ihr chinesisches Forschungslabor angeheuert, um Autoteile zu schnüffeln und irgendwelche mit einem zu starken Geruch zurückzusenden.

...



Original
Strange News


Chinese Buyers Don't Like That New Car Smell

July 29, 2017·8:14 AM ET

Heard on Weekend Edition Saturday


Unlike many Americans, Chinese consumers are not fans of "new car smell." Ford has hired 18 smell testers for their Chinese research lab to sniff car parts and send back any with too strong an odor.
...

http://www.npr.org/2017/07/29/540214689 ... -car-smell
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56


Zurück zu CSN Blog / Aktuelle News zu MCS und Umwelt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast