Neutralität von medizinischen Leitlinien gefährdet

Neutralität von medizinischen Leitlinien gefährdet

Beitragvon Kira » Sonntag 28. August 2016, 10:44

15.08.2016


Neutralität von medizinischen Leitlinien gefährdet

Berlin, 15.08.2016 – Die Antikorruptionsorganisation Transparency International Deutschland e. V. fordert gesetzliche Regelungen zur Erstellung und Qualitätssicherung von medizinischen Leitlinien für Ärzte und andere Heilberufe. In einer Untersuchung hat Transparency Deutschland die Rahmenbedingungen zur Erstellung von medizinischen Leitlinien analysiert. Die Auswertung kommt zu dem Ergebnis, dass die Unabhängigkeit und Neutralität von medizinischen Leitlinien nicht gesichert ist. „Es geht nicht nur um individuelle therapeutische Entscheidungen einzelner Mediziner, sondern um die strukturelle Beeinflussung. Durch mangelnde Regulierung und fehlende Transparenz entstehen Einfallstore für Korruption“, sagt Prof. Dr. Christoph Stein, Autor der Studie und Mitglied der Arbeitsgruppe Gesundheit von Transparency Deutschland.

Zur Pressemitteilung https://www.transparency.de/2016-08-15_ ... 794.0.html

Zum Leitlinienbericht https://www.transparency.de/fileadmin/p ... b_2016.pdf

https://www.transparency.de


aus der Pressemitteilung :
...Medizinische Leitlinien sollen eine Orientierung geben, wie Patienten bestmöglich zu behandeln sind. Sie werden von medizinischen Fachgesellschaften veröffentlicht. Anders als Richtlinien, die der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) für die anzuwendenden Leistungen der Versicherten erstellt, unterliegen sie keiner Qualitätskontrolle und werden durch kein deutsches Amt geprüft.

Transparency Deutschland zeigt im Rahmen der aktuellen Publikation, dass medizinische Leitlinien weiterhin trotz freiwilliger Selbstkontrolle durch unterschiedliche Interessengruppen beeinflusst werden können. Das ist problematisch, da diese Handlungsempfehlungen eine wichtige Orientierungsfunktion haben und teilweise sogar für gerichtliche Entscheidungen herangezogen werden.

...


„Leitlinienautoren sind häufig durch Interessenkonflikte belastet“, sagt Dr. Wolfgang Wodarg, Vorstandsmitglied von Transparency. „Ein fehlender gesetzlicher Rahmen und mangelnde Ressourcen gefährden die Unabhängigkeit der erstellten Leitlinien und damit auch das Vertrauen in das Handeln der Ärzte und anderer heilberuflich Tätiger.“


siehe hierzu auch u.a.


Pharmaindustrie soll Leitlinien beeinflusst haben viewtopic.php?f=47&t=19506

Wer was zu melden hat in Sachen Leitlinien viewtopic.php?f=119&t=17390

Definition Medizinische Leitlinie viewtopic.php?f=79&t=16819

Medizin. Leitlinien wettbewerbsrechtlich nicht justiziabel viewtopic.php?f=50&t=19905

DBU Online Umweltmedizinische Leitlinie erschienen viewtopic.php?f=91&t=16581&start=150

Henningsen Leitlinienmacher und Ärzteflüsterer viewtopic.php?f=91&t=16754

Medizinische Leitlinien ??? viewtopic.php?f=35&t=15555&hilit=medizinische+Leitlinien

Suchanfrage: Pharmaindustrie search.php?keywords=Pharmaindustrie+
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Re: Neutralität von medizinischen Leitlinien gefährdet

Beitragvon Kira » Sonntag 28. August 2016, 11:08

aerzteblatt.de
Montag, 15. August 2016

Vermischtes

Diskussion um Neutralität Medizinischer Leitlinien

Berlin – Transparency International Deutschland hat gesetzliche Regelungen zur Er­stellung und Qualitätssicherung von medizinischen Leitlinien für Ärzte und andere Heil­be­rufe gefordert. Auslöser dafür sind die Ergebnisse einer Untersuchung der Anti­korrup­ti­ons­organisation. Sie hatte die Rahmenbedingungen zur Erstellung von medizinischen Leit­linien unter die Lupe genommen und ist zu dem Resultat gekommen, dass die Unab­hängigkeit und Neutralität von medizinischen Leitlinien nicht gesichert ist.
...


...
Die Kritik an der Erstellung der Leitlinien wies die Arbeitsgemeinschaft der Wissen­schaft­lichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) zurück. „Wir respektieren die Arbeit von Transparency International Deutschland sehr und stehen auch im Austausch mit ihren Vertretern“, sagte Ina Kopp, Leiterin des AWMF-Instituts für Medizinisches Wissens­management.

Der Transparency-Leitlinienbericht zeige allerdings einige grundlegende Informations­lücken und Missverständnisse zum Thema Leitlinienmethodik und insbesondere Inter­essenkonfliktmanagement in Deutschland und lasse die einschlägige, aktuelle, inter­nati­o­nale wie nationale Literatur zum Thema unberücksichtigt.

„Dadurch kommt es auch zu einer Verwechslung von Interessenkonflikten und Korrup­tion“, so Kopp. So sei etwa die Darlegung von Interessenkonflikten nicht, wie im Bericht aufgeführt, freiwillig, sondern bereits seit 2010 eine Regel für das Leitlinienregister der AWMF. Das heiße, fehlende Transparenz führe zur Nicht-Aufnahme einer Leitlinie in das Register der AWMF© hil/sb/aerzteblatt.de


http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/70038
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Re: Neutralität von medizinischen Leitlinien gefährdet

Beitragvon Kira » Freitag 23. September 2016, 08:31

02.09.2016
Von: Dr. Wolfgang Wodarg

Bei Leitlinien bleibt viel Raum für 
eine intransparente Einflussnahme

Speakers Corner: Ein Platz für Themen, über die Sie sich aufregen. Dr. Wolfgang Wodarg, Vorstand von Transparency Deutschland, kritisiert die Anhängigkeit der deutschen Leutliniengremien.


Leitlinien werden in Deutschland von Ärzten für Ärzte gemacht. Sie sollen gute Medizin ermöglichen und der Vereinfachung von medizinischen Entscheidungen dienen. Bei ihrer Abfassung soll der aktuelle Erkenntnisstand der medizinischen Wissenschaft berücksichtigt werden. Auch Gerichte und Kostenträger berufen sich im Streitfall auf sie.



Transparency International geht den Leitlinien auf den Grund

Doch kann die Erstellung von Leitlinien in der Medizin von der Gesundheitsindustrie oder von medizinischen Eigeninteressen missbraucht werden? Transparency hat den Bereich medizinischer Normensetzung auf Korruptionsanfälligkeit hin überprüft. Dabei wurde die Methode der nationalen Integritätsberichte angewendet.



Wir sind dabei u.a. folgenden Fragen nachgegangen: Gibt es ausreichende öffentliche Ressourcen für diese Arbeit? Sind Transparenz, Rechenschaftspflicht und Integrität durch eindeutige Regeln gesichert und in öffentlichem Interesse ggf. durchsetzbar? Welche Bemühungen zur Prävention, Erkennung oder Abstellung von Fehlverhalten sind erkennbar?
...


...
Hier gelangen Sie zum TI-D-Leitlinienbericht: http://bit.ly/2aXddoK
...

http://www.medical-tribune.de/home/info ... nahme.html
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Re: Neutralität von medizinischen Leitlinien gefährdet

Beitragvon Kira » Dienstag 13. Dezember 2016, 09:57

Zur Neutralität von medizinischen Leitlinien


https://twitter.com/GG_Portal/status/806850529653559296
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Re: Neutralität von medizinischen Leitlinien gefährdet

Beitragvon Kira » Mittwoch 21. Dezember 2016, 20:45

Dr. Shari Langemak

Interessenkonflikte | 04. Oktober 2016

Meinung

Leitlinien auf dem Prüfstand: „Noch immer zu starke Querverbindungen zwischen Industrie und führenden Fachvertretern“

Industrielle Interessen haben in Leitlinien eigentlich nichts zu suchen – und doch sollen sie in fast jeder zweiten präsent sein. 45% der von Leitlinien Watch untersuchten Leitlinen erhielten das Prädikat „rot“ und bräuchten nach Meinung des Transparenzportals eine Überarbeitung. Querverbindungen zwischen Industrie und Fachgesellschaften seien rege und historisch gewachsen, berichtet Prof. Dr. Thomas Lempert, Chefarzt an der Schlossparkklinik in Berlin und Unterstützer der Initiative. Im Interview berichtet der Neurologe, was eine gute von einer schlecht regulierten Leitlinie unterscheidet und wie Ärzte mit der Bewertung umgehen sollen.

Medscape: Was läuft bei unseren deutschen Leitlinien schief?
...

http://deutsch.medscape.com/artikelansi ... c_tw_share
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Re: Neutralität von medizinischen Leitlinien gefährdet

Beitragvon Kira » Samstag 21. Januar 2017, 12:14

siehe auch

Interessenkonflikte in der Medizin viewtopic.php?f=47&t=19426

Pharmaindustrie soll Leitlinien beeinflusst haben viewtopic.php?f=47&t=19506
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56


Zurück zu MCS & MCS Community

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste

cron