Chemikalien in Computern

Chemikalien in Computern

Beitragvon Joschi » Dienstag 31. Januar 2006, 16:44

OSHA teilt mit, daß Computer Ozon und Lösemittel ausgasen können.
Anfangs können es rund 175 µg/std. sein.
Der Wert reduziert sich nach etwa 300 Stunden Betriebszeit stark.

Folgende Chemikalien gasen u. a. aus:

n-Butanol

2-Butanole

2-Butoxyethanol

Butyl-2-Methylpropyl phthalate

Caprolactam

Cresol

Diisooctyl phthalate

Dodecamethyl cyclosiloxane

2-Ethoxyethyl acetate

Ethylbenzene

Hexanedioic acid

3-Methylene-2-pentanon

Ozon

Phenol

Phosphoric Acid

Toluol

Xylol
Joschi
 

Duftstoffe in USB Speichersticks

Beitragvon Clarissa » Dienstag 29. Januar 2008, 08:01

USB-Sticks mit Geruch hat "Wilk" nun im Angebot. Das berichtet Fudzilla. "GoodDrive Fresh" heißen die USB-Sticks und es gibt sie mit verschiedenen Gerüchen.

Zur Auswahl stehen Zitrone, Erdbeer und Orange. Bereits im Juni 2007 wurden die USB-Sticks vorgestellt.

Selbst nach einem Jahr soll der Geruch noch bestehen. Es wird sie in den Varianten ein, zwei und vier Gigabyte geben. Sie sollen zehn Euro aufwärts kosten.

OHNE WORTE
Quelle: http://www.gamestar.de/news/hardware/vermischtes/kurioses/1477230/kurioses.html
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 18:00

Chemikalien in Computern

Beitragvon Kallewirsch » Sonntag 3. Februar 2008, 17:45

Wenn man keine Probleme hat, kann man sich selbst welche machen.

Allerdings begreifen sie es erst, wenn´s zu spät ist.
Kallewirsch
 


Zurück zu MCS & Computer, Telefone, Internetaktionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast