Seite 1 von 1

Danke und.... geschafft

BeitragVerfasst: Freitag 28. Juni 2019, 10:40
von nora
Ich war lange nicht mehr on, Betroffene von MCS wissen um die alltäglichen Einschränkungen,
aber nun muss ich euch doch mal schreiben.

Danke für dieses Forum und alle aktiven Schreiber!
Ich habe hier viel gelernt, und vor allem den Glauben an die Menschheit nicht verloren:
Wir sind nicht allein mit unseren Problemen.

Heute kam nach dem 2. Rentenantrag von mir der Bescheid:
volle EU- Rente.

Ich wünsche allen Betroffenen Durchhaltevermögen und Kraft!!!!

Re: Danke und.... geschafft

BeitragVerfasst: Sonntag 18. August 2019, 16:50
von Hannibal64
ich hätte ohne Google und Auffinden dieses Forums seinerzeit gar nicht herausgefunden, woher diese "seltsamen" Symptome kommen...

....wäre wohl zwischen Langzeit-EKG und Psychologe dauerhaft gependelt und vermutlich längst tot

Re: Danke und.... geschafft

BeitragVerfasst: Donnerstag 22. August 2019, 11:21
von Leckermäulchen
Ich kann mich nur anschließen. :D Danke, denn da geht es mir ähnlich:
Bei Gesprächen, sei es persönlich oder telefonisch, kommt man, wenn überhaupt, ja nur trippelschrittchenweise vorwärts. So war es bei mir als Otto Normalpatient zu Beginn, als ich anlässlich einer von einer sehr ökobewussten Bekannten :mrgreen: geäußerten Bemerkung, nachdem ich diese akribisch hinterfragt hatte, überhaupt erst wusste, in welche Richtung ich zu suchen hatte für eine stichhaltige Diagnose. Und dann telefonierte ich ein halbes Jahr quer durch Deutschland. So kam ich an zwei Telefonnummern, bei denen am anderen Ende jemand war, der mit MCS Bescheid wusste.

Wohl dem, der Internet hat und Telefon. (Da seh ich derzeit immer noch - nach über 1/2 Jahr! - nur rot :evil: = Logofarbe meines „Anbieters“, dem nur schwer beizukommen ist, selbst juristisch.) Dann hat man Infos satt, wenn man dieses Forum gefunden hat. :) :) :) - Wie viele mögen mangels Möglichkeiten noch immer im Nebel stochern?