Vitamin D und Allergien

Vitamin D und Allergien

Beitragvon Juliane » Dienstag 25. September 2012, 13:08

autoimmun.net


"Vitamin D und Allergien

In den 50-60er Jahre war die massive Vitamin D Supplementierung bei Babies mit Dosen über 100.000 I.E. weit verbreitet, als Teil einer Prophylaxe gegen Rachitis. Das wird heute noch als Hinweis für die geringe Toxizität von Vitamin D angesehen. 20 Jahre später, in den 80er Jahren, gab es die höchsten jemals gemessenen Fällen von Allergien, ein Problem was bis heute andauert. Die allergischen Erkrankungen sind ein Leiden des 20ten Jahrhundert, früher war sie so gut wie unbekannt. Daher kamen einige Finnische und Deutsche Wissenschaftler auf die Idee, Allergien und Vitamin D Supplementierung bei Babies und Kinder hängen möglicherweise zusammen.

Statistische Untersuchungen sowohl in Finnland als in Deutschland bestätigten diese Korrelation, je mehr Vitamin D supplementiert wurde, umso mehr litten Kinder später an allergischen Erkrankungen. Da kommt die Frage auf, ob es doch nicht von der Natur beabsichtig ist, dass Muttermilch recht wenig Vitamin D hat. Es gibt auch ein interessanter Deutschsprachiger Artikel über das Thema “Induziert Vitamin D Allergien ?”, gleicher Author wie die erwähnte Deutsche Studie.

Das Thema wurde auch von Deutschlandradio aufgegriffen, geriet jedoch in Vergessenheit, wie vieles Kritisches über Vitamin D. Die erwähnten Studien werden in der üblichen Vitamin D Literatur kaum zitiert.

Es war anderen Wissenschaftler bereits in Versuche mit Mäusen aufgefallen, dass die Vitamin D Gabe das TH1/TH2 Gleichgewicht richtung TH2 verschiebt, was typisch für allergische Erkrankungen ist. Das Beispiel mit dem Allergien verdeutlich wie wichtig ist Supplementierungsfolgen über einen längeren Zeitraum als 10 Jahren zu betrachten. Solche langfristige Studien gibt es jedoch kaum."

http://cmbi.bjmu.edu.cn/news/report/2004/DIA/13.pdf
http://www.aacijournal.com/content/pdf/1710-1492-5-8.pdf
http://www.biospektrum.de/blatt/d_bs_pdf&_id=932511

http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/mahlzeit/582004/


http://autoimmun.net/2008/12/die-role-von-vitamin-d-wirklich-eine-sunshine-vitamin/">http://autoimmun.net/2008/12/die-role-von-vitamin-d-wirklich-eine-sunshine-vitamin/


Vitamin D kann sowohl zur einer Aktivierung des angeborenen Immunsystems als auch zu Immunosuppresion führen. Das hängt mit der kombinierten Wirkung der zwei Metaboliten 25D und 1,25D zusammen. Immunosuppresion wirkt entzündungshemmend und schmerzlindernd, kann aber langfristig kontraproduktiv sein

http://autoimmun.net/2008/12/die-role-von-vitamin-d-wirklich-eine-sunshine-vitamin/">http://autoimmun.net/2008/12/die-role-von-vitamin-d-wirklich-eine-sunshine-vitamin/
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Zurück zu Vitamine & Co

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron