Neue Studie zu Golfkriegskrankheit - GWI ist real

Neue Studie zu Golfkriegskrankheit - GWI ist real

Beitragvon Silvia K. Müller » Montag 17. November 2008, 22:51

CNN hat einen neuen Bericht über die Golfkriegskrankheit vorgestellt. Der 452-seitige Bericht räumt auf mit Thesen Golfkriegskrankheit sei nur in den Köpfen der Veteranen existent. Der Titel des Berichtes ist "Gulf War Illness and the Health of Gulf War Veterans". Er wurde am Montag präsentiert. Die Ursachen für die Krankheit der Veteranen zu benennen sei keine Schwierigkeit mehr. Die zwei maßgeblichen Ursachen seinen die Pyridostigmine bromide (PB)Pillen und Pestizide gewesen. Andere Ursachen wie brennende Ölquellen und Kampfstoffe wurden als Mitverursacher nicht ausgeschlossen. Den Vetreranen und ihren Familien soll nun schlußendlich geholfen werden. Bleibt zu hoffen, dass Wort gehalten wird.

Gulf War illness is real, new federal report says
http://www.cnn.com/2008/HEALTH/11/17/gulf.war.illness.study/index.html
Benutzeravatar
Silvia K. Müller
Administrator
 
Beiträge: 3318
Registriert: Mittwoch 30. Juni 2004, 01:36

Neue Studie zu Golfkriegskrankheit - GWI ist real

Beitragvon Silvia K. Müller » Montag 17. November 2008, 23:04

Noch einige Links zu diesem wichtigen Bericht

http://www.latimes.com/news/science/la- ... 8545.story

http://www.earthtimes.org/articles/show ... 5538.shtml

http ://news.mywebpal.com/partners/680/public/news936004.html
Benutzeravatar
Silvia K. Müller
Administrator
 
Beiträge: 3318
Registriert: Mittwoch 30. Juni 2004, 01:36

Neue Studie zu Golfkriegskrankheit - GWI ist real

Beitragvon Maria Magdalena » Montag 17. November 2008, 23:18

Liebe Silvia,

das sind sehr erfreuliche, gute Nachrichten.

Es gibt immer mehr Hoffnung, dass der gesunde Menschenverstand siegt.

Die Welt ist längst aufgewacht. ;-)

Danke für die Links. Klasse Arbeit!
Maria Magdalena
Forumswisser
 
Beiträge: 3047
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 23:18

Neue Studie zu Golfkriegskrankheit - GWI ist real

Beitragvon Frank-N-Furter » Montag 17. November 2008, 23:21

Das hat auch Relevanz für uns.

Den Vets wünsch ich alles Recht der Welt.

Heute ist ein guter Tag!
Frank-N-Furter
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 475
Registriert: Samstag 2. Februar 2008, 07:43

Neue Studie zu Golfkriegskrankheit - GWI ist real

Beitragvon Analytiker » Montag 17. November 2008, 23:30

Das sind sehr erfreuliche Neuigkeiten, die tatsächlich auch für uns relevant sind.

Sie bestätigen ebenfalls, dass sich die weltweite Welle der MCS Anerkennung nicht mehr stoppen lässt.
Analytiker
 

Neue Studie zu Golfkriegskrankheit - GWI ist real

Beitragvon Frank-N-Furter » Montag 17. November 2008, 23:34

Sicher, und die ganze Diskussion, dass Chemikalien im Niedrigdosisbereich schwere körperliche Schäden anrichten können. Der Bericht hat enorme Tragweite für uns, weil die Golfkriegssoldaten zu einem Großteil MCS bekommen haben.
Frank-N-Furter
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 475
Registriert: Samstag 2. Februar 2008, 07:43

Neue Studie zu Golfkriegskrankheit - GWI ist real

Beitragvon Lucca » Montag 17. November 2008, 23:42

Was für eine Nachricht!

Über MCS durch den Golfkrieg gibt es diverse Studien.

Zwei davon:

Von 11.216 Veteranen die im Golfkrieg waren und 9.761 Veteranen, die nicht am Golfkrieg teilgenommen hatten, wurden Fragebogen ausgefüllt. Das Ergebnis zeigte eine 3 mal höhere Anzahl von Chemikaliensensiblen bei den Veteranen, die im Golfkrieg gewesen waren (15%:5%).

Kang HK, Mahan CM, Lee KY, et. al., Prevalence og Chronic Fatigue Syndrome among U.S. Gulf War Veterans.
Boston MA: Fourth International AACFS Conference on CFIDS, 10. Oktober, 1998


In einer Patientengruppe des Veterans Administration Hospital, wurde MCS von 86% der ehemaligen Golfkriegssoldaten berichtet. Veteranen aus einen Kontrollgruppe, die nicht im Golfkrieg waren, berichten zu 30% über MCS.


Bell IR, Warg-Damiani L, Baldwin CM, et al. SElf-reported chemical sensitivity and wartime chemical exposures in Gulf War Verterans with and without decreased global health ratings. Milit Med. 1998.
Lucca
Forenjunkie
 
Beiträge: 1371
Registriert: Samstag 20. Januar 2007, 21:42

Neue Studie zu Golfkriegskrankheit - GWI ist real

Beitragvon Arnfried » Dienstag 18. November 2008, 02:07

Verrückt. Meine Verdauungsprobleme entsprechen einer Pyridostigminbromid-Vergiftung.

Ich hab mal ein wenig gegoogelt:

Deutschsprachiger Artikel zum Thema Golfkriegssyndrom:
[url]http://www.umweltmedizin.de/content/articles/511/537/index.html?catid=537&artid=9949&topid=511&nosum=1&sID=d86f0fcd160c43c45d46c95f155f78a3[/url]

Ein wenig Off-Topic zwar: Wiki-Eintrag zur Verwendung von Pyrethrum. Besonders bedenklich der Satz: "Im Ökologischen Landbau ist der Einsatz von Pyrethrum zulässig."
[url]http://de.wikipedia.org/wiki/Pyrethrum#Verwendung[/url]

Wurde ich womöglich durch das Flohhalsband der Katze krank?
Arnfried
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 676
Registriert: Sonntag 13. Januar 2008, 00:24

Neue Studie zu Golfkriegskrankheit - GWI ist real

Beitragvon Arnfried » Dienstag 18. November 2008, 02:25

Noch ein Artikel aus der ZEIT von 1995 (!!!) zum Golfkriegssyndrom:
[url]http://www.zeit.de/1995/33/Sieger_sterben_spaeter[/url]
Arnfried
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 676
Registriert: Sonntag 13. Januar 2008, 00:24

Neue Studie zu Golfkriegskrankheit - GWI ist real

Beitragvon Amazone » Dienstag 18. November 2008, 05:08

@ Arnfried

Dann schau mal in die Rubrik "Chemikalien&Wirkung, Umweltskandale". In meinem Beitrag über eine Studie, in der der Nachweis von subtoxischen Wirkungen bei chronischer Pestizidexposition erbracht wurde, findest du einen Link zu Leitlinien der BASF über Cholinesterasehemmstoffe, in der die Symptomatik ausführlich beschrieben wird.

@alle
Noch ein Link zum Beweis für die Existenz des Golfkriegssyndroms:
http://www.gen-ethisches-netzwerk.de/alte_seite/gid/TEXTE/ARCHIV/PRESSEDIENST_GID157/MEDIZIN157.HTML
Anmerkung: in der Suchfunktion "Golfkrieg" eingeben

Amazone
Amazone
Forenlegende
 
Beiträge: 1560
Registriert: Dienstag 6. Februar 2007, 14:50

Neue Studie zu Golfkriegskrankheit - GWI ist real

Beitragvon Juliane » Dienstag 18. November 2008, 08:56

Und wieviele Soldaten wurden wohl in die Schublade PTSD/ PTBS einsortiert .
Für die Soldaten des Vietnamkrieges steht eine solche Untersuchung noch aus.
Auch in den USA beschäftigen sich ganze Psychoindustrien (Shapiro EMDR) mit der Verschleierung.


Verletzungen durch Chemikalien zu psychopathologisieren ist auch hierzulande immer
wieder zu beobachten. Aktuell hier in einem Interview http://www.rtl-regional.de/player.php?id=1679&tag=Umwelt&seite=6
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 21:54

Kompletter Bericht - Golfkriegskrankheit

Beitragvon Silvia K. Müller » Dienstag 18. November 2008, 09:17

Dies ist der Link zum vollständigen 452-seitigen Bericht

Gulf War Illness and the Health of Gulf War Veterans

http://sph.bu.edu /insider/images/stories/resources/annual_reports/GWI%20and%20Health%20of%20GW%20Veterans_RAC-GWVI%20Report_2008.pdf


Zusätzlich ein interessanter Artikel der Boston University

BUSPH-based Gulf War Research Panel Finds 1 in 4 Veterans Suffers from Illness Caused by Toxic Exposure

http://sph.bu.edu/index.php?option=com_ ... Itemid=366
Benutzeravatar
Silvia K. Müller
Administrator
 
Beiträge: 3318
Registriert: Mittwoch 30. Juni 2004, 01:36

Neue Studie zu Golfkriegskrankheit - GWI ist real

Beitragvon Clarissa » Dienstag 18. November 2008, 09:39

Ich habe gerade entdeckt, das man bei dem Link von Juliane auch Kommentare hinterlegen kann. Frisch ans Werk und die Tastatur malträtiert, sogar Mutter Erde war schon dort, da muss ich mich ja sputen.

Mutter_Erde
Hier können Sie nachlesen was die WHO in Deutschland vertreten durch DIMDI zu den "Phänomenen" Umweltkrankheiten sagt. Wer jetzt immer noch behauptet, das wäre eine nicht anerkannte, unbekannte, nicht existente oder gar eine physische Erkrankung, kann nicht lesen, lügt bewusst, verfolgt eigene aber bestimmt keine aufrechten und erhlichen Ziele. MCS ist real und jede(r) der wirklich schwer daran erkrankt ist, würde alles dafür tun, um MCS wieder los zu werden. http://www.csn-deutschland.de/dimdi_icd-schreiben.pdf
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6491
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 18:00

Neue Studie zu Golfkriegskrankheit - GWI ist real

Beitragvon Maria » Dienstag 18. November 2008, 10:58

Dazu fällt mir Prof. Eikmann bei der Diskussionsrunde der Sendung 37 Grad plus und seine veröffentlichte Meinung im Bericht der Frankfurter Rundschau, wenn Parfüm zur Ohnmacht führt, mit seiner sinngemäßen Einstellung, es gibt MCS Patienten aber kein Krankheitsbild MCS, ein:

http://www.zdf.de /ZDFmediathek/content/429088?inPopup=true
Maria
Forenlegende
 
Beiträge: 1829
Registriert: Freitag 18. August 2006, 11:33

Neue Studie zu Golfkriegskrankheit - GWI ist real

Beitragvon Silvia K. Müller » Dienstag 18. November 2008, 11:43

Ein Artikel der New York Times zum Thema

http://www.nytimes.com /reuters/news/news-us-usa-health-gulfwar.html?_r=1&scp=2&sq=gulf+war&st=nyt
Benutzeravatar
Silvia K. Müller
Administrator
 
Beiträge: 3318
Registriert: Mittwoch 30. Juni 2004, 01:36

Neue Studie zu Golfkriegskrankheit - GWI ist real

Beitragvon Silvia K. Müller » Dienstag 18. November 2008, 16:25

Für den heutigen Blog haben wir Euch die Original Pressemitteilung übersetzt und in einem Bericht über die neue Golfkriegsstudie eingestellt. Im Artikel findet Ihr auch die Linkzugänge zum 452-seitigen Originalbericht und Hintergrundinformationen.

Interessante Lektüre wünsche ich Euch.

Golfkriegsveteranen leiden unter einer realen Krankheit, die durch toxische Chemikalien verursacht wurde
http://www.csn-deutschland.de/blog/2008/11/18/golfkriegsveteranen-leiden-unter-einer-realen-krankheit-die-durch-toxische-chemikalien-verursacht-wurde/
Benutzeravatar
Silvia K. Müller
Administrator
 
Beiträge: 3318
Registriert: Mittwoch 30. Juni 2004, 01:36

Neue Studie zu Golfkriegskrankheit - GWI ist real

Beitragvon Ma Baker » Dienstag 18. November 2008, 22:22

Schon nachdenkenswert, dass CSN in Deutschland bis jetzt fast der Einzige ist, der über diesen wichtigen Bericht etwas ins Netz gestellt hat. Ein wenig eng alles hier im Land.
Ma Baker
Besserwisser
 
Beiträge: 212
Registriert: Freitag 16. Mai 2008, 23:35

Neue Studie zu Golfkriegskrankheit - GWI ist real

Beitragvon Dundee » Dienstag 18. November 2008, 22:37

Mir ist etwas anderes aufgefallen. In Deutschland schreiben sie durch die Bank von "Golfkreigs-Syndrome".
Es heißt schon seit Jahren Golfkriegs-Krankheit!
Dundee
Besserwisser
 
Beiträge: 357
Registriert: Montag 19. Februar 2007, 09:37

Re: Neue Studie zu Golfkriegskrankheit - GWI ist real

Beitragvon Kira » Samstag 8. November 2014, 11:42

Google-Übersetzung
National Journal
4.11.2014
Mike Magner

Opfer von giftigen Chemikalien Kampf auf Leistungen aus VA

Veteranen, die während ihrer Dienstzeit zu toxischen Verunreinigungen ausgesetzt wurden, werden zunehmend Opfer in einem Krieg mit der von der Regierung vor allem die Abteilung-die Veterans Affairs sagen sie hat einen Rekord zu verzögern und zu leugnen Vorteile, die ihnen von Handlungen des Kongresses versprochen.

Die Liste der Opfer wächst, vor allem unter den ehemaligen Marines, die Zeit damit verbracht, in Camp Lejeune in North Carolina, wenn das Trinkwasser wurde mit Karzinogenen seit Jahrzehnten von Sonderabfall Dumping bei einem der größten Militärbasen im Land verdorben. ...


Original
National Journal
4.11.2014
Mike Magner

Victims of Toxic Chemicals Fight for Benefits From VA

Veterans who were exposed to toxic contaminants during their service are increasingly becoming casualties in a war with the government—particularly the Veterans Affairs Department—which they say has a record of delaying and denying benefits promised to them by acts of Congress.

The list of victims is growing, especially among former Marines who spent time at Camp Lejeune in North Carolina when the drinking water was tainted with carcinogens for decades from hazardous-waste dumping at one of the largest military bases in the country....

http://www.msn.com/en-us/news/us/victim ... id=DELLDHP
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Re: Neue Studie zu Golfkriegskrankheit - GWI ist real

Beitragvon Kira » Dienstag 29. Dezember 2015, 20:30

Bluttest könnte bestimmen, wer unter Golfkrieg-Krankheit leiden kann


Blood Test Could Determine Who May Suffer from Gulf War Illness

Updated: 12/10/2015 6:37 PM
Created: 12/10/2015 5:38 PM KAALtv.com
Todd Wilson
...

http://www.kaaltv.com/article/stories/s3988824.shtml
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Re: Neue Studie zu Golfkriegskrankheit - GWI ist real

Beitragvon Kira » Montag 29. Februar 2016, 11:33

Gulf War Syndrome: Aftermath of a Toxic Battlefield http://www.alisonjohnsonmcs.com


Richard Startzman

Hochgeladen am 17.10.2011


http://www.alisonjohnsonmcs.com An in-depth study of the toxic "chemical cocktail" exposure that affects hundreds of thousands of Gulf War veterans. Produced and directed by Alison Johnson, with cinematography and editing by Richard Startzman. Visit http://www.alisonjohnsonmcs.com for more information and to purchase the film or Alison Johnson's book Gulf War Syndrome: Legacy of a Perfect War.

https://www.youtube.com/watch?v=qxMWbTO1L-I
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Re: Neue Studie zu Golfkriegskrankheit - GWI ist real

Beitragvon Kira » Dienstag 5. April 2016, 11:39

Maschinelle Übersetzung
Neuer Bericht sagt toxische Exposition haben Krankheit bei Golfkriegveteranen verursacht

Datum: 26. Januar 2016

Quelle: Boston Universität medizinisches Zentrum

Zusammenfassung: Fünfundzwanzig Jahre nach dem 700,000 US-amerikanischen Truppen gekämpft und den ersten Golfkrieg mit bemerkenswert niedrigen Verlusten gewonnen hat, zeigt die Forschung "klar und konsequent", dass die Exposition gegenüber/mit Pestiziden/Schädlingsbekämpfungsmitteln und anderen Toxinen Golfkriegkrankheit verursacht hat, eine komplexe und schwächende Erkrankung, die nicht weniger als 250,000 von denjenigen betrifft, die gemäß einem neuen Bericht aufmarschiert sind.
...


Original
Toxic exposures caused illness in Gulf War veterans, new report says

Date:January 26, 2016

Source:Boston University Medical Center

Summary:Twenty-five years after 700,000 U.S. troops fought and won the first Gulf War with remarkably low casualties, research "clearly and consistently" shows that exposure to pesticides and other toxins caused Gulf War Illness, a complex and debilitating disorder that affects as many as 250,000 of those deployed, according to a new report.
...

https://www.sciencedaily.com/releases/2 ... 130134.htm
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Re: Neue Studie zu Golfkriegskrankheit - GWI ist real

Beitragvon Karlheinz » Mittwoch 20. April 2016, 10:31

National Academies Press hat zahlreiche Publikationen zum Thema

http://www.nap.edu/search/?topic=288&term=gulf+war

Kann man sich nach Registrierung kostenlos runterladen.

Zu Schadstoffen in Innenräumen

http://www.nap.edu/search/?topic=288&rp ... pollutants
Karlheinz
Forenlegende
 
Beiträge: 1474
Registriert: Freitag 1. Juli 2005, 20:01

Re: Neue Studie zu Golfkriegskrankheit - GWI ist real

Beitragvon lilly » Freitag 1. Juli 2016, 00:08

Hey!

Ich interessiere mich sehr für die Golfkriegskrankheit, konnte schon einiges darüber erfahren, bin nur leider nicht so fähig,
englische Texte zu verstehen. Mir würden besonders der neueste Stand, sowie eventuelle Behandlungsmöglichkeiten in
Kurzform weiterhelfen.
Grund für mein Interesse ist, dass ich aufgrund meiner Myasthenia Gravis seit 15 Jahren Pyridostigmin einnehmen muss, das
Medikament, welches die Soldaten im 1. Golfkrieg erhielten. Seit diesem Zeitpunkt leide ich, von heute auf morgen an MCS.
Diese wahrscheinliche Nebenwirkung ist "natürlich" nicht in der Packungsbeilage aufgeführt.

Würde mich sehr über eine Antwort freuen.
LG Lilly
lilly
Gelegenheitsposter
 
Beiträge: 87
Registriert: Montag 27. Juni 2016, 08:10
Wohnort: Berlin

Re: Neue Studie zu Golfkriegskrankheit - GWI ist real

Beitragvon howl of wolves » Dienstag 26. Juli 2016, 01:25

Golfkriegsveteranen haben immer noch hohe Rate von multisymptomaler Krankheit

Datum: 29, Juni 2016
Quelle: Journal of Occupational and Environmental Medicine

Zusammenfassung: Gemäß einer aktualisierten Forschung sind bei Veteranen des Golfkriegs mehr als doppelt so häufig medizinisch unerklärliche Symptome als "multisymptomale Krankheit" (MSI) bekannt , im Vergleich zu Irak / Afghanistan-Kriegs-Veteranen.


Gulf War veterans still have high rate of multisymptom illness

Date:June 29, 2016 S
ource:Journal of Occupational and Environmental Medicine

Summary:Veterans of the Gulf War are more than twice as likely to have medically unexplained symptoms known as "multisymptom illness" (MSI), compared to Iraq/Afghanistan War veterans, according to an updated research.

Veterans of the Gulf War are more than twice as likely to have medically unexplained symptoms known as "multisymptom illness" (MSI), compared to Iraq/Afghanistan War veterans, according to an updated research review in the July Journal of Occupational and Environmental Medicine, official publication of the American College of Occupational and Environmental Medicine (ACOEM).


"Gulf War deployment continues to be strongly associated with increased MSI, affecting a considerable proportion of Gulf War veterans," write Stella M. Gwini and colleagues of Monash University, Melbourne, Australia. Multisymptom illness refers to chronic, unexplained symptoms affecting several body systems, such as fatigue, mood or cognitive (thinking) problems, and joint and muscle pain.
...

https://www.sciencedaily.com/releases/2 ... 130628.htm
Benutzeravatar
howl of wolves
Besserwisser
 
Beiträge: 231
Registriert: Samstag 28. Januar 2012, 14:19

Re: Neue Studie zu Golfkriegskrankheit - GWI ist real

Beitragvon Kira » Dienstag 26. Juli 2016, 10:44

siehe auch

Golfkriegskrankheit ist real viewtopic.php?f=73&t=7823

Chemikalien im Niedrigdosisbereich machen krank viewtopic.php?f=93&t=9151
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Re: Neue Studie zu Golfkriegskrankheit - GWI ist real

Beitragvon lilly » Dienstag 26. Juli 2016, 11:52

Hallo Howl of Wolves, hallo Kira!

Ich danke euch sehr für die Links, kannte auch die älteren Beiträge noch nicht. :roll:
Vielleicht interessieren sich ja auch irgendwann mal Neurologen dafür, die sich auf Myasthenie spezialisiert haben.
Bisher scheint keiner dieser "Experten" jemals etwas über die GWI gehört zu haben, dabei verordnen die leichtfertig
und im grossen Stil Pyridostigmin.

Ich nehme an, dass diese Studien immerhin dazu geführt haben, dass seit ein paar Jahren vor der gleichzeitigen
Verwendung von DEET gewarnt wird.
Auch das Anwendungsgebiet dieser Pillen ist neuerdings auf Myasthenie beschränkt, kann mich noch erinnern, dass
die auch gegen Verstopfung, Blähungen, Harnverhalten etc. helfen sollten.... :?

Liebe Grüße Lilly
lilly
Gelegenheitsposter
 
Beiträge: 87
Registriert: Montag 27. Juni 2016, 08:10
Wohnort: Berlin


Zurück zu MCS & Anerkennung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste