apotheken.de Lexikon zu Umweltkrankheiten

apotheken.de Lexikon zu Umweltkrankheiten

Beitragvon Frank-N-Furter » Freitag 17. September 2010, 22:14

Apotheken de schreibt über Umweltkrankheiten

"Erkrankungen, die von schädlichen Umwelteinflüssen (Umweltgifte) hervorgerufen werden. Umweltkrankheiten sind aufgrund ihrer unterschiedlichen Ausprägung schwer zu diagnostizieren. Sie äußern sich hauptsächlich in Form von Kopfschmerzen, Müdigkeit, Konzentrationsstörungen, Infektanfälligkeit, Hautausschlägen, sowie Muskel- und Gelenkbeschwerden und Magen-Darm-Problemen. Durch die Symptomvielfalt ist eine Diagnosestellung oft schwierig. Umweltkrankheiten wie etwa das Holzschutzmittelsyndrom, das Sick-Buildung-Syndrom (SBS), bei dem Raumgifte zu körperlichen Beschwerden führen, das MCS-Syndrom oder das Chronic-Fatigue-Sydrom (CFS) sind kaum bekannt. Auch Allergien sind Folge einer zunehmenden Umweltbelastung. So wirken Umweltgifte entweder selbst als Allergene oder verstärken die Aggressivität der Pollen. Zusätzlich zählen Strahlenschäden und Hautkrebs zu den Umweltkrankheiten."

http://www.apotheken.de/aktuell/medizin-lexikon-ergebnis/?tx_ccmlexikon_pi2%5Bselected%5D=U&tx_ccmlexikon_pi2%5Boffset%5D=20
Frank-N-Furter
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 475
Registriert: Samstag 2. Februar 2008, 07:43

apotheken.de Lexikon zu Umweltkrankheiten

Beitragvon Groppo » Freitag 17. September 2010, 22:24

Hi Frank,

MCS ist dort gesondert beschrieben:

MCS-Syndrom(Multiple chemical sensitivity, Multiple Chemikalienunverträglichkeit, multiple Chemikalienüberempfindlichkeit, idiopathische Umwelt-Unverträglichkeit): Nur unzureichend definiertes, ursächlich unklares Bild mit vielfältigen Beschwerden, die von den Betroffenen auf schädigende Substanzen in der Umwelt zurückgeführt werden. Frauen sind deutlich häufiger betroffen als Männer.

Leitbeschwerden

* Müdigkeit, Erschöpfung, Schwäche
* Schlaf-, Konzentrationsstörungen
* Kopf-, Gliederschmerzen
* Kreislaufbeschwerden, z. B. Schwindel
* Übelkeit
* Hohe Geruchsempfindlichkeit

Die Erkrankung

Die Betroffenen leiden über längere Zeit unter vielfältigen, überwiegend uncharakteristischen Beschwerden, die sie (und/oder ihre Ärzte) auf allgegenwärtige Umweltchemikalien, Amalgamfüllungen, seltener auch Nahrungsmittel, Candidabesiedlung des Darms oder elektromagnetische Felder zurückführen. Rund ein Fünftel der Betroffenen gibt mehr als zehn beschwerdeauslösende Stoffe an. Der Leidensdruck ist hoch und führt nicht selten zur dauernden Arbeitsunfähigkeit.

Gesicherte Erkenntnisse über die Ursachen des MCS-Syndroms gibt es trotz mehrerer Studien und zunehmenden öffentlichen Interesses wenig. Die Theorien zur Krankheitsentstehung ranken sich um zwei Grundhypothesen, die sich kontrovers gegenüberstehen:

* Die eine Hypothese sieht das Beschwerdebild als (organisch bedingte) Überempfindlichkeit gegenüber den verschiedensten Substanzen in der Umwelt an.
* Die andere Hypothese sieht die Erkrankung als psychisch verursacht.

weiterlesen

http://www.apotheken.de/gesundheit-heute-news/article/mcs-syndrom/#27k90
Groppo
 

Apotheke Online zu MCS

Beitragvon Kira » Dienstag 3. November 2015, 12:28

Ich habe gerade in Apotheke Online die Beschreibung von MCS gefunden, schaut es euch selber mal an. 


http://www.apotheken.de/gesundheit-heut ... cs-syndrom
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56


Zurück zu MCS & MCS Community

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste