Aspirin und Paracetamol gefährden Leben

Aspirin und Paracetamol gefährden Leben

Beitragvon Kira » Freitag 24. Oktober 2014, 05:29

focus.de
23.10.2014
von Anna Vonhoff

Tödliche Schmerzmittel verbieten?
Aspirin und Paracetamol gefährden Leben

Experten fordern die Rezeptpflicht für einige frei verkäufliche Schmerzmittel. Manche Pharmakologen gehen noch einen Schritt weiter: Sie wollen Aspirin und Paracetamol aus den Apotheken verbannen. Die Nebenwirkungen seien einfach zu hoch. ...

... „Paracetamol würde heute nicht mehr zugelassen werden, auch nicht auf Rezept“, sagt Kay Brune, Professor an der Universität Erlangen. „Bereits bei der zugelassenen Dosis von vier Gramm pro Tag können Patienten schwere Leberschäden davontragen. Nimmt jemand die doppelte Dosis ein, kann das zu einem Leberversagen führen.“...

... „Durch die Einnahme von ASS bei Schmerzen, geht man ein völlig unnötiges Blutungsrisiko ein“, betont Brune....

http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber ... 1410231104
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Alarmierende Studie: Forscher warnen vor Paracetamol

Beitragvon Kira » Freitag 2. Januar 2015, 09:59

rtl.de
23.10.14

Alarmierende Studie: Forscher warnen vor Paracetamol


Paracetamol entstammt einer 130-jährigen Versuchsanordnung beim Menschen"

Paracetamol ist ein beliebtes Schmerzmittel - auch weil es rezeptfrei ist. Jetzt fordern Experten, das umgehend zu ändern. Grund ist eine alarmierende Studie: Diese warnt vor schweren Nebenwirkungen des Medikaments.

Demnach erhöht die Einnahme von Paracetamol das Risiko für Magengeschwüre, Herzleiden und Schlaganfälle massiv. "Schmerzmittel sind keine Lutschbonbons. Sie sind auch keine Nahrungsergänzungsmittel, sondern hochproblematisch", erklärt Prof. Kay Brune, Pharmakologe an der Uni Erlangen-Nürnberg. Er hat die Forschungsergebnisse gemeinsam mit Kollegen der Uniklinik in Hamburg zusammengetragen und im Fachmagazin 'European Journal of Pain' veröffentlicht. ...


http://www.rtl.de/cms/news/rtl-aktuell/ ... 90351.html




Google-Übersetzung
Acetaminophen/Paracetamol: Eine Geschichte von Störungen, Fehlern und falschen Entscheidungen

K. Brune1, *, B. Renner1 und G. Tiegs2

Artikel zuerst online veröffentlicht: 27. November 2014
DOI: 10.1002/ejp.621

Abstrakt


Acetaminophen/Paracetamol ist die am häufigsten konsumierte Droge der Welt. Zur gleichen Zeit ist es wahrscheinlich eine der gefährlichsten Substanzen in medizinische Verwendung, wodurch hunderte von Toten in allen Industrieländern aufgrund von akutem Leberversagen (ALF). Publikationen der letzten 130 Jahre gefunden in den üblichen Datenbanken wurden analysiert. Persönliche Kontakte bestanden zu renommierten Forschern beigetragen hat, die medizinische Verwendung von Paracetamol und seine Vorstufen wie h.u. Zollinger, S. Moeschlin, U. Dubach, J. Axelrod und andere. Weitere Informationen findet man in früheren Bewertungen von Eichengrün, Rodnan und Benedek, Sneader Brune; komp.-Verweise. Die Geschichte der Entdeckung von Paracetamol beginnt mit einem Fehler (aktiv gegen Würmer), geht weiter mit der falschen Annahme (Paracetamol ist sicherer als Phenacetin), beschreibt die erste Nebenwirkung 'Epidemie' (Phenacetin-Nephropathie, Drogen-induzierte interstitielle Nephritis) und endet mit der Entdeckung der zweiten Generation Probleme wegen der unvermeidlichen Produktion ein sehr giftiges Stoffwechselprodukt von Paracetamol N- Acetyl -p- Benzochinon Imin (NAPQI), die nicht nur ALF und Nierenschäden verursachen kann, sondern auch gestörter Entwicklung des Fötus und das neugeborene Kind. Es erscheint rechtzeitig, das Nutzen-Risiko-Verhältnis von diesem zusammengesetzten zu überdenken....



Original
Acetaminophen/paracetamol: A history of errors, failures and false decisions

K. Brune1,*, B. Renner1 and G. Tiegs2

Article first published online: 27 NOV 2014

DOI: 10.1002/ejp.621

© 2014 European Pain Federation - EFIC®

Abstract


Acetaminophen/paracetamol is the most widely used drug of the world. At the same time, it is probably one of the most dangerous compounds in medical use, causing hundreds of deaths in all industrialized countries due to acute liver failure (ALF). Publications of the last 130 years found in the usual databases were analyzed. Personal contacts existed to renowned researchers having contributed to the medical use of paracetamol and its precursors as H.U. Zollinger, S. Moeschlin, U. Dubach, J. Axelrod and others. Further information is found in earlier reviews by Eichengrün, Rodnan and Benedek, Sneader, Brune; comp. references. The history of the discovery of paracetamol starts with an error (active against worms), continues with a false assumption (paracetamol is safer than phenacetin), describes the first side-effect ‘epidemy’ (phenacetin nephropathy, drug-induced interstitial nephritis) and ends with the discovery of second-generation problems due to the unavoidable production of a highly toxic metabolite of paracetamol N-acetyl-p-benzoquinone imine (NAPQI) that may cause not only ALF and kidney damage but also impaired development of the fetus and the newborn child. It appears timely to reassess the risk/benefit ratio of this compound. ...
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: Aspirin und Paracetamol gefährden Leben

Beitragvon Kira » Mittwoch 11. November 2015, 11:47

Paracetamol: Risiken und Nebenwirkungen

ARD Mittagsmagazin

Veröffentlicht am 06.11.2014


Paracetamol ist ohne Rezept zu haben und günstig. 50 Millionen Mal im Jahr wird es verkauft. Richtig dosiert, ist es ein relativ ungefährliches Medikament, so die landläufige Meinung. Aber keine Wirkung ohne Nebenwirkung. Das gilt auch für andere Schmerzmittel.

Paracetamol hilft bei Fieber und Schmerzen, kann aber u.a. zu Leberschäden führen. Aspirin wird bei Kopf- und Gliederschmerzen angewandt. Mögliche Nebenwirkung kann Magenbluten sein. Und Ibuprofen bekämpft Gelenk- und Rückenschmerzen, kann jedoch Bluthochdruck verursachen und zu Schlaganfällen führen.

Vor dem allzu sorglosen Umgang mit Schmerzmitteln warnt Prof. Dr. Kay Brune schon lange. Er sorgt mit der Analyse neuer Studien über Paracetamol für Aufsehen.

"Wenn man Paracetamol in der Schwangerschaft nimmt, ist das Kind gefährdet. Es hat ein erhöhtes Risiko, an Asthma zu erkranken, es entwickelt sich schlechter, sowohl physisch als auch psychisch und es hat ein erhöhtes Risiko, dieses Zappelphilipp-Syndrom ADHS zu entwickeln", so der Pharmakologe.
...

https://www.youtube.com/watch?v=G8FRCsPOnAc


siehe auch

Paracetamol viewtopic.php?f=28&t=7311

Gentest könnte 17.000 Medikamente Tote verhindern viewtopic.php?f=35&t=14341

Leberhaken aus dem Arzneischrank viewtopic.php?f=35&t=6283

Paracetamol kann Leber schädigen viewtopic.php?f=78&t=6213
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: Aspirin und Paracetamol gefährden Leben

Beitragvon Kira » Samstag 20. Februar 2016, 17:18

aerzteblatt.de
16. Februar 2016

Kann Paracetamol in der Schwangerschaft beim Kind Allergien fördern?

Oslo – Eine intrauterine Exposition mit Paracetamol und die Behandlung im Säuglings­alter sind laut einer prospektiven Beobachtungsstudie im International Journal of Epidemiology (2016; doi: 10.1093/ije/dyv366) mit einem erhöhten Risiko auf eine Asthmaerkrankung in den ersten Lebensjahren verbunden.
...

http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/65742


PDF der Studie im International Journal of Epidemiology http://ije.oxfordjournals.org/content/e ... 6.full.pdf

Pressemitteilung der Universität Bristol http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/​http://www.bristol.ac.uk/news/2016/february/pregnancy-paracetamol-asthma.html
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56


Zurück zu Behandlungsmethoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast