Grünes MacBook aus Alu/Glas, ohne BromChlor

Grünes MacBook aus Alu/Glas, ohne Brom/Chlor

Beitragvon kf-forum » Mittwoch 18. Februar 2009, 22:07

Das neue MacBook ist aus Alu und Glas sowie ohne Brom- und Chlorverbindungen:

http://www.apple.com/de/macbook/design.html#greener

gruß klaus
- Editiert von kf-forum am 18.02.2009, 21:09 -
kf-forum
 

Grünes MacBook aus Alu/Glas, ohne BromChlor

Beitragvon Pennylane » Donnerstag 19. Februar 2009, 13:16

Das hätte ich gerne, träum, träum.

Was kostet dieses grüne Macbook?
Pennylane
Durchstarter
 
Beiträge: 182
Registriert: Samstag 12. Mai 2007, 21:37

Grünes MacBook aus Alu/Glas, ohne BromChlor

Beitragvon Ramades » Donnerstag 19. Februar 2009, 15:38

Hier im Shop, Penny

http://store.apple.com/de
Ramades
 

Grünes MacBook aus Alu/Glas, ohne BromChlor

Beitragvon kf-forum » Donnerstag 19. Februar 2009, 21:42

Mit Alu-Gehäuse ab 1.500 Euro STÖHNNNNNNNNNNN

klaus
kf-forum
 

Grünes MacBook aus Alu/Glas, ohne BromChlor

Beitragvon Croft » Donnerstag 19. Februar 2009, 21:48

Croft
Durchstarter
 
Beiträge: 135
Registriert: Freitag 7. November 2008, 22:16

Grünes MacBook aus Alu/Glas, ohne BromChlor

Beitragvon kf-forum » Freitag 20. Februar 2009, 19:03

Ab 1199 hat kein Alu-Gehäuse, sondern Polycarbonat.

gruß klaus
kf-forum
 

Grünes MacBook aus Alu/Glas, ohne BromChlor

Beitragvon Croft » Freitag 20. Februar 2009, 21:46

Doch es ist aus Alu, ich war heute im Apple Laden.
Das Notebook riecht null. Technisch allererste Sahne.
Croft
Durchstarter
 
Beiträge: 135
Registriert: Freitag 7. November 2008, 22:16

Grünes MacBook aus Alu/Glas, ohne BromChlor

Beitragvon Distelfink » Freitag 20. Februar 2009, 22:39

Die LED Beleuchtung, wie ist die strahlungsmäßig?
Hat ein solche Notebook weniger Strahlung?
Kennt sich wer aus von Euch oder kann jemand ein Grünes Mac Book für uns durchmessen?
Distelfink
Durchstarter
 
Beiträge: 186
Registriert: Mittwoch 9. Juli 2008, 09:16

Grünes MacBook aus Alu/Glas, ohne BromChlor

Beitragvon kf-forum » Samstag 21. Februar 2009, 00:06

OK, dann gibts Alu auch ab 1199 Euro - schön, aber immer noch viel zu teuer.

Die LED's machen überhaupt nichts!

Man muss mal zwischen Strahlung (elektromagnetischen Wellen, Mobilfunkstrahlung) und Feldern (EMV) unterscheiden. Ein Notebook hat zunächst mal EMV, durch die anliegende Netzspannung (außer bei Akkubetrieb) und den bei Betrieb fließenden Strom. Daher sollte man das Notebook auf eine ableitende Unterlage stellen und ein geschirmtes Netzkabel verwenden.

Mobilfunkstrahlung entsteht nur, wenn das Notebook entsprechende Technik eingebaut hat (WLAN, Bluetooth, UMTS, etc.) und diese auch aktiv ist. Im Notebook installierte Mobilfunktechnik ist besonders schädlich, da sie in unmittelberer Nähe des Kopfes sendet und dadurch die Belastung besonders hoch ist.

Manche Leute machen sich überhaupt keine Gedanken. Ich habe schon Arbeitsplätze gesehen, da steht der PC/das Notebook keine 50 cm von der DSL-Box entfernt (man bräuchte also gerade 1m Netzwerkkabel) und dann steht da ein DSL-/WLAN-Router. Unglaublich ...

gruß klaus
kf-forum
 

Grünes MacBook aus Alu/Glas, ohne BromChlor

Beitragvon Alex » Samstag 21. Februar 2009, 20:59

Hallo KF,

hast Du einen guten Notebook Tipp in Bezug Geruch und Strahlung?

Gruß,
Alex
Forenlegende
 
Beiträge: 1468
Registriert: Samstag 20. Januar 2007, 22:07

Grünes MacBook aus Alu/Glas, ohne BromChlor

Beitragvon Franz » Sonntag 22. Februar 2009, 13:29

Hört sich gut an. Alu ist teurer als Plastik. Aber vielleicht hält das auch länger.
Franz
 

Grünes MacBook aus Alu/Glas, ohne BromChlor

Beitragvon Croft » Sonntag 22. Februar 2009, 21:11

Absolut stabil Franz, ein Mac eben.
Mich hat das Teil überzeugt.
Croft
Durchstarter
 
Beiträge: 135
Registriert: Freitag 7. November 2008, 22:16

Grünes MacBook aus Alu/Glas, ohne BromChlor

Beitragvon Christoph » Dienstag 24. Februar 2009, 16:19

Ich habe das 13" Modell vor einigen Wochen gekauft.
Der Neugeruch direkt aus der Verpackung ist absolut grauenhaft, ich denke nicht, dass Hochsensible das Teil überhaupt ohne Maske handeln können.

ABER: Wirklich interessant ist, dass der Geruch schnell verfliegt, nach einer Woche Dauerbetrieb in einem unbenutzten Nebenraum (kann man in den ersten Tagen kaum betreten, viel Lüften) ist fast nichts mehr zu riechen, noch eine Woche und ich werde beginnen, damit zu arbeiten. Zwei Wochen sind wirklich wenig, ich habe schon sehr viele Apple-Computer gehabt, zuletzt den Mac Mini. Diesen konnte ich nach mehr als einem Monat Dauerbetrieb immer noch nicht vertragen und habe ihn schließlich gegen ein Vorführgerät getauscht, das bereits einige Monate in Betrieb war.

Das Gerät ist sonst super und scheint schnell emissionsfrei zu werden, man muss nur die ersten Wochen überstehen.
Christoph
 

Grünes MacBook aus Alu/Glas, ohne BromChlor

Beitragvon Croft » Dienstag 24. Februar 2009, 18:16

Hallo Christoph,
jetzt bin ich enttäuscht, ich dachte die Mac Notebooks sind wirklich safe.
Nach was roch das Notebook? Apple sagt doch, es seien keine chlorierten oder bromierten Substanzen enthalten.

Croft
Croft
Durchstarter
 
Beiträge: 135
Registriert: Freitag 7. November 2008, 22:16

Grünes MacBook aus Alu/Glas, ohne BromChlor

Beitragvon Spotlight » Dienstag 24. Februar 2009, 20:28

Hi Christoph,
hast Du Apple zu dem Geruchsproblem angeschrieben? Was meinen die dazu?

Gruß,
Spoti
Spotlight
Besserwisser
 
Beiträge: 236
Registriert: Sonntag 3. Februar 2008, 09:21

Grünes MacBook aus Alu/Glas, ohne BromChlor

Beitragvon sunday » Dienstag 24. Februar 2009, 23:01

mein notebook (fujitsu siemens amilo) hat nur 699 euro (oder 599 ? ist schon länger her, war aber auf jeden fall unter 700) gekostet und schon im laden (es lief das schon seit einigen stunden) fast garnicht gerochen.
nach ein paar wochen war es dann völlig clean (bei 1-2 stunden betrieb pro tag), solange hab ich neben der offenen balkontür gesessen, da ging es gut, weil der sowieso sehr geringe geruch von tag zu tag weniger wurde.

lg
sunday
sunday
Forenlegende
 
Beiträge: 1570
Registriert: Montag 9. Mai 2005, 01:10

Grünes MacBook aus Alu/Glas, ohne BromChlor

Beitragvon Christoph » Mittwoch 25. Februar 2009, 01:00

Trotz dem neuerdings grünen Firmenimage gehören ganz neue Apple-Geräte was Emissionen betrifft zum Schlimmsten was es am Markt gibt.
Meiner Ansicht nach ist das sogar gewollt, Apple macht Geruchsdesign, alle Produkte vom iPod bis zum Macbook riechen genau gleich und das tun sie schon seit mindestens 7 Jahren, so lange bin ich der Marke schon treu. Wenn Ihr wissen wollt, wie Euer neues Apple-Produkt die ersten Wochen riechen wird, einfach mal im Geschäft irgendeine Verpackung öffnen lassen. Je größer das Gerät, desto mehr Chemie steckt auch drinnen; ich habe zum Macbook auch gleich noch das 24" Display gekauft. Als ich zu Hause die Verpackung geöffnet habe wäre ich fast umgefallen, das ist wirklich krass. Ich habe dann die Installation in einem unbenutzten Raum mit einer Aktivkohlemaske vorgenommen. Seitdem laufen beide Geräte 24h / Tag.
Das klingt jetzt natürlich abschreckend, der Geruch verfliegt aber überraschend schnell, was vermutlich auch daran liegt, dass die neuen Geräte sehr heiß werden, besonders das Display, und die Chemikalien dadurch schnell ausgasen. Nach zwei Wochen scheint alles gut zu sein.
Ja, ich habe Apple mal angeschrieben aber nie eine Antwort erhalten.
Christoph
 

Grünes MacBook aus Alu/Glas, ohne BromChlor

Beitragvon Juliane » Mittwoch 25. Februar 2009, 10:41

Hallo Christoph,

Du schreibst

"neuen Geräte sehr heiß werden"

Was heißt das denn. Werden die neuen Computer heißer als die alten wurden.
Oder meinst Du, dass Du durch Dauerlaufen das Gerät heiß werden lässt.

Möglicherweise werden die Verpackungen beduftet. In Alu und Glas wird man wohl keinen Duft einarbeiten. In Kunststoffe schon.


LG Juliane
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 21:54

Grünes MacBook aus Alu/Glas, ohne BromChlor

Beitragvon Christoph » Mittwoch 25. Februar 2009, 17:49

Hallo Juliane,

die neuen Geräte werden im normalen Betrieb, also schon nach kurzer Zeit heißer als die alten.
Es liegt zum Teil daran, dass die Geräte immer leistungsstärker werden, dadurch mehr Abwärme produzieren aber gleichzeitig immer leiser werden -, d.h. möglichst ohne Lüfter auskommen sollen. Gerade Apple legt da viel Wert darauf, die Geräte sind alle kaum hörbar.
Die Verpackungen sind definitiv nicht beduftet, Alu und Glas sicher auch nicht. Aber vermutlich die Platinen.
Beduftet ist vielleicht auch das falsche Wort, es geht gar nicht um Düfte im herkömmlichen Sinn. Die Apple Geräte verströmen einen ganz charakteristischen Geruch nach neuer Hardware, der sich deutlich von dem neuer Hardware anderer Hersteller unterscheidet.

LG Christoph
Christoph
 

Grünes MacBook aus Alu/Glas, ohne BromChlor

Beitragvon Juliane » Mittwoch 25. Februar 2009, 17:55

Hallo Christoph,

danke für Deine Inormationen. Das bedeutet dann ja auch, dass es Probleme geben kann, wenn man so ein neues Gerät in eine Kiste verpacken will oder dass man nur mit Ventilator in eine Kiste verpacken kann. Sonst könnte sich das Gerät überhitzen.

Ich verstehe, was Du mit dem Geruch meinst. Bei autos zum Beispiel Toyota soll das auch so sein. Neue Kuststoffe mit einem neuen Gestank.

LG Juliane
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 21:54

Grünes MacBook aus Alu/Glas, ohne BromChlor

Beitragvon kf-forum » Mittwoch 25. Februar 2009, 19:26

Geruchsdesign ist genau das richtige Wort. Die wissen ganz genau, dass ich Menschen Gerüche sehr gut merken, schließlich war und ist dies das allererste Erkennungssignal von Gefahr. Sehr Schade, dass man dies nun bei einem Alu-Glas-Notebook auch macht. Vermutlich könnten einige das Notebook gar nicht zum Laufen bringen, wenn es beim Auspacken so stinkt (und nicht jeder hat einen separaten "Ausstinkraum" :-) ).

Meine HP hat ein älteres Notebook von Compaq. Da riecht nichts. Und bei dem Samsung einer Bekannten auch nix.

Fujitsu Siemens riecht nur wenig? Ehrlich? Deren LCD-Monitore sind doch die wahren Stinker. Da lob ich mir den Samsung-Alu-LCD-Monitor (der gerade EINEN Tag etwas roch, aber nichst aggressives).

gruß klaus
kf-forum
 

Grünes MacBook aus Alu/Glas, ohne BromChlor

Beitragvon Juliane » Sonntag 28. Juni 2009, 22:17

Apple MacBook Aluminium(Preis ca.1200 Euro)

wurde mit gut bewertet.

Test 7/2009
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 21:54

Grünes MacBook aus Alu/Glas, ohne BromChlor

Beitragvon algiox » Montag 15. November 2010, 18:03

Hallo
ich bin wohl hier ein neuer :)
Der Thread ist ja nicht mehr ganz neu aber ich denke neue User interesiert auch der aktuelle Stand.

Also ich besitze das aktuelle Model (April 2010) des Macbooks Pro 13". (ALU)
Es wird ja von Apple groß angekündigt das sich inzwischen keine Bromierten Flammschutzmittel mehr in ihren Produkten befinden.
Sie müssen aber ein Ersatz Produkt gefunden haben (vielleicht Organophosphate ? ).
Zumindest haben die neuen Produkte nicht mehr den typischen Flammschutzmittel Geruch den man von vielen technischen Geräten kennt.
Den Gerucht finde ich persönlicher Aromatischer. Das Problem ist er lässt sich eigentlich nicht auslüften. Ich benutze den Laptop täglich ca. 8 Stunden da er auch als Fernsher,zur Musik Produktion verwendet wird ist er auch schon mehrfach sehr heiß geworden. Der Geruch ist eigentlich in der gleichen Intesität vorhanden. Das gleiche bei einer aktuellen Alu Tastatur auch nach Wochen auslüften.
Ich benutze ihn natürlich auch nur mit aktiv Kohle Filter vor dem Lüfter.
PS: Es ist sehr schwierig ein aktiv Kohle Filter vor die Abluft Schlitze zu bekommen da sie sich bei diesem Modell genau am Schanier des Monitors befinden.
Also rate ich...vor dem Kauf ausprobieren..und hoffen das man auf die auktuellen Stoffe nicht reagiert.
algiox
Newcomer
 
Beiträge: 9
Registriert: Samstag 13. November 2010, 14:36

Grünes MacBook aus Alu/Glas, ohne BromChlor

Beitragvon Juliane » Dienstag 16. November 2010, 01:10

Ein Hush wird nicht heiß und stinkt nicht. Made in Germany. Allerdings sehr teuer.
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 21:54

Grünes MacBook aus Alu/Glas, ohne BromChlor

Beitragvon kf-forum » Dienstag 16. November 2010, 16:38

Was ist ein Hush????????
kf-forum
 

Grünes MacBook aus Alu/Glas, ohne BromChlor

Beitragvon Clarissa » Dienstag 16. November 2010, 17:05

Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 18:00

Grünes MacBook aus Alu/Glas, ohne BromChlor

Beitragvon Astwerk » Dienstag 16. November 2010, 17:35

Danke für Deinen Hinweis Algiox!

@all
Muss ein Hersteller nicht auf Nachfrage mitteilen was er an Flammschutz benutzt?
Astwerk
Durchstarter
 
Beiträge: 193
Registriert: Donnerstag 6. August 2009, 15:36

Grünes MacBook aus Alu/Glas, ohne BromChlor

Beitragvon kf-forum » Mittwoch 17. November 2010, 13:58

Der Artikell bringts:

http://www.netzwelt.de/news/74413-luefterloser-edel-pc-hush-e5-test.html

Allerdings für Otto-Normalverbraucher schwer zu finanzieren.

Außerdem Silikon-gedämpfte Festplatte ... kann auch ziemlich riechen.
kf-forum
 

Grünes MacBook aus Alu/Glas, ohne BromChlor

Beitragvon Juliane » Mittwoch 17. November 2010, 19:34

@ Klaus

Mein Hush stinkt nicht.

Teuer. Ich hoffe er hält dafür lange.
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 21:54

Grünes MacBook aus Alu/Glas, ohne BromChlor

Beitragvon kf-forum » Donnerstag 18. November 2010, 14:07

@ Juliane

Auch die Verkabelung innen riecht kein bischen ???????? Das schwarze Geflecht um die Kabel herum riecht eigentlich immer oder es ist Spezialmaterial????
kf-forum
 

Grünes MacBook aus Alu/Glas, ohne BromChlor

Beitragvon Juliane » Donnerstag 18. November 2010, 18:26

Nein, auch die Kabel waren in Ordnung.

Man kann, wenn man will, denke ich.
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 21:54

Grünes MacBook aus Alu/Glas, ohne BromChlor

Beitragvon derlogik » Mittwoch 11. Mai 2011, 15:55

als apple mit dieser "green" propaganda anfing gab es ja erstmal nur noch "glossy"-displays. weil ich aber grafiker bin würde ich eher zu einem entspiegelten greifen, das ja jetzt jetzt auch wieder im programm ist, allerdings, wird das auf der apple seite kaum erwähnt, deshalb habe ich die befürchtung, dass evtl nur das "glossy"-display asenfrei ist das entspiegelte aber nicht weiß da jemand was genaueres? Apple beantwortet diese frage, genau wie die frage ob man die funktechnik wie wlan, bluetooth usw wirklich komplett ausschalten kann, leider nicht.
derlogik
Gelegenheitsposter
 
Beiträge: 54
Registriert: Samstag 19. Februar 2011, 04:20

Grünes MacBook aus Alu/Glas, ohne BromChlor

Beitragvon Nina » Sonntag 19. Juni 2011, 17:56

Als langjähriger Apple User möchte ich hier doch auch noch meinen Senf dazu abgeben. Es ist leider wirklich so, dass Apple Geräte einen typischen Eigengeruch haben - das ist schon seit vielen Jahren der Fall. Die Green Kampagne hat daran (Geruch) nicht das Geringste geändert. Apple setzt das mit Sicherheit als Wiedererkennungsmerkmal ein.
Mein inzwischen 2 Jahre altes MacBook Pro riecht nach nichts mehr. Man muss nur aufpassen, dass man keine neuen DVD`s abspielt - die können dann aufgeheizt durch den Laser einen sehr starken Geruch produzieren.
Wenn der neue Geruch mal weg ist, hat man mit dem Teil keine Probleme mehr - denn das Gehäuse (Alu) und das Display (Glas) haben absolut keine Eigengeruch. Ich kann empfehlen, so ein Gerät gebraucht zu kaufen - wenn es ca. ein Jahr gelaufen ist (Nichtraucherhaushalt) dürften wirklich keine Probleme mehr auftreten. Gebrauchte Apple sind nicht ganz billig - aber es sind gute Geräte und das Betriebssystem ist nach wie vor einsame Klasse :)
Eine Alternative wäre u.U, auch das iPad - dort dürfte sich das Geruchsproblem noch schneller erledigen, das es nicht so heiß wird und auch kein Lüfter eingebaut wird. Ausprobiert habe ich das aber nicht. Mein iPhone hat nach einer Woche seinen "Apple-Geruch" komplett verloren - seit dem riecht das Teil nicht mehr als ein Stück Glas.

Was die Funktechnologie angeht, so habe ich das mit einem Hochfrequenzmessgerät überprüft und kann sagen, dass ich keine Strahlung mehr messen konnte, wenn ich Blauzahn und W-Lan abgeschaltet habe. Ist eigentlich auch logisch bei batteriegetrieben Geräten - da nimmt man die Möglichkeit Strom zu sparen ernst und lässt keine Verbraucher (Funk) "heimlich" laufen.
Nina
Newcomer
 
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 15. Juni 2011, 17:02

Hush insolvent

Beitragvon DMT » Donnerstag 27. Oktober 2011, 14:16

Falls sich jemand wundert warum die Website von Hush nicht mehr erreichbar ist.

Die sind insolvent:
http://www.indat.info/insolvenzen_gerichte/Ludwigsburg.html

Ich hatte überlegt, mir so einen PC zuzulegen, aber die Rechner mit etwas mehr Leistung von Hush, hatten auch Lüftungsöffnungen und waren trotzdem relativ teuer.
DMT
Greenhorn
 
Beiträge: 30
Registriert: Mittwoch 22. April 2009, 19:42

Grünes MacBook aus Alu/Glas, ohne BromChlor

Beitragvon derlogik » Mittwoch 6. Juni 2012, 03:41

@Nina: Danke für die Funkinfo, das beruhigt mich schon mal etwas und die "so wenig Verbrauch wie möglich am Akku-betriebenem Gerät"-Theorie hört sich auf jeden fall einleuchtend an. Hast du auch schon mal desktop macs getestet?
derlogik
Gelegenheitsposter
 
Beiträge: 54
Registriert: Samstag 19. Februar 2011, 04:20

Grünes MacBook aus Alu/Glas, ohne BromChlor

Beitragvon Janik » Mittwoch 6. Juni 2012, 11:20

Ich habe ein MacBook Air. Super Teil. Es riecht nicht.
Eine Woche habe ich es durchgehen laufen gelassen und auf ein Aktivkohlevlies gestellt.
Janik
Forenlegende
 
Beiträge: 1603
Registriert: Montag 15. August 2005, 11:52

Grünes MacBook aus Alu/Glas, ohne BromChlor

Beitragvon derlogik » Montag 11. Juni 2012, 15:51

Das Air kam bei mir überhauptnicht in Frage, da ist doch das DVD-Laufwerk und/oder die Festplatte außerhalb des Laptops gelagert und kommuniziert permanent über funk > ist mir zu gefählich.
derlogik
Gelegenheitsposter
 
Beiträge: 54
Registriert: Samstag 19. Februar 2011, 04:20

Grünes MacBook aus Alu/Glas, ohne BromChlor

Beitragvon Lucca » Montag 11. Juni 2012, 15:54

Das MacAir hat keine Festplatte sondern einen Flashspeicher.
DVD Laufwerk braucht man kaum, wenn überhaupt. Über USB Stick arbeiten fertig.
Lucca
Forenjunkie
 
Beiträge: 1371
Registriert: Samstag 20. Januar 2007, 21:42

Grünes MacBook aus Alu/Glas, ohne BromChlor

Beitragvon derlogik » Dienstag 12. Juni 2012, 15:20

Echt keine Festplatte? Wie groß ist denn dieser Flash-Speicher? Dass man das dvd-Laufwerk kaum braucht stimmt schon, aber ob das dann gleich bedeutet, dass die Funkverbindung wärend des nichtgebrauchs inaktiv ist, da bin ich mir halt nicht so sicher. Obwohl das wegen oben aufgeführtem Stromsparargument bei mobilen Geräten schon sein könnte. Was sagen denn diejenigen mit Meßgerät dazu?
derlogik
Gelegenheitsposter
 
Beiträge: 54
Registriert: Samstag 19. Februar 2011, 04:20


Zurück zu MCS & Computer, Telefone, Internetaktionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste