Seite 1 von 1

EU-Rat vergisst behinderte Menschen

BeitragVerfasst: Mittwoch 26. Juni 2013, 08:11
von Clarissa
(lifepr) Bensheim, 26.06.2013 - Die Christoffel-Blindenmission (CBM) kritisiert die Position der Europäischen Union (EU) zur weltweiten Armutsbekämpfung und nachhaltigen Entwicklung. Dr. Rainer Brockhaus, Direktor der CBM: "Die EU-Außenminister haben heute ein Dokument verabschiedet, das keinen klaren Standpunkt bezieht. Die EU ist so darum bemüht, alles abzudecken, dass letzten Endes nichts übrig bleibt. Alles ist unverbindlich."


Dabei gibt es eine Milliarde behinderte Menschen weltweit. 82 Prozent der Menschen mit Behinderungen in Entwicklungsländern leben unterhalb der Armutsgrenze. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass Menschen mit Behinderungen nicht von Entwicklungsmaßnahmen profitieren können, wenn sie darin nicht von vornherein einbezogen werden. Damit kann auch Armut nicht effektiv bekämpft werden, denn Armut und Behinderung bilden einen verhängnisvollen Kreislauf.


Stopp den Kreislauf von Armut und Behinderung

"Doch noch ist es nicht zu spät, wir können bis September noch etwas bewegen", sagt Brockhaus. Er ruft alle auf, sich an der Unterschriftenaktion der CBM zu beteiligen. Die Kampagne "Stopp den Kreislauf von Armut und Behinderung. Setzt ein Zeichen." fordert die Bundesregierung zu einem Umdenken auf. Die Bundesregierung soll sich beim Gipfeltreffen der Vereinten Nationen dafür einsetzen, dass Menschen mit Behinderungen in die künftigen Ziele einbezogen werden. Mit einer Unterschrift auf http://www.cbm.de/kampagne kann jeder dazu beitragen, dass niemand außen vorgelassen wird.



Quelle: http://www.lifepr.de/pressemitteilung/c ... xid/420618

#Behinderung #EU-Rat #Armut #Unterschriftenkampagne

Re: EU-Rat vergisst behinderte Menschen

BeitragVerfasst: Mittwoch 26. Juni 2013, 08:54
von FriedrichZum
Grüße an Clarissa,

vielen Dank für diesen außerordentlich wichtigen Hinweis!

Selbstverständlich muß JEDEM BEHINDERTEM Menschen auf dieser Welt geholfen werden.

Mein "Wilhelm" ist dabei!

Re: EU-Rat vergisst behinderte Menschen

BeitragVerfasst: Sonntag 30. Juni 2013, 07:34
von Karlheinz
In einem früheren Leben hab ich auch mal was für die CBM gespendet. Bis ich dann den Eindruck bekam, dass die ihre Arbeit nicht zuletzt als Türöffner für ihre Missionierung benutzen.

Re: EU-Rat vergisst behinderte Menschen

BeitragVerfasst: Donnerstag 19. November 2015, 07:28
von Kira
11. November 2015

Die Linke: „Menschen mit Behinderung werden per Gesetz arm gemacht“

Katrin Werner, behindertenpolitische Sprecherin der Fraktion, beklagt im Interview „blanken Hohn“ der Bundesregierung.

Die Fraktion Die Linke hat die Bundesregierung in einer Großen Anfrage zur Lage von Menschen mit Behinderung befragt. Es ging den Abgeordneten dabei um den Entwicklungsstand und die Umsetzung des Inklusionsgebots in Deutschland. Katrin Werner, behindertenpolitische Sprecherin der Fraktion, erläutert im Interview, welche Ergebnisse sie als besonders problematisch einschätzt und bewertet die Antworten auch mit Blick auf das von der Bundesregierung ins nächste Jahr verschobene Bundesteilhabegesetz.
...

http://rollingplanet.net/die-linke-mens ... rm-gemacht