Coca Cola enthält krebs-erregenden Stoff

Coca Cola enthält krebs-erregenden Stoff

Beitragvon mirijam » Freitag 29. Juni 2012, 20:30

Ich trinke Coca Cola seit mindestens 15 Jahren nicht mehr. Bekomme von den darin enthaltenen Säuren Magenschmerzen, außerdem finde ich Industrie-Brausen ungesund und zu süß. Zufällig las ich heute diesen Bericht und dachte, ein Glück, dass ich mir das Zeug schon lange nicht mehr einverleibe.

Zitat

"Rezept-Änderung

Coca Cola will Krebswarnung umgehen

Die genaue Rezeptur des braunen Zuckerwassers gehört zu den bestbehüteten Geheimnissen unserer Konsum-Welt. Dank US-Verbraucherschützern dürfen wir uns jetzt aber sicher sein, dass Coca Cola einen bedenklichen Farbstoff enthält. Er steht im Verdacht, krebserregend zu sein.

US-Verbraucherschützer vom „Center for Science in the Public Interest“ hatten letzte Woche verkündet, erhöhte Mengen des umstrittenen Stoffs 4-Methylimidazol (MEI) in Coca Cola gefunden zu haben. Die Chemikalie ist ein Bestandteil der Zuckerkulör (E150d), die der Limonade ihre typische braune Farbe verleiht. In den USA steht MEI seit Anfang des Jahres auf einer Liste von Stoffen, vor denen gewarnt werden muss: in hoher Konzentration gilt der Stoff als krebserregend.

Um einem entsprechenden Warnhinweis „krebserregend“ auf seinen Getränke-Flaschen künftig zu entgehen, will Coca Cola seine Rezeptur nun ändern. Die Zuckerkulör soll auf eine Art hergestellt werden, mit der im Ergebnis weniger 4-Methylimidazol enthalten ist.


In Europa ändert Coca Cola nichts

Eine Rezeptänderung aufgrund drohender Warnhinweise und weniger krebserregende Stoffe als Lösung – das klingt bestenfalls ambivalent. Und das alles gilt auch nur für die USA. In Europa gilt der Farbstoff noch nicht als gefährlich, darum sieht sich Coca Cola auch nicht dazu veranlasst, hier seine Rezeptur zu verändern.

Laut SPIEGEL-Online entgegnete die deutsche Coca-Cola-Sprecherin Stefanie Effner, dass der Cola-Farbstoff gesundheitlich unbedenklich sei. Amerikanischen Nahrungsmittelkontrolleuren zufolge müsse ein Mensch 1.000 Dosen Cola am Tag trinken, um die Menge MEI einzunehmen, die bei Mäusen in Tierversuchen Krebs ausgelöst hat."


http://www.utopia.de/magazin/rezept-aenderung-coca-cola-will-krebswarnung-umgehen-farbstoff-zuckerkuloer?all
mirijam
 

Coca Cola enthält krebs-erregenden Stoff

Beitragvon mirijam » Freitag 29. Juni 2012, 21:17

Das Coca-Cola Rezept

Das Coca Cola Rezept ist gar nicht so geheim wie viele denken. Der Name entstand übrigens weil die Coca-Pflanze und die Cola-Nuss wichtige Zutaten für das Getränk sind. Danach entschied sich Pemberton damals das Gebräu einfach Coca-Cola zu nennen.

Hier nun das Rezept

8,8 Liter Wasser
1070 Gramm Zucker
90 Gramm Kohlendioxid (E290)
18 Gramm Zuckerkulör (E150d)
5 Gramm Orthoposphorsäure (E338)
3 Gramm Zitronensäure (E330)
2 Gramm Saccharoseacetatisobutyrat (SAIB)
2 Gramm Koffein & Theobromin
10 Gramm Aroma Mix


Der Aroma Mix

34,5 % Colasamenextrakt
15 % Limetten-Destillat
10 % Zitronenschalen-Destillat
8,5 % Kakao-Destillat
7 % Kaffee-Destillat
5 % Mate-Destillat
4 % Mandarinenblätter-Tinktur
3 % Johannisbrot-Tinktur
3 % Bittere-Orangen-Tinktur
2 % Kokainfreie Cocablätter-Tinktur
1,7 % Ingwer-Tinktur
1 % Zitwer-Tinktur
1 % Holunderblüten-Tinktur
1 % Mazisblüten-Tinktur
1 % Kalmus-Tinktur
1 % Mimosenbaumrindenextrakt
0,5 % Ypsokraut-Tinktur
0,5 % Zimtextrakt
0,3 % Vanilleextrakt



http://www.grooveliker.de/inhalt/coke/cokerezept.html
mirijam
 

Coca Cola enthält Alkohol

Beitragvon mirijam » Freitag 29. Juni 2012, 22:07

Französisches Verbraucher-Instituts deckt auf:

Coca-Cola und Pepsi enthalten Alkohol


27.06.2012 - 12:22 Paris (RPO).

Mehrere Cola-Getränke, darunter die Branchenführer Coca-Cola und Pepsi, enthalten kleine Dosen Alkohol. Dies fand das nationale französische Verbraucher-Institut INC bei umfangreichen Tests mit 19 unterschiedlichen Getränken heraus.


http://www.rp-online.de/gesundheit/ernaehrung/coca-cola-und-pepsi-enthalten-alkohol-1.2887670
mirijam
 

Bio Coca Cola, natürlich und selbst gemacht

Beitragvon mirijam » Freitag 29. Juni 2012, 23:29

Wer gerne Cola trinkt, jedoch eine gesunde Alternative ohne chemische Zusätze haben will, der wird hier fündig:

Cola einfach und selbst gemacht, Rezept-Tipp vom Mädel vom land

Zitat:

"Als wir letztes Jahr beim KräuterWirt in Hirschbach zu Mittag aßen (meine kleine Schwester war kurz davor von ihrem Fallschirmsprungbegleiter etwas unsanft aus dem Flugzeug geschubst worden), standen die ungewöhnlichsten Kräutersirupe zur Auswahl: Brennnessel, Schargarbe, Rose. Und da las ich auch: Cola.

Bestellt und probiert. Das hellbraune Getränk schmeckte tatsächlich nach Cola. Und stellte auch die Kinder zufrieden. Ich hab nachgefragt und vom Colakraut (Eberraute, Artemisia abrotanum) erfahren, einer mehrjährigen Pflanze mit graugrünen Blättchen, die ganz verblüffend nach Cola riechen und schmecken.

Natürlich wächst jetzt eine Colapflanze bei mir am Balkon. Und die ist mittlerweile groß genug, dass ich sie schon ein wenig rupfen kann.


Cola selbstgemacht


Zutaten für etwa 1 Liter


4 EL Zucker
1 Liter Wasser
4 TL Colakrautspitzen (verwendet man mehr als die Spitzen, wird’s schnell bitter)
Bio-Zitrone und Eiswürfel nach Geschmack


1. Den Zucker in einen Topf geben und bei schwacher Hitze langsam karamellisieren. Dabei darauf achten, dass der Karamell zwar braun wird (wegen der Farbe!), aber nicht zu dunkel, sonst schmeckt das Cola nach verbranntem Karamell und gar nicht mehr gut.

2. Sobald der Zucker karamellisiert ist, vorsichtig mit dem Wasser aufgießen und erhitzen, bis sich der ganze Karamell aufgelöst hat.

3. Das Colakraut dazugeben, zudecken und abkühlen lassen.

4. In eine Glaskaraffe abseihen, mit Zitronenscheiben und Eiswürfeln servieren.


Für etwas mehr Colafeeling lässt sich das Getränk auch mit Kohlensäure versetzen (ich hab so eine „Maschine“ allerdings nicht daheim).

Oder einen Sirup herstellen (das hat die KräuterWirtin gemacht). Sie hat mir verraten, dass man ihn wie ganz normalen Kräutersirup macht, nur wird der Zucker vorher karamellisiert, wegen der Farbe. Die Anleitung ist ein wenig kryptisch. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass sich Zucker kiloweise gut karamellisieren lässt!? Aber soweit ich mich kenne, werd ich’s wohl versuchen… Der Sirup lässt sich dann super mit Mineralwasser aufspritzen."


http://dasmaedelvomland.blogspot.de/2012/06/cola-ist-gesund.html


Anmerkung:
Man kann auch Vollrohrzucker nehmen, ist naturbelassener und schmeckt intensiver.
mirijam
 

Coca Cola enthält krebs-erregenden Stoff

Beitragvon Kira » Sonntag 29. Juli 2012, 06:58

Umstrittene Substanz 4-MEI in Zuckerkulör
Farbstoff-Anteil in Cola schwankt je nach Land
Wer in Kenia eine Dose Coca-Cola trinkt, nimmt 42 Mal mehr von der Substanz 4-MEI auf als in Kalifornien. Dort gilt der Stoff als Krebs erregend. Coca-Cola hingegen versichert: Das Zuckerkulör-Nebenprodukt ist sicher – egal in welcher Menge.
http://www.focus.de/gesundheit/ernaehrung/umstrittene-substanz-4-mei-in-zuckerkuloer-farbstoff-anteil-in-cola-schwankt-je-nach-land-_aid_789244.html
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Hat der Coca-Cola Konzern bei Studien manipuliert?

Beitragvon shadow » Montag 19. Oktober 2015, 16:36

Schwere Vorwürfe gegen Coca-Cola: Hat das Unternehmen manipuliert?

Huffington Post | von Benjamin Reuter

Veröffentlicht: 10/10/2015

Dass die Megakonzerne dieser Welt gerne mal tricksen, um eine immer größere Zahl Kunden zu locken, ist kein Geheimnis. Der Softdrink-Riese Coca-Cola scheint aber ein bisschen mehr als das getan zu haben. Die britische "The Times" erhebt jetzt schwere Vorwürfe gegen den Konzern in Großbritannien.

54 Gramm Zucker enthält eine Flasche Cola, die empfohlene Tageshöchstmenge liegt bei 30 Gramm. Um zu verstehen, dass das alles andere als gesund sein kann - dazu braucht es eigentlich nur eine gesunde Portion Menschenverstand. Dass ein regelmäßiger Konsum von so viel Zucker zu Gewichtszunahme führen kann, sowieso. Was aber, wenn seriös wirkende Studien und Ernährungs-Experten etwas anderes behaupten? Das dachte sich wohl auch der berühmteste Softdrink-Hersteller der Welt: Coca-Cola.

Der Megakonzern steht unter dem dringendem Verdacht, für den Konzern schmeichelhafte Studien gekauft zu haben. Das Ziel: Ein ...

http://www.huffingtonpost.de/2015/10/10 ... 73386.html
Benutzeravatar
shadow
Forenjunkie
 
Beiträge: 1087
Registriert: Montag 27. Mai 2013, 10:35

Re: Coca Cola enthält krebs-erregenden Stoff

Beitragvon Nachtigall » Dienstag 1. Dezember 2015, 20:17


Brisante E-Mails: So wollte Coca-Cola Studien fälschen


The Huffington Post | von Sophia Maier


Veröffentlicht: 30/11/2015

Cola macht dick, ist schlecht für die Gesundheit und voller ungesunder Farbstoffe. Das belegen zahlreiche wissenschaftliche Studien über den zuckerhaltigen Soft-Drink.

Solche Ergebnisse gefallen dem Konzern natürlich nicht.

Das Unternehmen spendete 1,5 Millionen Euro an die Nichtregierungsorganisation "Global Energy Balance Network". Die Wissenschaftler der NGO setzen sich dafür ein, klassische Volkskrankheiten, die durch ungesunde Ernährung und mangelnde Bewegung verursacht werden, zu bekämpfen. Das berichtete die „New York Times“ bereits im August. Der Getränkekonzern betonte damals noch, keinen Einfluss auf die Arbeit der Forscher zu nehmen.


Jetzt hat die Nachrichtenagentur AP brisante E-Mails veröffentlicht, die offenbar das Gegenteil nahelegen.
...

http://www.huffingtonpost.de/2015/11/30 ... ef=germany
Nachtigall
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 784
Registriert: Freitag 28. Juni 2013, 16:52

Coca-Cola hat das Trinkwasser von Millionen Menschen in Sri

Beitragvon Kira » Samstag 12. Dezember 2015, 10:59


Unterschreiben Sie die Petition an Coca-Cola


Petitionstext:

Millionen Menschen sind durch Ihre Schuld ohne Trinkwasser -- und Sie versuchen, günstig davonzukommen? Übernehmen Sie die volle Verantwortung!"

....


...
Diesen Fluss hat Coca-Cola vergiftet.

Millionen Menschen in Sri Lanka haben aus dem Fluss Kelani ihr Trinkwasser geschöpft -- doch dann kam Coca-Cola: Der Softdrink-Konzern hat das Wasser vergiftet.

Aus einem Leck in einer Coca-Cola Fabrik gelangte Öl in das Gewässer. Der Konzern versucht jetzt, sich um seine Verantwortung zu drücken. Zwar hat Coca Cola öffentlich versprochen, die Betroffenen zu entschädigen -- aber gleichzeitig macht der Konzern Druck auf die Regierung von Sri Lanka, um ein Gerichtsverfahren zu vermeiden.
...

http://action.sumofus.org/de/a/Coca-Col ... de/?sub=tw


Google-Übersetzung
1. September 2015

Coca-Cola hat das Trinkwasser von Millionen Menschen in Sri Lanka vergiftet.


Die Getränke-Riese entschuldigte sich für Dieselkraftstoff in den Fluss Kelani undicht verlassen Millionen ohne Wasser.

Von John-Vibes / wahre Aktivist

...


Original
Coca-Cola Has Poisoned the Drinking Water of Millions in Sri Lanka




The beverage giant apologized for leaking diesel fuel into the Kelani River, leaving millions without water.

By John Vibes / True Activist

September 1, 2015

http://www.alternet.org/environment/coc ... -sri-lanka









Ziel: 50,000


54,750





Millionen Menschen in Sri Lanka haben aus dem Fluss Kelani ihr Trinkwasser geschöpft -- doch dann kam Coca-Cola: Der Softdrink-Konzern hat das Wasser vergiftet.

Aus einem Leck in einer Coca-Cola Fabrik gelangte Öl in das Gewässer. Der Konzern versucht jetzt, sich um seine Verantwortung zu drücken. Zwar hat Coca Cola öffentlich versprochen, die Betroffenen zu entschädigen -- aber gleichzeitig macht der Konzern Druck auf die Regierung von Sri Lanka, um ein Gerichtsverfahren zu vermeiden.
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56


Zurück zu Nahrungsmittelsensibilitäten / Nahrungsmittelskandale

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron