S-Adenosylmethionin SAM

S-Adenosylmethionin SAM

Beitragvon Juliane » Sonntag 12. August 2012, 07:31

S-Adenosylmethionin, kurz SAM oder AdoMet genannt, ist ein Schlüsselprodukt im Stoffwechsel der Aminosäure Methionin.

http://de.wikipedia.org/wiki/S-Adenosylmethionin#cite_note-Markham-4


Wirkungsspektrum von SAM als Arzneistoff umfasst die Behandlung von Depressionen, Arthritis und Lebererkrankungen

S-Adenosyl-L-Methionine for Treatment of Depression, Osteoarthritis, and Liver Disease
http://archive.ahrq.gov/clinic/epcsums/samesum.pdf


Wadie I Najm1*, Sibylle Reinsch2, Fred Hoehler2,Jerome S Tobis2 and Phillip W Harvey2

http://www.biomedcentral.com/1471-2474/5/6/


http://translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&u=http://www.biomedcentral.com/1471-2474/5/6/&prev=/search%3Fq%3Dhttp://www.biomedcentral.com/1471-2474/5/6%26hl%3Dde%26biw%3D1024%26bih%3D630%26prmd%3Dimvns&sa=X&ei=Y0onUJqPIOqB4gT6wYDICQ&sqi=2&ved=0CEsQ7gEwAA



Biosynthese

SAM wird in den Zellen aus Methionin und ATP durch das Enzym Methionin-Adenosyl-Transferase in Anwesenheit von zweiwertigen Kationen wie Mg2+, Co2+ oder Mn2+ synthetisiert. Bei genetisch veränderten Escherichia coli-Stämmen bewirkte die Anwesenheit von bestimmten einwertigen Metall-Kationen eine deutliche Stimulierung der SAM-Produktion

S-Adenosylmethionine synthetase from Escherichia coli.
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/6251075?dopt=Abstract
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

S-Adenosylmethionin SAM

Beitragvon Juliane » Sonntag 12. August 2012, 07:32

http://www.nutrimental.eu


S-Adenosyl-Methionin (SAM-E)

"SAM-E macht glücklich und gelenkig. Vergleichbar mit der Mandala-Blume des Lebens, symbolisiert sein violettes Label den bewegten Übergang, die Transzendenz und die Stimulanz omnipotenter Energie. Aus gutem Grund. SAM-E wird für alle Stoffwechselpfade eingesetzt, die mitt Flexibilität zu tun haben. Angefangen von der Forderung des Glückshormons durch Lernen bis zur Prävention gegen Gelenkverschleiß. SAM-E verbessert zudem die Schlafqualität und ist aber auch ein wirksames Vitaltherapeutikum für die Leber, wirkt bei chronischen Erschöpfungssyndrom. Es verfügt zudem über die Fähigkeit, arthritisbedingte Leiden zu lindern, indem es Knorpel repariert und Gelenke schmiert.

An die Herstellung von SAM-E werden höchste GMP-Qualitätsansprüche gelegt, das Präparat aus deutscher Produktion ist bewusst nicht hochdosiert aber auch nicht gestreckt. Es ist zudem toxikologisch geprüft und rein, im Blauglas geliefert wird die biologische Aktivität geschützt. Wer nicht 5-HTP und Glucosamin einnehmen möchte, der erhält mit SAM-E ein umfassendes Multitalent


Im Vergleich zum Isolat 5-HTP wirkt SAM-E zwar nicht so schnell, aber breitbandiger und ganz ohne Gewöhnungseffekte.
SAM-E empfiehlt sich besonders, wenn nicht gleichzeitig 5-HTP und GlucoMobil eingenommen werden möchte. Darüber hinaus wird bei SAM-E noch zusätzlich die Leberfunktion gefördert. Punktuell kann SAM-E auch bei gegebenen alkoholischen Anlässen genutzt werden. Das Präparat SAM-E ist eine wundersame Variante zu den Produkten 5-HTP-Enzymkomplex und GlucoMobil."

http://www.nutrimental.eu/product_info.php/info/p242_sam-e---das-multitalent.html

http://www.5-htp.nl/S-Adenosyl-L-Methionin.htm
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

S-Adenosylmethionin SAM

Beitragvon Juliane » Sonntag 12. August 2012, 07:36

Video http://www.ganzimmun.de

SAMeAminosäuren sind die Bausteine der Eiweiße. Neben ihrer Bedeutung für den Proteinstoffwechsel haben einzelne Aminosäuren wie L-Tyrosin, 5-HTP und SAM einen hohen Stellenwert in der Prävention und Therapie von chronischen Erkrankungen. In diesem Online-Seminar werden praxisorientiert die Einsatzmöglichkeiten vorgestellt.


http://www.ganzimmun.de/seiten/videos.php?action=show_video&video_id=2624
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

S-Adenosylmethionin SAM

Beitragvon Janik » Sonntag 12. August 2012, 18:47

SAMe ist nicht ganz ohne. Es gab irgendwann Warnungen aus USA darüber. Ich muss suchen ob ich sie wiederfinde. Sorry, das ich unkonkret bin.
Janik
Forenlegende
 
Beiträge: 1603
Registriert: Montag 15. August 2005, 10:52

S-Adenosylmethionin SAM

Beitragvon Juliane » Sonntag 12. August 2012, 19:11

Nebenwirkungen laut Wiki:

Folgende Nebenwirkungen können bei der Behandlung mit SAM auftreten: Magenbeschwerden, Durchfall, Ängstlichkeit, manische Symptome, Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit und allergische Reaktionen.[7] Die nach einer Langzeittherapie auftretenden Auswirkungen sind unbekannt.

http://de.wikipedia.org/wiki/S-Adenosylmethionin#cite_note-Markham-4

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15102339?dopt=Abstract
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

S-Adenosylmethionin SAM

Beitragvon Juliane » Montag 20. August 2012, 10:27

Dr.Kurt E. Müller arbeitet auch mit S-Adenosylmethionin (SAMe)


Im Februar 2009 hielt Dr.Kurt E. Müller in Stuttgart einen Vortrag mit dem Titel:

"Wenn Stressreaktionen unkontrollierbar werden.
Der genetische Polymorphismus der COMT


Er berichtet dort über

"Relevante Substanzen der physiologischen Therapie"

nämlich


"Aminosäuren: Phenylalanin, Tyrosin, Taurin, L-Tryptophan, Glutamin, S-Adenosylmethionin (SAMe)
Vitamine + Spurenelemente: B1, B3, B5, B6, B12, VitC, Folsäure, Mg, Zink, Ca
natürliche L-DOPA Quelle Mucuna puriens (Bohne)


44. Kongress der Ärztekammer Nordwürttemberg in Stuttgart
Sonntag 1.2. 2009

http://www.aerztekammer-bw.de/25/15medizin09/B30/5.pdf

Siehe auch

viewtopic.php?t=12756
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54


Zurück zu Vitamine & Nährstoffe von A bis Z

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste