Macht es Sinn, Eiter zu untersuchen?

Macht es Sinn, Eiter zu untersuchen?

Beitragvon Miss Excel » Donnerstag 14. Februar 2013, 10:37

Ich habe einen Abszess, der vorletztes Jahr schon einmal aufgegangen ist und sich jetzt gerade wieder füllt.

Dieser Abszess liegt etwa zwischen meinen Schulterblättern, ich komme also nicht ran.

Vorletztes Jahr wohnte mein Sohn noch zuhause und hat, als der Abszess fast "fertig" war, mit Zugsalbe nachgeholfen. Weil man ja bei Abszessen nicht ausdrücken soll, bin ich zum Hautarzt gegangen, als das Teil sich öffnete.

Erste Amtshandlung des Hautarztes: Ausdrücken ohne Ende, bis nur noch Blut kam. Dann wurde weiter behandelt mit täglich ausdrücken und täglich Zugsalbe (hat mein Sohn gemacht). Nach einigen Wochen sollte der Abszess entfernt werden, wenn sich das Gewebe beruhigt hätte. Bis zum OP-Termin war dann aber alles schon wieder super verheilt und zu, so dass ich es nicht mehr habe machen lassen.

Ein Bekannter, der sich besser damit auskennt als ich, sagte mir, dass der Abszess wiederkommt, wenn ich ihn nicht entfernen lasse. Aber wenn ich ihn entfernen lasse, sucht der Körper sich einen anderen Lagerplatz, und der kann auch noch tiefer im Gewebe liegen (dieser Abszess liegt schon ziemlich tief). Das war/ist mir zu riskant. Denn der Eiter kann, wenn er nicht in Richtung Haut und außen wandert, auch in eine Blutbahn gelangen und macht dann eine Blutvergiftung. Nicht lustig.

Da mein Abszess nun wieder so weit ist, dass man EIGENTLICH mit Zugsalbe dran müsste (wenn man jemanden hätte, der einem das am Rücken täglich machen kann), kommt so in mir die Frage auf, ob sich evtl. im Eiter MCS-ursächliche Vergiftungen nachweisen lassen könnten (Quecksilber/Amalgam, Blei, Pestizide....) - ob es Sinn macht, irgendeinen Arzt um Öffnung des Abszesses und Untersuchung des Eiters zu bitten.

Und ob, WENN das Sinn macht, die Krankenkasse diese Untersuchung zahlen würde.

Was der Auslöser für diesen Abszess ist, konnte mir der Hautarzt nicht sagen. Aber am letzten Tag, als noch Eiter kam, entdeckte mein Sohn ein kleines Haar, das anscheinend nicht nach außen, sondern nach innen gewachsen war. Das hat er herausgezogen, danach begann der Abszess zuzuwachsen.

Beim Googeln habe ich nichts zu Schwermetallen oder Ähnlichem im Eiter gefunden. Ging immer nur um weiße Blutkörperchen und Streptokokken oder e.coli im Eiter.
Miss Excel
 

Macht es Sinn, Eiter zu untersuchen?

Beitragvon Alex » Donnerstag 14. Februar 2013, 12:53

Das ist sinnvoll. Lass auf Keime untersuchen. Auf verschiedene Arten und ob resistente STämme dabei sind.
Alex
Forenlegende
 
Beiträge: 1468
Registriert: Samstag 20. Januar 2007, 21:07

Macht es Sinn, Eiter zu untersuchen?

Beitragvon Monja » Donnerstag 14. Februar 2013, 13:49

Hallo Missy,
guck mal, hab dir bei Wikipedia was rausgesucht, denn als du sagtest,
ein HAAR war drin, habe ich gedacht, okay, das will der Körper loswerden.
Schau die Info:

Eine abgekapselte Ansammlung von Eiter im Gewebe wird als Abszess bezeichnet,
siehe weiter: \"Haarbalg\": Furunkel, Karbunkel

Ein Furunkel ist eine tiefe, schmerzhafte Entzündung des \"Haarbalgs\" und des umliegenden Gewebes, die meist durch Staphylokokken oder eine Mischflora entsteht.

Durch Gewebsuntergang und zentrale Einschmelzung (Eiter) entsteht ein „Pfropf“, der die Hautoberfläche durchbrechen und sich somit spontan entleeren kann.

Die Entzündung des umliegenden Gewebes bewirkt die Schmerzhaftigkeit des Bereichs.
-----------
Ich würde ihn auch untersuchen lassen. Kenne eine Frau mit MCS, die einen sehr
dicken Abszess schon viele Jahre hat und die Ärzte sich nicht wirklich rantrauen.

Was seltsam ist, wenn ich Parfüm einatme, verkrampft sich sofort bei mir die
Schulterblatt- Region, danach gehen von genau da aus tagelange Nackenkopfschmerzen
aus, ob das irgendwie zusammenhängen kann? Hört sich sehr unwahrscheinlich an,
aber eben auch hier wieder Gift- Reaktion - Schulterblatt...

Liebe Grüße Monja



- Editiert von Monja am 14.02.2013, 13:54 -
Monja
Hardcoreposter
 
Beiträge: 2033
Registriert: Donnerstag 17. August 2006, 20:19

Macht es Sinn, Eiter zu untersuchen?

Beitragvon Miss Excel » Donnerstag 14. Februar 2013, 16:45

@ Alex: Zahlt die Kasse das?

[quote]Ein Furunkel ist eine tiefe, schmerzhafte Entzündung des "Haarbalgs" und des umliegenden Gewebes, die meist durch Staphylokokken oder eine Mischflora entsteht.[/quote]

Es ist tief drin, ja, aber nicht schmerzhaft. Anfangs war es nur zu fühlen, wenn ich selbst danach taste (durch die Bewegung des Arms nach hinten drücken sich ja die Schulterblätter zusammen und so kommt dieser Gnubbel ein bisschen raus). Jetzt ist es auch zu sehen.



[quote]und die Ärzte sich nicht wirklich rantrauen.[/quote]

Ja, genau so'n Ding ist meins auch. Was ich halt nicht verstanden habe, war zuerst dieses Gerede, da soll bloß nichts ausgedrückt werden, und dann macht der Arzt das selbst und ist dabei nicht wirklich zimperlich. Letztlich wurde der Abszess täglich ausgedrückt bis zu vollständigen Heilung.


[quote]verkrampft sich sofort bei mir die Schulterblatt- Region...
ob das irgendwie zusammenhängen kann? [/quote]

Bei Dir vielleicht, bei mir eher nicht. Hatte den Verschluss vom BH in Verdacht - aber der liegt einige Zentimeter tiefer. Ach, es ist so eine blöde Stelle... wenn das Ding offen ist, brauche ich Hilfe, weil ich da nicht vernünftig dran komme.

---------------------

Aber halten sich denn in dem Eiter auch Schwermetalle und so Zeug auf?
Miss Excel
 

Macht es Sinn, Eiter zu untersuchen?

Beitragvon Miss Excel » Samstag 16. Februar 2013, 00:27

Habe heute bei einem Arzt angerufen, der eine sehr umfangreiche Diagnostik bei mir gemacht hat und dort gefragt.

Die Sprechstundenhilfe sagte mir, dass Eiter aus Abszessen deshalb nicht untersucht wird, weil er nur zeigt, wie es in dem kleinen Bereich rund um den Abszess herum aussieht.

Ergebnisse, die den ganzen Körper betreffen, würde man eher im Blut finden.


Sie hat mir geraten, xxx

Edit, weil:

Wie kommt eine Sprechstundenhilfe dazu medizinische Auskunft und Medikamentierung am am Telefon zu erteilen?
Sorry, aber solche \"Tipps\" sind im CSN Forum nicht erwünscht.
- Editiert von Thommy the Blogger am 16.02.2013, 10:39 -
Miss Excel
 


Zurück zu Diagnosemethoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste