Fatale Sicherheitslücken in Zwangsroutern von Vodafone/Kabel

Fatale Sicherheitslücken in Zwangsroutern von Vodafone/Kabel

Beitragvon shadow » Samstag 31. Oktober 2015, 19:49

Alert!
Fatale Sicherheitslücken in Zwangsroutern von Vodafone/Kabel Deutschland
30.10.2015 14:58 Uhr –Ronald Eikenberg

Bis zu 1,3 Millionen Router im Kabel-Netz von Vodafone sind über WLAN angreifbar. Der Provider verspricht, die Lücken mit Firmware-Updates zu schließen. Das kann sich jedoch noch bis Jahresende hinziehen.

Wer über einen Kabelanschluss von Vodafone (Kabel Deutschland) surft, hat unter Umständen ein handfestes Sicherheitsproblem: Wie c't berichtet, klaffen in zwei der vom Provider eingesetzten Zwangsrouter kritische Schwachstellen. Ein Angreifer kann sich dadurch Zugriff auf das WLAN verschaffen und darüber nicht nur mitsurfen, sondern auch Datenverkehr mitlesen sowie die Rechner der Kunden attackieren.

Anfällig sind ...

http://www.heise.de/security/meldung/Fa ... 66037.html
Benutzeravatar
shadow
Forenjunkie
 
Beiträge: 1087
Registriert: Montag 27. Mai 2013, 11:35

Re: Fatale Sicherheitslücken in Zwangsroutern von Vodafone/K

Beitragvon Clarissa » Samstag 31. Oktober 2015, 20:29

Es steht jedem frei sich einen eigenen Router zu kaufen. Ich habe das jedenfalls gemacht.
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6491
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 18:00


Zurück zu MCS & Computer, Telefone, Internetaktionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron