Wer hätte Lust in Brandenburg eine MCS-WG ...

Re: Wer hätte Lust in Brandenburg eine MCS-WG ...

Beitragvon Maja » Montag 1. Juli 2013, 17:27

Wovon lebst du denn dann?
Maja
 

Re: Wer hätte Lust in Brandenburg eine MCS-WG ...

Beitragvon The Passenger » Dienstag 2. Juli 2013, 09:10

Hallou,

hab ne Meldeadresse, da für reichts doch. KFZ-Versicherung, Rente, Konto, Post laufen dann darüber. Gut, bei Hartzern würde das schwierig, aber ich kriege Rente und kann wenigstens, diesbezüglich, glücklicherweise machen was ich lustig bin. Hab dann nur noch n fahrbares Bett, mal sehen, wie lange das so geht und was dann kommt. Im Winter dürfte das ziemlich hart werden, ev. gehe ich dabei auch drauf, ist aber immer noch besser als irgendwo einzuziehen, wo ich dann doch nicht klar komme. Dann hätte ich nämlich noch ne Wohnung am Arsch, die Kosten verursacht und in der ich dann doch nicht leben kann. Hab bisher nix gefunden, was auch nur ansatzweise gehen könnte, also bleibt mir wohl erst ein mal nichts anderes übrig, als das. Die einzigen gefliesten Buden, hier im Umkreis, sind verkommene Exraucherdr*echslöcher, die kriegt man in 1000 Jahren nicht clean. Wenn dann doch mal eine dabei ist, z.B. in Hagen oder Bochum, die nicht vor Siff, Fett und Nikotin steht, befindet sich 100m weiter ne Autobahn oder ne Galvanik oder sonst irgendeine Oberflächendre*chsbude, da brauche ich nur in der Gegend rumlaufen, dann ätzts mir schon die Kopfhaut blutig. Außerhalb, z.B. Hemer oder Nachrodt, sind die Gegenden O.K., aber da sind die Buden schrott. Kellerwohnungen in Styroporgedämmten Häusern, überwiegend Holzgeschossdecken, wo die Pestizitdämpfe wunderbar auf dem Fliesenboden kondensieren. Isothiazolinone, Aldehyde, tolle Sache, das sind auch Säuren, Danke. Ich hab massive Probleme mit Säuren, also mit Chrom-VI-Säure aus Oberflächenbuden und Galvaniken, mit Flusssäuredampfschwaden aus den Beizbecken, selbst der "normale" Feinstaub ätzt mir über Kurz oder Lang alles Blutig. In Hagen war`s superkrass, da ist in manchen Wohnvierteln, der Staub so Ätzend, dass er die Kunststofffensterrahmen anfrisst und den Plastikgeruch annimmt. :(
MCS ist keine Krankheit, sondern nur die logische Folge, des zu langen und unwissenden Lebens in einer höchst toxischen Umgebung.
Benutzeravatar
The Passenger
Greenhorn
 
Beiträge: 28
Registriert: Dienstag 28. Mai 2013, 21:13

Re: Wer hätte Lust in Brandenburg eine MCS-WG ...

Beitragvon Sileah » Dienstag 9. Juli 2013, 05:24

Huhu,
ich belebe mal den Thread wieder ;)
Ich denke, wir müssten schon einige Häuser ansehen. Nicht jeder ist begeistert von ein paar "zusammengewürfelten" Erwachsenen, die meist auch noch nicht soo gut betucht sind (ich zumindest - wobei ich in der richtigen Umgebung wieder mehr Kraft habe und vielleicht wieder einige Stunden in meinem Beruf arbeiten könnte). So lange das Haus trocken (!!) und die Boden/Wandbeläge ok sind, habe ich nur ein >must-have<. Mich gibt's nur mit Hund. Derzeit habe ich zwar keinen, aber ich werde mir definitiv wieder einen holen. Allerdings bin ich ausgebildete Hundetrainerin, und ich schätze, ich kann vielen das Hunde-ABC beibringen.
Soo viel Miete kann ich derzeit nicht aufbringen. Ca 270.- Kaltmiete. Aber wie gesagt, ich glaube fest daran - nein, ich weiß es - dass ich in der richtigen Umgebung wieder mehr Kraft habe und dann auch wieder was dazu verdienen kann, also zu meiner Rente. Das Problem ist derzeit, dass meine Kraft schwindet. UND (!!) dass ich nicht mehr alleine leben will. Es muss gesundheitlich und menschlich passen. Sonst können wir es lassen. Ich suche mir definitiv eine größere Hausgemeinschaft, da ich es leid bin, nur zu überleben. Ich suche Lebensqualität, wer noch? ;)
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

Vorherige

Zurück zu Biete MCS-gerechten Wohnraum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron