Asthma als Erkrankung des Nervensystems

Asthma als Erkrankung des Nervensystems

Beitragvon Kira » Donnerstag 24. Juli 2014, 18:49

spektrum.de
21.07.2014

Asthma als Erkrankung des Nervensystems

Welche Rolle das Immunsystem bei der Entstehung von akuten Asthmaattacken spielt, ist mittlerweile gut untersucht. Doch auch Nervenzellen sind offenbar daran beteiligt.

von Daniela Zeibig

Mehr als 200 Millionen Menschen leiden weltweit unter Asthma. Bei der chronischen Erkrankung verengen sich die Atemwege durch Schleimablagerungen, Ödeme und Muskelkrämpfe. Die Folge davon sind sporadische Anfälle mit Luftnot. Verantwortlich für die Attacken machen Forscher meist das Immunsystem der Betroffenen, das überempfindlich auf bestimmte Allergene aus der Umwelt reagiert und so immer wieder allergische Entzündungsreaktionen auslöst. Medikamente, welche die körpereigene Abwehrreaktion unterdrücken, haben allerdings in der Vergangenheit nur mäßigen Erfolg gezeigt, um die Symptome zu bekämpfen. Charles Zuker von der Columbia University in New York und seine Kollegen vermuteten daher, dass es noch einen anderen zellulären Mechanismus geben muss, der hinter den Anfällen steckt. Und tatsächlich: Im Versuch mit Mäusen entdeckten die Wissenschaftler, dass nicht die Immunabwehr, sondern ein spezieller Typus von Nervenzellen für die asthmatypischen Atemwegsverengungen verantwortlich ist. ...

http://www.spektrum.de/news/asthma-als- ... tent=heute
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Zurück zu Allergien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste