Forscher warnen vor Arsen in Lebensmitteln

Forscher warnen vor Arsen in Lebensmitteln

Beitragvon Kira » Sonntag 7. Februar 2016, 11:12

07.02.2016

Forscher warnen vor Arsen in Lebensmitteln

Belastung von Kindern erreicht bereits krebserregende Werte

Nicht nur im Reis: Auch andere Lebensmittel außer Reis enthalten in Europa zu viel Arsen. Vor allem Kleinkinder nehmen über Getreide, Milch und Milchprodukte häufig bereits krebserregende Dosen dieses Schwermetalls auf, warnen nun Forscher. Bei Erwachsenen sei der Abstand zu den empfohlenen maximalen Einnahmemengen ebenfalls nur gering. Sie fordern daher verbesserte Maßnahmen und Strategien gegen diese Belastung.

Erst im letzten Jahr warnte das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) vor hohen Arsenwerten in Reis und Reiswaffeln. Denn das Schwermetall Arsen kann chronische Vergiftungserscheinungen hervorrufen und Haut, Stoffwechsel und Organe schädigen. Außerdem gilt es als krebserregend. Studien ergeben, dass schon bei einer täglichen Dosis von 0,3 bis 8 Mikrogramm Arsen pro Kilogramm Körpergewicht das Risiko für Lungen-, Haut- und Blasenkrebs um ein Prozent steigt.

Über die Böden in die Nahrungskette
...

http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-19 ... 01-29.html


siehe auch

Arsen in Vollkornreis und Algenpräparaten viewtopic.php?f=26&t=17957&p=101704
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: Forscher warnen vor Arsen in Lebensmitteln

Beitragvon Kira » Dienstag 16. Februar 2016, 11:12

journalmed.de
11.02.2016

Gesamtbelastung durch Arsen in Lebensmitteln insgesamt zu hoch


Neue Studien zeigen, dass die Gesamtbelastung durch Arsen in Europa insgesamt zu hoch ist. Nicht nur Reis, sondern auch andere Lebensmittel sind mit Arsen belastet. Daher mahnt die Beratungskommission der Gesellschaft für Toxikologie verbesserte Regulationen zum Schutz der europäischen Bevölkerung und speziell von Kleinkindern an.

Arsen ist ein Halbmetall, das in der Umwelt weit verbreitet ist. Es kommt einerseits natürlicherweise in Mineralien und Erzen vor und kann zusätzlich beispielsweise durch Verbrennung fossiler Energieträger angereichert werden. Dabei gibt es geografische Unterschiede. Über die Böden kann anorganisches Arsen auch ins Trinkwasser und in Lebensmittel gelangen.
...

http://www.journalmed.de/newsview.php?id=47427
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Arsen in Heringskaviar nachgewiesen

Beitragvon Kira » Sonntag 3. April 2016, 11:09

(Karl-Franzens-Universität Graz, 30.03.2016 - NPO)

Arsen in Heringskaviar nachgewiesen

Fischrogen enthält gleich fünf verschiedene fettlösliche Arsenverbindungen

Schwermetall im Fischei: Chemiker haben in Heringsrogen bisher unbekannte Arsenverbindungen entdeckt. Die fettlöslichen Schwermetalle finden sich dabei vor allem in den Membranen der Fischeier. Ob diese Arsenlipide für uns giftig sind und wie stark, wollen die Forscher nun in weiteren Tests ermitteln. Denn viele organische Arsenverbindungen sind nur wenig toxisch, es gibt aber einige, die hochgiftig sind.
...

http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-20 ... 03-30.html
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Ökotest: Arsen in Reiswaffeln

Beitragvon lilly » Donnerstag 29. September 2016, 15:32

Lebensmittel-Test
"Ökotest": Viele Reiswaffeln mit giftigem Arsen belastet

„Ökotest“ hat Reiswaffeln genauer unter die Lupe genommen. Sind die Produkte wirklich gesund? Das Testergebnis sei „zum Abgewöhnen“.
Von Jennifer Kalischewski
29.09.2016, 13:40


Berlin. Reiswaffeln als gesunder Snack zwischendurch? Beliebt ja, aber so gesund dann offenbar doch wieder nicht. Einem Testbericht von "Ökotest" zufolge sind viele Reiswaffel-Produkte mit dem giftigen und krebserregendem Arsen belastet.
Besonders ärgerlich: Bereits vor vier Jahren hatte "Ökotest" Arsen in Reiswaffeln nachgewiesen. Seither habe sich kaum etwas zum Guten geändert. Das Problem haben die Hersteller dem Bericht zufolge nicht in den Griff bekommen.

http://www.morgenpost.de/vermischtes/ar ... astet.html



Öko-Test: Arsen in Reiswaffeln auch bei Bio- und Kinderprodukten

29. September 2016 von Andreas Winterer

Reiswaffeln sind beliebt: Kinder und Erwachsene knabbern sie nebenher als Snack – ohne zu ahnen, dass in den meisten Reiswaffeln giftiges Arsen steckt, wie jetzt ein Test zeigt.

Das Verbrauchermagazin Öko-Test zog schon im Juni 2012 die „Reißleine“: Fast alle getesteten Reiswaffeln waren mit Arsen belastet, nur eine einzige Marke konnte empfohlen werden. In der aktuellen Ausgabe 10/2016 hat Öko-Test den Test wiederholt – mit dem gleichen, erschreckenden Ergebnis.
Öko-Test: 18 von 19 Reiswaffeln nicht mal „gut“
Öko-Test empfiehlt als einzige die Reiswaffeln von Hipp

Fast alle Reiswaffeln sind mit Arsen belastet, hinzu kommen Acrylamid, Cadmium und Mineralöle. Von 19 Produkten im Test erhielt nur eines ein „sehr gut“, vier ein „befriedigend“, drei ein „ausreichend“ und elf weitere ein „ungenügend“.

https://utopia.de/reiswaffeln-test-arsen-30990/
Zuletzt geändert von lilly am Samstag 15. Oktober 2016, 08:22, insgesamt 1-mal geändert.
lilly
Gelegenheitsposter
 
Beiträge: 87
Registriert: Montag 27. Juni 2016, 07:10
Wohnort: Berlin

Arsen - der schleichende Tod /planet e.

Beitragvon Kira » Mittwoch 5. Oktober 2016, 18:11

29.09.2016
Von Viola Bolduan

Wiesbadener Filmer Andreas Ewels über „Arsen – der schleichende Tod“

WIESBADEN - Wiesbaden kommt auch vor. Und zwar mit einem der Wahrzeichen der Stadt: mit ihren heißen Quellen. Heiß ist ja schön, aber arsenhaltig ...? Dem in Wiesbaden lebenden Filmer Andreas Ewels schmeckt es ohnehin nicht.

Wasser ist das lebenswichtigste Element – seiner Qualität ist Andreas Ewels, dessen Naturfilme einen Preis nach dem anderen abräumen, in seiner neuesten Produktion nachgegangen. Und zwar hauptsächlich in dem Land, das das gefährdetste ist: Bangladesh. Jahrelange Vorarbeit und Recherche ergaben Erschreckendes. Das Grundwasser in Bangladesh ist arsenverseucht und der allmählichen Vergiftung der Einheimischen ist kein Einhalt zu bieten. Brunnenbohrungen, von Weltgesundheitsorganisationen einst für die Wasserversorgung initiiert, haben das giftige Arsen aus Gesteinsschichten gelöst und liefern es jetzt im Wasser der Brunnen mit. Arsen kann Krebs auslösen. Die Krankheits- und Todesfälle in Bangladesh sind allgemein bekannt.

Das Filmteam Ewels und Norbert Porta (Rechercheur und Kameramann) sind der Giftspur gefolgt und haben den Geologen Professor Andreas Kappler (Universität Tübingen) als naturwissenschaftlichen Experten auf ihrer Exkursion mitgenommen.
...

http://www.wiesbadener-kurier.de/lokale ... 346576.htm



planet e. | 29.09.2016
Arsen - der schleichende Tod



Man riecht es nicht, man schmeckt es nicht und trotzdem kann es tödlich sein: Arsen. In Bangladesch ist es für die größte Massenvergiftung der Menschheitsgeschichte verantwortlich. Mehrere zehntausend Menschen sterben laut Schätzungen von Human Rights Watch jährlich an den Folgen einer Arsen-Vergiftung. Und die Arsenbelastung in Asien hat auch für uns in Deutschland Folgen, wie planet e. und Öko-Test herausfanden.

Kinder und Ernährungsbewusste mögen sie besonders: Reiswaffeln. Ein knackiger Biss und wenig Kalorien. Ein gesundes Produkt, meint der Verbraucher. Doch oft ist der verwendete Reis mit Arsen belastet. planet e. untersuchte das Wasser aus den Reisfeldern in Bangladesch. Das Ergebnis: Alle Proben waren mit Arsen belastet. Der Boden in Bangladesch hat viel natürliches Arsen, das durch Brunnenbohrungen aus dem Gestein gelöst wird. Mit dem Grundwasser kommt das gelöste Arsen nach oben - ins Trinkwasser.
...

http://www.zdf.de/planet-e/arsen-der-sc ... 72184.html


planet e
| 02.10.2016, 16:30


Arsen - der schleichende Tod

Video

Es ist die größte Massenvergiftung der Menschheitsgeschichte: In Bangladesch sterben die Menschen durch Trinkwasser, das mit Arsen verseucht ist. Mit Reis und Reiswaffeln kommt das Arsen auch zu uns.

http://www.zdf.de/planet-e/planet-e.-6019322.html#

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/ ... chende-Tod


siehe auch

Suchanfrage: arsen search.php?keywords=arsen
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56


Zurück zu Nahrungsmittelsensibilitäten / Nahrungsmittelskandale

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste