Pyrrolizidinalkaloide in Rooibostee - ÖKO-TEST

Pyrrolizidinalkaloide in Rooibostee - ÖKO-TEST

Beitragvon Kira » Donnerstag 4. August 2016, 18:03

ÖKO-TEST August 2016

Pyrrolizidinalkaloide in Rooibostee

Unkraut vergeht nicht

Rooibostee ist lecker und gesund? Nicht unbedingt. Denn der Tee kann erheblich mit giftigen Pflanzenstoffen belastet sein, wie unser Test zeigt. Entwarnung können wir nur für drei Bio-Produkte geben sowie - mit Abstrichen - für drei weitere Bio-Tees.
...


...
Was überhaupt nicht dazu passen will, sind Meldungen von giftigen Pflanzenstoffen im Tee. Die Rede ist von Pyrrolizidinalkaloiden. PA - so die Abkürzung - sind eigentlich etwas ganz Natürliches. Viele Pflanzen bilden diese Stoffe zum Schutz vor Fraßfeinden. Die Krux: Bestimmte PA gelten als leberschädigend und krebserregend - und dies bereits in sehr kleinen Mengen.

Mittlerweile ist bekannt, dass die Stoffe nicht aus den Teepflanzen selbst stammen, sondern durch mitgeerntete PA-haltige Unkräuter eingetragen werden. Sind sie einmal ins Erntegut gelangt, lassen sie sich daraus nicht mehr entfernen.
...


Rooibostee schmeckt angenehm mild, gilt als gesund und ...
http://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?ar ... 7&bernr=04

Dass Rooibostee bei Untersuchungen der ...
http://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?ar ... 4&seite=01

Im Rahmen des Risikomanagements einigten sich ...
http://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?ar ... 4&seite=02

Stumpfes Schwert. Insgesamt acht Produkte halten ...
http://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?ar ... 4&seite=03

Südafrikanisches Nationalgetränk - Der ...
http://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?ar ... 4&seite=04
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Zurück zu Nahrungsmittelsensibilitäten / Nahrungsmittelskandale

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste