Belladonna-Präparate: Mögliche Homöopathie-Tote in den USA

Belladonna-Präparate: Mögliche Homöopathie-Tote in den USA

Beitragvon shadow » Samstag 25. Februar 2017, 19:16


Ärzte Zeitung online, 24.02.2017

Belladonna-Präparate

Mögliche Homöopathie-Tote in den USA

In den USA wird geprüft, ob mehrere Kinder an homöopathischen Präparaten gestorben sind. Das Mittel enthielt zu viel Tollkirsche.

BERLIN.

In den USA sind möglicherweise mehrere Kinder an bestimmten homöopathischen Präparaten gestorben - für Deutschland gibt die zuständige Behörde Entwarnung. "Mit Blick auf den Patientenschutz gibt es in Deutschland weitergehende Regelungen, die gewährleisten, dass die Sicherheit von homöopathischen Arzneimitteln vorab durch das BfArM geprüft wird", sagte ein Sprecher des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) am Donnerstag. Vergleichbare Fälle seien hierzulande so nicht denkbar.

Tod von 10 Kindern untersucht
...

http://www.aerztezeitung.de/medizin/kra ... m=facebook
Benutzeravatar
shadow
Forenjunkie
 
Beiträge: 1087
Registriert: Montag 27. Mai 2013, 10:35

Zurück zu Behandlungsmethoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste