Neuer geheimer Dachverband für Umweltkranke?

Neuer "geheimer" Dachverband für Umweltkranke?

Beitragvon Alive » Samstag 11. Dezember 2010, 19:02

UR-01 INTERN UND VERTRAULICH Seite 1 von 6

UR-Internes Ergebnis-Protokoll
Arbeitstagung der Umweltrunde in Langenborn 14.3.-15.3.2010

[NB: "Umweltrunde" ist nur Gruppenname / nicht der Name eines zukünftigen e.V.'s]

14 Anwesende: Aida Infante, Arnulf Triebel, Brigitte Kähler, Claudia Weidt-Goldmann, Iris Renner, Klaus Fenslau, Klaus und Burgi Kilgenstein, Marko Höle-Halske, Monika Kurz, Reinhold und Jutta Wirth, Rolf Goldmann, Veronika Bloemers
3 Abwesende: Ramona Höle-Halske; Marion Grammatiku, Claudia Fenslau

Zusammenfassung einiger vereinbarter Vorgehensweisen mit dem Emailverkehr:

1.
Den gesamten Email-Verteiler bitte nur mit Bedacht aktivieren – bedenkt BITTE, dass jeder Inhalt dem Anderen seine kostbare Lebens-Zeit kostet.

2.
Keine Weitergabe interner Daten (mündlich und schriftlich und ohne ausdrückliche Genehmigung des jeweiligen Betroffenen) an Dritte / Nicht-UR-Mitglieder.

3.
Bei Mailversand bitte nur BCC (Blind Copy/Nicht sichtbarer Empfänger) anwenden.

4.
Bevor nicht unsere START-UP-Presseerklärung veröffentlicht wird, lasst uns Diskretion (Alles Internas & Teilnehmer) walten lassen (Schutzmaßnahme für alle).

5.
Erstellt bitte jeweils einen Ordner (Mail & Dateiordner) und sortiert/speichert von Anfang an Alles zur UmweltRunde in diesen.

6.
Im Mail-Betreff bitte jeweils das Erkennungssymbol [UR] einbringen, dies erleichtert den Überblick und bei Massenmailempfängern die Prioritätenerkennung.

7.
Wenn eine baldige Antwort erforderlich ist, im Betreff am besten nach [UR] direkt "WICHTIG" setzen (für alles, was schnelles Handeln erfordert z.B. Gefahr, bei Pressearbeiten PM's oder spontanen Medienereignissen teilweise nötig) einzugeben.

8.
Veranstaltungen werden weiterhin in der UmweltRundschau veröffentlicht, mit Vermeidung von Wiederholungen im Email-Verkehr.

9.
Empfohlen ist das Erstellen eines UR-Emailverteilers, der uns Fehlsendungen (womöglich an die Falschen) und Zeitverlust ersparen kann.

10.
…und das Wichtigste: Lasst uns stets auf das Positive konzentrieren – auch wenn unsere Themen sicherlich nicht die Schönsten sind – machen wir einfach das Sinnvollste daraus: Taten statt Warten.

UR-Zielsetzungen:

• Mehr Öffentlichkeit
• Mehr Aufklärung in Familie bzw. in näherer Umgebung des Betroffenen
• Mehr Handlungsfähigkeit
• Mehr Aufklärung zu umweltmedizinischem Bewusstsein (Weniger Apparatemedizin)
• Gesundheitsworkshops planen, organisieren und durchführen
• Umweltmedizinische Ausbildungen unterstützen
• Verantwortliche in u. a. Politik zum Agieren motivieren/verpflichten
• Umwelterkrankte-Register erstellen
• Fundament zur Handlungsfähigkeit gründen u. a. durch Bündeln der Energien

UR-01 INTERN UND VERTRAULICH Seite 2 von 6

• Infrastruktur aufbauen
• Vorhandene Erfahrungen und Kompetenzen/Expertisen einbringen
• Akquise von Prominenten
• Hilfe und Beratung von Patienten und Ärzten
• Gehör verschaffen für die Bedürfnisse der Patienten
• Multiplikatoren schaffen
• Vermittlung zwischen Arzt und Patienten
• Neue notwendige Berufsgruppe der Diagnostik- und Therapieberater schaffen
• Weiterbildungen durchführen
• Verschiedene Patientenleitfaden sowie Leitfaden für Ärzte erstellen
• Monatliche Presseerklärungen zu umweltmedizinischen Themen durchführen
• Aufklärung durch Vortragsarbeit
• Weg von Apparate-Medizin
• Gesund werden
• Mehr Teamgeist/Einzelpersonen sollen sich zurücknehmen

UR-Beschlüsse: SHG-Konto
Die seit 2004 bestehende und mit dem IVU e.V. kooperierende SHG "Umweltrunde" hat einstimmig beschlossen, ihre Handlungsfähigkeit zu steigern und möchte zu diesem Zweck von nun an Fördergelder bzw. Projektfördermittel beantragen. Veronika wurde daher beauftragt und hat sich bereit erklärt, ein Bankkonto (möglichst bei einer sog. "ethischen Bank"/Öko-Bank) zu eröffnen auf den Namen "Umweltrunde, SHG", mit Aida als 2. Unterzeichnerin (Vollmacht).

Dieses Guthaben-Konto soll von Veronika treuhändisch geführt und verwaltet werden (durch einfache Buchhaltung von Einnahmen/Ausgaben). Veronikas Adresse wird zur Kontoeröffnung von ihr zur Verfügung gestellt. Zum Abheben eines Betrags von 3.000 EUR oder größer werden Veronikas und Aidas Unterschriften benötigt, darunter nur die Unterschrift von Veronika oder Aida.

SHG-Fördermittelanträge
Reinhold wird Veronika, Brigitte und Marko anleiten, die Fördergelder für Projekte 2010 bei den verschiedenen relevanten Krankenkassen und Verbänden ordnungsgemäß und fristgerecht zu beantragen und wird sie in die Materie der Förderung (Krankenkassen etc.) und Sponsoring (nur freie Berufe) einarbeiten. Die Frist für die reguläre Fördermittelbeantragung für das Jahr 2010 ist am 28.2.2010 abgelaufen und daher nicht mehr relevant für uns für dieses Jahr. Die Projekt-Fördermittelanträge für 2010 können jedoch noch eingereicht werden [bis wann?], die Fördergelder werden erst ab Juni 2010 ausgezahlt.

Vereinsgründung
Alle Anwesenden bis auf Brigitte und Jutta sind grundsätzlich bereit Gründungsmitglieder eines Vereins zu werden, der auf dieser Umweltrunde basiert. Die Umweltrunde befasst sich mit allen Themen, die mit Umwelt und Gesundheit zu tun haben, vor allem aber mit Prävention.

Eine endgültige Satzung für eine zukünftige Vereinsgründung wird erarbeitet. Ein Satzungsentwurf liegt vor.

UR-01 INTERN UND VERTRAULICH Seite 3 von 6

Gesundheitsworkshops
Von der Umweltrunde konzipierte Gesundheitsworkshops (z.B. in Langenborn) sowie Vorträge in Sachen Gesundheit (z.B. in Apotheken) werden ab Mai 2010 an verschiedenen Orten gehalten werden.

Vom 24.-26.10.2010 finden in Langenborn Gesundheitstage statt, an denen die Umweltrunde sich beteiligen möchte.
UR-Arbeitsteilung:

Wer
macht was
bis wann

Anmerkungen
Reinhold
Rechts- und Steuerfragen für Verein e.V. und BV klären
asap

Reinhold
Anleitung/Einweisung von Veronika / Brigitte / Marko zur Beantragung von (Projekt-)Fördermittel für 2010
ab sofort Fristen beachten für Antragstellungen

Reinhold
Anfrage beim Bundestag zu den Auswahlkriterien für NGO's + Erhalt der aktuellen Liste der vom Bundestag eingeladenen/angehörten NGO's
asap

Veronika
Erste Ansprechpartnerin für Förderung und Sponsoring (zusammen mit Brigitte und Marko unter der Anleitung/Einweisung von Reinhold)
ab sofort

Veronika
Klärung von Konto-Fragen für die SHG und Hauptunterzeichnerin bei SHG-Kontoeröffnung (zusammen mit Aida als zweite Unterzeichnerin eines Und/Oder-Kontos)
bis 31.3.2010

SHG-Kontoadresse ist die von Veronika
SHG-Online-Banking nur mit Lesegerät
ab 3,000 EUR 2 Unterschriften nötig
Überweisungsbetrag maximal 300 EUR

Veronika
einfache Buchhaltung für die SHG Umweltrunde und SHG-Kontoverwaltung (am besten mit Möglichkeit des Online Bankings)
ab sofort

Brigitte
Recherche zum BV bzw. NGO's, die u.a. vom Bundestag gehört werden 􀃎 Pflichten/Rechte/Kriterien bzw. Auswahlkriterien
15.5.2010

Brigitte
Zweite Ansprechpartnerin für Förderung und Sponsoring (zusammen mit Veronika und Marko unter der Anleitung/Einweisung von Reinhold)
ab sofort

Marko
Dritter Ansprechpartner für Förderung und Sponsoring (zusammen mit Veronika und Brigitte unter der
ab sofort
besonders Hilfe für Massenbriefversand und Kuvertieren etc. sowie

UR-01 INTERN UND VERTRAULICH Seite 4 von 6

Anleitung/Einweisung von Reinhold)
Briefentwürfen an KK u.a.

Aida
Weiterleiten von Patientenfragebögen an AT
21.3.2010

Aida
UR-Projektliste für 2010 für Projektförderungsanträge erstellen/zusammenfassen
asap

Aida
Gesundheitsworkshops vorbereiten, organisieren und durchführen (zusammen mit Klaus)
15.4.2010

Aida
Zweite Unterzeichnerin bei SHG-Kontoeröffnung und Kontoverwaltung
Aida

Susan Michaelis und Fliegerthematik: Fliegerstudie planen und ausführen

Arnulf
Patienten-Fragebogenentwurf aus den gesichteten schon existierenden Patientenfragebögen erstellen bzw. überarbeiten
bis 1.7.2010

auch Ärztefragebogen überarbeiten/erstellen?
langfristiges Ziel: Umwelterkrankungsregister in Deutschland bzw. EU
Klaus

Skeptikerliste an UR versenden
asap
Klaus

http://www.umweltrunde.de erstellen und verwalten
15.3.2010
= [UR] Wegen Ähnlichkeit zur UmweltRundschau anderer Vorschlag???
Klaus

Gesundheitsworkshops vorbereiten, organisieren und durchführen (zusammen mit Aida)
15.4.2010
Iris

Multiplikatorin
Iris

Sitz der überregionalen UR-Dépendence für Rheinland-Pfalz (Diez)
muss noch abgeklärt werden
Aida/Klaus

Sitz der überregionalen UR-Dépendence für Bayern (Johannesberg)
Veronika/Arnulf

Sitz der überregionalen UR-Dépendence für Hessen (Frankfurt am Main)
Claudia Fenslau

Sitz der überregionalen UR-Dépendence für NRW
muss noch bestätigt werden
Monika

Multiplikatorin
Claudia/Rolf

zur Verfügung Stellung eines UR-Büroraums in Breuna/Wettesingen (Hessen)
Claudia W-G

UR-Autorentätigkeiten übernehmen
Ramona H-H

UR-Autorentätigkeiten übernehmen
Marion Gr.

UR-Lektorin
z. Zt in der Schwangerschaft

UR-01 INTERN UND VERTRAULICH Seite 5 von 6
Nicht zu Vergessendes (bitte weiteres ergänzen, damit nichts verloren geht!):

Mögliche BVU-Unterstützer / Mitglieder im Wissenschaftlichen Beirat:
- Prof. Dr. Erich Schöndorf (mündl. Zusage)
- Fr Dr. Hannelore Kirstein (mündl. Zusage)
- Fr Dr. Marion Griesz-Brisson (verbindliche Bestätigung ausstehend)
- Dr. Hans Scheiner und Frau Ana Scheiner (mündl. Zusage)
- Bernd Mayer Triathlon-Weltmeister 2007 (verbindliche, erneute Zusage erforderlich)
- Dr. John Ionescu (verb. Bestätigung erforderlich)
-

Alleinstellungsmerkmale der Umweltrunde /BVU:
Die einzige Institution, die…

- auf die Auswirkungen verweist
- als Gruppierung, die Ursachen und Wirkungen in Zusammenhang bringt
- ein ernstzunehmender Ansprechpartner für politische & öffentlichkeitsrelevante Fragen sein möchte
- Weiterbildungsorientierte Aufklärungsarbeit zu Umwelt & Gesundheitsfragen (multiple Zielgruppe nach Wunsch)
- team- und friedensorientierte Bündelung von verschiedenen ICD-10 – Diagnosen mit dem Hintergrund die massenwirksame Auswirkung von Schadstoffen aufzeigen mag
- über Masse- und Kompetenzschaffung Handlungsdruck hervorrufen will
- Studien ggf. selber initiiert und umsetzt
- ….

Sammlung von Leitfäden und Richtlinien:

- 10 Gebote beim Arztbesuch
- Patientenleitfaden:
- beim Arztbesuch
- beim Psychologen
- bei OPs
- beim Gutachter
- bei der Alltagsbewältigung
- Sammlung möglicher Fangfragen von Ärzten

z.B.: Sind sie der Meinung, dass Sie chemikaliensensibel sind?
Dinge auf die wir zurückgreifen können oder mit Vorbildfunktion:

- Patientenleitfaden von Bruno Hennek EUR 3.-
- Schriftenreihe von Fatigatio
- MCS-Ausweisformular erhältlich bei Bruno Hennek EUR 1.-

UR-01 INTERN UND VERTRAULICH Seite 6 von 6

- SOS-Kapsel als Schlüsselanhänger
- Safer-World-Archiv
- CorA-Netzwerk

Zu schaffende Dinge:
- Umwelterkranktenregister (Dazu die Fragebögenaktion)
- Literaturdatenbank
- Langzeit- Studien
- Presseerklärungen
- Filmdokus
- Interviews
- Beraterleitfaden
- Telefonleitfaden
- …
Neu zu schaffende Gesundheitsberufe:
- Berater bei Krankenkassen
- Diagnostik- und Therapieberater

Umwelterkrankten-Berufsgruppen bzw. Kreise, mit denen wir zusammenarbeiten könnten:
- Flugbegleiter / Kabinenpersonal
- Bademeister
- Landwirte / Winzer
- Dachdecker
- Pflegepersonal (Krankenhäuser)
- Textilverkäufer
-
- …

SHG:
Die Selbsthilfegruppe Umweltrunde wurde 2004 nach einer Veranstaltung in Heidelberg gegründet. Sie zählt z. Zt. ca. 15-20 Mitglieder aus der gesamten Rhein-Main Region von Limburg bis Aschaffenburg und Marburg bis Darmstadt mit jeweiligem Hinterland.

Für den BVU-notwendige/sinnvolle Dinge, über die wir uns nebenher schon Gedanken machen bzw. Ideen sammeln können:
- Flyer
- Logo
-…

vb/at/ai/kf 24.3.2010
Alive
Greenhorn
 
Beiträge: 27
Registriert: Freitag 6. August 2010, 11:48

Neuer "geheimer" Dachverband für Umweltkranke?

Beitragvon Alive » Samstag 11. Dezember 2010, 19:32

Das Dokument ging heute zu Dokumentationszwecken per Post an CSN.
Alive
Greenhorn
 
Beiträge: 27
Registriert: Freitag 6. August 2010, 11:48

Neuer "geheimer" Dachverband für Umweltkranke?

Beitragvon Tohwanga » Samstag 11. Dezember 2010, 19:39

hhmmm, eher alter Tobak! IVUe.V. und Umweltrundschau protegieren die Spezialklinik Neukirchen. Das ist allen bekannt.

Also ich lebe im Westerwald, wenige Kilometer von Diez entfernt, von solchen Aktivitäten habe ich hier noch nichts gehört oder mit gekriegt...

Wo hasst du das denn her?
Tohwanga
 

Neuer "geheimer" Dachverband für Umweltkranke?

Beitragvon Husky » Samstag 11. Dezember 2010, 19:50

Von???

Twitter? Wikileaks? Facebook? Heute Nachrichten? FOCUS? CNN? Breaking News?
Husky
Besserwisser
 
Beiträge: 325
Registriert: Samstag 6. März 2010, 17:16

Neuer "geheimer" Dachverband für Umweltkranke?

Beitragvon Limette » Sonntag 12. Dezember 2010, 09:56

"Bevor nicht unsere START-UP-Presseerklärung veröffentlicht wird, lasst uns Diskretion (Alles Internas & Teilnehmer) walten lassen (Schutzmaßnahme für alle)."

"Keine Weitergabe interner Daten (mündlich und schriftlich und ohne ausdrückliche Genehmigung des jeweiligen Betroffenen) an Dritte / Nicht-UR-Mitglieder."


Was sind das für Leute?
Limette
Durchstarter
 
Beiträge: 108
Registriert: Dienstag 11. August 2009, 14:23

Neuer "geheimer" Dachverband für Umweltkranke?

Beitragvon Clarissa » Sonntag 12. Dezember 2010, 10:15

das sind leute die genau wissen was sie im schilde führen und dass das nicht zum wohle von umweltkranken ist, soll nicht vorher der manifestierung dieses sog. dachverbandes bekannt werden, damit niemand ihrem schändlichen treiben noch schnell ein ende bereiten kann.

menschen mit profilneurosen wollen gerne mehr darstellen als sie in der realität sind, diese typen gibt es immer wieder und überall und wenn man sie hoch genug kommen lässt richten sie verheerende schäden an, deshalb gibt es nur eine lösung. so frühzeitig wie möglich stoppen!

sollte sich jemand von denen wagen im namen aller umweltkranken sprechen zu wollen, dann hole ich die große keule heraus und dann gibt es aber etwas. das ist ein versprechen und keine drohung. legt euch besser nie mit menschen an die sich wehren können und sehr erfolgreich darin sind.
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 17:00

Neuer

Beitragvon schlumpf » Sonntag 12. Dezember 2010, 10:29

Vielleicht wird es ja auch mal ein \"ordentlicher\" Verein oder bin ich zu optimistisch?
- Editiert von schlumpf am 12.12.2010, 10:30 -
schlumpf
 

Neuer

Beitragvon Tohwanga » Sonntag 12. Dezember 2010, 10:36

Clarissa dem stimme ich voll und ganz zu.

Aus leidlicher Erfahrung, weiß ich das der IVUe.V. nur \"gesunde\" Mitglieder um sich scharrt. Wirklich MCS-Erkrankte werden von vorn herein nicht in die Liga gelassen, gemobbt und bösartig reingelegt.
Die Profilneurose kann ich bestätigen.
Ich mußte erfahren, dass viel geschwafelt und geschwätzt wird. Wirkliches Wissen, Know how, ManAgement, Strategie und Umsetzungsvermögen steht nicht dahinter. Gemeinnützige Taten erfolgen nicht. Umsetzung von wirklich relevanten Dingen: Kindergärten duftstofffrei bekommen, Politiker ansprechen, Vor-Ort-Aktionen, etc. finden nicht statt. Es wird viel geredet, aber im Endeffekt steht der Hilfesuchende allein gelassen im Regen.
Meine persönliche Meinung ist, das der IVUe.V. nicht mehr lange überleben kann und dem Untergang geweiht ist.

Ich sehe diesem -TUN- ganz gelassen entgegen. DaS ganze lief ja Anfang des Jahres 2010 ab ... hat irgendjemand von deren angeblichen zukünftigen TUN was mitbekommen?

Und wenn da wirklich was kommen sollte und uns und der Anerkennung von MCS und anderen Umwelterkrankungen Schaden täte, dann stehe ich an vorderster Front neben Clarissa!!
- Editiert von Tohwanga am 12.12.2010, 10:36 -
- Editiert von Tohwanga am 12.12.2010, 10:37 -
- Editiert von Tohwanga am 12.12.2010, 10:37 -
Tohwanga
 

Neuer "geheimer" Dachverband für Umweltkranke?

Beitragvon Tohwanga » Sonntag 12. Dezember 2010, 10:43

@ schlumpf

yebb, du bist zu optimistisch. Vom IVUe.V., Aida Infante und Ionescu KANN nichts Gutes kommen!
Tohwanga
 

Neuer "geheimer" Dachverband für Umweltkranke?

Beitragvon Thommy the Blogger » Sonntag 12. Dezember 2010, 11:29

Die Akteure wissen ganz genau, wenn ihr "Dachverband - oder Bundesverband" Vorhaben öffentlich wird, dass sie dann nur zwei Möglichkeiten haben.

Möglichkeit I:
Sie reformieren sich, und zwar dergestalt, dass sie stolz auf ihre Arbeit sein können und sie der Öffentlichkeit vortragen können.

Möglichkeit II:
Sie arbeiten weiter im Verborgenen. Das ist wenig effizient und erregt zu Recht Argwohn.

Es gibt kein "ja aber, vielleicht, eventuell,..."
Ein Dachverband oder ein Bundesverband kann nur das eine oder das andere sein, nicht beides gleichzeitig.


ENTWEDER man ist offen, ehrlich und effizient
ODER man ist verschlossen, verschwörerisch und ineffizient.


Die Herrschaften oben haben sich zum zweiten Mal für die Variante II entschieden.
Zur Erinnerung: viewtopic.php?t=5784
Thommy the Blogger

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Thommy the Blogger
Administrator
 
Beiträge: 3543
Registriert: Freitag 3. Oktober 2008, 10:03

Neuer "geheimer" Dachverband für Umweltkranke?

Beitragvon Kira » Sonntag 12. Dezember 2010, 14:21

Was sagen denn die anderen SHG's, Vereine und Verbände dazu??

Solche Alleingänge schaden nur - gut das es Internet gibt, so das man solche Dinge öffentlich machen kann. Man soll uns nicht diffamieren und verleugnen!!!
Ich finde solch ein Verhalten als schäbig und verantwortungslos. Wie weit soll die Stimmungsmache eigentlich noch gehen?
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Neuer "geheimer" Dachverband für Umweltkranke?

Beitragvon Stier » Sonntag 12. Dezember 2010, 14:36

Dieser Text macht mich am meisten stutzig:

"Alleinstellungsmerkmale" der Umweltrunde /BVU:
Die "einzige" Institution, die…

- auf die Auswirkungen verweist
- als Gruppierung, die Ursachen und Wirkungen in Zusammenhang bringt
- ein ernstzunehmender Ansprechpartner für politische & öffentlichkeitsrelevante Fragen sein möchte
- Weiterbildungsorientierte Aufklärungsarbeit zu Umwelt & Gesundheitsfragen (multiple Zielgruppe nach Wunsch)
- team- und friedensorientierte Bündelung von verschiedenen ICD-10 – Diagnosen mit dem Hintergrund die massenwirksame Auswirkung von Schadstoffen aufzeigen mag
- über Masse- und Kompetenzschaffung Handlungsdruck hervorrufen will
- Studien ggf. selber initiiert und umsetzt
Stier
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 658
Registriert: Montag 5. November 2007, 17:33

Neuer "geheimer" Dachverband für Umweltkranke?

Beitragvon bling.bling » Sonntag 12. Dezember 2010, 17:09

Wer hat diesen Akteuren die verantwortungsvolle Aufgabe übertragen Millionen Umwelterkrankter zu vertreten?
Sie selbst? Oder wer sonst?

Worin besteht ihre bisherige Qualifikation, die sie für diese Aufgabe auch nur annähernd qualifiziert?
bling.bling
Durchstarter
 
Beiträge: 186
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 18:49

Neuer "geheimer" Dachverband für Umweltkranke?

Beitragvon Melville » Sonntag 12. Dezember 2010, 18:47

"team- und friedensorientierte Bündelung von verschiedenen ICD-10 – Diagnosen mit dem Hintergrund die massenwirksame Auswirkung von Schadstoffe"

Merkwürdig, sehr merkwürdig, denn:
Die ICD-10 Codes für MCS, CFS, FMS und EMS sind alle ok.
Sie sind unter körperlich bedingte Krankheiten einsortiert. Nur an der Umsetzung mangelt es.

Stinkt nach Psycho, wenn Ihr mich fragt.
Deshalb lautet meine Frage:

Wer ist denn der Auftraggeber der "Umweltrunde/Umweltrundschau/Umwelt-Dachverband/Umwelt-Bundesverband,..."?
Melville
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 620
Registriert: Samstag 12. Januar 2008, 08:08

Neuer "geheimer" Dachverband für Umweltkranke?

Beitragvon Tohwanga » Sonntag 12. Dezember 2010, 18:57

Wer ist denn der Auftraggeber der "Umweltrunde/Umweltrundschau/Umwelt-Dachverband/Umwelt-Bundesverband,..."?

na, ich schätze GELD! bzw. der Rattenschwanz SPONSOREN....
Tohwanga
 

Neuer "geheimer" Dachverband für Umweltkranke?

Beitragvon Blonde Babe » Sonntag 12. Dezember 2010, 22:36

Kann schon sein Tohwanga.

Im Zusammenhang Geld fiel mir besonders dieser Passus auf:

"Zum Abheben eines Betrags von 3.000 EUR oder größer werden Veronikas und Aidas Unterschriften benötigt, darunter nur die Unterschrift von Veronika oder Aida."


Zitat:

"UR-Beschlüsse: SHG-Konto
Die seit 2004 bestehende und mit dem IVU e.V. kooperierende SHG "Umweltrunde" hat einstimmig beschlossen, ihre Handlungsfähigkeit zu steigern und möchte zu diesem Zweck von nun an Fördergelder bzw. Projektfördermittel beantragen. Veronika wurde daher beauftragt und hat sich bereit erklärt, ein Bankkonto (möglichst bei einer sog. "ethischen Bank"/Öko-Bank) zu eröffnen auf den Namen "Umweltrunde, SHG", mit Aida als 2. Unterzeichnerin (Vollmacht).

Dieses Guthaben-Konto soll von Veronika treuhändisch geführt und verwaltet werden (durch einfache Buchhaltung von Einnahmen/Ausgaben). Veronikas Adresse wird zur Kontoeröffnung von ihr zur Verfügung gestellt. Zum Abheben eines Betrags von 3.000 EUR oder größer werden Veronikas und Aidas Unterschriften benötigt, darunter nur die Unterschrift von Veronika oder Aida. "
Blonde Babe
Besserwisser
 
Beiträge: 306
Registriert: Freitag 3. Oktober 2008, 19:45

Neuer "geheimer" Dachverband für Umweltkranke?

Beitragvon Juliane » Montag 13. Dezember 2010, 07:34

Ziemlich anachronistisch in Zeiten von WikiLeaks die konspirative Vorgehensweise.

Aber damit ist doch auch schon Einiges geklärt für potentielle Mitglieder der zukünftigen Organisation.

Schöndorf wird wohl kaum genügend Stoff für einen neuen Roman "Der Dachverband" finden.
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Neuer "geheimer" Dachverband für Umweltkranke?

Beitragvon Thommy the Blogger » Montag 13. Dezember 2010, 09:52

Wir haben das oben zitierte Protokoll der "Umweltrunde" erhalten
und zur Dokumentation für Euch online gestellt:


http://www.csn-deutschland.de/Protokoll_Umweltrunde_01
Thommy the Blogger

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Thommy the Blogger
Administrator
 
Beiträge: 3543
Registriert: Freitag 3. Oktober 2008, 10:03

Neuer "geheimer" Dachverband für Umweltkranke?

Beitragvon Thommy the Blogger » Montag 13. Dezember 2010, 10:08

Damit Ihr Euch ein Gesamtbild verschaffen könnt, auch das Dokument zum ersten "Dachverband-Treffen".
Bei diesem Treffen damals waren einige der jetzigen Akteure ebenfalls anwesend.

Netzwerk Umwelterkrankter - Protokoll der 1.Sitzung am 08.06.2008 in Frankfurt am Main
http://www.csn-deutschland.de/netzwerk_umweltkranke.pdf
Thommy the Blogger

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Thommy the Blogger
Administrator
 
Beiträge: 3543
Registriert: Freitag 3. Oktober 2008, 10:03

Neuer "geheimer" Dachverband für Umweltkranke?

Beitragvon kf-forum » Montag 13. Dezember 2010, 12:22

umweltrunde.de ist ja auch eine sehr ausagekräftige Website .............
kf-forum
 

Neuer "geheimer" Dachverband für Umweltkranke?

Beitragvon Osmanthus » Montag 13. Dezember 2010, 12:35

Danke Klaus. Und so ist die Domain angegeben bei Google:

umweltrunde.de :: Alles in Sachen Umwelt und Gesundheit

24. Okt. 2006 ... Die Umwelt eines Lebewesens ist die nähere oder weiter entfernte Umgebung, die einen direkten oder indirekten Einfluss auf dieses Lebewesen ...
http://www.umweltrunde.de/
Osmanthus
Besserwisser
 
Beiträge: 258
Registriert: Samstag 26. September 2009, 22:15

Neuer "geheimer" Dachverband für Umweltkranke?

Beitragvon kf-forum » Montag 13. Dezember 2010, 12:52

Mehr Informationen kann man einfach nicht auf eine Website packen ...... :-))
kf-forum
 

Neuer "geheimer" Dachverband für Umweltkranke?

Beitragvon Tohwanga » Montag 13. Dezember 2010, 13:10

08.06.2008
Teilnehmer:
VfU G.Grote, etc.
DUGI J.J. Fonfara
IVU e.V. A. Triebel
MCS-CFS-Initiative H-W. Schröder
VHUE M. Frielinghaus, etc.
SHG Chemikaliengeschädigte C.v. Rinsum
SHG Olpe C. Hohn
SHG Suhl A. Heydenbluth
SHG HH K. Otte
argus51 U. Schons-Kronreich
BBFU e.V. R. Lauer


15.03.2010 (!) 2 Jahre später
Teilnehmer:
Aida Infante, Arnulf Triebel, Claudia Weidt-Goldmann, Klaus Fenslau, Reinhold und Jutta Wirth, Rolf Goldmann, Veronika Bloemers, Claudia Fenslau
= IVU e.V. Mitglieder


und die???
Klaus und Brigitte Kähler, Iris Renner, Burgi Kilgenstein, Marko Höle-Halske, Monika Kurz, Ramona Höle-Halske, Marion Grammatiku
= zu welchem Verein gehören die?

und die anderen SHG´s und Gruppen?? sind die alle abgesprungen?? Rührt da wieder jeder sein eigenes Süppchen?

Ich mein, grundsätzlich bin ich für einen Dachverband, dieser aber gläsern, kompetend und F Ü R Umwelterkrankte!
Tohwanga
 

Neuer "geheimer" Dachverband

Beitragvon Osmanthus » Montag 13. Dezember 2010, 13:16

Gehostet in Panama. Paßt zur geheimen Mission. lol

http://whois.domaintools.com/umweltrunde.de

Domain: umweltrunde.de
Nserver: ns1.nldns.net
Nserver: ns2.nldns.net
Status: connect

Address: Kolido Internet Providerservices (VCN Corp.)
Address: Ramon Arias Avenue, Maheli Building, Office 12-E
PostalCode: 00000
City: Panama City
CountryCode: DE
Osmanthus
Besserwisser
 
Beiträge: 258
Registriert: Samstag 26. September 2009, 22:15

Neuer "geheimer" Dachverband für Umweltkranke?

Beitragvon Husky » Dienstag 14. Dezember 2010, 10:27

Wieder das gleiche Spiel. Intransparent. Machtanspruch.

Die Umweltrundschau die hier voranprescht, gibt sich selbst öffentlich als Werbeabteilung für die Spezialklinik Neukirchen aus. Die Frau Infante ist "Patientenberaterin" der Klinik, etc. pp.
Der IV Dingsbumsda aus dem Saarland ist "powered" bei Spezialklinik Neukirchen.

Noch Fragen?
Ich nicht, mir reicht es.
Husky
Besserwisser
 
Beiträge: 325
Registriert: Samstag 6. März 2010, 17:16

Neuer "geheimer" Dachverband für Umweltkranke?

Beitragvon kf-forum » Dienstag 14. Dezember 2010, 18:46

Hier gibt es schöne Domain-Tools:

http://whois.domaintools.com/
kf-forum
 

Neuer "geheimer" Dachverband für Umweltkranke?

Beitragvon kf-forum » Dienstag 14. Dezember 2010, 18:47

Die Sache mit Panama kann aber auch die Absicht verfolgen, dass deustche Behörden keine Aussagen über den Zusammenhang von Umweltgiften und Erkrankungen verbieten können, was bei deutschen Servern der Fall ist.
kf-forum
 

Neuer "geheimer" Dachverband für Umweltkranke?

Beitragvon JackJack » Dienstag 14. Dezember 2010, 18:53

Bei dem mageren Content besteht eher keine Gefahr KF;)
JackJack
Newcomer
 
Beiträge: 17
Registriert: Montag 14. Juni 2010, 12:06

Neuer "geheimer" Dachverband für Umweltkranke?

Beitragvon kf-forum » Dienstag 14. Dezember 2010, 18:58

Noch nicht ;-)))))
kf-forum
 

Neuer "geheimer" Dachverband für Umweltkranke?

Beitragvon JackJack » Dienstag 14. Dezember 2010, 19:00

Es wird auch nicht viel mehr kommen, denn...wie sagt man so treffend: "Können vor Lachen".
JackJack
Newcomer
 
Beiträge: 17
Registriert: Montag 14. Juni 2010, 12:06

Neuer "geheimer" Dachverband für Umweltkranke?

Beitragvon Kaloo » Donnerstag 16. Dezember 2010, 11:28

17 777 Aufrufe hat der Thread über den ersten Versuch im Geheimen einen Dachverband
für Umwelterkrankte zu gründen.

viewtopic.php?t=5784

Der Versuch Nummer zwei einen "Dachverband oder Bundesverband für Umwelterkrankte"
im Geheimen gründen zu wollen, wird genauso aufmerksam verfolgt werden!
Kaloo
Besserwisser
 
Beiträge: 321
Registriert: Mittwoch 5. August 2009, 17:48

Neuer "geheimer" Dachverband für Umweltkranke?

Beitragvon Kira » Donnerstag 16. Dezember 2010, 13:20

Interessant, interessant......
man scheint sich wirklich für uns zu interessieren :o)
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Neuer "geheimer" Dachverband für Umweltkranke?

Beitragvon Kaloo » Dienstag 21. Dezember 2010, 12:30

Stimmt das wirklich???

Prof. Schöndorf, ehemaliger Staatsanwalt im Holzschutzmittelprozess, sagt als wissenschaftlicher Beirat bei einem "Bundesverband für Umwelterkrankte" zu der sich im Geheimen gründet?

Bei einem "Bundesverband", der nur aus zwei Gruppierungen (Umweltrundschau und dem Verein IVUE) besteht???
Präzisiert: Aus der "PR Abteilung" (eigene Angabe der Umweltrundschau)der Spezialklinik Neukirchen und dem
Verein IVUE,der angibt von der Spezialklinik Neukirchen "powered" zu sein?

Wie ist das möglich?

Zitat:
"Mögliche BVU-Unterstützer / Mitglieder im Wissenschaftlichen Beirat:
- Prof. Dr. Erich Schöndorf (mündl. Zusage)"
Kaloo
Besserwisser
 
Beiträge: 321
Registriert: Mittwoch 5. August 2009, 17:48

Neuer "geheimer" Dachverband für Umweltkranke?

Beitragvon Osmanthus » Dienstag 21. Dezember 2010, 15:50

Rhetorische Gegenfrage: Ob der gute Mann überhaupt von seinem "Glück" weiß?
Osmanthus
Besserwisser
 
Beiträge: 258
Registriert: Samstag 26. September 2009, 22:15

Neuer "geheimer" Dachverband für Umweltkranke?

Beitragvon Amazone » Mittwoch 22. Dezember 2010, 19:47

Angekündigt in der neuen umg-Ausgabe:

http://www.genuk-ev.de/
Amazone
Forenlegende
 
Beiträge: 1560
Registriert: Dienstag 6. Februar 2007, 13:50

Neuer "geheimer" Dachverband für Umweltkranke?

Beitragvon Blonde Babe » Mittwoch 22. Dezember 2010, 22:54

Überregionales Netzwerk für Umweltkranke gegründet

(16.10.2010) Selbsthilfeorganisationen umweltkranker Menschen aus den fünf nördlichen Bundesländern Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen und Niedersachsen haben am 16.10.2010 in Bremen das "GEmeinnütziges Netzwerk für Umweltkranke“ (GENUK) gegründet. Es hat seinen Sitz in Hamburg und wird als eingetragener Verein zukünftig bundesweit tätig sein.

Als Vorsitzender wurde Friedrich Schnuck-Schroer, als 1. stellvertretender Vorsitzende Hartmut Schurr und als 2. stellvertretende Vorsitzende Kathrin Otte gewählt. Unter Umwelterkrankung versteht man solche Erkrankungen, die nach umweltmedizinischen Gesichtspunkten entweder erwiesenermaßen oder aber wahrscheinlich durch biologische, chemische oder physikalische Umweltfaktoren ausgelöst worden sind.

Wir wollen eine Lobby schaffen, die sich, insbesondere für die Anerkennung umweltbedingter Erkrankungen, für eine bessere Diagnostik und besser geeigneten Therapien einsetzt. Auch die Bevölkerung muss unabhängig von kommerziellen Interessen informiert werden. Dieser Tätigkeit kommt eine wachsende Bedeutung zu, da die durch Umweltfaktoren ausgelösten Erkrankungen dramatisch zunehmen. Für die Gesundheit zukünftiger Generationen auf der ganzen Welt kann durch eine umweltverträglichere Umgebung viel verbessert werden.

GENUK ist offen für andere SHG/Organisationen/Vereine und freut sich darauf, wenn sich diese dem Netzwerk anschließen.

Quelle: Pressemitteilung 16.10.2010,
info@genuk-ev.de,
http://www.genuk-ev.de .
Blonde Babe
Besserwisser
 
Beiträge: 306
Registriert: Freitag 3. Oktober 2008, 19:45

Neuer "geheimer" Dachverband für Umweltkranke?

Beitragvon bling.bling » Donnerstag 30. Dezember 2010, 13:32

Wie rechtfertigen sich die ganzen Geheimniskrämer für ihr undurchsichtiges Vorgehen?

Als Umwelterkrankte haben wir ein Recht darauf zu erfahren,
was diese "Dach- und Bundesverbände" mit uns oder in unserem Namen vorhaben.

Gibt es Statements von Infante aka Umweltrundschau, IVUE, usw.?
bling.bling
Durchstarter
 
Beiträge: 186
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 18:49

Neuer "geheimer" Dachverband für Umweltkranke?

Beitragvon Kaloo » Donnerstag 30. Dezember 2010, 21:01

Nein, es gibt keine Statements, nur weitere Nebelkerzen.
Kaloo
Besserwisser
 
Beiträge: 321
Registriert: Mittwoch 5. August 2009, 17:48

Neuer "geheimer" Dachverband für Umweltkranke?

Beitragvon kf-forum » Freitag 31. Dezember 2010, 16:10

Und heute eine tolle, sehr informative Website (genuk-ev.de) ...... :-))
kf-forum
 

Neuer "geheimer" Dachverband für Umweltkranke?

Beitragvon Husky » Donnerstag 24. Februar 2011, 08:55

Wie ticken denn die Uhren bei der "Umweltrunde" = "Umweltrundschau" = "IVUE - powered by Spezialklinik Neukirchen"?

Steht der selbstlose "Dachverband/Bundesverband" schon?
Husky
Besserwisser
 
Beiträge: 325
Registriert: Samstag 6. März 2010, 17:16

Neuer "geheimer" Dachverband für Umweltkranke?

Beitragvon Astwerk » Samstag 26. Februar 2011, 10:43

Die Uhren ticken bei "Umweltrunde" = "Umweltrundschau" = "IVUE - powered by Spezialklinik Neukirchen" in die falsche Richtung.

Umweltkranke brauchen keinen Dachverband oder Bundesverband, der aller Aussicht nach eine erweiterte PR Agentur für die "Spezialklinik Neukirchen" darstellen wird.

Oder denkt Ihr, es käme etwas anderes dabei raus?

"Umweltrundschau" schreibt öffentlich sie sei die "PR Agentur" der Ionescu Klinik und stellt Werbefilmchen für die Klinik ins Netz.
"IVUE" rät am Telefon ausschließlich zur Ionescu Klinik. Sagt sogar, dass er Termine in der Klink vermitteln kann. Bedeutet "powered by Spezialklinik Neukirchen" dass die Ionescu Klinik den Webauftritt bezahlt? Oder wie ist das gemünzt?

Ist das die Vertretung die wir Umweltkranken uns wünschen?
Astwerk
Durchstarter
 
Beiträge: 193
Registriert: Donnerstag 6. August 2009, 14:36

Neuer "geheimer" Dachverband für Umweltkranke?

Beitragvon Sausewind » Sonntag 27. Februar 2011, 09:52

Aktuelles Statement auf "Umweltrundschau" von Aida Infante Göb:

"..Der klinischen Umweltmedizin stehen objektivierende und neuester Medizin und Wissenschaft entsprechenden Erklärungsmodelle und Behandlungskonzepte zu Verfügung, die diese von der Umwelt verursachten Krankheiten „Chronische Multisystemerkrankungen“ nicht nur kompetent diagnostizieren und behandeln lassen, sondern auch individuelle, an die Patientenbedürfnisse angepasste, Heilungschancen erhöhen..."

"...Ein Patientenzulauf in Richtung umweltmedizinisch kundiger Kompetenzteams würde sicherlich nicht nur in der Bundesrepublik, sondern weltweit zu registrieren sein und das würde infolgedessen nicht nur den bereits erkrankten Menschen, sondern auch den Ärztegeldbeuteln und einem auf dem Wohle des Patienten ausgerichteten Gesundheitssystem, somit allen Beitragszahlern, einen Gewinn ermöglichen...."

30.01.2011

http://www.umweltrundschau.de/cms/the-news/673-umweltmedizin-contra-multisystemerkrankungen-ein-grundbedarf
Sausewind
Besserwisser
 
Beiträge: 333
Registriert: Donnerstag 22. Oktober 2009, 08:15

Neuer "geheimer" Dachverband für Umweltkranke?

Beitragvon mazzei » Dienstag 20. Dezember 2011, 14:16

15 Gruppen im Norden???

DIALOG
Eine Zeitung für und von Mitarbeitern
der Fachkliniken Nordfriesland gGmbH

Ausgabe Ausgabe 9 (2010/2)
Seite 18

Who is Who?

"..In der Nähe der Fachabteilung Umweltmedizin in
Bredstedt gründeten Betroffenen daher vor einigen
Jahren den Verein für Umwelterkrankte e.V., um
auf ihre Probleme aufmerksam zu machen. Aber
auch der Verein kämpfte mit der Schwierigkeit, sich
Gehör zu verschaffen..."

"...Der Verein für Umwelterkrankte bemüht sich nun
darum, einen Verbund zu gründen, mit allen
Selbsthilfegruppen zu dieser Thematik, die im Norden
aktiv sind. „Fünfzehn dieser Gruppen im Norden
haben schon zugesagt“, freut sich Frau Grote,
die nun wieder mit mehr Hoffnung in die Zukunft
blickt."

Von Dr. Anke Bauer"

http://www.fklnf.de/fileadmin/downloads/Presse/Dialog_HP_9_2010_2.PDF
mazzei
Durchstarter
 
Beiträge: 106
Registriert: Freitag 25. Juni 2010, 22:10

Neuer "geheimer" Dachverband für Umweltkranke?

Beitragvon mazzei » Dienstag 20. Dezember 2011, 14:22

Ist mit dem "Verbund" von dem Frau Grote "GENUK" gemeint?

(Zitat: "Fünfzehn dieser Gruppen im Norden haben schon zugesagt“, freut sich Frau Grote, die nun wieder mit mehr Hoffnung in die Zukunft blickt.")

Oder gibt es weitere "Verbund" Strukturen?
mazzei
Durchstarter
 
Beiträge: 106
Registriert: Freitag 25. Juni 2010, 22:10

neue Webseite des IVU e.V.

Beitragvon Nachtigall » Sonntag 19. Januar 2014, 11:14

Herzlich Willkommen auf der neuen Webseite des IVU e.V.


Der IVU e.V. (Internationale Verein für Umwelterkrankte) wurde im April 1999 gegründet, um durch schädliche Umweltfaktoren erkrankten Menschen zur Seite zu stehen und Gesunde möglichst gesund zu erhalten.

http://ivuev.org


Seit Juli 2013 wurde ich in der Generalversammlung des IVU e.V. zur 1. Vorsitzenden gewählt.

Zuvor engagierte ich mich bereits für den Verein für Umweltbedingt Erkrankte VHUE e.V..

http://ivuev.org/vereinssatzung/das-tea ... es-ivu-e-v

Impressum http://ivuev.org/vereinssatzung/impressum
Nachtigall
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 784
Registriert: Freitag 28. Juni 2013, 16:52

Aktueller Eintrag auf der Webseite des IVU e.V.

Beitragvon Nachtigall » Donnerstag 31. Dezember 2015, 09:43

IVU e.V Internationaler Verein f Umwelterkrankte


17 Std. ·
.

Liebe IVU e.V. - Mitglieder & Freunde,

zur allgemeinen Kenntnis: Amtsniederlegeung der 1. Vorsitzenden

Ich, Aida Infante lege aus gesundheitlichen Gründen mit sofortiger Wirkung, zum 31.12.2015, das Amt der 1. Vorsitzenden nieder.

Vielen Dank, für das mir entgegengebrachte Vertrauen und all die guten Schritte, die wir gemeinsam im Sinne von Umwelt- und Vergiftungsfolgeerkrankten gehen durften.

Ich wünsche den IVU e.V. - Mitgliedern und FreundInnen Alles Gesunde & Gute und ein wundervoll gesegnetes und gesundes Neues Jahr 2016!

Mit herzlichen Grüßen
Aida Infante
*****************************************
Bis vereinsintern der 1. Vorsitz neu besetzt worden ist oder anderweitige Entscheidungen getroffen worden sind,
wenden Sie sich bitte an die 2. Vorsitzende, Frau Denise Schneider:
IVU e.V. – Ehrenamtliches Regionalbüro Frankreich und Benelux-Staaten
Denise Schneider - 2. Vorsitzende
Kontakt- und Anlaufstellen: http://ivuev.org/vereinssatzung/regionalbueros/
Bitte beachten Sie dass die IVU e.V. – Ehrenamtlichen Regionalbüros Hessen - Frau Infante, Schweiz - Frau Beaumont, Weilerswist - Herr Cremer und das Büro Gießen - Frau Weidt-Goldmann ab sofort geschlossen sind.

https://www.facebook.com/www.ivuev.org/ ... 8995321161


Der IVU e.V. bietet Hilfe bei Umwelt- , Haut- , Allergie- und Vergiftungsfolgeerkrankungen in Deutschland, Österreich und nun auch in der Schweiz an


Das IVU e.V. – Ehrenamtliche Regionalbüro Hessen ist ab sofort geschlossen
Aida Infante legt aus gesundheitlichen Gründen mit sofortiger Wirkung, zum 31.12.2015,
das Amt der 1. Vorsitzenden nieder.
Vielen Dank, für das mir entgegengebrachte Vertrauen!
Ich wünsche den IVU e.V. – Mitgliedern und FreundInnen Alles Gesunde & Gute und
ein wundervoll gesegnetes Neues Jahr 2016!
Mit herzlichen Grüßen
Aida Infante
*****************************************

Bis vereinsintern der 1. Vorsitz neu besetzt worden ist oder andere Entscheidungen getroffen wurden, wenden Sie sich bitte an die 2. Vorsitzende, Frau Denise Schneider:
IVU e.V. – Ehrenamtliches Regionalbüro Frankreich und Benelux-Staaten
Denise Schneider
2. Vorsitzende
Schwerpunkt Schwermetallbelastungen
Mail to: denise.schneider (at) skynet.be
Büroerreichbarkeit: Nach Mailvoranmeldung, es erfolgt Rückruf!
...

http://ivuev.org
Nachtigall
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 784
Registriert: Freitag 28. Juni 2013, 16:52

Re: Neuer

Beitragvon Clarissa » Donnerstag 31. Dezember 2015, 11:56

da habe ich eine :idea: , wer sich von diesem Verein Hilfe verspricht, viel Glück, wenn von dort keine Hilfe kommt, CSN-Deutschland besuchen, Suchfunktion benutzen, Frage stellen und sich dann selber helfen.
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 17:00


Zurück zu MCS & MCS Community

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste