Suche Interessenten für WG

Suche Interessenten für WG

Beitragvon PappaJo » Montag 9. April 2018, 23:56

Ich wohne mittlerweile im Rhein-Sieg-Kreis. Die Luft ist hier sehr gut und in den kleinen Städtchen lässt es sich auch besser aushalten (bei Einkauf) als in Metropolen jenseits der 100T Einwohner und ohne die direkte Nähe zur Schwerindustrie. Zudem wenig Verkehr und die Autobahn ist auch weit weg. Ich könnte mir eine WG vorstellen, mit 2-4 Mitbewohnern. Der AlgII-Satz liegt hier bei KM300EUR, auf der Basis könnte man mit 2 Leuten ein Haus für 600EUR kalt mieten, bei 3 Leuten sogar für 900 etc.. Ich könnte hier auf die Suche gehen oder ein anderer, der sich hier besser auskennt und ein KFZ hat. Wichtig wäre das nur MCS-Kranke mitmachen, die es auch langfristig machen möchten.

Der Fokus liegt bei:
    Parfum-Frei
    ohne sonstige Duftstoffe
    wer noch raucht sollte das so gestalten, das die Mitbewohner das nicht abbekommen. Das Ziel sollte aber sein Nichtraucher zu werden. -> Rauchverbot im Haus!!!
    kein Funk im Haus
    wenig Einstrahlung von außen (Mobilfunk)
    keine sensiblen die auf 230V-Netzspannung reagieren, Strom bleibt an
    eine warme Bude
    24-Stunden warmes Wasser
    TV über Kabel oder Sat
    Internet per Kabel oder mit zusätzlichem DSL-Sat, damit man auf Download-Leistung kommt
    pro Person oder Pärchen mind. in sich abgeschlossene 2 Zimmer + Bad/Dusche + Toilette, muß man ja zwangsläufig in Absprache mit Vermieter umbauen
    jeder soll seine eigene kleine und abgeschlossene Wohnung bekommen
    Küche entweder gemeinsam oder getrennt, je nach Hausgröße und Möglichkeit
    kein oder kaum Holz im und am Haus
    Böden gefliest
    keine Uralt-Bruchbude, massiv gebaut mit Beton-Decken
    das Haus möglichst am Rande, Alleinlage, Abschüssige Lage, dünne Bebauung, Waldrand oder da wo wenig Landwirtschaft ist, etc. (Ihr wisst was ich meine)
    keine Leute die meinen MCS könne man heilen! :shock:
    keine Leute die alles Mögliche an sich ausprobieren oder andere dazu überreden wollen oder durch das Verhalten und Handhaben mit "normalen" Dingen wie Pattex oder Ätherische-Öle in gefahr bringen!
    nur Leute die nach der Krankheit leben wollen, in guter Luft, mit wenig Mobilfunk, in Ruhe einen Alltag versuchen zu finden, und hin und wieder Geselligkeit suchen mit Gleichgesinnten
    von Vorteil wäre ein Bewohner mit KFZ wg. Einkäufen etc. der per km-Pauschale fahren lässt oder selbst fährt

Ich stelle mir ein "normales" und "komfortables" Leben vor. Ich möchte kein Einsiedler werden oder "Back to the Steinzeit". Wir leben im hier und jetzt und haben viele Möglichkeiten, trotz der Krankheit eine Normalität zu leben, damit die Krankheit nicht täglich ihre Präsenz zeigt. Eben nur bei Exposition und das reicht ja wohl! :roll:

Wer hat Lust oder einen besseren Vorschlag? Bitte Zusagen per PM mit Geschlecht & Altersangabe. Allgemeine Diskusion im Forum.

PS: Wenn ein geeignetes Objekt gefunden wurde und von "einem" Teilnehmer als "OK" beurteilt wurde (durch eine Besichtigung), sollten alle Teilnehmer zur gleichen Zeit besichtigen um sich einen Eindruck zu machen. Es sollen ja auch alle einziehen! Das rechtliche, der Mietvertrag, da muß ich noch passen. Da sollten dann alle als "Hauptmieter" eingetragen werden. Die Kaltmiete sollte so niedrig sein, das man das Objekt auch halten kann, falls einer unerwartet abspringt.
"Man kann das ganze Volk eine Zeit lang täuschen und man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen, aber man kann nicht das ganze Volk die ganze Zeit täuschen."
Abraham Lincoln
Benutzeravatar
PappaJo
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 670
Registriert: Samstag 30. Mai 2009, 12:33
Wohnort: NRW

Zurück zu Biete MCS-gerechten Wohnraum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron