Geno - und Phänotypisierung hinsichtlich der Gluta

Geno - und Phänotypisierung hinsichtlich der Gluta

Beitragvon Regine » Samstag 12. November 2005, 20:47

Geno- und Phänotypisierung hinsichtlich der Glutathion-S-Transferase

Hallo Leute,

ich habe im Internet eine Doktorarbeit gefunden, die aufzeigt, daß Enzymaktivität (z.B. Glutathion-S-Transferase)eine große Rolle bei der Entgiftung spielt. Bei den Probanten, bei denen diese Enzymaktivität eingeschränkt war ("enzymdefizient"), wurde festgestellt, daß "die GSTT1-1-Enzymdefizienz durch eine komplette Deletion des Gens bedingt ist."
Ca. 10% der Bevölkerung hat lt. dieser Studie eine Gendefizienz, die dazu führt, daß Gifte schlecht verstoffwechselt werden. Interessanterweise sind hier auch große Unterschiede bei den einzelnen Völkern festgestellt worden. D.h. also, für diesen Teil der Bevölkerungsgruppen können die Grenzwerte für Schadstoffe nicht angewandt werden, sie müßten viel niedriger angesetzt werden.

Die Studie umfaßt über 200 Seiten, ich bin leider nicht dazu gekommen, die Sache genauer auszuwerten, vielleicht hat jemand hier Zeit und Muße, eine genauere Zusammenfassung zu schreiben? Hier der Link dazu: http://dochost.rz.hu-berlin.de/abstract.php3?id=3000641

Grüße,
Regine
Regine
 

Geno - und Phänotypisierung hinsichtlich der Gluta

Beitragvon Gast Alice » Sonntag 13. November 2005, 23:06

Hallo Regine,

habe neulich Silvia Müller eine PN geschickt mit einem Tipp wie man einige Entgiftungsenzyme auf Krankenkassenkosten untersuchen lassen kann. Läuft unter dem Begriff "Pharmakogenetik".

Dies nur zur Info.

LG Alice
Gast Alice
 

Geno - und Phänotypisierung hinsichtlich der Gluta

Beitragvon Mary Poppins » Montag 14. November 2005, 08:19

Hallo Alice, hallo Regine,

ein guter Tipp, ich werde mich dahinterklemmen.
Bei mir steht eine Begutachtung an und dann kann ich die Erkenntnisse
aus dem Testergebnis nehmen und gefährliche Provokationstests ablehnen.

Liebe Grüße
Mary Poppins
Mary Poppins
 

Geno - und Phänotypisierung hinsichtlich der Gluta

Beitragvon Regine » Montag 14. November 2005, 11:09

Hallo Alice,

sehr interessant! Kannst Du diesen Tipp auch an mich weiterleiten? Oder wie kann ich an diese Information kommen? Habe derzeit sehr große Probleme mit der Krankenkasse.

LG,
Regine
Regine
 

Geno - und Phänotypisierung hinsichtlich der Gluta

Beitragvon Gast Alice » Montag 14. November 2005, 11:51

Hallo Regine,

hoffentlich hast du einen guten Arzt, der das dann auch macht. Wenn du MCS hast, kannst du damit argumentieren, dass du ja auch bei Medikamenten Probleme hast. Argumentationshilfe gegenüber dem Hausarzt "unerwünschte Arzneimittelwirkungen". Wichtig: belastet nicht das Laborbudget des Arztes!

Folgendermaßen bin ich vorgegangen :

Mit Dr. Schnakenberg gesprochen und Emails ausgetauscht. Das ist ein ganz Lieber! Am besten erst einmal mit ihm besprechen, welche Gene im Einzelfall untersucht werden sollten. P450 bzw. CYP2D6, NAT2, GSTT1,GSTP1, GSTM1 usw.
Dann habe ich meinen Allergologen davon überzeugt, dass die Abklärung für mich notwendig ist.

EDTA- oder Heparinblut senden an unten genannte Adresse
Der überweisende Arzt benötigt für die Indikation den Überweisungsschein Muster Nr. 06
Im Feld Überweisung an: med. Genetik
Indikation: Verdacht auf Fremdstoff-Stoffwechselstörungen
die zu untersuchenden Gene bzw. Enzyme angeben
ankreuzen: kurativ

IPGD Dr. Eckart Schnakenberg
Ostpassage 7 30853 Langenhagen

Tel.: 0511 20 30 448 Fax: 0511 20 30 447
Mail: es@ipgd.org http://www.ipgd.org
________________________________________________________________________

Hoffe, ich konnte dir damit behilflich sein.

LG Alice
Gast Alice
 

Geno - und Phänotypisierung hinsichtlich der Gluta

Beitragvon Regine » Montag 14. November 2005, 14:12

Vielen lieben Dank, Alice!
Regine
 

Welche Gene wichtig sein können

Beitragvon Konstantin » Montag 5. Dezember 2005, 17:33

Übersicht über die wichtigsten der an der Umsetzung von Chemikalien beteiligten Cytochrom P450 Isoenzyme CYP450-Isoenzym

Typische Fremdstoffe / Chemikalien (nach Rendic and Di Carlo, 1997)
CYP1A1
PAK

CYP1A2
PAK, Acetylaminofluoren, tabakspezifische Nitrosamine, chlorierte Benzole, BenzidinCYP1B1 PAK, aromatische Amine, heterozyklische Amine CYP2A6 Halothan, tabakspezifische Nitrosamine, 1,3-Butadien

CYB2B6
PAK, aromatische Amine, Herbizide

CYP2C8
PAK

CYP2C9
Benzo[a]pyren, Dibenzo[a,h]anthracen

CYP2C19
Halothan, tabakspezifische Kanzerogene

CYP2D6
tabakspezifische Nitrosamine, viele Arzneistoffe

CYP2E1
Aceton, Acetaldehyd, p-Nitrophenol, Acetonitril, Acrylonitril,Chloroform, Chlormethan, Dichlormethan, Ethanol, Ethylcarbamat, Hexan, Pentan, Trichlorethen, Benzol, Phenol, Styrol, Acetaldehyd, Pyridin, Vinylchlorid, Anilin, Brombenzol, Methyltert.butylether, Halothan, Enfluran, Methoxyfluran, Hexan

CYP3A4
halogenierte Anästhetika, chlorierte Benzole, aromatische Amine, Aza-Aromaten, Arzneistoffe

Erkl. Fachbegriffe:
PAK:Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe
CYP450:Familie der Cytochrom P450-Enzyme

Pharmacol Exp Ther 253, 387-394. Wheeler C,Guenthner T(1991)
Cytochrome P450-dependent metabolism of xenobiotics in human lung. J BiochemToxicol 6, 163-169.

Dr. Ulrike Bernauer, Bundesinstitut für gesundheitlichen Verbraucherschutz und Veterinärmedizin (BgVV), Fachbereich Chemikalienbewertung
Konstantin
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 787
Registriert: Samstag 16. Oktober 2004, 19:50

Geno - und Phänotypisierung hinsichtlich der Gluta

Beitragvon Emma » Sonntag 11. Dezember 2005, 19:03

Hallo
Was bedeutet es wenn man Glutathion-S-Transferase 0,00 hat? Mein Arzt meint ich habe keine Glutathion-S-Transferase,was bedeutet das?
Emma
 

Geno - und Phänotypisierung hinsichtlich der Gluta

Beitragvon Janik » Sonntag 11. Dezember 2005, 19:24

Hallo Emma,

wenn das so ist (kontrolliert es nach ein paar Wochen zur Sicherheit nochmals),
dann hast Du sehr große Schwierigkeiten bei der Entgiftung.
In so einem Fall sollte auch bei Entgiftungsbehandlungen ganz, ganz behutsam vorgegangen werden.
Habt Ihr auch die anderen Entgiftungsenzyme (Cytochrome P450, Superoxyd Dismutase, Glutathion Peroxidase,etc.) kontrolliert? Wie waren da Deine Werte?

Grüße
Janik
Janik
Forenlegende
 
Beiträge: 1603
Registriert: Montag 15. August 2005, 10:52

Geno - und Phänotypisierung hinsichtlich der Gluta

Beitragvon Emma » Mittwoch 14. Dezember 2005, 21:14

Hallo Janik
Ich habe noch mit zwei anderen gesprochen die auch keine bz.w. wenig Glutathion-S-Transferase haben. Bei mir wurde nur Glutathion-S-Transferase kontrolliert. Ich werd den Arzt auf die anderen Entgiftungsenzyme ansprechen das er die kontrolliert.

Grüße Emma
Emma
 


Zurück zu MCS & MCS Community

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste