Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Thommy the Blogger » Mittwoch 19. August 2009, 12:23

Wir sind keine Unmenschen, wir lassen Blog-Kommentator "Uwe" noch einen Tag länger Zeit zum Nachdenken. Es scheint ihm enorm schwer zu fallen eine plausible Erklärung zu liefern.
Thommy the Blogger

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Thommy the Blogger
Administrator
 
Beiträge: 3543
Registriert: Freitag 3. Oktober 2008, 10:03

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Juliane » Mittwoch 19. August 2009, 13:10

Die Hitze, Thommy. Setzt allen zu.
Uwe bestimmt auch.
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Franz » Mittwoch 19. August 2009, 14:13

Der aktuelle Stand des Beitrags MCS zeigt, dass seitens deutscher Experten Einfluss genommen wurde. Selbst den ZDF Film hat man entfernt. Scheint doch zu stimmen, dass die deutsche Intelligenz ins Ausland abgewandert ist. Peinlich.
Franz
 

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Toxicwarrior » Mittwoch 19. August 2009, 19:07

So ist das halt, wenn Tierärzte, Jungmediziner, Naturwissenschaftler etc. bzw. ein Potpourri an unerfahrenen Mediziner sich über ein anderes Medial als ihre Universität, Praxis oder Klinik definieren bzw. profilieren wollen. Und dann auch noch über so ein facettenhaftes und gesellschaftlich sehr filigranes med. Erkrankungsbild wie Multiple Chemikalien-Sensitivität(MCS). Ach ja, und auch noch kläglich versuchen ihre "wertvolle" Frei-Zeit und ihr wissen zentral zu bündeln. Manche Aussagen dieser Herren, lässt ein gewisses "Logenhaftes Elitedenken" erkennen. Und wer sich einigermaßen mit Tiefenpsychologie auskennt, der vermag auch die Schattenseiten solcher (Gehirne) Denkstrukturen zu erkennen.

Ein Sockenbefaller.(lol)

P.S. Ich werde diesen Begriff "Sockenbefall" bei http://www.unwortdesjahres.org als dieses vorschlagen.
Toxicwarrior
Besserwisser
 
Beiträge: 232
Registriert: Sonntag 31. Mai 2009, 19:46

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Toxicwarrior » Mittwoch 19. August 2009, 19:47

@Fnord

1. Das ist unser Forum.
2. In diesem Forum steht die Wahrheit über MCS, denn wir sind alle davon tatsächlich betroffen.
3. Wenn Du schon mal da bist, dann nutze es!

Zudem habt ihr meinerseits - und ich rede und agiere nicht im Namen von csn-deutschland.de - sämtlichen Respekt verloren. So und jetzt noch ein Tipp von mir, extra für Dich:

Gretchenfrage:http://de.wikipedia.org/wiki/Gretchenfrage
Oder wenn das Gretchen Dir nicht helfen kann, dann vielleicht das: http://www.youtube.com/watch?v=bmCvQX65VtA
- Editiert von Toxicwarrior am 19.08.2009, 21:29 -
Toxicwarrior
Besserwisser
 
Beiträge: 232
Registriert: Sonntag 31. Mai 2009, 19:46

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Toxicwarrior » Mittwoch 19. August 2009, 20:00

Hallo Fnord,

schade jetzt bist Du hier rausgeflogen, hätte Dir noch so viel zu erzählen gehabt.
Tipp: Du kannst Dich ganz frei auch als Gast bei uns bewegen; um Deinen Horizont über MCS zu erweitern.
Ach ja, von Konditionierung in Form von Fnord, ich glaube das brauchen wir hier sowieso nicht. Aber ich gebe zu, das ich Dan Brown auch gerne lese.


Mit freundlichen Grüßen
Toxicwarrior
- Editiert von Toxicwarrior am 19.08.2009, 21:04 -
Toxicwarrior
Besserwisser
 
Beiträge: 232
Registriert: Sonntag 31. Mai 2009, 19:46

Nicht mit uns Kranken

Beitragvon Thommy the Blogger » Mittwoch 19. August 2009, 20:01

Fnord wurde gelöscht und sein Eintrag auch. In der Tat, solche "Leute" brauchen wir hier im Forum für Kranke dezidiert nicht.

Wer wissen will warum Fnord und sein Eintrag gelöscht wurden,
findet die Antwort auf Wiki: http://de.wikipedia.org/wiki/Fnord

Wo sonst?!
Thommy the Blogger

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Thommy the Blogger
Administrator
 
Beiträge: 3543
Registriert: Freitag 3. Oktober 2008, 10:03

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon MCS Wachhund » Mittwoch 19. August 2009, 21:10

Es wird wieder editiert auf Wikipedia MCS:

19. August 2009, 21:55 Uhr Andante

MCS-Betroffene geben meist eine Vielzahl von unspezifischen Beschwerden an. Häufig werden benannt: [[Müdigkeit]],
- Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit, Konzentrationsstörungen, Augenbrennen, Verlust an Merkfähigkeit, Schwindel, Atemnot, Beschwerden am Bewegungsapparat, + [[Kopfschmerzen]], Abgeschlagenheit, [[Konzentrationsstörung]]en, Augenbrennen, Verlust an [[Merkfähigkeit]], [[Vertigo|Schwindel]], [[Atemnot]], Beschwerden am [[Bewegungsapparat]], Magen-Darm-Beschwerden, Haut- und Schleimhautprobleme, diffuse [[Schmerzen]]. In der Regel nehmen die Symptome mit der Zeit zu, ebenso die Anzahl der Substanzen, die von den Betroffenen als auslösend wahrgenommen werden.Thomas Eikmann, Caroline Herr: ''Multiple Chemical Sensitivity Syndrome (MCS)'' [http://www.helmholtz-muenchen.de/fileadmin/infostelle-humanbiomonitoring/pdf/GSF-MCS-Eikmann.pdf]
MCS Wachhund
 

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Maria » Mittwoch 19. August 2009, 21:22

Dass nunmehr wieder genau die Ausführungen dieser speziellen sExperten in Wikipedia MCS angeführt werden, ist meiner Meinung nach ein Armutszeugnis hoch drei, siehe hierzu auch meinen Kommentar vom 18.08.

Sog. Umweltmediziner, die MCS in ihrer bisherigen Laufbahn noch nie persönlich feststellen konnten, sind m. E. bei einer Berichterstattung über diese vielschichtige facettenreiche Umwelterkrankung, völlig fehl am Platz.
Maria
Forenlegende
 
Beiträge: 1829
Registriert: Freitag 18. August 2006, 10:33

Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon MCS Wachhund » Mittwoch 19. August 2009, 21:24

Und kennen wir das nicht wo her?

ZITAT
Hier noch ein paar mehr soziologisch orientierte Refs zur MCS: PMID 15729837, PMID 15272804, PMID 11147157, PMID 17314552. Wie verwendbar die sind, ist diskutabel. Gruss, --Cú Faoil RM-RH 22:00, 19. Aug. 2009 (CEST)

http://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:Multiple_Chemical_Sensitivity
ZITAT ENDE



Ich meine Literaturstelle PMID 15729837
Sie führt zu http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15729837?dopt=Abstract

----

Int J Hyg Environ Health. 2004 Dec;207(6):563-9.Related Articles, Links
Communication problems with environment-related health disorders as illustrated by a multiple chemical sensitivity (MCS) chatroom.

Jaks H, Hornberg C, Dott W, Wiesmüller GA.

Institute of Hygiene and Environmental Medicine, University Hospital Aachen, Germany.

The problem of communication in treating multiple chemical sensitivity (MCS) was analysed and evaluated using the documentation of an MCS chatroom which was set up in April 2001 following the TV programme Gesundheitsmagazin Praxis (Health Magazine: Practice). Approaches were developed for solving communication problems in the chatroom. A total of 490 cases were evaluated, most of which (355) were directly or indirectly affected, 76 came from self-help groups and 10 were from 4 guest experts invited by ZDF (Zweites Deutsches Fernsehen, Second German TV channel). Of these 4 experts, 2 were environmental medicine specialists, 1 psychosomatics expert and 1 psychiatrist. Fourty-nine of the cases included a petition for chatroom participants to join a class-action law. Aside from exchanging basic information on MCS, frequent topics of discussion on the air were the assessment of physicians, clinics, self-help groups and experts. The participants also expressed their views on problems with society, politics, the economy, science and social security. Another common topic was communication in the chatroom itself, which for the most part consisted of sarcasm and insults, which were cause for conflicts in the chatroom. These communication problems led to the conclusion that a chatroom is not the best medium for discussing MCS. If a chatroom is to be used profitably to this end, it is imperative to have a well-defined organisational framework which allows the exchange of current, scientifically accurate information while keeping discussions from escalating and degenerating into arguments.


---

Ein "Fnord" (Eintrag und Account wurden gelöscht) hatte heute Abend etwas eingetragen, was dem sehr ähnelt, was es doch für "Zufälle" gibt, hmm hmm hmm

ZITAT
Das ist in der Form nichts neues, sondern sogar an einem sehr ähnlichen Fall schon vor einigen Jahren dokumentiert worden:

\"communication [...] consisted to almost 80 % of sarcasm and insults, [...] included massive verbal attacks\"

[...] \"topic was communication in the chatroom itself, which for the most part consisted of sarcasm and insults, which were cause for conflicts in the chatroom. These communication problems led to the conclusion that a chatroom is not the best medium for discussing MCS. If a chatroom is to be used profitably to this end, it is imperative to have a well-defined organisational framework which allows the exchange of current, scientifically accurate information while keeping discussions from escalating and degenerating into arguments.\"

(zitiert aus Jaks H, Hornberg C, Dott W, Wiesmüller GA. Communication problems with environment-related health disorders as illustrated by a multiple chemical sensitivity (MCS) chatroom. Int J Hyg Environ Health. 2004 Dec;207(6):563-9. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15729837)

ZITAT ENDE
MCS Wachhund
 

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Juliane » Mittwoch 19. August 2009, 22:20

Update

Die Spätschicht heute

Diese Seite wurde zuletzt am 19. August 2009 um 22:11 Uhr geändert.

http://de.wikipedia.org/wiki/Multiple_Chemical_Sensitivity
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Neurasthe-nie » Donnerstag 20. August 2009, 08:34

Kennt ihr jemand, der Schmerzmittel Missbrauch betreibt und/oder Medikamentenabhängig ist.

Das frage ich wegen des Textes in Wikipedia


Die vielfältigen Beschwerden einer Multiplen Chemikalienunverträglichkeit schränken die Lebensqualität, das Berufsleben, die Leistungsfähigkeit und das Alltagsleben des Betroffenen stark ein. Die Kopfschmerzen und die anderen Schmerzsyndrome sowie die Allgemeinsymptome können zu häufigen Arztbesuchen und Krankschreibungen, zu häufigen Fehlzeiten, zur Arbeitsunfähigkeit, zum Missbrauch von Schmerztabletten und zur Medikamentenabhängigkeit führen.


Diese Seite wurde zuletzt am 19. August 2009 um 22:11 Uhr geändert.

http://de.wikipedia.org/wiki/Multiple_Chemical_Sensitivity

Die haben echt keinen Dunst, was MCS ist.
Schmerzmittelmissbrauch bei MCS, gaga.
Neurasthe-nie
 

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Clarissa » Donnerstag 20. August 2009, 09:08

Missbrauch von Schmerzmitteln? Nein aber wenn die Schmerzen zu heftig werden, dann nehme ich halt ab und zu eine halbe bis ganze Ibuprofen, das ist mit meiner Schmerztherapeutin abgesprochen. Sie ist der Auffassung, dass man nicht immer mit Schmerzen leben kann / muss.

Ich bin ihr sehr dankbar dafür, es wurde lange nach einer Rezeptur gesucht die ich vertrage, wir haben nach langem Suchen einen Hersteller gefunden.

Wer also meint, dass man mit Schmerzen leben muss, der muss ein Sadist sein, der sich am Leid von Schmerzpatienten weidet.
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 17:00

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Lucca » Donnerstag 20. August 2009, 09:16

Wen und was führt man denn bei Wiki als Referenz für diese Aussage an?


Seriöse Studien sagen nämlich etwas anderes (Referenzen lesen):

Medikamentunverträglichkeit bei Patienten mit MCS - Multiple Chemical Sensitivity häufig
http://www.csn-deutschland.de/blog/2009/01/30/medikamentenunvertraeglichkeit-bei-patienten-mit-mcs-multiple-chemical-sensitivity-haeufig
Lucca
Forenjunkie
 
Beiträge: 1371
Registriert: Samstag 20. Januar 2007, 20:42

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Lennox » Donnerstag 20. August 2009, 10:26

Soll das jetzt Abstrafung von MCS Kranken sein, oder was läuft da auf Wikipedia?

"Missbrauch von Schmerztabletten und zur Medikamentenabhängigkeit"

Das ist starker Tobak. Kennt Ihr auch nur einen mit MCS, auf den das passt?
Ich nicht.
Lennox
Besserwisser
 
Beiträge: 241
Registriert: Freitag 11. Januar 2008, 11:48

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Analytiker » Donnerstag 20. August 2009, 10:48

Ich auch nicht, Lennox.
Lügen über eine von der WHO-anerkannte organisch bedingte Erkrankung zu verbreiten, interpretiere ich als Handlung der Verzweiflung, da sich die Initiatoren anscheinend nicht mit den Tatsachen anfreunden können.

Die neuerlichen Lüge über Schmerzmittelmißbrauch ist mehr als oberpeinlich. Das Andichten derartiger Behauptungen ist kaum in Worte zu fassen. Die daran beteiligten sollten sich darüber bewusst sein, dass solche Behauptungen und Handlungen, wie sie aktuell auf Wiki in puncto MCS ablaufen, den Tatbestand des Rufmords erfüllen.

Mehr über MCS-Lügen erfahren, hier:

http://www.csn-deutschland.de/blog/2008/05/26/widerlegt-die-luege-chemikalien-sensitivitaet-sei-nicht-anerkannt-teil-iii/

http://www.csn-deutschland.de/blog/2008/05/19/widerlegt-luege-nummer-2-mcs-ist-selten/

Weitere Blogs über widerlegte Ammenmärchen zu MCS lassen sich beim Stöbern im CSN-Blog entdecken.
Man beachte: Leider lassen sich Fakten zu MCS nicht weglügen, sie sind weiterhin vorhanden.

Wie verhält es sich eigentlich mit

U W E ???

Kam zwischenzeitlich eine Antwort im Blog oder ist der werte Herr verstummt?
Analytiker
 

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Marion » Donnerstag 20. August 2009, 11:32

Ich fass es nicht, viele Arztbesuche, Medikamentenmissbrauch!!!!

Ich spar mit meistens den Arztbesuch, weil 1. mich schon das Hingehen belastet und 2. er eh nichts für mich tun kann und 3. wie soll jemand Medikamentenmissbrauch betreiben, der auf alle synthetisch hergestellen Medikamente mit Atemnot und Schlimmeren reagiert.


Was kommt noch?


Grüsse Marion
Marion
 

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Toxicwarrior » Donnerstag 20. August 2009, 11:53

Ich betrachte dieses Thema "WIKI-Autoren und MCS" seit geraumer Zeit, lediglich nur noch als persönliche sozialwissenschaftliche Studie, denn als kompetent und seriös kann ich diese Autoren wie Wikipedia schon lange nicht mehr betrachten. Das ist geschichtlich nicht nur sehr interessant - weil immer das gleiche Ritual; "folgst du nicht straf ich dich" - sondern in manchen Reaktion bzw. Passagen auch zutiefst amüsant - rein sozialwissenschaftlich. Als MCS betroffener eher sehr traurig. Denn Wikipedia ist nicht mehr als es tatsächlich ist: eine freie und offene Enzyklopädie, und genau da liegt die Gefahr der Manipulation par excellence, was auch tagtäglich nicht nur über MCS, sondern auch in zahlreichen anderen Artikeln geschieht. Zum Glück wissen das auch sehr viele Menschen auf dieser Welt, und wer schlau ist liest quer. Und mit Verlaub, dumme Menschen hat es, und wird es auch in Zukunft immer geben.

@Lennox
Ja, das ist eine Abstrafung, und dies lässt sich schon seit Wochen auf Wiki auch so verfolgen. Für mich ein Armutszeugnis auf akademischen Niveau.

Und so verläuft die Manipulation bei Wikipedia schon seit Jahren.

Zitat:
"Das häufigste Motiv ist der Wunsch nach einer Aufbesserung des eigenen Images. Das eigene Fehlverhalten in Form von Skandalen oder fehlerhaften Produkten soll versteckt werden. Hier werden nicht nur skrupellose Konzerne und Personen tätig sondern auch Charity-Organisationen."

"Weitere ertappte Sünder sind der CIA, Walmart, Vatikan, Diebold, Scientology und AstraZeneca. Mit dem Wikipedia-Scanner können weitere gefunden werden."

In aller Kürze

* BASF: Werbetexte und Leugnung von NS Zwangsarbeitern
* Bayer: Werbetext
* Lufthansa: Leugnung gesundheitlicher Risiken und Werbetexte
* Infineon: Werbetexte
* Siemens: Werbetexte
* Deutsche Post: Leugnen der Beteiligung am Irak Krieg und Werbetexte
* MAN: Leugnung der Panzerfertigung im Zweiten Weltkrieg und Werbetexte
* Volkswagen: Werbetexte
* HypoVereinsbank: Werbetexte
* Metro: Herunterspielen der Serie von Klagen zum Namensrecht

Quellen:

Online-Schlacht um Atomkraft bei Wikipedia:
http://www.ftd.de/technik/medien_internet/:Wikipedia-Manipulation-Online-Schlacht-um-Atomkraft/542353.html

Jeder 3. DAX Konzern manipuliert bei Wikipedia:
http://www.lorm.de/2008/03/11/jeder-3-dax-konzern-manipuliert-bei-wikipedia/

Die 10 brisantesten Wikipedia-Manipulationen
http://www.lorm.de/2007/08/18/die-10-brisantesten-wikipedia-manipulationen/

Wird Wikipedia manipuliert?:
http://www.prokom.ch/stab/win/wikipedia.html

Und das geht so weiter und weiter und ............
Toxicwarrior
Besserwisser
 
Beiträge: 232
Registriert: Sonntag 31. Mai 2009, 19:46

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Juliane » Donnerstag 20. August 2009, 11:56

"Da sich die Dosis-Empfehlungen bei Medikamenten, auf die sich die Ärzte beziehen, aber an der Bevölkerungsmehrheit orientieren, werden 40 Prozent der Bevölkerung bei Medikamenten, deren Ausscheidung von den entsprechenden Engiftungs-Enzymen abhängt, systematisch überdosiert; zehn Prozent der Bevölkerung werden bei diesen Medikamenten durch „normale“ Dosen geradezu vergiftet." (J.Bauer, Das Gedächtnis des Körpers)

Weiterlesen hier im BLOG von CSN

http://www.csn-deutschland.de/blog/2009/06/27/vorsicht-nebenwirkung-medikamente-koennen-bittere-pillen-werden/


Unsere s-Experten wissen sehr wohl, dass chemikaliensensitive Menschen auch die Chemikalien der Pharmaindustrie nicht vertragen. Und sie wissen auch, dass man insbesondere mit gerne verabreichten Psychopharmaka und Anti-Epileptika
"Nebenwirkungspsychosen" erzeugen kann.

Der Wahnsinn hat Methode!
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Thommy the Blogger » Donnerstag 20. August 2009, 12:18

Uwe - hat sich im Blog mit einem Kommentar gemeldet.

Ich habe ihm Folgendes im Blog geantwortet:

Hallo Uwe,

freut mich, dass Du Dich meldest. Dein anderer Beitrag ist jetzt auch on. Sprechen wir darüber:

Wie würdest Du es sehen, wenn Du schwer krank wärst, so gut wie nicht oder überhaupt nicht am normalen Leben teilnehmen könntest, Deinen Job als Tierarzt an den Nagel hängen müsstest, an der Uni keine Lesung mehr halten könntest - schlicht und ergreifend Dein Leben plötzlich nichts mehr von dem erlaubt, was vorher ging?

Wie würdest Du es empfinden, wenn in Wikipedia der Tenor hauptsächlich auf Psyche fokusiert wäre und so wie aktuell, auch noch angeführt wird, dass die Erkrankten häufig medikamentenanhängig seien und Medikamenten Mißbrauch betrieben?

MCS kann jeder kriegen und wer in der Anatomie steht und in desinfizierten OP's, der ist recht prädestiniert, trauriger Weise. (auch dazu gibts Literaturstellen)

So, lange Rede kurzer Sinn und ein Vorschlag:

Du schreibst:
"Dass der Wikipedia-Artikel zu MCS schlecht ist, will ich gar nicht bestreiten."

Vorschlag:
Lass ihn uns zusammen so schreiben, dass er ein objektiver Beitrag ist, der gerne und oft als Referenz zitiert werden wird. Wikipedia ist eine gute Sache und es kann nur Ziel sein optimalst zu informieren.

Wir würden gerne Studien dazu vorschlagen. Ihr könnt sie sichten und wir reden drüber. Ruhig, sachlich ohne "Sockenpuppen-Titulierungen".

Noch ein Vorschlag:
Wenn ein richtig seriöser Beitrag steht, löschen wir diesen Blog hier und die Einträge im CSN Forum.

Wie hört sich das an für Dich? Können wir darüber reden?

Gruß,
Thommy

http://www.csn-deutschland.de/blog/2009/08/12/schwer-mcs-kranke-sind-psycho-wikipedia-admins-lassen-keine-andere-meinung-zu/comment-page-1/#comment-10065
Thommy the Blogger

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Thommy the Blogger
Administrator
 
Beiträge: 3543
Registriert: Freitag 3. Oktober 2008, 10:03

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Clarissa » Donnerstag 20. August 2009, 21:30

Meine Güte was ist passiert seit über 24 Stunden keine Veränderungen im Artikel, was ist los? 19.08.2009 2211 - 20.8.2009 2229
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 17:00

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Juliane » Freitag 21. August 2009, 06:51

Vielleicht sind jene "Ärzte, die unbezahlt viel von ihrer Freizeit in ein freies Informationsprojekt fließen lassen " (Uwe 17. August 2009 um 09:12
http://www.csn-deutschland.de/blog/2009/08/12/schwer-mcs-kranke-sind-psycho-wikipedia-admins-lassen-keine-andere-meinung-zu/ ) mittelerweile mit ihrem Werk zufrieden.


Vielleicht ist aber auch erst mal eine Editierpause von Wiki verordnet.
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Juliane » Freitag 21. August 2009, 07:33

Das Werk der kreativen Nachtarbeiter:


http://de.wikipedia.org/wiki/Multiple_Chemical_Sensitivity

Multiple Chemical Sensitivity

Multiple Chemical Sensitivity (abgekürzt MCS) bezeichnet ein Beschwerdebild mit vielfältigen wiederholt oder chronisch auftretenden Symptomen, die von den Betroffenen auf schädigende Substanzen in der Umwelt zurückgeführt werden und die durch keine bekannte körperliche oder psychische Störung erklärbar sind[1]. Zwei Grundhypothesen zur Entstehung stehen sich kontrovers gegenüber: Die eine sieht das Beschwerdebild als organisch bedingte Überempfindlichkeit gegenüber verschiedenen Substanzen in der Umwelt an. Die andere Hypothese sieht die Beschwerden als psychisch verursacht. Ob es sich bei MCS um ein eigenständiges Krankheitsbild handelt, ist umstritten.[2]

Synonyme
Synonym oder im gleichen Zusammenhang werden Bezeichnungen wie Multiple Chemical Sensitivity-Syndrom (MCS-Syndrom), multiple Chemikaliensensitivität, multiple Chemikalienunverträglichkeit, multiple Chemikalienüberempfindlichkeit, vielfache Chemikaliensensitivität, chemische Mehrfachempfindlichkeit, Idiopathic Environmental Intolerances (IEI), idiopathische umweltbezogene Unverträglichkeiten, idiopathische Umwelt-Unverträglichkeit, idiopathische Chemikaliensensitivität, Umweltkrankheit, Ökosyndrom benutzt.

Definition
Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (bspw. Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.


Laut der Arbeitshypothese nach MR Cullen ist MCS eine erworbene Störung, die charakterisiert ist durch rezidivierende Symptome an mehreren Organsystemen. Verursacht wird MCS nach Cullen durch nachweisbare Expositionen gegenüber verschiedenen chemischen Stoffen, die bei Dosen auftreten, die von der klassischen toxikologischen Dosis-Wirkungs-Beziehung erheblich abweichen.

Folgende Kriterien nannte eine Studie des Robert Koch-Instituts im Auftrag des Umweltbundesamtes im Jahr 2003 für das MCS:

Initiale Symptome im Zusammenhang mit einer belegbaren Expositionssituation (jedoch ggf. auch einschleichender Beginn).
Die Symptome werden bei der gleichen Person durch unterschiedliche chemische Stoffe bei sehr geringen Konzentrationen, auf die andere Personen im Allgemeinen nicht mit Gesundheitsbeschwerden reagieren, ausgelöst.
Die Symptome stehen mit der Exposition in erkennbarem Zusammenhang (Symptome durch Exposition reproduzierbar; Besserung bei fehlender Exposition).
Die Symptome treten in mehr als einem Organsystem auf (nicht in allen Falldefinitionen gefordert).
Es handelt sich um eine chronische Gesundheitsstörung.
Die Beschwerden sind nicht auf bekannte Krankheiten zurückzuführen.



Symptome [Bearbeiten]
MCS-Betroffene geben meist eine Vielzahl von unspezifischen Beschwerden an. Häufig werden benannt: Müdigkeit, Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit, Konzentrationsstörungen, Augenbrennen, Verlust an Merkfähigkeit, Schwindel, Atemnot, Beschwerden am Bewegungsapparat, Magen-Darm-Beschwerden, Haut- und Schleimhautprobleme, diffuse Schmerzen. In der Regel nehmen die Symptome mit der Zeit zu, ebenso die Anzahl der Substanzen, die von den Betroffenen als auslösend wahrgenommen werden.[3]




Ursachen



Die multiple Chemikalienunverträglichkeit ist ein umstrittenes, in medizinischen Fachkreisen nicht allgemein anerkanntes Krankheitskonzept. Zu den vermuteten Ursachen von MCS gibt es im Wesentlichen zwei Positionen:

MCS als arbeits- oder umweltbedingte Störung (mit möglicher genetischer Beteiligung), wie: Vergiftung, Fehlfunktion von Nerven-, Immun-, Hormonsystem oder Atemwegen, Herabsetzung nervlicher Auslöseschwellen für Missempfindungen, Schmerzen und Fehlfunktionen. Chemische Auslöser von MCS können u. a. Lösungsmittel, Pestizide, bestimmte Metalle und ihre Legierungen, Verbrennungsprodukte und andere Schadstoffgemische sein.[4]
MCS als psychosomatische oder psychiatrische Störung, z. B.: Depression, Zwangsneurose, Ökochondrie oder Chemophobie. Zahlreiche psychosomatisch orientierte Untersucher sehen die Symptome als Ausdruck einer Panikattacke oder das Krankheitsbild als eine Somatoforme Störung an. Dabei wird davon ausgegangen, dass sich die Diagnose der Umweltbezogenheit ausschließlich auf die Überzeugung des Betroffenen, unabhängig vom objektiven Nachweis einer Exposition bezieht. Die klinische, umweltmedizinische, laborchemische Untersuchung erbringt nach dieser Auffassung keinen Nachweis einer Exposition, eines Kausalzusammenhangs zwischen Exposition und Ausmaß der Beschwerden und/oder von organisch begründbaren Erkrankungen, die die Beschwerden ausreichend erklären können.
Studien zeigen eine hohe psychosomatische bzw. psychiatrische Komorbidität von MCS-Patienten.[5][6][7][8] Unter kontrollierten Bedingungen durchgeführte Provokationstests erlauben keine auf spezifische Chemikalieneinwirkung zurückgehende Unterscheidung zwischen subjektiv von MCS betroffenen Patienten und Vergleichspopulationen.[9][10]

Folgen und Komplikationen


Die vielfältigen Beschwerden einer Multiplen Chemikalienunverträglichkeit schränken die Lebensqualität, das Berufsleben, die Leistungsfähigkeit und das Alltagsleben des Betroffenen stark ein. Die Kopfschmerzen und die anderen Schmerzsyndrome sowie die Allgemeinsymptome können zu häufigen Arztbesuchen und Krankschreibungen, zu häufigen Fehlzeiten, zur Arbeitsunfähigkeit, zum Missbrauch von Schmerztabletten und zur Medikamentenabhängigkeit führen.

Oft können diese Patienten schon ganz alltägliche Belastungen mit Chemikalien nicht vertragen. Duftstoffe in Parfüms, Seifen und Rasierwässern, die Ausdünstungen von Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständen oder Desinfektionsmittel in Arztpraxen und Krankenhäusern machen den Patienten das Leben schwer. Diese chronische Erkrankung führt zu Konflikten in der Familie, im Freundeskreis und am Arbeitsplatz, in schwersten Formen zu sozialer Isolation.

Gelegentlich fühlen Betroffene sich nicht ernstgenommen oder stigmatisiert, weil aus ihrer Sicht Angehörige, Kollegen und Ärzte ihre Beschwerden bagatellisieren oder als psychisch bedingt erklären.



Behandlung


Bei MCS können hilfreich sein:

Schulungsmaßnahmen, die den Umgang mit der Erkrankung verbessern
Schulungsmaßnahmen, die den Wissensstand über die Erkrankung verbessern
psychotherapeutische Unterstützung
Ein Positionspapier des Arbeitskreises „Klinische Umweltmedizin“ der Deutschen Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin aus dem Jahr 2002 empfiehlt zur Behandlung von MCS Psychotherapie und kognitive Verhaltenstherapie. Eine stützende psychiatrische oder psychologische Behandlung sei sinnvoll, wenn sie die Vermittlung von Bewältigungsstrategien zum Ziel habe.[11]


Literatur


Thomas Eikmann, Caroline Herr: Multiple Chemical Sensitivity Syndrome (MCS). Hessisches Zentrum für Klinische Umweltmedizin, Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH (PDF, 29 KB)
D. Eis et al.: The German Multicentre Study on Multiple Chemical Sensitivity (MCS). Int. J. Hyg. Environ. Health (2008), doi:10.1016/j.ijheh.2008.03.002, PMID 18502687 Abstract, Volltext, PDF 1,5 MB
Martin L. Pall: Explaining \"Unexplained Illnesses\". Disease Paradigm for Chronic Fatigue Syndrome, Multiple Chemical Sensitivity, Fibromyalgia, Post-Traumatic Stress Disorder, Gulf War Syndrome, and Others. Harrington Park Press/Haworth Press New York, London 2007. ISBN 978-0-7890-2388-9.
William J. Rea: Chemical Sensitivity Volume 1–4; Lewis Publishers; Volume 1 ISBN 0873715411; Volume 2 ISBN 0873719638; Volume 3 ISBN 0873719646; Volume 4 ISBN 0873719654.
M. Zaghow, R. Merget: Berufsgenossenschaftliche Relevanz des MCS (Multiple Chemical Sensitivity)-Syndroms, [2]


Einzelnachweise


↑ S. Bornschein, C. Hausteiner, Th. Zilker et al.: Psychiatrische und somatische Morbidität bei Patienten mit vermuteter Multiple Chemical Sensitivity (MCS) [1]
http://www.umweltbundesamt.de/gesundheit/effekte/mcs/info/04-Stinner.pdf
↑ Thomas Eikmann, Caroline Herr: Multiple Chemical Sensitivity Syndrome (MCS). Hessisches Zentrum für Klinische Umweltmedizin, Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH (PDF, 29 KB)
↑ Nicholas Ashford, Claudia Miller: Chemical Exposures; John Wiley & Sons Inc; 1998; ISBN 0471292400
↑ Zucco G.M. et al.: Discriminating between organic and psychological determinants of multiple chemical sensitivity: A case study. Neurocase. 2008;14(6):485-93. PMID 19012169
↑ Eis D. et al.: The German Multicentre Study on Multiple Chemical Sensitivity (MCS). Int J Hyg Environ Health. 2008 Oct;211(5-6):658-81. PMID 18502687
↑ Hausteiner C. et al.: Dysfunctional cognitions in idiopathic environmental intolerances (IEI)--an integrative psychiatric perspective. Toxicol Lett. 2007 Jun 15;171(1-2):1-9. PMID 17548174
↑ Osterberg K. et al.: Personality, mental distress, and subjective health complaints among persons with environmental annoyance. Hum Exp Toxicol. 2007 Mar;26(3):231-41. PMID 17439926
↑ Das-Munshi J. et al.: Multiple chemical sensitivities: A systematic review of provocation studies. J Allergy Clin Immunol. 2006 Dec;118(6):1257-64. PMID 17137865
↑ Bornschein S. et al.: Double-blind placebo-controlled provocation study in patients with subjective Multiple Chemical Sensitivity (MCS) and matched control subjects. Clin Toxicol (Phila). 2008 Jun;46(5):443-9. PMID 18568800
↑ M. Nasterlack, T. Kraus, R. Wrbitzky: Multiple Chemical Sensitivity: Eine Darstellung des wissenschaftlichen Kenntnisstandes aus arbeitsmedizinischer und umweltmedizinischer Sicht. Dtsch Arztebl 2002; 99(38): A-2474 / B-2116 / C-1981


Diese Seite wurde zuletzt am 19. August 2009 um 22:11 Uhr geändert.

----

Wikipedia wünscht die Ergänzung dieses Passus

\"Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Anhängeleiter aus der freien Enzyklopädie Wikipedia (verlinkt nach http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Hauptseite) und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation (verlinkt auf die lokale Kopie der GNU-Lizenz) und CC-BY-SA 3.0 Unported (verlinkt nach http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren (Direktlink zur jeweiligen Versionsgeschichte des Artikels, Bsp. http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Multiple_Chemical_Sensitivity&limit=500&action=history) verfügbar.\"
- Editiert von Webmaster am 05.09.2009, 08:42 -
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Juliane » Freitag 21. August 2009, 07:35

Der rote Punkt steht jetzt nur noch unter Definition.
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Spotlight » Freitag 21. August 2009, 08:59

Das Werk der Nachtarbeiter ist nicht zufriedenstellend, es ist dünn und informiert nicht. Es desinformiert.

Die Wiki Autoren sollten wirklich das Angebot von Thommy annehmen. Wir haben doch Leute bei CSN die jede MCS Studie kennen.
Daraus müsste sich theoretisch ein Artikel erstellen lassen, einer, der bei allen ein gute Gefühl hinterlässt und der Sinn macht.
Spotlight
Besserwisser
 
Beiträge: 236
Registriert: Sonntag 3. Februar 2008, 08:21

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Juliane » Samstag 22. August 2009, 05:31

Die Freitagsspätschicht hat editiert:

Der rote Punkt wurde auch entfernt:

Diese Seite wurde zuletzt am 21. August 2009 um 21:23 Uhr geändert.


http://de.wikipedia.org/wiki/Multiple_Chemical_Sensitivity.
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Lucca » Samstag 22. August 2009, 17:36

Die letzte Änderung:

Aktuelle Version vom 21. August 2009, 21:23 Uhr Sti

Da die Ursachen bisher nicht geklärt sind, sind Empfehlungen für wirksame Behandlungsmethoden noch vorläufig. Allgemein wird eine verständnisvolle und unterstützende Behandlungsweise empfohlen. Ergänzend hierzu gelten sowohl die Vermeidung schädigender Umwelteinflüsse als auch psychologisch/psychiatrische Therapieansätze als gängige Vorgehensweisen.http://www.bfr.bund.de/cd/785 Eine stützende psychiatrische oder psychologische Behandlung sei sinnvoll, wenn sie die Vermittlung von [[Bewältigungsstrategie]]n zum Ziel habe.M. Nasterlack, T. Kraus, R. Wrbitzky: ''[http://www.aerzteblatt.de/v4/archiv/artikel.asp?id=32993 Multiple Chemical Sensitivity: Eine Darstellung des wissenschaftlichen Kenntnisstandes aus arbeitsmedizinischer und umweltmedizinischer Sicht.]'' Dtsch Arztebl 2002; 99(38): A-2474 / B-2116 / C-1981

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Multiple_Chemical_Sensitivity&diff=63630151&oldid=63629720
Lucca
Forenjunkie
 
Beiträge: 1371
Registriert: Samstag 20. Januar 2007, 20:42

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Lucca » Samstag 22. August 2009, 17:39

Zitat von der Benutzerseite des Autoren Sti:


ist u.a. Arzt und behandelt hier seit März 2004

„... die Lebensweise der Begriffe, dieser schlüpfrigen, unstabilen, verantwortungslosen Existenzen; wie sie einander beschimpfen und mit dem Messer bekämpfen und sich dann zusammen zum Abendessen setzen, als sei nichts gewesen.“

„Die Begriffe, die man sich von etwas macht, sind sehr wichtig. Sie sind Griffe, mit denen man Dinge bewegen kann.“

(Zitate aus: Bertolt Brecht, Flüchtlingsgespräche, 1940/41)

Von „http://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Sti“
Lucca
Forenjunkie
 
Beiträge: 1371
Registriert: Samstag 20. Januar 2007, 20:42

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Lucca » Samstag 22. August 2009, 17:46

Nochmal durch gesehen, jetzt steht da etwas ähnliches wie Cullen's Definition, ist sie aber nicht.
Und diese Erläuterung:

Zitat:

Es gibt bisher keine klare und allgemein anerkannte Definition, welche Symptome zu „MCS“ gehören.[4] In vielen Studien werden allerdings mehr oder weniger die Kriterien benutzt, die Cullen 1987 formuliert hat:[5]
http://de.wikipedia.org/wiki/Multiple_Chemical_Sensitivity#cite_note-3
Lucca
Forenjunkie
 
Beiträge: 1371
Registriert: Samstag 20. Januar 2007, 20:42

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Alex » Sonntag 23. August 2009, 20:04

Ich habe mich ein wenig bei Wikipedia MCS umgeschaut.
Mindestens zwei der Wiki-Schreiber sind Tierärzte. Einer ist in der Anatomie tätig.

Wie soll ich das deuten? Sind MCS Kranke Schlachtvieh?
Wenn das so weiterläuft dort, sollten wir an die Medien gehn.
Alex
Forenlegende
 
Beiträge: 1468
Registriert: Samstag 20. Januar 2007, 21:07

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Clarissa » Montag 24. August 2009, 05:45

Update, die Nachtschicht hat wieder gearbeitet: Diese Seite wurde zuletzt am 23. August 2009 um 21:34 Uhr geändert.
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 17:00

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Juliane » Montag 24. August 2009, 06:21

Arbeitet sogar mit Wochenenddienst, die Nachtschicht, Clarissa

Mal sehen was Google dem geschätzten Betrachter anbietet


http://www.google.de/search?hl=de&ei=Ux-SSsGuPM6h_Abk56mvAg&sa=X&oi=spell&resnum=0&ct=result&cd=1&q=multiple+chemikalien+sensitivit%C3%A4t&spell=1


Na also, wer suchet der findet.... nicht nur wiki und allum
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Thommy the Blogger » Montag 24. August 2009, 06:47

Wer tatsächlich will, kann über Google Scholar sogar Studien und wissenschaftliche Texte zu MCS finden.
Nicht nur Psycho infiltiertes:

http://scholar.google.de/scholar?q=multiple+chemical+sensitivity&hl=de&rlz=1T4GFRC_deDE202DE203&um=1&ie=UTF-8&oi=scholart

Ergebnisse ungefähr 1.200.000.
Thommy the Blogger

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Thommy the Blogger
Administrator
 
Beiträge: 3543
Registriert: Freitag 3. Oktober 2008, 10:03

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Juliane » Montag 24. August 2009, 22:10

Tierärzte Alex?

Die haben sicher CSN gelesen

Das von den japanischen Wissenschaftlern verwendete Mausmodell ermöglichte ihnen die Identifikation und Charakterisierung von chemikalienbezogenen allergischen Reaktionen bei niedrigen Konzen-trationen. Die von ihnen eingesetzte Langzeitsensibilisierungsmethode könnte für die Feststellung von Hypersensibilitäten, die mit Umweltchemikalien in Zusammenhang stehen, nützlich sein.

http://www.csn-deutschland.de/blog/2008/09/16/japanische-wissenschaftler-belegen-mcs-im-tierversuch/
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon kf-forum » Mittwoch 26. August 2009, 16:04

Trotzdem kann man das Kotzen kriegen, wenn man auf SCHOLAR liest, was einige Dóktoren da für einen Psychomüll von sich geben. Die tun mir echt Leid, da sie doch offensichtlich im Leben nix merken.
kf-forum
 

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Juliane » Mittwoch 26. August 2009, 16:14

Es handelt sich um ein Glaubenssystem.
Eine Art Religion, Klaus.
Stell Dir mal vor, sie würden die Realität an sich ran lassen.
Und nicht zu vergessen hält das System Gratifikationen bereit.
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Juliane » Sonntag 4. Oktober 2009, 22:10

Offenbar sind die Autoren jetzt zufrieden mit ihrem Werk:


Diese Seite wurde zuletzt am 23. August 2009 um 21:34 Uhr geändert.

http://de.wikipedia.org/wiki/Multiple_Chemical_Sensitivity
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Beam me up Scotty » Dienstag 6. Oktober 2009, 19:12

Die Wikianer sind schon länger am Stricken an diesem MCS Eintrag.

Ein Blick ins Archiv http://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:Multiple_Chemikalienunvertr%C3%A4glichkeit/Archiv
Beam me up Scotty
Greenhorn
 
Beiträge: 47
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 22:29

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Yol » Dienstag 6. Oktober 2009, 20:52

@ Beam me up Scotty

Stricken und Flicken am Zeug kann man das wohl nennen. Entweder sind sie so dumm oder sie lassen sich manipulieren. Beides zeugt nicht von sehr viel Geist und noch weniger Integrität.

Dass es so diletantisch bei Wikipedia hergeht hätte ich allerdings nicht gedacht, es ist mir tlw. aber schon bei anderen Krankheiten aufgefallen. Irgendwie werden extrem viele Krankheiten pauschal in gleicher Weise abgehandelt. Ich glaube Wiki schon lange diesbezüglich nur mehr bedingt. Dies gilt auch für die Beurteilung über die Schädlichkeit von Chemikalien. Ich prüfe anhand anderer Quellen, ob das was bei Wikipedia steht auch wahrscheinlich sein kann. Man sollte nicht so blauäugig sein zu glauben was man liest, pro und kontra ist der intelligentere Weg. Leider wissen viel zu viele Surfer das noch immer nicht.
Yol
Forenjunkie
 
Beiträge: 1280
Registriert: Dienstag 25. September 2007, 07:09

Hat da etwa wer Panik wegen MCS?

Beitragvon MCS Wachhund » Montag 19. Oktober 2009, 08:33

Es gab neue Einträge auf Wiki, total wirres Zeug, voller Rechtschreibfehler und sehr kontraproduktiv.
Die Literaturstellen wurden gelöscht und eine Verschwörungstheorie aufgebaut.

Bsp:
"Die ursachen sind geklärt auch wennd as deutschantioanle ärzetbaltt darüebr ncith ebrichten will"
"behaöldlung : den patienten geld egebgn und ruhe lassen"
"die frische luft ahebn ohe rauchende mutter...."


http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Multiple_Chemical_Sensitivity&diff=65512267&oldid=65512234


Wikipedia Admins haben jetzt die Vorgängerversion wiederhergestellt.
MCS Wachhund
 

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Nautilus » Montag 19. Oktober 2009, 11:32

sieht nach Fake aus, kann man nicht ernst nehmen.
Ich bin auf die Webseite des "Autoren" gruselig. Auffallend: dort schreibt er fehlerfrei.
Weg mit so einen Quatsch.
Nautilus
Durchstarter
 
Beiträge: 153
Registriert: Samstag 15. August 2009, 17:27

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Juliane » Freitag 23. Oktober 2009, 07:54

Na also. WIKI wie wir WIKI schon kennen:


Artikel zu Regividerm ersatz- und kommentarlos bei Wikipedia gestrichen.


http://www.heise.de/tp/blogs/foren/S-Und-ein-weiterer-Skandal-bei-Wikipedia-Deutschland/forum-167758/msg-17530761/read/
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Croft » Mittwoch 28. Oktober 2009, 22:45

Die Wikipedia-Debatte
Chaosradio live auf Fritz


Sendungsdatum: 28.10.2009, 22:00 Uhr


Teilnehmer: Marcus Richter (Moderation), Sargoth – Wikipedia-Admin, Frank Rieger – CCC

Die Wikipedia ist das Lexikon des Internets. In den letzten Wochen kam es in der Netzwelt jedoch zu heftigen, teils sehr emotionalen Debatten über die Kriterien und Methoden, nach denen in der deutschen Wikipedia Artikel für aufnahmewürdig befunden werden. Im Chaosradio zu Gast ist Sargoth, ein aktiver Wikipedia-Admin, um mit uns über das Selbstverständnis der Wikipedia, die Probleme bei der Verwaltung des Weltwissens und die Zukunft des Projekts zu sprechen. Wir wollen aber nicht nur über Inkludisten und Exkludisten reden, sondern auch darüber, welche Erfahrungen unsere Hörer mit der Wikipedia haben und was sie von ihrem Internet-Lexikon erwarten.


--------------------------------------------------------------------------------

Feedback und weiterführende Informationen
Fällt Euch dazu noch was ein oder wollt Ihr etwas klarstellen oder könnt Ihr Hintergrundinformationen bieten? Wir bieten Euch verschiedene Kanäle und Kommunikationsmittel, um Euch einzubringen oder weitere Informationen zu erlangen:

•Auf der Mitmachseite der Sendung im Chaosradio-Wiki könnt Ihr vorab Fragen stellen und später Hintergrundinformationen eintragen.
•Sonstige Fragen und Kommentare zu dieser Sendung bitte per Mail an chaosradio@ccc.de.

http://chaosradio.ccc.de/cr151.html
Croft
Durchstarter
 
Beiträge: 135
Registriert: Freitag 7. November 2008, 21:16

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon schlumpf » Dienstag 3. November 2009, 13:56

Wikipedia erneut wegen Zensur in der Kritik.

http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/13/0,3672,7921261,00.html
schlumpf
 

Hat da etwa wer Panik ? Wiki

Beitragvon MCS Wachhund » Donnerstag 5. November 2009, 15:34

Eintrag auf Twitter:

zeitrafferin zum thema #wikipedia erinnere ich gern daran http://bit.ly/eDdDC

ZITAT aus dem Blog:

"Die Diskussion ist ganz spannend und macht deutlich, wie Wikipedia “funktioniert”, man “sieht” die Verfahren (Diskussion, Abstimmung) und kann schauen, wie dort Entscheidungen fallen. Ob diese konkrete Diskussion ein Ruhmesblatt für Wikipedia ist – oder doch eher nicht – das müsst Ihr schon selbst bewerten."

"Update: Was mich jetzt wirklich noch interessiert: Da meinte jemand in der Diskussion:

Und jetzt muss ich auch Dich mal korrigieren: Die Wikipedia ist nicht demokratisch, sollte es ursprünglich auch nie sein und wird es auch wohl nie werden. Und ja, manchmal kann dies auch durchaus von Vorteil sein.

Wie werden denn dann die Entscheidungen getroffen? Ist Wikipedia aristokratisch? Monarchistisch? Elitär? Diktatorisch? Oder wie ist das organisiert?"
MCS Wachhund
 

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Maria Magdalena » Donnerstag 5. November 2009, 16:36

Lobbyistisch?
Maria Magdalena
Forumswisser
 
Beiträge: 3047
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 22:18

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon schlumpf » Donnerstag 12. November 2009, 17:20

Wo kriegt eigentlich Wikipedia das Geld her?
http://www.zdnet.de/news/wirtschaft_unternehmen_business_wikipedia_macher_erhalten_spende_ueber_500_000_dollar_story-39001020-41501677-1.htm

Interessant ist das diese Organisation sonst eigentlich "gute" Organisationen unterstützt:
http://fconline.foundationcenter.org/maps/grantmakers/RecipList.php?gmkey=Hewl001&source=&kind=recip&y0=All&tA=All&geo=World&map=World&unit=Germany

z. B.

Transparency International Germany $1,612,000 2
Deutsche Umwelthilfe Germany $90,000 1
Oko-Institut Germany $30,000 1
German NGO Forum Environment and Development Germany $17,000 1

Ob dieser Geldgeber weiß in welcher Art Wikipedia mit chemilaliengeschädigten Menschen in Deutschland umgeht?
schlumpf
 

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Kaloo » Donnerstag 12. November 2009, 17:41

Noch ein Bericht über Wikipedia und Spenden

Wikimedia löscht im Spendenticker
Offenbar aus Unlust, öffentlich kritische Kommentare zur Relevanz-Debatte auf sich sitzen zu lassen, löscht Wikimedia Deutschland in ihrer Spenden-Übersicht.

"Stoppt die Lösch-Admins", schreibt Daniel aus Hamburg. Andere schreiben "Ignoranz kommt vor dem Fall", "Spende nicht enzyklopädierelevant" und "Mir egal, welchen Artikel ihr dafür löscht.."

Die Spender beziehen sich hierbei auf die seit einigen Wochen kochende Relevanz-Debatte. Die war ausgebrochen, weil einer der Admins den Wikipedia-Eintrag von MOGiS - dem in der Netzsperren-Debatte bekanntgewordenen Verein "Missbrauchs-Opfer gegen Internetsperren" wegen "Nicht-Relevanz" gelöscht hatte...

solle.

...Am Freitag, den 6. November kam es in den Räumlichkeiten des Vereins Wikimedia zum Showdown: Man hatte zur Aussprache über den MOGiS-Fall geladen, außerdem schwelte ja die Debatte um die Relevanzkriterien im Raume. Auf netzpolitik.org ist ein Artikel zu finden, der den Abend nachvollzieht.

Jetzt also stimmen die Spender mit dem Geldbeutel ab. Dem Verein Wikimedia kommt das naturgemäß nicht zupaß. Einige Spenden wurden schon aus der Übersicht entfernt, außerdem distanziert man sich von dem Projekt Wikipedia: "Wikimedia Deutschland ist nicht Betreiber der Wikipedia, wir haben keinen inhaltlichen, technischen oder redaktionellen Einfluß auf das Projekt."...

http://www.taz.de/1/leben/internet/artikel/1/wikimedia-loescht-im-spendenticker
Kaloo
Besserwisser
 
Beiträge: 321
Registriert: Mittwoch 5. August 2009, 17:48

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Kaloo » Donnerstag 12. November 2009, 17:44

Auf Netzpolitik wird es konkret was auf dem Treffen ablief


Wikipedia: Die große Relevanz-Diskussion

http://www.netzpolitik.org/2009/wikipedia-die-grosse-relevanz-diskussion/
Kaloo
Besserwisser
 
Beiträge: 321
Registriert: Mittwoch 5. August 2009, 17:48

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon MCS Wachhund » Donnerstag 12. November 2009, 23:00

Das Netz schlägt zurück. Es kommt immer mehr zu den Machenschaften bei Wikipedia raus.

Kleines Twitter RT @VegOs RT @qbi: Muhaha, jetzt veröffentlicht @wikileaks die gelöschten Artikel der #Wikipedia: http://tinyurl.com/wlmogis @mogisverein
MCS Wachhund
 

VorherigeNächste

Zurück zu MCS & MCS Community

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast