Was hinter einer positiven Studie von Homöopathen steckt

Was hinter einer positiven Studie von Homöopathen steckt

Beitragvon shadow » Montag 13. Juni 2016, 17:25

24.04.2016

Widersprüche


Was hinter einer "positiven Studie" von Homöopathen steckt - ein Beispiel


Auf seiner Facebook-Seite hat der DZVhÄ (Deutscher Zentralverein homöopathischer Ärzte) am 14. April 2016 um 13.37 Uhr einen Artikel des American Institute of Homeopathy mit einem eigenen Link eingestellt (Link).

Hierin wird berichtet, ein gewisser Dr. Leonard Torok aus Medina/Ohio/USA hätte bei Knieoperationen homöopathische Zubereitungen von Arnica eingesetzt und dabei bemerkenswerte Erfolge erzielt. Dies sei anhand von Messungen der Menge Blut festgestellt worden, die während mehrerer Operationen zur Implantation eines künstlichen Kniegelenks gefiltert und dem Patienten wieder zugeführt wurde. Im Jahr bevor Dr. Torok Arnica einsetzte, hätte der Blutverlust im Durchschnitt 650 ccm betragen. Nach 17 von Dr. Torok mit Hilfe von Arnica ausgeführten Operationen hätte der Statistiker des Krankenhauses die Versuchsreihe abgebrochen, weil "statistisch signifikante Ergebnisse" vorgelegen hätten. Der durchschnittliche Blutverlust dieser 17 Patienten habe nur bei 170 ccm gelegen.

Insgesamt hätten die Untersuchungen ergeben, dass die Patienten weniger unter Schmerzen zu leiden gehabt hätten, weniger Schwellungen aufgetreten seien, die Ausheilung schneller erfolgte, der Aufenthalt im Krankenhaus kürzer war, weniger Narkosemittel eingesetzt werden musste und die Patienten daher auch weniger unter den Folgen der Narkose litten (Übelkeit etc.).

Dr. Torok habe daraufhin 10 Jahre lang bei seinen Operationen homöopathisches Arnica eingesetzt und sei vor kurzem in Ruhestand gegangen.

Soweit der DZVhÄ. Was sagt das aus?

Zunächst einmal nichts, denn es fehlt an allen detaillierten Angaben, die eine Bewertung ermöglichen würden und es werden auch keine Quellen genannt, in denen man sich weiter informieren könnte.
...

http://www.netzwerk-homoeopathie.eu/wid ... n-beispiel
Benutzeravatar
shadow
Forenjunkie
 
Beiträge: 1087
Registriert: Montag 27. Mai 2013, 10:35

Re: Was hinter einer positiven Studie von Homöopathen steckt

Beitragvon shadow » Freitag 1. Juli 2016, 07:22

Wie wissenschaftlich sind die Studien?

Homöopathen fordern Kritiker heraus

Stuttgart - 29.06.2016

In der Öffentlichkeit stellten Mediziner und andere Kritiker die Wissenschaftlichkeit von Homöopathie-Studien zuletzt mehrfach in Abrede. Nun reagiert der Zentralverein homöopathischer Ärzte: Er fordert die Kritiker auf, den „schwerwiegendsten Vorwurf“ der wissenschaftlichen Unredlichkeit zu belegen. Ändert sich die Homöopathie-Diskussion grundlegend?
...

https://www.deutsche-apotheker-zeitung. ... ker-heraus
Benutzeravatar
shadow
Forenjunkie
 
Beiträge: 1087
Registriert: Montag 27. Mai 2013, 10:35


Zurück zu Pseudo-Therapien, Esoterik, Heiler, Sekten,...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast