Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Wiki

Beitragvon Polly » Donnerstag 13. August 2009, 05:18

Das Netz reagiert. Es gibt einen Blog über den Editierkrieg CSN und Ärzte auf Wiki:

MCS als Benchmark-Test für Wikipedia
13.08.2009 01:16

Zugegebenermaßen benutze ich Wikipedia unkritisch. Das heißt ich sehe nach, was zu einem Thema auf Wikipedia steht. Oft genügt das und als Anfang für weitergehende Recherchen ist es erst recht gut zu gebrauchen. Ich vertraue auf die Selbstreinigungskräfte der Wikipedia-Community....

....

Es geht um die Ursachen der Überempfindlichkeit gegen verschiedene Chemikalien. Das CS-Network versucht den aktuellen wissenschaftlichen Stand einzubringen während die Admins MCS als psychisch bedingte Überempfindlichkeit dargestellt sehen möchten.

Ich hoffe, daß Wikipedia diesen Streit fair auflösen kann. Es gibt nicht nur für jeden Wissensbereich eine Redaktion, es gibt auch die Möglichkeit ein Vermittlungsverfahren einzuleiten, nachdem eine Klärung auf persönlicher Ebene nicht möglich war.

Beide Admins sind Ärzte. Manche solche tendieren dazu, bei schwierigen oder uneindeutigen Diagnosen psychische Ursachen anzunehmen. In einer so auf Objektivität pochenden Wissenschaft wie der ihren wird die subjektive Wahrnehmung des Patienten oft abgetan. Wo nix zu finden ist, kann nix sein.

Im vorliegenden Fall kommt man nicht ganz umhin, Lobby-Arbeit zu vermuten. MCS läßt sich leicht in einen politischen Zusammenhang stellen. Die Admins wollen das offenbar nicht. In der Krise könnten wir es uns sowieso nicht leisten, öffentliche Gebäude zu sanieren oder gar die Bevölkerung unnötig noch mehr zu verunsichern.

...

WIKIPEDIA WIRD UNS HOFFENTLICH NICHT ENTTÄUSCHEN!


Ganzer Artikel
URL: http://blog.ufocomes.de/index.php?id=23
Polly
Durchstarter
 
Beiträge: 118
Registriert: Freitag 20. März 2009, 15:41

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon MCS Wachhund » Donnerstag 13. August 2009, 07:10

Hi

Es wurde wieder verändert!

--> Ein Editor schrieb am 12.08.09 :

''Multiple Chemikalienunverträglichkeit'' ist die umgangssprachliche Umschreibung für eine offiziell anerkannte organisch bedingte Erkrankung, deren korrekte medizinische Bezeichnung in Deutschland ''MCS'' bzw. ''Multiple-Chemical-Sensitivity'' (''Multiple Chemikaliensensitivität'') lautet. Die Symptome dieser Erkrankung werden durch Umweltfaktoren ausgelöst und betreffen mehrere Organsysteme. Als ursächlich gelten Chemikalien.

Die Erkrankung wurde erstmals im Jahr 1948 von dem Allergologen Theron Randolph festgestellt.


--> Ein Admin änderte es wieder zur Version von Mesenchym um am 13.08.09:

''Multiple Chemikalienunverträglichkeit'' ist die umgangssprachliche Umschreibung für ein umstrittenes, medizinisch nicht allgemein anerkanntes Konzept, dessen korrekte medizinische Bezeichnung in Deutschland ''MCS'' bzw. ''Multiple-Chemical-Sensitivity'' (''Multiple Chemikaliensensitivität'') lautet. Die Symptome der MCS betreffen mehrere Organsysteme und sind weitgehend unspezifisch. Als ursächlich werden Umweltfaktoren angesehen.

Die eigenständige Existenz der Erkrankung wurde erstmals im Jahr 1948 von dem Allergologen Theron Randolph postuliert.


--> Aber Achtung, der neue Admin der jetzt mitmischt, ist ein Jugendlicher Berufsschüler der noch in einer Ausbildung ist und keine Ahnung von Medizin hat. (Habe ich rausgefunden) Es soll nicht unüblich sein wenn es Streit wegen Zensur gibt, daß der beschuldigte Admin der unbedingt Zensur haben will, einen anderen Admin mit einem Vorwandt anschreibt und diesen bittet für ihn wieder seine Version herzustellen. Zum Beispiel indem der Admin dem anderem Admin sagt er habe im Moment keine Zeit und "kannst du nicht mal schnell bitte"..

So soll das Gang und Gebe sein, ob dies hier der Fall ist bleibt faglich, wäre jedoch nicht ausgeschloßen.

Als MCS Wachhund bleibe ich weiter auf der Spur.
MCS Wachhund
 

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Maria Magdalena » Donnerstag 13. August 2009, 11:48

Wenn man "wikipedia mcs" eingibt, dann steht CSN nicht nur auf der ersten Seite, sondern sogar an dritter Stelle, gleich nach Wikipedia:

http://www.google.de/search?hl=de&q=+wikipedia+mcs&btnG=Suche&meta=
Maria Magdalena
Forumswisser
 
Beiträge: 3047
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 22:18

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon kf-forum » Donnerstag 13. August 2009, 12:27

und gleich danach kommt schon XING !!!
kf-forum
 

JETZT AUF ENGLISCH

Beitragvon Thommy the Blogger » Donnerstag 13. August 2009, 13:11

Der Blog wurde jetzt ins Englische übersetzt und ist nun im EMM Blog eingestellt. Dadurch kann auch in anderen Ländern registriert werden, welche Vorgehensweise Wikipedia in Deutschland gegen MCS Kranke hochfährt.

Lest auf EMM, schickt den Link weiter, twittert,...


MCS sufferers are psychos? Wikipedia admins don’t allow the truth!
http://www.csn-deutschland.de/blog/en/mcs-sufferers-are-psychos-wikipedia-admins-don%e2%80%99t-allow-the-truth/
Thommy the Blogger

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Thommy the Blogger
Administrator
 
Beiträge: 3543
Registriert: Freitag 3. Oktober 2008, 10:03

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Spotlight » Donnerstag 13. August 2009, 13:33

Diese Wikipedia Admins sind ein schlechter Scherz, das was sie da treiben ist nicht zum Besten von Wiki.
Es fällt auf.
Spotlight
Besserwisser
 
Beiträge: 236
Registriert: Sonntag 3. Februar 2008, 08:21

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Spotlight » Donnerstag 13. August 2009, 13:48

Eintrag auf Toxcenter: http://www.toxcenter.de/artikel/Wikipedia-anachronistisch-bei-MCS.php

Wikipedia anachronistisch bei MCS

http://www.csn-deutschland.de/blog/2009/08/12/schwer-mcs-kranke-sind-psycho-wikipedia-admins-lassen-keine-andere-meinung-zu/

Wie immer blockieren die meinungsmachenden Ärzte bei Wikipedia die heutige Medizin, sie vertreten einen Kenntnisstand wie vor 50 Jahren.

Wer den aktuellen Kenntnisstand erfahren möchte, muss zu „Knol“ oder sogar „Twitter“ gehen!

Auf keinen Fall das Theater der wiederholten Löschungen bei Wikipedia mitmachen. Dieser Verein weigert sich, unrichtige Angaben zu löschen und verweist auf seine amerikanischen Verantwortlichen, wie ich mit meiner Biografieseite erleben musste. Finger weg! MD
Spotlight
Besserwisser
 
Beiträge: 236
Registriert: Sonntag 3. Februar 2008, 08:21

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon MCS Wachhund » Donnerstag 13. August 2009, 15:38

Bei MCS auf Wikipedia ist was los. Jetzt hat man zum Positiven geändert. Wie lange das stehen bleibt weiß man nicht. Ich beobachte weiter.



--> Es wurde man wieder verändert. Der Editierer hat unter \"Ursachen\" die Psychostudien aus dem einleitenden Text rausgemacht und diese Studien unter die Psychotheorien geschrieben, Begründung:

Die Einleitung der \"Ursachen\" ohne Studienhinweise, die Einleitung war nur auf psycho ausgelegt = Suggestion, Studienhinweise deshalb unter \"zwei Positionen\" in die jeweiligen Positionen gepackt.

Admin schrieb vorher als einleitenden Text \"Ursachen\"--->
Die multiple Chemikalienunverträglichkeit ist ein umstrittenes, in medizinischen Fachkreisen nicht allgemein anerkanntes Krankheitskonzept. So zeigen wissenschaftliche Studien eine hohe psychosomatische bzw. psychiatrische Komorbidität von MCS-Patienten. (hier standen dann Psychostudien, Psychostudien, Psychostudien und dann erst..).... Zu den Ursachen von MCS gibt es im Wesentlichen zwei Positionen: 1. körperlich, 2. psychisch


Editierer schreibt jetzt im einleitenden Text \"Ursachen\"-->
Obwohl die multiple Chemikalienunverträglichkeit offiziell im ICD-10 GM Code als organische Erkrankung unter Hauptkategorie S00-T99 „Verletzungen, Vergiftungen und bestimmte andere Folgen äußerer Ursachen\", klassifiziert ist; stellt sie in medizinischen Fachkreisen ein nicht allgemein anerkanntes und umstittenes Krankheitsbild dar. Hierzu gibt es recht unterschiedliche Auffassungen und Studienergebnisse, die sich anhand der unterschiedlichen Probandenkollektive maßgeblich voneinander unterscheiden. (es folgen keine Studien sondern..).......... Zu den Ursachen von MCS gibt es im Wesentlichen zwei Positionen: 1. körperlich ( hier wurden Studien die körperliche Ursache nachweisen geschrieben), 2. psychisch, ( hier wurden Studien die psychische Ursachen nachweisen geschrieben)



--> Die Psychostudien stehen jetzt unter Psycho Ursachen, da wo sie hingehören, unter körperliche Ursachen steht jetzt:
MCS als arbeits- oder umweltbedingte Erkrankung (mit möglicher genetischer Beteiligung), wie: Vergiftung, Entgiftungsstörung, Fehlfunktion von Nerven-, Immun-, Hormonsystem oder Atemwegen, Herabsetzung nervlicher Auslöseschwellen für Missempfindungen, Schmerzen und Fehlfunktionen. Chemische Auslöser von MCS können u. a. Lösungsmittel, Pestizide, bestimmte Metalle und ihre Legierungen, Verbrennung (Chemie) und andere Schadstoffgemische sein (Ashford/Miller 1998). Vor allem eine Beteiligung genetischer Varianten der Cytochrom-P450-Enzyme spielen eine wichtige Rolle. Eine neue Studie (2007) die in Zusammenarbeit mit der „Universität Bremen, Abteilung Humangenetik und Genetische Beratungsstelle“ sowie dem „Kinderkrankenhaus Hannover, Abteilung Hematologie und Onkologie“ entstand, zeigt anhand des daran teilnehmenden Probandenkollektives erste Hinweise hierzu. ( E. Schnakenberg, K.-R. Fabig; \"A cross-sectional study of self-reported chemical-related sensitivity is associated with gene variants of drug-metabolizing enzymes\"; http://www.ehjournal.net/content/6/1/6 Full Text ) Genetisch bedingte Multiple Chemikalienunverträglichkeiten finden sich jedoch nicht nur im Bereich der Atemluftgetragenen Xenobiotika, sondern auch insbesondere gehäuft im Bereich der Pharmakogenetik; wobei es hier aufgrund jeweiliger Polymorphismen zu Multiplen Chemikalienunverträglichkeiten kommen kann. Siehe ( http://de.wikipedia.org/wiki/Pharmakogenetik#Stand_der_Forschung ) ( Ärztekammer Nordwürttemberg, Chemikalienunverträglichkeit, Die genetische Suszeptivität als Ursache individueller Toleranz von Pharmaka und Xenobiotika; http://www.aerztekammer-bw.de/25/15medizin09/B30/4.pdf )




--------> Admin Frau U.E. hat das alles heute 13.08.09, 14:23 Uhr so zugelassen, es steht jetzt korrekt im Wikipedia.

Ich bin gespannt welcher Admin das wieder löscht.


---


Wikipedi wünscht die Ergänzung dieses Passus

\"Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Anhängeleiter aus der freien Enzyklopädie Wikipedia (verlinkt nach http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Hauptseite) und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation (verlinkt auf die lokale Kopie der GNU-Lizenz) und CC-BY-SA 3.0 Unported (verlinkt nach http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren (Direktlink zur jeweiligen Versionsgeschichte des Artikels, Bsp. http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Multiple_Chemical_Sensitivity&limit=500&action=history) verfügbar.\"
- Editiert von Webmaster am 05.09.2009, 08:38 -
MCS Wachhund
 

MCS & Wiki jetzt auch auf Spanisch

Beitragvon Thommy the Blogger » Donnerstag 13. August 2009, 21:26

Nette Überraschung:

Amalie's Blog über Wikipedia's Admins, die Nächte lang Tatsachen wegeditieren, gibt es jetzt auch auf Spanisch zu lesen.

http://nofun-eva.blogspot.com/2009/08/censura-wikipedia-sobre-sqm-en-alemania.html

Vielen Dank an Eva!
Thommy the Blogger

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Thommy the Blogger
Administrator
 
Beiträge: 3543
Registriert: Freitag 3. Oktober 2008, 10:03

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Dundee » Donnerstag 13. August 2009, 22:09

Na super, dann wird international bekannt, wieviel Respekt in Deutschland
MCS Kranke und durch MCS schwer behinderte Menschen erhalten.
Es gibt nämlich keinen Grund, dass wir es akzeptieren müssen,
dass man uns als Psychos hinstellt und Studien zitiert,
die objektiv gesehen in der Wissenschaft keinen Bestand haben.
Dundee
Besserwisser
 
Beiträge: 357
Registriert: Montag 19. Februar 2007, 08:37

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Juliane » Donnerstag 13. August 2009, 22:26

Die Nachtschicht:

Diese Seite wurde zuletzt am 13. August 2009 um 23:23 Uhr geändert.

http://de.wikipedia.org/wiki/Multiple_Chemikalienunvertr%C3%A4glichkeit
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon MCS Wachhund » Donnerstag 13. August 2009, 22:36

Das steht auf der Diskussionsseite zum MCS Artikel:

ZITAT Anfang:

Zwischenzeitlich wurde ich von einem Admin begrüßt:

"Ich weiß nicht, wessen Socke du bist (es ist mir auch völlig egal), aber lass es einfach ohne vorherige Absprache. Das nächste mal wird der Artikel und/oder dieses Benutzerkonto gesperrt. --Andante ¿! WP:RM 18:49, 13. Aug. 2009 (CEST)" [6][7]

Guten Abend. Ich muss schon sagen, sehr seriös klingt das nicht, das klingt schon leicht nach einer juristisch relevanten Bedrohung, man wird doch wohl noch eine Meinung haben können ohne dem Rausschmiss nahe zu stehen. Ich habe lediglich ganz sachlich einige Dinge erklärt und erwarte dann eigentlich eine kompetente Anwort und auch ebenfalls Sachlichkeit, gegebenenfalls Gegenbeweise, mehr nicht. Mit freundlichen Grüßen. (ohne Benutzername signierter Beitrag von ChRe77 (Diskussion | Beiträge) )

Nur zum letzten Teil, ohne inhaltlichen Kommentar: Das deutliche Umformulieren einer Einleitung, also des zentralen Teiles eines Artikels, als erste Amtshandlung eines Benutzeraccounts, dazu in kritisch diskutierten Themenbereichen, gehört sich nicht ohne vorherige Absprache auf der Diskussionsseite. Es ist ein Verhalten, dass in der Gesamtheit verdächtig erscheint, dass es sich um einen Editor handelt, der früher schon einmal unter anderem Namen seine Ansicht durchsetzen wollte. Admin bin ich im übrigen nicht. Zum inhaltlichen wie gesagt kein Kommentar. --Andante ¿! WP:RM 22:03, 13. Aug. 2009 (CEST)

ZITAT Ende

http://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:Multiple_Chemikalienunvertr%C3%A4glichkeit
MCS Wachhund
 

Fleißige Nachtschicht bei Wikipedia

Beitragvon MCS Wachhund » Donnerstag 13. August 2009, 22:40

Die Wiki Nachtschicht Ärzte sind fleißig:

Aktuell) (Vorherige) 23:32, 13. Aug. 2009 Mesenchym (Diskussion | Beiträge) K (12 745 Bytes) (entfernen) [automatisch gesichtet]
(Aktuell) (Vorherige) 23:23, 13. Aug. 2009 Mesenchym (Diskussion | Beiträge) (12 755 Bytes) (+Überarbeiten, eine einzige Katastrophe) (entfernen) [automatisch gesichtet]
(Aktuell) (Vorherige) 23:20, 13. Aug. 2009 Mesenchym (Diskussion | Beiträge) (12 737 Bytes) (→Ursachen: zweifelhaft) (entfernen) [automatisch gesichtet]
(Aktuell) (Vorherige) 23:20, 13. Aug. 2009 Mesenchym (Diskussion | Beiträge) (13 183 Bytes) (nicht reputabel) (entfernen) [automatisch gesichtet]
(Aktuell) (Vorherige) 23:18, 13. Aug. 2009 Mesenchym (Diskussion | Beiträge) (14 054 Bytes) (→Ursachen: unsinniges blabla entfernt) (entfernen) [automatisch gesichtet]
(Aktuell) (Vorherige) 23:17, 13. Aug. 2009 Mesenchym (Diskussion | Beiträge) (15 317 Bytes) (Revert Pov) (entfernen) [automatisch gesichtet]
(Aktuell) (Vorherige) 18:58, 13. Aug. 2009 Andante (Diskussion | Beiträge) (16 349 Bytes) (Eigenrevert) (entfernen) [automatisch gesichtet]
(Aktuell) (Vorherige) 18:56, 13. Aug. 2009 Andante (Diskussion | Beiträge) (16 251 Bytes) (-ICD, vgl Disk.) (entfernen) [automatisch gesichtet]
(Aktuell) (Vorherige) 18:48, 13. Aug. 2009 Andante (Diskussion | Beiträge) K (16 349 Bytes) (Dass der ICD das anerkennt, ist nach kurzer Recherche wohl falsch. Ansonsten wird eine so gravierende Änderung nicht vom ersten Edit eine Accounts ohne Absprache durchgeführt. Revert, nächstes Mal VM) (entfernen) [automatisch gesichtet]
(Aktuell) (Vorherige) 18:43, 13. Aug. 2009 ChRe77 (Diskussion | Beiträge) (16 238 Bytes) (Laut ICD-10 eine anerkannte Erkrankung, kein "umstrittenes Konzept". Diagnosen sind nach SGB §295 (1) nach ICD-10 des DIMDI zu vergeben. ICD-10 ist gültig, somit ist MCS eine Erkrankung, kein Konzept.) (entfernen)
(Aktuell) (Vorherige) 18:37, 13. Aug. 2009 Andante (Diskussion | Beiträge) K (16 349 Bytes) (Revert single-purpose-Socke) (entfernen) [automatisch gesichtet]
(Aktuell) (Vorherige) 17:54, 13. Aug. 2009 ChRe77 (Diskussion | Beiträge) (16 238 Bytes) (Laut ICD-10 anerkannte Erkrankung, kein "Konzept", "gestritten" wird nur unter Ärzten die ICD-10 nicht akzeptieren, Diagnose jedoch nach SGB §295 (1) ärztliche Abrechnung = ICD-10) (entfernen)


http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Multiple_Chemikalienunvertr%C3%A4glichkeit&action=history
MCS Wachhund
 

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Thommy the Blogger » Donnerstag 13. August 2009, 22:50

Schön, schön was auf der Wiki Bühne los ist. Könnt Ihr die Wiki Nachtschicht ab und zu anschauen? Ich muss ins Bett.

Thommy


Hallo, ich habe in der Einleitung des Artikels lediglich einen Anfangssatz umgeändert, denn dieser ist an und für sich schon falsch. Darin steht derzeit geschrieben: "Multiple Chemikalienunverträglichkeit ist die umgangssprachliche Umschreibung für ein umstrittenes, medizinisch nicht allgemein anerkanntes Konzept,..."

Das klingt so als sei diese Erkrankung offiziell nicht annerkannt, sondern insgesamt umstritten. Das ist nicht korrekt, diese Erkrankung ist nur unter einigen Ärztemeinungen umstritten. Der ICD-10 ist ein offiziell anerkanntes Diagnoseregister, darin ist die Erkrankung gelistet. Zur Abrechnung ärztlicher Leistungen muss ein Arzt sich grundsätzlich nach SGB §295 Absatz (1) an den ICD-10 richten und danach Erkrankungen einstufen um überhaupt seinen Lohn zu erhalten. Im ICD-10 wird die Erkrankung MCS ausschließlich unter der Kategorie körperlich bedingter Erkrankungen gelistet. Also handelt es sich dabei offiziell um eine anerkannte Erkrankung und nicht um ein "Kozept". Auch die Studien an denen einige Probanden teilnahmen die keine Chemikalienunverträglichkeiten hatten, sondern wie vermutet etwas psychisches, werden die offizielle Anerkennung der körperlich bedingten Erkrankung MCS nicht ändern. Deshalb hatte ich den Satz lediglich berichtigt: "Multiple Chemikalienunverträglichkeit ist die umgangssprachliche Umschreibung für eine Erkrankung,..."

Hier sei auch mal erwähnt, dass ich die Betitelung jeglicher Erkrankung als "Konzept", für ethisch sehr kritisch halte. Egal ob es sich dabei um eine körperlich bedingte Erkrankung, oder um ein psychisches Leiden handelt. Jegliche Stigmatisierungen sollten vor allem in einer öffentlichen Enzyklopädie möglichst vermieden werden.

Vor allem ist es nicht sinnvoll wenn unter "Ursachen" als Einleitung gleich nur Psychostudien genannt werden, an denen bekannterweise nur Probanden mit "selbstberichteter MCS" teilnahmen (oben ausführlich erwähnt) und alle anderen Studien gelöscht werden. Heute mittag hatte jemand die Studien korrekterweise in die jeweiligen Unterkategorien gepackt, also Psychostudien zu Psychostudien und Genetikstudien zu Genetik, aber das wurde mittlerweile wieder verändert und vorrangig nur die Psychostudien (mit den Probanden von denen man hier im Artikel ja nicht erwähnen soll das sie nur "selbstberichteter MCS" hatten: Deutsche RKI Multizenter Studie, Berichtsband, Band 1, Probandenkollektiv bestand aus "selbstberichteter MCS" (sMCS)[10]. Vor allem fällt das bei dem User Mesenchym auf, der hier gezielt den Artikel stigmatisiert und derzeit wieder eifrig ins psycholastige umändert, um die Psychostudien wieder direkt an erster Stelle zu stellen: [11]

Mesenchym ist seiner eigenen Aussage nach Arzt, er müsste den Stand der Wissenschaft zu MCS kennen und sich genau wie alle anderen an den ICD-10 halten, anstatt hier gezielt den Artikel sehr einseitig zu gestalten.

Von „http://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:Multiple_Chemikalienunvertr%C3%A4glichkeit“
Thommy the Blogger

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Thommy the Blogger
Administrator
 
Beiträge: 3543
Registriert: Freitag 3. Oktober 2008, 10:03

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Juliane » Donnerstag 13. August 2009, 22:54

Wir sollten auch ins Bett gehen. Lass ihn agieren.
Ein Fall für die Couch.
Wir schauen uns das bei Tageslicht an.
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Thommy the Blogger » Donnerstag 13. August 2009, 22:56

Kann sein, dass ich übermüdet bin. Für mich sieht das aus, als sei die Dokumentation plötzlich geändert:

(Aktuell) (Vorherige) 23:54, 13. Aug. 2009 Mesenchym (Diskussion | Beiträge) K (15 797 Bytes) (→MCS Artikel) (entfernen)
Aktuell) (Vorherige) 23:48, 13. Aug. 2009 ChRe77 (Diskussion | Beiträge) (15 600 Bytes) (→MCS Artikel) (entfernen)
(Aktuell) (Vorherige) 23:41, 13. Aug. 2009 ChRe77 (Diskussion | Beiträge) (15 474 Bytes) (→MCS Artikel) (entfernen)
(Aktuell) (Vorherige) 23:40, 13. Aug. 2009 ChRe77 (Diskussion | Beiträge) (15 467 Bytes) (→MCS Artikel) (entfernen)
(Aktuell) (Vorherige) 22:03, 13. Aug. 2009 Andante (Diskussion | Beiträge) (12 054 Bytes) (→MCS Artikel) (entfernen)
(Aktuell) (Vorherige) 20:51, 13. Aug. 2009 CopperBot (Diskussion | Beiträge) K (11 371 Bytes) (Bot: Signaturnachtrag für Beitrag von ChRe77: "") (entfernen)
(Aktuell) (Vorherige) 20:21, 13. Aug. 2009 ChRe77 (Diskussion | Beiträge) (11 166 Bytes) (entfernen)
(Aktuell) (Vorherige) 18:59, 13. Aug. 2009 Andante (Diskussion | Beiträge) (3571 Bytes) (→ICD: Selbst korrektur, vgl. http://www.csn-deutschland.de/dimdi_icd-schreiben.pdf) (entfernen)
(Aktuell) (Vorherige) 18:56, 13. Aug. 2009 Andante (Diskussion | Beiträge) (3805 Bytes) (Neuer Abschnitt - →ICD) (entfernen)
(Aktuell) (Vorherige) 22:09, 10. Aug. 2009 Rmsoran (Diskussion | Beiträge) (3571 Bytes) (entfernen)
(Aktuell) (Vorherige) 15:44, 4. Aug. 2009 ³²P (Diskussion | Beiträge) K (2708 Bytes) (Änderungen von 93.209.74.55 (Diskussion) rückgängig gemacht und letzte Version von ArchivBot wiederhergestellt) (entfernen)

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Diskussion:Multiple_Chemikalienunvertr%C3%A4glichkeit&action=history
Thommy the Blogger

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Thommy the Blogger
Administrator
 
Beiträge: 3543
Registriert: Freitag 3. Oktober 2008, 10:03

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Thommy the Blogger » Donnerstag 13. August 2009, 22:57

Als Gute Nacht Spruch fällt mir ein:

GUTE NACHT WIKIPEDIA!
Thommy the Blogger

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Thommy the Blogger
Administrator
 
Beiträge: 3543
Registriert: Freitag 3. Oktober 2008, 10:03

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon MCS Wachhund » Donnerstag 13. August 2009, 23:03

Schlaf gut Thommy, wir sind da. Jetzt wo das DRama seinem Höhepunkt zusteuert.

Zitat:

Mesenchym ist seiner eigenen Aussage nach Arzt, er müsste den Stand der Wissenschaft zu MCS kennen und sich genau wie alle anderen an die Internationale Klassifikation der Krankheiten (ICD-10) halten, anstatt hier gezielt den Artikel sehr einseitig zu gestalten.

„er müsste den Stand der Wissenschaft zu MCS kennen“ Genau den kenne ich und werde alles raushalten, was dem widerspricht. --Mesenchym 23:54, 13. Aug. 2009 (CEST)

http://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:Multiple_Chemikalienunvertr%C3%A4glichkeit

----


ICD-10-Klassifikation [Bearbeiten]
Als ICD-10-Schlüssel ist T78.4 angegeben. Darunter finde ich im ICD-10 folgenden Eintrag:

T78.4 - Allergie, nicht näher bezeichnet

Allergische Reaktion o.n.A.
Idiosynkrasie o.n.A.
Überempfindlichkeit o.n.A.
Exkl.:
Allergische Reaktion o.n.A. auf indikationsgerechtes Arzneimittel bei ordnungsgemäßer Verabreichung ( T88.7 )
Näher bezeichnete Formen einer allergischen Reaktion, wie z.B.:
allergische Gastroenteritis und Kolitis ( K52.2 )
Dermatitis ( L23-L25 , L27.- )
Heuschnupfen ( J30.1 )
Summasummarum finde ich unter T78.4 also keine einzige Erwähnung von MCS. Das ist offensichtlich ein allgemeiner "Catch all"-Schlüssel, dessen Existenz nichts darüber aussagt, ob MCS eine anerkannte Krankheit ist. -- Uwe 23:58, 13. Aug. 2009 (CEST)

Von „http://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:Multiple_Chemikalienunvertr%C3%A4glichkeit
MCS Wachhund
 

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon MCS Wachhund » Donnerstag 13. August 2009, 23:04

Aktuell) (Vorherige) 00:03, 14. Aug. 2009 Mesenchym (Diskussion | Beiträge) K (16 890 Bytes) (→ICD-10-Klassifikation: +1) (entfernen)
(Aktuell) (Vorherige) 23:58, 13. Aug. 2009 UW (Diskussion | Beiträge) (16 619 Bytes) (ICD-10-Klassifikation) (entfernen)
(Aktuell) (Vorherige) 23:54, 13. Aug. 2009 Mesenchym (Diskussion | Beiträge) K (15 797 Bytes) (→MCS Artikel) (entfernen)
(Aktuell) (Vorherige) 23:48, 13. Aug. 2009 ChRe77 (Diskussion | Beiträge) (15 600 Bytes) (→MCS Artikel) (entfernen)
(Aktuell) (Vorherige) 23:41, 13. Aug. 2009 ChRe77 (Diskussion | Beiträge) (15 474 Bytes) (→MCS Artikel) (entfernen)

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Diskussion:Multiple_Chemikalienunvertr%C3%A4glichkeit&action=history
MCS Wachhund
 

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon MCS Wachhund » Donnerstag 13. August 2009, 23:07

Jetzt suchen die Herren Doktore schon in Kanada nach der ICD-10 GM Fassung. Sehr süss.

Kleine Erklärung: GM steht für German Modifikation und wurde von DIMDI festgelegt. DIMDI ist von der WHO direkt eingesetzt.

ZITAT
Auch laut dieser Seite (über den relativ guten englischen Artikel) wird MCS vom ICD-10 nicht anerkannt. --Mesenchym 00:03, 14. Aug. 2009 (CEST)

http://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:Multiple_Chemikalienunvertr%C3%A4glichkeit
MCS Wachhund
 

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon MCS Wachhund » Donnerstag 13. August 2009, 23:23

Helfen wir den Doktoren.

Erste Stunde in der DIMDI Häschenkunde

ICD-10
Internationale Klassifikation der Krankheiten
10. Revision
Ab dem 01.01.2009 ist zur Verschlüsselung von Diagnosen in der ambulanten und stationären Versorgung die ICD-10-GM Version 2009 anzuwenden.

http://www.dimdi.de/static/de/klassi/diagnosen/icd10/index.htm


Dann gehen wir in das Alphabetische Buch, öffnen die Zip Datei und schau da, MCS ist da.
MCS Wachhund
 

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon MCS Wachhund » Donnerstag 13. August 2009, 23:30

Ich wollte auch zu Bett gehn. Mag jemand übernehmen?


ZITAT

Das mit dem Mesenchym, ist mittlerweile unverantwortlich, und sollte auch in Zukunft nicht toleriert werden. {{-- Marta Hansen 00:15, 14. Aug. 2009 (CEST)|Marta Hansen}}

Selten so einen plumpen Versuch der Diskussionsmanipulation mittels Sockenpuppe gesehen. -- Uwe 00:13, 14. Aug. 2009 (CEST)

@Mesechym, Sie stigmatisieren hier in einer Tour. Der anerkannte Wissenschaftsstand besagt, dass Chemikalienunverträglichkeit (MCS) eine körperlich bedingte Erkrankung ist und kein "umstrittenes Konzept". Sie kommen hier aber andauernd mit ihren Psychostudien und deren Probanden an, laut den Ergebnissen dieser Studie nach zu urteilen, hatten die daran teilgenommenen Probanden keine Chemikalienunverträglichkeiten. Also dann hatten diese Probanden kein MCS, denn wer keine Chemikalienunverträglichkeiten hat, kann kein Multipe-Chemical-Senitivity-Syndrom haben. Wie kann man denn dann diese Studien überhaupt als Gegenbeweis für die Existenz dieser Erkrankung hernehmen, wenn diese Probanden nicht einmal Chemikalienunverträglichkeiten hatten. Das ist doch einfach absurd. Deshlab wäre ich sehr dafür, dass hier klare Unterschiede eingefügt werden zwischen den einzelnenen Probandenkollektiven und deutlich erwähnt werden muss das es unterschiedliche Studien zum Thema gab, wobei sich die Probanden immer maßgeblich voneinander unterschieden. Denn was Sie machen ist aber sehr uneffizient und leitet alles nur in eine bestimmte Richtung. Laut ICD-10 ist die Erkrankung MCS eine Erkrankung, sonst stände sie nicht darin. [14] Das DIMDI ist kein Kasperverein, die Abrechnung der ärtzlichen Leistungen müssen nach ICD-10 erfolgen, das müssten Sie wissen, das ist der Wissenschaftsstand.

http://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:Multiple_Chemikalienunvertr%C3%A4glichkeit
MCS Wachhund
 

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon MCS Wachhund » Donnerstag 13. August 2009, 23:38

Ich werde wieder munter vor Lachen:

Summasummarum finde ich unter T78.4 also keine einzige Erwähnung von MCS. Das ist offensichtlich ein allgemeiner "Catch all"-Schlüssel, dessen Existenz nichts darüber aussagt, ob MCS eine anerkannte Krankheit ist. -- Uwe 23:58, 13. Aug. 2009 (CEST)

Auch laut dieser Seite (über den relativ guten englischen Artikel) wird MCS vom ICD-10 nicht anerkannt. --Mesenchym 00:03, 14. Aug. 2009 (CEST)
Seht einfach hier nach, ganz einfach. -- Marta Hansen 00:33, 14. Aug. 2009 (CEST)

Anm.: Der Link ist von M.H. beim Wort "hier" unterlegt: http://www.med-kolleg.de/icd/U/28095.htm

http://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:Multiple_Chemikalienunvertr%C3%A4glichkeit
MCS Wachhund
 

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon MCS Wachhund » Freitag 14. August 2009, 05:27

Während der Nacht wurde von Wikipedia Admins fleißig editiert und diskutiert. Es ging bis nach 2 Uhr.
Es ist deutlich erkennbar, dass Wiki Admins (sind sie tatsächlich wie behauptet Ärzte?) nicht wissen wie man den ICD-10 liest.
MCS Wachhund
 

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon MCS Wachhund » Freitag 14. August 2009, 05:40

Die Wikiadmins schonen Wikipedia Leser nicht. Nach deren Meinung (letzte Version gerade eben) ist MCS ein "Krankheitskonzept"

ZITAT
"Die multiple Chemikalienunverträglichkeit ist ein umstrittenes, in medizinischen Fachkreisen nicht allgemein anerkanntes Krankheitskonzept."

Die derzeitige Version der Usachen für MCS auf Wikipedia spricht Bände:

ZITAT

Die multiple Chemikalienunverträglichkeit ist ein umstrittenes, in medizinischen Fachkreisen nicht allgemein anerkanntes Krankheitskonzept. So zeigen wissenschaftliche Studien eine hohe psychosomatische bzw. psychiatrische Komorbidität von MCS-Patienten.[1][2][3][4] Unter kontrollierten Bedingungen durchgeführte Provokationstests erlauben keine auf spezifische Chemikalieneinwirkung zurückgehende Unterscheidung zwischen subjektiv von MCS betroffenen Patienten und Vergleichspopulationen.[5][6]

Zu den Ursachen von MCS gibt es im Wesentlichen zwei Positionen:

MCS als arbeits- oder umweltbedingte Störung (mit möglicher genetischer Beteiligung), wie: Vergiftung, Entgiftungsstörung, Fehlfunktion von Nerven-, Immun-, Hormonsystem oder Atemwegen, Herabsetzung nervlicher Auslöseschwellen für Missempfindungen, Schmerzen und Fehlfunktionen. Chemische Auslöser von MCS können u. a. Lösungsmittel, Pestizide, bestimmte Metalle und ihre Legierungen, Verbrennungsprodukte und andere Schadstoffgemische sein (Ashford/Miller 1998).
MCS als psychosomatische oder psychiatrische Störung, z. B.: Depression, Zwangsneurose, Ökochondrie oder Chemophobie. Zahlreiche psychosomatisch orientierte Untersucher sehen die Symptome als Ausdruck einer Panikattacke oder das Krankheitsbild als eine Somatoforme Störung an. Dabei wird davon ausgegangen, dass sich die Diagnose der Umweltbezogenheit ausschließlich auf die Überzeugung des Betroffenen, unabhängig vom objektiven Nachweis einer Exposition bezieht. Die klinische, umweltmedizinische, laborchemische Untersuchung erbringt nach dieser Auffassung keinen Nachweis einer Exposition, eines Kausalzusammenhangs zwischen Exposition und Ausmaß der Beschwerden und/oder von organisch begründbaren Erkrankungen, die die Beschwerden ausreichend erklären können.
ZITAT ENDE
MCS Wachhund
 

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon CSN Blogger » Freitag 14. August 2009, 05:56

Währenddessen sich die Admins auf Wikipedia weiter outen geht ein Artikel über ihr Wirken um die Welt.

Amalie's Blog ist jetzt auch auf Canary Report zu lesen.

Twitter Ankündigung von canary Report dazu:

TheCanary ReportPost: Guest blogger Amalie writes about problems w/ Wikipedia MCS page, admins don't allow the truth! http://tinyurl.com/o74m28
CSN Blogger
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 469
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2008, 14:17

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon MCS Wachhund » Freitag 14. August 2009, 06:08

Bwi Wikipedia sollte man alles sichern. Die Admins editieren ohne Ende. Besonders der ICD-10 ist ihnen ein Dorn im Auge


Das sind die letzten Einträge:

Aktuell) (Vorherige) 00:00, 14. Aug. 2009 UW (Diskussion | Beiträge) K (10 918 Bytes) (ICD-Box raus, siehe Disk.) (entfernen) [automatisch gesichtet]
(Aktuell) (Vorherige) 23:53, 13. Aug. 2009 Mesenchym (Diskussion | Beiträge) K (11 034 Bytes) (nö, ist ein nicht anerkanntes konzept) (entfernen) [automatisch gesichtet]
(Aktuell) (Vorherige) 23:51, 13. Aug. 2009 ChRe77 (Diskussion | Beiträge) (10 983 Bytes) (@Mesenchym, laut ICD-10 ist MCS eine anerkannte Erkrankung, kein "umstrittenes Konzept". Wort "Konzept" stellt Stigmatisierung jeglicher Erkrankungen dar, egal ob psych. oder phys.) (entfernen)

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Multiple_Chemikalienunvertr%C3%A4glichkeit&action=history
MCS Wachhund
 

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Klein Erna » Freitag 14. August 2009, 06:23

Da steht jetzt

Diese Seite wurde zuletzt am 14. August 2009 um 00:00 Uhr geändert.

Es fehlen mehrere Angaben in der Literaturliste.
Warum machen die so was?
Könnt ihr mir das erklären, was die alles gestrichen haben.
Hoffentlich hat es jemand hier gespeichert.
Klein Erna
 

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon MCS Wachhund » Freitag 14. August 2009, 07:16

Ich habe einen Teil gesichert Erna. Das Editieren ging gestern Nacht oft schneller als man sichern konnte.
Die Wikipedia Admins editieren alles, sogar ihre eigene Dokumentation.


Hier kommt der Teil den man jetzt nicht mehr sieht:

# (Aktuell) (Vorherige) 03:59, 14. Aug. 2009 ArchivBot (Diskussion | Beiträge) (21 797 Bytes) (2 Abschnitte nach Diskussion:Multiple Chemikalienunverträglichkeit/Archiv archiviert - letzte Bearbeitung: CopperBot (14.08.2009 02:37:14)) (entfernen)
# (Aktuell) (Vorherige) 02:37, 14. Aug. 2009 CopperBot (Diskussion | Beiträge) K (23 727 Bytes) (Bot: Signaturnachtrag für Beitrag von ChRe77: "- →ICD-10-Klassifikation: ") (entfernen)
# (Aktuell) (Vorherige) 02:07, 14. Aug. 2009 ChRe77 (Diskussion | Beiträge) (23 507 Bytes) (→ICD-10-Klassifikation) (entfernen)
# (Aktuell) (Vorherige) 02:03, 14. Aug. 2009 ChRe77 (Diskussion | Beiträge) (23 503 Bytes) (→ICD-10-Klassifikation) (entfernen)
# (Aktuell) (Vorherige) 01:54, 14. Aug. 2009 Nockel12 (Diskussion | Beiträge) (20 800 Bytes) (→ICD-10-Klassifikation) (entfernen)
# (Aktuell) (Vorherige) 01:15, 14. Aug. 2009 UW (Diskussion | Beiträge) (20 633 Bytes) (→ICD-10-Klassifikation) (entfernen)
# (Aktuell) (Vorherige) 01:09, 14. Aug. 2009 UW (Diskussion | Beiträge) (20 384 Bytes) (→ICD-10-Klassifikation) (entfernen)
# (Aktuell) (Vorherige) 00:53, 14. Aug. 2009 CopperBot (Diskussion | Beiträge) K (19 402 Bytes) (Bot: Signaturnachtrag für Beitrag von ChRe77: "- →MCS Artikel: ") (entfernen)
# (Aktuell) (Vorherige) 00:50, 14. Aug. 2009 Ute Erb (Diskussion | Beiträge) (19 182 Bytes) (→ICD-10-Klassifikation) (entfernen)
# (Aktuell) (Vorherige) 00:33, 14. Aug. 2009 Marta Hansen (Diskussion | Beiträge) (18 821 Bytes) (→ICD-10-Klassifikation) (entfernen)
# (Aktuell) (Vorherige) 00:33, 14. Aug. 2009 Marta Hansen (Diskussion | Beiträge) (18 751 Bytes) (→ICD-10-Klassifikation) (entfernen)
# (Aktuell) (Vorherige) 00:23, 14. Aug. 2009 ChRe77 (Diskussion | Beiträge) (18 669 Bytes) (→MCS Artikel) (entfernen)
# (Aktuell) (Vorherige) 00:15, 14. Aug. 2009 Marta Hansen (Diskussion | Beiträge) (17 228 Bytes) (→MCS Artikel) (entfernen)
# (Aktuell) (Vorherige) 00:13, 14. Aug. 2009 UW (Diskussion | Beiträge) (17 167 Bytes) (→MCS Artikel) (entfernen)
# (Aktuell) (Vorherige) 00:07, 14. Aug. 2009 Marta Hansen (Diskussion | Beiträge) (16 999 Bytes) (→MCS Artikel) (entfernen)
# (Aktuell) (Vorherige) 00:03, 14. Aug. 2009 Mesenchym (Diskussion | Beiträge) K (16 890 Bytes) (→ICD-10-Klassifikation: +1) (entfernen)
# (Aktuell) (Vorherige) 23:58, 13. Aug. 2009 UW (Diskussion | Beiträge) (16 619 Bytes) (ICD-10-Klassifikation) (entfernen)
MCS Wachhund
 

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon MCS Wachhund » Freitag 14. August 2009, 07:18

Noch ein interessanter Eintrag der möglicherweise schnell verschwindet:

ZITAT

Folgen und Komplikationen [Bearbeiten]
"Gelegentlich fühlen Betroffene sich nicht Ernst genommen oder stigmatisiert, weil aus ihrer Sicht Angehörige, Kollegen und Ärzte ihre Beschwerden bagatellisieren oder als psychisch bedingt erklären."

Das ist bei nahezu jeder psychiatrischen Erkrankung so, bevor der Patient das Vorliegen seiner Krankheit realisiert hat. Entweder sollte der Absatz rausfliegen, oder eine Verbindung zur psychiatrischen Medizin dargestellt werden.

--88.73.219.51 19:10, 20. Jul. 2009 (CEST)

15:44, 4. Aug. 2009 ³²P (Diskussion | Beiträge) K (2708 Bytes) (Änderungen von 93.209.74.55 (Diskussion) rückgängig gemacht und letzte Version von ArchivBot wiederhergestellt) (entfernen)

DAS IST NICHT IN ORDNUNG!

Ein offizieller Brief des offiziellen Deutschen Instituts, die das Deutsche Ministerium für Gesundheit gegenüber HEHO in Sachen IGD-10 vertritt ist eine "reputable Quelle"

Wahrheitsgehalt, Objektivität sind eine Sache, offensichtliche Zensur auf Grund einer persönlichen Meinung des Machthabenden :-) (na ja, ich meine es nicht so streng ...) eine andere.

Ich bin in Sachen "MCU" nicht vorbelastet, aber wurde auf diese seltsame Entfernung neuen Inhalts in Internet aufmerksam gemacht, wo sich die Nachricht rasant verbreitet ... Liebe Grüße Prof. Dr. Mihai-Robert Soran --Rmsoran 22:09, 10. Aug. 2009 (CEST)
ZITAT ENDE

http://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:Multiple_Chemikalienunvertr%C3%A4glichkeit
MCS Wachhund
 

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon MCS Wachhund » Freitag 14. August 2009, 07:55

@ Klein Erna

Jetzt sind die Änderungsangaben wieder angezeigt.

Frage: Lesen die Wiki Admins hier mit?
MCS Wachhund
 

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Clarissa » Freitag 14. August 2009, 08:02

glaube ich nicht, denn dann würde sie ja die wahrheit über mcs lesen und das wäre nicht gut für ihre lobbyarbeit.
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 17:00

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Juliane » Freitag 14. August 2009, 09:07

@Clarissa

Mit Wahrnehmungsstörungen kann man doch die Realität einfach ausschalten.

Und wenn man dann noch in Belohnungssystemen verstrickt ist, gibt es auch noch Streicheleinheiten von der Peergroup und nicht zu vergessen die Aufwandentschädigung für die Ersatzbefriedigungen im internationalen Warenhaus.....
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Juliane » Freitag 14. August 2009, 09:20

Wie schade, dass Dr. Karl Otto Henseling nicht auf Wiki schreibt.
Andernorts hat er geschrieben:


"Die Beobachtungen und Ergebnisse der Umweltmedizin stoßen nicht überall auf Begeisterung. Arbeits- oder Allgemeinmediziner waren es oft, die Fälle schleichender Vergiftungen entdeckten und sehr zum Missvergnügen der Verursacher publik machten. Die Umweltmedizin ist daher eine Disziplin, bei der sehr unterschiedliche Positionen und interessengebundene Sichtweisen aufeinanderstoßen. Es ist daher nicht erstaunlich, dass die Umweltmedizin nicht zu den Fachgebieten gehört, die sich großzügiger finanzieller Förderung erfreuen können, obwohl die Kosten zur Behandlung von Krankheiten mit unbekannter Ursache immens sind und ständig steigen. Ein Bericht des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung des Deutschen Bundestages zum Thema "Umwelt und Gesundheit" zählt zu den aktuellen und drängenden Wissens- und Forschungsfragen vor allem die Aufklärung der multiplen Chemikaliensensitivität (Multiple-Chemical-Sensitivity, MCS).7

Unter diesen Umständen haben in der Umweltmedizin wesentliche Beiträge Außenseiter erarbeitet. Ein Beispiel ist Karl-Rainer Fabig, ein in Hamburg praktizierender Allgemeinmediziner. Er war früh auf Parallelen zwischen den Symptomen gestoßen, die einerseits bei Arbeitern auftraten, die bei der Firma Boehringer mit dioxinhaltigen chlororganischen Produkten und Abfällen in Berührung gekommen waren, und die andererseits in Vietnam bei Betroffenen der amerikanischen Sprühaktionen mit "Agent Orange" beobachtet wurden. Diese Kenntnisse ließen ihn als Gutachter im "Holzschutzmittel-Fall" auftreten. Die in diesem Prozess relevante Beobachtung, dass in einer Gruppe von Personen, die giftigen Chemikalien ausgesetzt ist, gleiche Belastungen nicht durchweg zu gleichen Symptomen führen, machte ihn auf die Bedeutung (unterschiedlicher) individueller Empfindlichkeiten für (gleiche) toxische Substanzen aufmerksam. Solche unterschiedlichen Empfindlichkeiten sind vor allem für das Verständnis der multiplen Chemikaliensensitivität (MCS) wichtig. Seine ärztlichen Erfahrungen führten Fabig zu der Annahme, dass die Empfindlichkeiten von Menschen gegenüber chemischen Substanzen vor allem durch die unterschiedliche Entgiftungskapazität mittels bestimmter Enzyme bedingt seien. Er untersuchte dazu die genetische Disposition von etwa 600 Patienten mit unterschiedlichen Sensibilitäten gegenüber Alltags-Chemikalien wie Lösemitteldämpfen, Desinfektionsmitteln oder Weichmachern etc. Fehlten die Gene, die für die Ausprägung von drei an der Entgiftung beteiligten Enzymen verantwortlich sind, war die Sensibilität am größten. Fabig zog daraus den Schluss, dass die in Jahrmillionen bewährte Vielgestaltigkeit des für die Entgiftung zuständigen Fremdstoffwechsels bei immer mehr Menschen - und anderen Lebewesen - mit der zunehmenden Chemisierung der Umwelt nicht mehr verträglich ist"



Dr. Karl Otto Henseling ist tätig als Wissenschaftlicher Oberrat im Umweltbundesamt.

http://www.bdwi.de/forum/archiv/archiv/1663118.html
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Juliane » Freitag 14. August 2009, 09:29

Wiki-Benutzer Mesenchym. Mit was der sich alles auskennt.

Exzessives Schreien im Säuglingsalter.

Kinderarzt?

Vielleicht allum-iniert?




Benutzer:Mesenchym
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Männlich, Ende 20, Arzt.

Mitarbeit in Wikipedia vor allem an medizinischen Themen: Multiple Sklerose, Schilddrüse, Exzessives Schreien im Säuglingsalter, Amyotrophe Lateralsklerose und weitere Artikel.


http://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Mesenchym
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Wiki Vorgänge werden ans Licht gezerrt

Beitragvon Thommy the Blogger » Freitag 14. August 2009, 09:35

Es werden immer mehr Leute aufmerksam was Wikipedia in Deutschland mit dem Thema MCS veranstaltet. Und zwar international.

Eine weitere spanische Seite die sich mit Umweltmedizin und MCS beschäftigt, ASQUIFYDE, hat den Artikel aufgegriffen:

http://www.asquifyde.org/mcs-sufferers-are-psychos-wikipedia-admins-don%e2%80%99t-allow-the-truth
Thommy the Blogger

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Thommy the Blogger
Administrator
 
Beiträge: 3543
Registriert: Freitag 3. Oktober 2008, 10:03

Weltweit bekannt dt. Wiki hat Panik wegen MCS

Beitragvon Thommy the Blogger » Freitag 14. August 2009, 09:45

Wie gerade gesagt, es wird mitgelesen, weltweit.

Eine weitere US Seite, Organic News Daily, hat auch einen Hinweis eingebracht.

http://www.organicnewsdaily.com/1361/mcs-sufferers-are-psychos-wikipedia-admins-don%E2%80%99t-allow-the-truth


Einen Google Blogs Alert for: "Chemical Sensitivity" === gab es auch schon:
14.08.2009 04:05

MCS sufferers are psychos? Wikipedia admins don't allow the truth!
By Content Keyword RSS
Wikipedia editors cite one outdated study on Multiple Chemical Sensitivity
conducted years ago by people in the psychiatric field, yet refuse to look
at the hundreds of current toxicology studies showing the role of toxic
chemicals ...
<http://www.organicnewsdaily.com/1361/mcs-sufferers-are-psychos-wikipedia-admins-don%E2%80%99t-allow-the-truth/>
Organic News Daily
<http://www.organicnewsdaily.com/>
Thommy the Blogger

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Thommy the Blogger
Administrator
 
Beiträge: 3543
Registriert: Freitag 3. Oktober 2008, 10:03

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Thommy the Blogger » Freitag 14. August 2009, 09:53

In Australien weiß man jetzt auch Bescheid:

http://hbc-mcs-001.ning.com/
Thommy the Blogger

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Thommy the Blogger
Administrator
 
Beiträge: 3543
Registriert: Freitag 3. Oktober 2008, 10:03

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Juliane » Freitag 14. August 2009, 14:30

Update:

Diese Seite wurde zuletzt am 14. August 2009 um 14:48 Uhr geändert.
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Juliane » Freitag 14. August 2009, 14:35

Mal sehen, ob auch am Wochenende gearbeitet wird.
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Maria Magdalena » Freitag 14. August 2009, 14:54

Mein Fazit bisher, rein sachlich betrachtet: diese Schreiberlinge handeln gesetzeswidrig. Sie verbreiten bewusst wider besseres Wissen falsche Fakten und begehen Vortäuschung falscher Tatsachen. Eine Diskriminierung läge eventuell auch vor.

Normalerweise müsste der Tatbestand für eine Klage ausreichen. Was sagt der Fachmann? Wäre eine Abmahnung als erste effektive Maßnahme sinnvoll?
Maria Magdalena
Forumswisser
 
Beiträge: 3047
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 22:18

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon caramella » Freitag 14. August 2009, 15:45

Ich kenne mich zwar mit der rechtlichen Seite nicht aus, aber könnte mir vorstellen, dass die Machenschaften bei Wiki zu einer tollen Story taugen würden.... Hat jemand zufällig Connections zu Spiegel & Co ???
- Editiert von caramella am 14.08.2009, 16:47 -
caramella
Greenhorn
 
Beiträge: 34
Registriert: Freitag 7. August 2009, 11:28

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Juliane » Freitag 14. August 2009, 15:45

Update

Diese Seite wurde zuletzt am 14. August 2009 um 15:56 Uhr geändert.
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Juliane » Freitag 14. August 2009, 16:00

Zitat auf Wiki


"Gelegentlich fühlen Betroffene sich nicht ernstgenommen oder stigmatisiert, weil aus ihrer Sicht Angehörige, Kollegen und Ärzte ihre Beschwerden bagatellisieren oder als psychisch bedingt erklären.


Mit Uhrzeit: Diese Seite wurde zuletzt am 14. August 2009 um 15:56

http://de.wikipedia.org/wiki/Multiple_Chemikalienunvertr%C3%A4glichkeit


An ihren Worten sollt ihr sie erkennen.

Am 3. November 2007 veröffentlichte die Frankfurter Rundschau einen doppeltseitigen Artikel mit dem Titel “Wenn Parfüm zur Ohnmacht führt” und ein Interview mit dem RKI Mitarbeiter Herrn Dr. Dieter Eis.
http://www.csn-deutschland.de/blog/2008/08/20/das-ableben-des-fr-forums-politik-und-gesellschaft/

Zitate aus diesem Artikel:


Prof. Dr. Eikmann in der FR:

"Doch was ist MCS? Professor Thomas
Eikmann vom Institut für Hygiene
und Umweltmedizin an der Uni
Gießen fasst es so zusammen: „Es
gibt MCS-Patienten, aber MCS als
Krankheitsbild gibt es nicht."..
„Alles, was
die Patienten angeben, können
wir wissenschaftlich nicht nachweisen",
bilanziert Eikmann...
Thomas Eikmann weiß genau,
wie sehr die Patienten leiden...
„Wenn jemand chronisch Schmerzen
hat, hat das psychische Folgen:
Er ist deprimiert, hat Angst:

Die Verhaltenstherapie,
die die Gießener anbieten,
soll den Patienten helfen,
„wieder normal zu leben"...

Eikmann ärgert sich über manche
niedergelassenen Ärzte: „Die
diagnostizieren MCS und verschreiben
Vitaminpräparate.

Eikmann ärgert sich über manche
niedergelassenen Ärzte: „Die
diagnostizieren MCS und verschreiben
Vitaminpräparate.
Manche Patienten
hätten eine Bindung an ihre
Ärzte, „wie an eine Sekte".
Sein Team versuche den Patienten andere
Erklärungsmuster zu geben,
„um sie aus dem Teufelskreis herauszukriegen".
So sollen sie versuchen,
Gerücheauszuhalten, „ohne
gleich umzufallen.
Die müssen
aus der sozialen Isolierung raus.""


Prof.Dr. Nowack, in der FR


"Es ist wenig hilfreich wenn Schulmediziner sagen, ,Sie haben nichts, Sie müssen jetzt
zum Irrenarzt!'"Er bespreche deshalb mit den Patienten, „dass es eben eine Menge Phänomene
gibt, die man nicht erklären kann. Und genauso wie ich das Krankheitsbild der Patienten nachvollziehe, bitte ich sie darum, hinzunehmen, dass ich MCS naturwissenschaftlich nicht erklären kann. Um dann zu überlegen: Wie kann der Patient konzeptionell mit der Krankheit umgehen?" ..."Es bringt nichts, sich den Kopf darüber zu zerbrechen, warum etwas nicht geht. Wir müssen den Betroffenen helfen, sich Teile des Alltags zurück zu erobern."




RKI Experte Dr.D. Eis in der FR

"MCS ist keine Krankheit und kein
Syndrom im engeren Sinn. Man
findet bei Patienten, die sehr überzeugt
davon sind, dass Umweltgifte
sie krank machen, einen recht
hohen Prozentsatz an Somatisierungsstörungen.
Das heißt, das
sind häufig Leute, die ihre Körpervorgänge
sehr aufmerksam wahrnehmen
und glauben, die Ursachen würden in der Umwelt
liegen
–und zwar in Form von Umweltgiften.
Außerdem zeigen viele dieser
Patienten hypochondrische Neigungen
und sind depressiv....
Auch beim Fremdstoffabbau
unterscheiden sich MCS-Patienten
nicht von Gesunden. Dies
alles spricht zumindest nicht für
erhöhte Fremdstoffbelastungen
bei Patienten...
Es ist doch so, wenn Sie alle
Sinne auf Parfüm oder Abgase
richten,und diesen ein schädigendes Moment
zumessen, dann werden Sie
Körperreaktionen feststellen.
Das geht jedem von uns so.
Die meisten können umgehen mit
solchen Phänomenen.Wer sich als
MCS-krank empfindet, aber
nicht. Krankheit ist halt nicht nur
etwas, was im Körper passiert. "
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Juliane » Freitag 14. August 2009, 16:10

Noch mehr aus der Zitatesammlung zum Wiedererkennen:


Apotheken Umschau 2008

(Näheres unter viewtopic.php?t=6859 )


Prof. Dr. Eickmann in der AU

"Der Hausarzt ist ratlos, der Internist hat nichts gefunden, der Neurologe wusste nicht weiter, und auch der Allergologe konnte keine Diagnose stellen. Viele Patienten, denen es so ergeht, landen irgendwann bei Ärzten wie Professor Thomas Eikmann, Leiter des Instituts für Hygiene und Umweltmedizin an der Universitätsklinik Gießen."

"Oft glauben sie dann bereits zu wissen, was ihre Kopfschmerzen verursacht, das Darmgrimmen hervorruft und bleierne Müdigkeit über sie legt: Es müssen Umweltchemikalien sein, die sie nicht vertragen."

"In der Umweltambulanz erwartet Eikmanns Patienten zunächst eine langes Gespräch."

"Für viele folgt ein stationärer Aufenthalt, bei dem Ärzte verschiedener Fachrichtungen den Beschwerden auf den Grund gehen."

"Wo sie es für sinnvoll halten, untersuchen Institutsmitarbeiter die Wohnräume, das Blut oder den Urin des Patienten auf Schadstoffe."

"Doch nur selten stellt sich dabei heraus, dass hinter den Beschwerden ein giftiges Holzschutzmittel oder ausgasende Bodenbeläge stecken."


"'Diese Leute sind keine Simulanten'", betont Eikmann, 'sie sind ernsthaft krank.'Nur, so der Umweltmediziner: Statt eines vermeintlichen 'multiplen Chemikalien-Syndroms' haben die Symptome meist vielfältige andere Ursachen.

""So facettenreich ,wie die Leiden ihrer Patienten, ist auch die Zunft der Umweltmediziner."

"Während vor allem Wissenschaftler an Universitäten vor Übertreibungen warnen, halten viele niedergelassene Fachärzte Schadstoffe für eine häufige Wurzel fast aller Zivilisationsleiden."

"Wer ... jede schädliche Substanz verbieten will, wird auf manchen Komfort
wie mottensichere Teppiche, brandgeschützte Fernsehgeräte und
viele Parfümduftstoffe verzichten müssen. Ob das vermiedene
Risiko den Verzicht aufwiegt, muss wohl im Einzelfall entschieden
werden.
Dabei sollte man allerdings die Kirche im Dorf lassen: 'Krankheiten
haben viel Ursachen', erklärt Thomas Eickmann. 'Schadstoffe spielen dabei
nur eine begrenzte Rolle.' Eine einfache Zeitreihe widerlege, dass die
Alltagschemie uns immer kränker macht: 'Die durchschnittliche Lebens-
erwartung der Deutschen steigt seit Langem- und zwar stetig und ungebremst'".

Dr. Eis in der AU

"'Da tummelt sich ein breites Spektrum von Anbietern', sagt Dr. Dieter Eis vom Robert-Koch-Institut in Berlin. 'Das reicht von wissenschaftlich basierter Arbeit bis hín zu paramedizinischen Methoden'".

"Wenn man saubere Befunde haben will, ist das aufwendig und schwierig', erläutert Eis. 'Da werden viele Fehler gemacht und voreilige Schlüsse gezogen.'"
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Juliane » Freitag 14. August 2009, 16:16

Weitere Zitate:


Fernsehdiskussion im ZDF-Dokukanal vom 13. Februar 2008, zum Thema MCS


Prof. Dr. Thomas Eikmann, Direktor eines Instituts für Hygiene- und Umweltmedizin

"MCS Patienten zeichen sich dadurch aus, dass sie sich belastet fühlen", "wir diskutieren das gar nicht, wir akzeptieren, so wie sie zu uns kommen...auch mit ihrer Selbsteinstufung", "natürlich sind die Patienten häufig psychisch belastet" , "viele Patienten wollen darüber hinweg kommen", "sie wieder in normales Leben hineinführen", "wir finden ein nicht angemessenes Umgehen mit der Problematik", "wir haben volles Verständnis dafür, dass Anwälte für ihre Patienten
kämpfen", "ich verstehe Herrn Tamm gut", " Patienten stützen auf andere Gedanken zu kommen, damit es gar nicht so weit kommt".

37° Plus, MCS Gesprächsrunde

http://video.google.de/videoplay?docid=-3150171055554331105

Das war der Film über den man sprach:

37° Ich kann dich nicht riechen - Wenn Alltagsdüfte krank machen

12.02.08 37°Plus, ZDF, MCS, Teil 1 von 3 Multiple Chemikalienunverträglichkeit
http://video.google.de/videoplay?docid=-8886029444847972293
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Juliane » Freitag 14. August 2009, 16:28

Prof. Dr. Caroline Wella Herr im Expertenforum der AU:
Antworten auf Anfragen

"aus den obigen Angaben wird nicht klar, inwiefern schon eine arbeitsmedizinische untersuchung mit expositionsabschätzung stattgefunden hat. das erscheint mir als vordringlich.


"Ich rate zur Vorstellung in einer Umweltmedizinischen Ambulanz, z.B. Prof. Nowak, LMU München, Klinikum Innenstadt.

dieser Aspekt wurde nicht übersehen, jedoch gibt es aus wissenschaftlichen Studien verschiedene Hinweise über die Ursache der steigenden Zahlen. Welche Rolle Umweltfaktoren spielen, ist unklar.


indiviuelle arbeitsmedizinischen Diagnostik bieten die Arbeitsmedizinischen Ambulanzen der UNIs München und Erlangen.

Die Umweltmedizinische Ambulanz an der Uni Gießen bietet die komplette Palette der medizinischen Diagnostik im Rahmen einer Vorstellung im Hessischen Zentrum für Klinische Umweltmedizin

Der Einsatz von Insektiziden erfordert immer ein sorgfältig Nutzen-Risiko Abwägung. Am Bundesinstitut für Risikobewertung gibt es einen Stelle, die sich spezielle mit Vergiftungen beschäftigt. Ansprechpartner wäre Dr. Hahn.

Umweltmedizinische Beratung gibt es kompetent bei Prof. Nowak in der Arbeits und Umweltmedizin Klinikum Innenstadt, LMU."

https://http://www.gesundheitpro.de/forum/listthreads?forum=43


Sehr geehrte Frau Prof. Herr, sehr geehrter Herr Prof. Eikmann

Sie weisen in einer vorangegangenen Frage darauf hin, dass die Umweltmedizinische Ambulanz an der Uni Gießen die komplette Palette der medizinischen Diagnostik im Rahmen einer Vorstellung im Hessischen Zentrum für Klinische Umweltmedizin bietet.

Wie viele Fälle von MCS (ICD-10 T78.4) konnten Sie in den vergangenen Jahren in Ihrer Umweltambulanz in Giessen diagnostizieren?

Welche Therapien bieten Sie den von Ihnen diagnostizierten MCS Patienten an?
Ist Ihre Umweltambulanz zwischenzeitlich umweltkontrolliert, im Sinne von Duftverbot, Einsatz von Luftfiltern, schadstoffarme Ausstattung, etc.?

Vielen Dank für eine Beantwortung meiner Fragen,
Jolokia

Antwort Prof.Herr - 28.07.2008 15:39

Ihre Fragen zur Ausstattung werden Ihnen bei einem persönlichen Gespräch mit der Ambulanz in Gießen beantwortet werden. Bisher haben wir kein Patienten mit dieser Diagnose. Es fanden sich immer andere Erklärungen für die beklagten Beschwerden.


https://http://www.gesundheitpro.de/forum/viewthread?thread=3839
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Juliane » Freitag 14. August 2009, 16:30

Bitte notieren:

Zitat von Prof.Dr.Caroline Wella Herr

"Bisher haben wir kein Patienten mit dieser Diagnose"

Frau Herr ist noch kein MCS Patient in Gießen begegnet.
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon kf-forum » Freitag 14. August 2009, 17:23

Es ist eine Schande für alle ehrlichen Wissenschaftler (die es ja auch noch gibt), dass solche leute wie Eikmann, Herr oder Eis akademische Titel tragen. Man merkt an deren Aussagen auch, dass diese Leute rhetorisch geschult sind. Die wissen genau, wie man Lügen gut verpackt verbreitet, so dass sie wie Wahrheiten klingen. International dürfte man über diese Damen und Herren ob ihrer desolaten sprich völli gunwissenschaftlichen Äußerungen allerdings in schallendes Gelächter ausbrechen, vor allem darüber, dass sie nicht mal den anerkannten internationalen Stand der Wissenschaft zu MCS kennen - oder ihn bewusst verleugnen. Ursache? Ich vermute mal, es geht um Forschungsgelder und gut bezahlte Posten in der chemischen oder Pharmaindustrie oder schöne Urlaubsreisen oder ...
kf-forum
 

Hat da etwa wer Panik wegen MCS? Wiki

Beitragvon Rilla » Freitag 14. August 2009, 17:29

Toll wie ihr alle das verfolgt. Leider geht es mir nicht so gut und nach dem Abendessen ist bei mir im Kopf nichts mehr los. Was in den Nachrichten kommt kann ich kaum noch registrieren. Schade, denn ich war immer ein Kämpfertyp.

Rilla
Rilla
 

VorherigeNächste

Zurück zu MCS & MCS Community

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSN [Bot] und 2 Gäste